ForumTriumph
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Triumph
  5. Triumph Street Triple 50.000km Test

Triumph Street Triple 50.000km Test

Triumph Street Triple 765
Themenstarteram 8. November 2020 um 17:18

Servus Leute,

Ich Interesse mich seit kurzer Zeit für die Faszination Street Triple und habe bisher viel gutes über die Fahreigenschaften und vor allem über den Motor gehört.

Nun bin ich kürzlich über den Artikel von MOTORRAD gestoßen in der beide Testmaschinen nach Verhältnismäßig wenig Kilometern einen kapitalen Motorschaden erlitten haben. In beiden Fällen ( Zeitlich getrennt ) ist ein Ventil abgerissen. Bei der ersten Untersuchung seitens Triumph hat es sich wohl um einen Einzelfall gehandelt, nachdem aber der zweite Motor gestorben ist und das Fehlbild beunruhigend änlich ausgefallen ist stell ich mir die Frage ob die Engländer in Sachen Langzeitqualität nachbessern müssen. ( vgl. Honda, Yamaha und Co.) Ich kann mir vorstellen das Testmaschinen von den Redakteuren vllt. nicht immer zimperlich gehandhabt werden aber solch ein Schaden scheint schwierig herbeizuführen zu sein. Wie würdet ihr den Artikel bewerten und/oder aus eigener Erfahrung beurteilen.

 

https://www.motorradonline.de/.../

 

MfG

 

Ähnliche Themen
7 Antworten

Moin,

in diversen Triumph-Foren wurde und wird das Thema kontrovers diskutiert. Fakt ist, dass es sich bei den Tests um die letzte Version der Street Triple RS handelt. Verschiedene RS-Besitzer haben von Schäden oder Problemen mit der Motorreihe berichtet. Viel mehr RS-Besitzer berichteten von keinerlei Problemen, auch nicht bei Rennstreckenbetrieb. Die anderen Motor-Versionen, Speed- und Street Triple scheinen nicht betroffen, zumindest kamen keine Fehlermeldungen von deren Besitzern.

Persönlich kann ich sagen, dass ich seit 15 Jahren eine Daytona T595 (aus 1997) fahre; Dreizylinder, 955ccm, 130PS, knapp 70.000km und noch nie ein größeres Problem, schon gar nicht mit dem Motor, hatte.

Beim Kauf einer aktuellen RS wäre ich im Moment aber auch vorsichtig.

Grüße - Chris

Habt ihr Informationen darüber, ob das auch die kleinere Ausbaustufe dieses Aggregats, die Street Triple R betrifft? Die reizt mich aktuell.

Die Probleme betreffen nur die RS

Moin!

Also, um es kurz zusammen zu fassen:

Es gibt, bei einigen tausend ausgelieferten Modellen, eine Hand voll Fahrer, die ein Problem haben - das finden wir wohl auch bei nahe zu allen anderen Maschinen. S1000RR-Fahrer können jetzt mal aufmelden...

Was ich eigentlich als einziges erstaunlich finde, ist, dass es die Motorrad geschafft hat zwei Maschinen zu schrotten - was meiner Meinung nach eher auf die Motorrad als Ursache hinweist, da es entgegen der Statistik der sonstigen Ausfälle ist...

Mich hat das Aufbauschen dieses Artikels genervt: Man könnte vermuten, dass es da ein größeres Problem gibt - nur ist dies durch absolut nichts belegt. Zwei Defekte bei einer Zeitschrift und eine Hand voll Nutzerberichte geben keine relevante Basis für eine solche Annahme her. Oder anders: Sturm im Wasserglas, wie es scheint.

Themenstarteram 22. Dezember 2020 um 12:15

Da gebe ich dir recht. Da gibt es bei anderen Herstellern auch. Was die ganze Sache Nennenswert macht ist wohl einfach die Schwere des Schadens. Es ist mir noch nicht zu Ohren gekommen das bei Verhältnismäßig wenig Kilometern Ventile abreißen, schon gar nicht bei einer Hausnummer wie Triumph. Es stellt sich mir einfach nur die Frage was dahinter schickt. Ich denke auch wenn man sich noch so viel Mühe gibt und den Motor kalt tritt sollte sowas nicht passieren. Die RS wie sie momentan existiert gibt es ja noch nicht so lange. Es könnte gut sein das zu dieser Handvoll Leuten von denen du sprichst noch welche dazu kommen, die eben noch nicht die "kritischen Kilometer" drauf haben. Also nichts für ungut ihr Triumph Fans da draußen, ich bin ja selber davon angetan und fehler können ja passieren, ich arbeite selbst in der Industrie. Und ich denke nicht, dass MOTORRAD die Absicht hat schlechte Publicity zu generieren. Im Endeffekt freut sich jeder Redakteur und jeder Leser wenn es am Ende eines Dauertests keine Nennenswerte Probleme gab .

Moin!

Ja, könnte. Oder auch nicht. Ist also insofern nur Spekulation. Sollte sich entsprechend noch was zeigen, wird es sicher aufgegriffen. Ich finde es halt nur unsinnig, aus einer statistisch vollkommen nichtssagenden Menge auf irgendwas schließen zu wollen - aber genau das passiert seit dem Beitrag der Motorrad.

Und wie schon angedeutet: Ich finde es besonders bemerkenswert, dass der Fehler gerade bei der selben Redaktion gleich zwei Mal aufgetreten ist.

Ich würde mich auch in einem Markenspezifischen Forum anmelden/erkundigen! Dort wirst Du mehr Input und Aussagen bekommen wie in diesem „Allerwelts Forum“ (nicht böse gemeint)

Für meine Speed Triple gibt es kein besseres Forum wie das T5net, keine Panne, kein Problem welches mein Modell schon hatte, wurde dort schon mit Erfolg aufgearbeitet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Triumph
  5. Triumph Street Triple 50.000km Test