ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. tucson 2wd 2.liter benziner

tucson 2wd 2.liter benziner

Themenstarteram 30. Dezember 2008 um 6:48

hi

paar erfahrungsberichte von mir

bevor euer garantie abläüft ..

gelenkwelle

ESP

AIRBAG sensorik

Kupplung

grösste krankheit bei tucson vorder achse nur probleme ab 45000km die ersten anzeichen

das Fahrzeug ist zwar sehr billig zukaufen vergleich zum anderen SUV s ist auch sehr wirtschaftlich

aber wenn der garantie wegfällt wird es zu sehr grossen sparbückse nur reparaturen

wie ketten reaktion eins nach anderen

habe selber 3 jahre lang ein tucson gefahren ...

bj 2005 2 WD

rate daher jeden ab finger weg von tucson !!!!!!!!!! verschleiss ohne ende!!!!!!!!!

ciao

Beste Antwort im Thema
am 29. Januar 2009 um 21:26

@ Turan

fällt dir auch mal was neues ein?? Den Schotter über angebliche ESP, Airbag und Vorderachsprobleme haste doch nun schon hundert mal vorgetragen, langsam wirds langweilig. Berichte doch mal was über deinen angeblichen super tollen A6 bei dem du dich nicht entscheiden kannst ob du nun einen 3.0 oder 2.7 drinne hast :D :D :D

Und erklär mir mal, wie ein ein SantaFe mit ner Wathöhe von über 25cm Probleme haben soll, über einen 20cm Hügel zu kommen? :D :D

Naja, hat ja lange genug gedauert, bis mal wieder so geistiger Durchfall von dir kommt.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 30. Dezember 2008 um 18:35

Zitat:

Original geschrieben von TURAN A6

hi

paar erfahrungsberichte von mir

bevor euer garantie abläüft ..

gelenkwelle

ESP

AIRBAG sensorik

Kupplung

grösste krankheit bei tucson vorder achse nur probleme ab 45000km die ersten anzeichen

das Fahrzeug ist zwar sehr billig zukaufen vergleich zum anderen SUV s ist auch sehr wirtschaftlich

aber wenn der garantie wegfällt wird es zu sehr grossen sparbückse nur reparaturen

wie ketten reaktion eins nach anderen

habe selber 3 jahre lang ein tucson gefahren ...

bj 2005 2 WD

rate daher jeden ab finger weg von tucson !!!!!!!!!! verschleiss ohne ende!!!!!!!!!

ciao

Hallo TURAN A6,

Ich kann dir nur zustimmen "Billig kaufen" was auch dazu verleitet.

habe seit ueber 3 Jahren einen 2l.CRD 4wd und kann nur sagen mit Leder und automatic(Tiptromic) haette ich damals keinen vergleichbaren Wagen bekommenfuer unter 29000 Euroten.

habe an dem Wagen nur eine Reklamation, der Verbrauch von 11 bis 12 Liter Diesel was ich fuer die Leistung ,113PS,unerhoert finde.

Habe bis jetzt noch keine Reparaturen gehabt, aber was ich von dir hoehre treibt mich immer mehr zur Ueberlegung den Wagen zu verkaufen.

Der RAV4 oder auch der Tiguan scheinen mir eine gute Alternative zu sein.

Gruss Carlo

Themenstarteram 31. Dezember 2008 um 9:11

hi

du musst mal kuken was du noch für den hyundai bekommst bei händler die haben so ein grosses wertverlust .

Mein tipp an dich kauf dir den tiguan da machst nichts falsch bevor du dir den RAV kaufst.

viel glück und guten rutsch ins neuejahr

lg

TURAN

am 31. Dezember 2008 um 11:54

Zitat:

Original geschrieben von TURAN A6

hi

du musst mal kuken was du noch für den hyundai bekommst bei händler die haben so ein grosses wertverlust .

Mein tipp an dich kauf dir den tiguan da machst nichts falsch bevor du dir den RAV kaufst.

viel glück und guten rutsch ins neuejahr

lg

TURAN

hi TURAN

mit dem Wertverlust, ist mir bekannt , aber da es ein Firmenwagen mit eigennutzung ist der auf Leasing lief, ist es einfach, brauch jetzt im Januar nur 10% vom einkaufspreis ,28.000 Euroten zu zahlen, dann ist das Schmuckstueck mein.Und 10.000 Euroten muessen doch noch drin sein.

Laufleistung 35.000 km.

Wirst dich wohl fragen weshalb ich einen HYundai Tucson gewaehlt habe, nun die Firma gehoehrt meiner Frau, und die hat Ueberhaupt kein Interesse an Autos, Haupsache ist billig und lauft. Aber diesmal hat sie mit sparen draufgelegt glaube ich. Aber ich glaube wir sind beide von Koreanern usw. geheilt.Dein Tip mit dem Tiguan nehme ich bestimmt an, welchen Motor hast du gewaehlt?

Guten Rutsch fuer dich und alle die dir nahstehen

Carlo

Hallo, wenn ihr euch mal im Tiguanforum umschaut, werdet ihr feststellen, das dort nur über andere Macken geheult wird. Es gibt kein perfektes Automobil, aber der Tucson Kommt dem näher, wie die anderen weit überteuerten Ausgaben in dieser Klasse.

Ansonsten viel Spaß mit euren "anderen" Fahrzeugen.

Themenstarteram 31. Dezember 2008 um 13:32

hi leut (carlo)

also ich selber fahre jetzt ein A6 2.7 TDI SLine limusi.. vollausstattund

habe davor ein TUCSON 2.liter benziner gehabt . 2005 dezember habe ich in als neufahrzeug gekauft

leder, navi becker, klimaautomatik, dachmonitor mi DVD ,trittbretter 19 zoll felgen u.u.u

der Wagen hat mich ca 28000 euro gekostet

nach 3 jahren bei interesse an neuwagen sollte ich nur 11000 euro für das tucson km stand 40000ts alle inspektionen neu, bekommen von hyundai händler 17 ts € verlust

ständig in diesen 3 jahren probleme wie ich vorher geschildert habe meistens bei vorderachse..

sicherlich ist des auto billig zum vergleich andere fahrzeuge seine klasse ....

aber glaubt mir deutsches fahrzeug bleibt deutsches fahrzeug was qualität und sicherheit betrifft

daher war mein rat zum vergleich tiguan und tucson der tiguan

würde mir den 2.0 liter tdi oder denn 2. l benziner kaufen ( tiguan)

vergleich für den tucson an platzt und klasse ist der VW Cady Family NP ca wenns hoch kommt 20000 euro mit guten ausstattung

ist auch ein wunderschönes auto und bitet sehr viel spass , habe in probe gefahren 2 tage lang

also :-) viel spass ins neue jahr und wünsche dir viel viel glück bei eurem neuem Fahrzeug und stress freie jahre

LG

TURAN

am 31. Dezember 2008 um 15:29

Zitat:

Original geschrieben von Team06

Hallo, wenn ihr euch mal im Tiguanforum umschaut, werdet ihr feststellen, das dort nur über andere Macken geheult wird. Es gibt kein perfektes Automobil, aber der Tucson Kommt dem näher, wie die anderen weit überteuerten Ausgaben in dieser Klasse.

Ansonsten viel Spaß mit euren "anderen" Fahrzeugen.

Hallo TEAN 06,

einmal kriegt man fuer andermal gegen Tucson gesprochen, habe diesen Wagen eigentlich nie im Gelaende versucht und moechte es nicht riskieren , glaube ist nur ein pseudo-Gelaendewagen. Kann mir da jemand aus seiner Erfahrung berichten?.

Tucson 2l. crdi 4wd.

Danke

Carlo

Themenstarteram 31. Dezember 2008 um 16:01

ahoi.

ich war heute mal bei einem kleinen gelände - kurs (fahrbahnknubbel,Schräghang) ..

vor mir schaute ich interessiert zu wie ein santa fe kurs auf die knubbel nahm .. und jämmerlich versagte .. die hügel hatten meines achtens nicht viel mehr höhe als 20 cm , das eine antriebsrad vorne hatte fast gänzlich seinen bodenkonakt verloren .. als hobby-geländewagen taugt er nicht wirklich , oder ?

ich wählte deswegen einen terracan .. und war genauso wenig überzeugt.. von der höhe her kein problem aber die federung sowas von weich das dieser hohe wagen bei der nachfederung sofort aufsetzt (bei meinem fahrer in der vorführrunde,ich konnte es vermeiden) dazu extrem bockiges differenzial , beim kupplungstreten ruckbewegungen als ob man den motor abwürgt , dazu sehr langsame diff. entriegelung (2sek) und säuft im zweiten gang trotz das es ein diesel ist sehr schnell ab wo sogar mein pony keine probleme hat .

wenn diese beiden autos so gelände-untauglich sind , kann der kleinste (tucson) ja nicht viel besser sein .. also im vergleich zu anderen herstellern muss hyundai noch einige hausaufgaben machen

habe es von einem testbericht

gruss

TURAN

Themenstarteram 31. Dezember 2008 um 16:11

Zeitungsbericht Autosport

Hyundai scheint bei der Namensgebung seiner Geländewagen den Geschmack von Freiheit und Abenteuer zu lieben. Nach dem Santa Fe ist der Tucson der zweite Geländewagen in der Modellpalette der Koreaner, der ein bisschen Wildwest-Stimmung aufkommen lässt. Doch wer einen echten Offroader will, sollte nicht zu dem Koreaner greifen. Das Auto kommt zwar optisch so daher, dass man am sich am liebsten mit ihm durch die nächste Kiesgrube wühlen möchte, doch der Tucson ist eher ein Großstadtcowboy denn ein echter Naturbursche.

Gut, mit Allradantrieb den Pferdewagen aus der feuchten Wiese ziehen oder das Surfbrett auf unbefestigten Pfaden zum Baggersee transportieren, stellt für den Tucson kein großes Problem dar. Doch im Gelände sollte man immer jemanden dabei haben, der einen im Falle des Steckenbleibens wieder herauszieht

hoffe war hilfreich für dich

gruss

TURAN

am 29. Januar 2009 um 14:22

Hallo,ich habe mir juni 07 einen Tucson gekauft ,drei Monate später fingen die propleme an. Nässe auf der Beifahrerseite im Fussraum,erst wurde die Klimaanlage abgedichtet, etwa sechs Monate später habe ich gemerkt das es wieder Nass war,dann wurde laut Diagnose gesagt die Windschutzscheibe wäre undicht das war die zweite nachbesserung nach etwa zwei Monate später war das Auto wieder an der gleichen Stelle Nass,dann nach der dritten Diagnose und verbesserung war es angeblich die Leitung für den Heckwischer alles Werksfehler.Nach ein Monat später war das Auto wieder von innen Nass, die vierte nachbesserung wollte ich nicht mehr zulassen, das das Auto immer auseinnander genommen wird und das beim Neufahrzeug jetzt habe ich mir einen Anwalt genommen und das Ganze geht vor Gericht.Der Händler stellt sich quer die wehren sich jetzt mit Händen und Füßen.Das war die kurze version von dem was alles noch passiet ist.Diese Fahrzeuge haben sehr viele Krankheiten also passt auf, kaufe mir nie wieder einen Tucson und rate auch niemanden einen zu Kaufen.Wenn ihr auch solche propleme habt dann schreibt mir einfach würde mich freuen.Mfg

Themenstarteram 29. Januar 2009 um 14:29

Zitat:

Original geschrieben von zyros71

Hallo,ich habe mir juni 07 einen Tucson gekauft ,drei Monate später fingen die propleme an. Nässe auf der Beifahrerseite im Fussraum,erst wurde die Klimaanlage abgedichtet, etwa sechs Monate später habe ich gemerkt das es wieder Nass war,dann wurde laut Diagnose gesagt die Windschutzscheibe wäre undicht das war die zweite nachbesserung nach etwa zwei Monate später war das Auto wieder an der gleichen Stelle Nass,dann nach der dritten Diagnose und verbesserung war es angeblich die Leitung für den Heckwischer alles Werksfehler.Nach ein Monat später war das Auto wieder von innen Nass, die vierte nachbesserung wollte ich nicht mehr zulassen, das das Auto immer auseinnander genommen wird und das beim Neufahrzeug jetzt habe ich mir einen Anwalt genommen und das Ganze geht vor Gericht.Der Händler stellt sich quer die wehren sich jetzt mit Händen und Füßen.Das war die kurze version von dem was alles noch passiet ist.Diese Fahrzeuge haben sehr viele Krankheiten also passt auf, kaufe mir nie wieder einen Tucson und rate auch niemanden einen zu Kaufen.Wenn ihr auch solche propleme habt dann schreibt mir einfach würde mich freuen.Mfg

hi

:D :D :D :D :D

kann ich dir nur zustimmen !!!!!!!!

gruss

TURAN

Kommt hier auch irgendwann wer der schreiben kann?

Der Tucson gilt eigentlich als sehr zuverlässig...

Und man hat nen Auto das keine Probleme hat, hört aber von anderen Leuten die Probleme haben und will es deswegen verkaufen? Häh?

am 29. Januar 2009 um 17:43

Zitat:

Original geschrieben von zyros71

Hallo,ich habe mir juni 07 einen Tucson gekauft ,drei Monate später fingen die propleme an. Nässe auf der Beifahrerseite im Fussraum,erst wurde die Klimaanlage abgedichtet, etwa sechs Monate später habe ich gemerkt das es wieder Nass war,dann wurde laut Diagnose gesagt die Windschutzscheibe wäre undicht das war die zweite nachbesserung nach etwa zwei Monate später war das Auto wieder an der gleichen Stelle Nass,dann nach der dritten Diagnose und verbesserung war es angeblich die Leitung für den Heckwischer alles Werksfehler.Nach ein Monat später war das Auto wieder von innen Nass, die vierte nachbesserung wollte ich nicht mehr zulassen, das das Auto immer auseinnander genommen wird und das beim Neufahrzeug jetzt habe ich mir einen Anwalt genommen und das Ganze geht vor Gericht.Der Händler stellt sich quer die wehren sich jetzt mit Händen und Füßen.Das war die kurze version von dem was alles noch passiet ist.Diese Fahrzeuge haben sehr viele Krankheiten also passt auf, kaufe mir nie wieder einen Tucson und rate auch niemanden einen zu Kaufen.Wenn ihr auch solche propleme habt dann schreibt mir einfach würde mich freuen.Mfg

a

am 29. Januar 2009 um 18:30

Zitat:

Original geschrieben von s3bi

Kommt hier auch irgendwann wer der schreiben kann?

Der Tucson gilt eigentlich als sehr zuverlässig...

Und man hat nen Auto das keine Probleme hat, hört aber von anderen Leuten die Probleme haben und will es deswegen verkaufen? Häh?

Dem kann ich nur zustimmen, meine Mutter Fährt seit über 2 Jahren mit ihrem Tucson 2.0 2WD mit Autogas ( Laufleistung ca.80.000Km) und sie fährt ziemlich ruppig und zügig. Hat noch nie Probleme gehabt!!

Ich kann Team06 nur zustimmen!!!!

Zeig mir einer mal ein Fahrzeug (egal ob SUV oder PKW oder what ever) wo NIEMAND meckert oder jammert.

Es gibt bei jedem Fahrzeugtyp leider immer mal wieder Autos die durchs Raster fallen und irgendwelche Krankheiten haben.

Ein Freund von mir hat sich damals einen Opel Kadett Frisco (Sondermodell) gekauft, nach 2 Wochen ist er damit das erste Mal durch die Waschstraße gefahren...... und ist selber nass geworden.

Also sowas passiert auch bei den "großen" Firmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. tucson 2wd 2.liter benziner