ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT-C @165 KW @42 tkm @Motorschaden :-(

TT-C @165 KW @42 tkm @Motorschaden :-(

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 17:05

Hallo Leute,

wollte mir hier mal ein wenig meinem Ärger luftmachen.

Mein gerade frisch vor 8 Wochen erworbener TT-C 165kw Bj. 06/2000 mit lächerlichen 42tkm hat mir dieses Wochenende den Dienst versagt.

Eigentlich ging der Wagen am Freitag zum Freundlichen, weil er ab und zu morgens schlecht angesprungen ist. Ferner hatte er ein minimales Drehzahlschwanken im Standgas (wirklich sehr minimal und kaum spürbar). Als dann mittags mein Telefon klingelt und der Service Typ mir die "frohe" Botschaft eines Motorschadens erklärte, hatte ich ungelogen nen 165 KW-Puls an der Halsschlagader...

Naja, zum Glück hab ich ne Gebrachtwagen-Garantie, die hoffentlich in voller Höhe für den Schaden aufkommt, dass wird sich dann am Montag rausstellen.

Zur technishcen Info: Aufgrund der Drehzahlschwankungen haben die in der Werkstatt die Kompression der Zylinder geprüft. 3 hatten anscheinden 12 Bar, einer nur noch 4 Bar. Weiteres forschen nach der Ursache des Kompressionsverlustes ergab, dass bei einem Ventil ein Stück herausgebrochen war.

Das komische an der Sache ist, das der Wagen die ganze Zeit immer einwandfrei gelaufen hat (bis auf das 1mal die Woche morgens schlecht anspringen), ohne merklichen Leistungsverlust oder sonstiges. Bin letztes Wochenende noch mit 240 über die Bahn gefahren und da wäre noch mehr drin gewesen.

Da ich hier im Forum schon viel über Motorschäden gelesen habe, würde ich gerne Wissen, ob sich damit schon mal jemad direkt an die Audi AG gewand hat und nicht nur an den Freundlichen? Wenn ja, welche Resonanz kam von Audi zurück?

Wenn nein, besteht bei jemanden Interesse sich zu verbünden und gemeinsam einen netten Brief an die Audi AG zu schreiben?

Wenn der Motor sowieso schon mal neu gemacht wird, gibt es da evtl. Möglichkeiten hier mit wenig Mehraufwand den Motor technisch/leistungsmäßig zu verbessern? (sowas wie besser Zylinderkopfdichtung oder andere Nockenwelle etc.)

Wäre über alle Tips, Meinungen, Beileids-Bekundungen, Erfahrungen, usw. dankbar!

Schönen Gruß aus OWL,

miniminder

Ähnliche Themen
42 Antworten

Ich kann es kaum glauben!

Bei meinem 165kWler hatten auch die Ventile Schaden genommen und dadurch hatte ich nen fetten Motorschaden!

Bei mir war allerdings nichts herausgebrochen, sondern es waren Risse in diversen Ventilen!

Was ist denn bei dir sonst noch kaputt gegangen durch den Schaden am Ventil?

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 17:13

Was sonst noch alles kaputt ist, konnten die mir bis jetzt noch nicht genau sagen, da der Motor dafür erst zerlegt werden muss, und Samstags nur die Notbesetzung beim freundlichen war, gbts mehr Infos erst am Montag.

Falls die freiwillig gegebene Garantie das nicht oder nicht komplett übernimmt dann mach es über die gesetzlich vorgeschriebende Sachmängelhaftung (vorher: Gewährleistung).

Da muss der Händler beweisen, dass der Fehler zum Kaufzeitpunkt nicht bestand. Erst nach 6 Monaten kehrt sich die Beweislast um.

Falls du nun durch den Tipp diverse Hundert €'s sparen kannst hätte ich gerne einen Caipi :)

gruß

Oje, ich habe auch Drehzahlschwankungen in meiner 225 PS Maschine, vorallem, wenn er warm ist. Man merkt das richtig.

Soll ich mal in die Werkstatt fahren und die Kompression checken lassen?

Themenstarteram 5. Dezember 2004 um 18:13

Würde ich an deiner Stelle machen! Geht glaub ich sehr schnell von statten die Prüfung und ist nicht teuer, es sein denn die finden was! Dann wirds teuer.

Schaden kann es auf jedenfall nicht.

Mit Kulanz habe ich etwas Erfahrung bei Audi. Wenn Du mehr wissen wills, schick mir ne PN. Gruß Herbert

Also die sehr leichten Drehzahlschwankungen im Leerlauf hab ich bei meiner 180 PS Maschine auch!

Aber da gabs auch vor einigen Wochen mal einen Thread und das hatten da mehrere und ich glaub nicht, dass da alle einen Motorschaden haben!

Macht mich aber jetzt trotzdem nachdenklich.

Aber die Startschwierigkeiten sind für mich logisch, da gerade zu dem Zeitpunkt die Kompression da sein muss.

Na ich mach mir jetzt mal solange ich keine Startschwierigkeiten hab keine großen Sorgen.

Aber dann mal viel Glück mit der Kulanz und wenn die Probleme auch bei den 132 kW Motoren auftreten, sofort schreiben!

Gruß

Dann dürfte dein Auto nur noch halb gefahren sein?! Wenn ein Zylinder fehlt läuft das Auto nur noch ganz bescheiden. Will da wer Geld machen???

unglaublich - die gleichen Probleme habe ich auch hin und wieder, mir aber nichts weiter dabei gedacht und eher auf den Temp.-Fühler G62 getippt.

Jetzt bin ich aber etwas beunruhigt!

Wie stark sind den die Drehzahlschwankungen 800-1000 U/min? im Stand?

Halte uns auf dem Laufenden!

läßt mir keine Ruhe, werde meinen Kleinen wohl mal auf Kompression testen lassen!

Was kostet soetwas beim Freundlichen?

Ist das ein größerer Akt, oder in ner Stunde erledigt?

Wegen den sporadischen Startschwierigkeiten hatte ich den Wagen schon mal in der WS, wurde aber nichts rausgefunden, Batterie ist auf jeden Fall i.O.!

Die leichten Drehzahlschwankungen im Stand sind normal, wurde mir gesagt, wobei ich sagen muss, das diese sich immer um die 800-1000 U/min bewegen, mit einer Ausnahme, wo ich nach nem Kaltstart so um die 1300-1500 U/min hatte.

Keine Ahnung, ob das normal ist oder war.

Was soll Unsereins nach dieser Hiobsbotschaft tun???

Fehlende Kompression macht sich auch in hohem Verbrauch im unteren Drehzahlbereich bemerkbar.

Und den hab ich ebenfalls. unter 15l geht garnix obwohl ich nicht übermäßig gas gebe. werde morgen termin in der werkstatt machen um das checken zu alessen

Na also zuviel Panik muss hier glaub ich auch nicht aufkommen, in 99% der Fälle werden die Startprobleme wohl von einem defekten Külmitteltemperaturgeber verursacht, hatte dies selber auch schon, allerdings bei einem warmen Motor. Die Drehzahlschwankungen sind bei mir höchstens 50 bis 100 U/min man sieht das nur minimal an der Drehzahlnadel. Bei allem anderen würde ich wirklich mal die Werkstatt aufsuchen.

Das gleiche Problem trat übrigens meines Wissens verstärkt in den 2er Golf TDI auf, wo man auch nur Startprobleme im kalten Zustand feststellen konnte, danach nix mehr, weder Leistungsverlust noch unruhiger Lauf! Und dann war die Kompression in einem Zylinder futsch!

Hoffe des bleibt hier ein Einzelfall.

Gruß

Bei defektem LMM reagieren die motoren auch so.

der defekt kann auch von einem defektem LMM kommen, da dann die Auslassventile überhitzen und dann reißen, brechen oder gar schmelzen können.

Na hoffentlich übernehmen die den Schaden voll..

Meiner ist 8/2000 mit 45000 und hat keine Garantie.. :-(

Werd wohl ab sofort mit der Bahn zur Uni.

Kann man so ne Garantie auch nachträglich abschiessen? Scheint mir ja doch sinnvoll zu sein..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT-C @165 KW @42 tkm @Motorschaden :-(