ForumW114, W115 & W123
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. W114, W115 & W123
  6. Traggelenk w123 wechseln

Traggelenk w123 wechseln

Mercedes W123
Themenstarteram 29. Mai 2020 um 21:49

Hallo zusammen,

 

Heute war das Traggelenk bei meinem w123 dran. Und vorab wenn ich gewusst hätte wie nervig das ganze wird, hätte ich es jemanden machen lassen. Aber dem Leichtsinn Gedanken habe ich mich selbst daran gewagt. Vorab: ich hatte das Original Daimler Werkzeug zum einpressen der neuen Traggelenke.

 

Zunächst musste der Wagen aufgebockt und auf den Querlenkern abgestellt werden ( alternativ soll man die Feder der VA ausbauen), danach baut man das ABS Zeug und die Radnabe weg und löst die Verbindung zur Spurstange mit zwei Schrauben! Dann drückt man den oberen Gelenkkopf aus dem Achsschenkel, was dank günstigem Werkzeug recht einfach ging....dieser kleine günstige Helfer hat jedoch beim eigentlichen Traggelenkt keinen Stock gesehen, es halt nur eine Trenngabel und eine Menge motivierter Schläge..

 

So jetzt nur noch das alte Gelenk raus und das neue rein...Pustekuchen...es folgte eine ziehmliche fickerei mit Abzieher druckstücken etc....bis ich am Ende der Reperaturanleitung folge und das alte Traggelenk mit passender Hülse ( 32erNuss) und recht viel Wut im Bauch aus dem Achsschenkel geschlagen hatte.

 

Das Einsetzen des neuen Gelenkes mit dem DB Werkzeug war recht einfach, da die Auflagefläche das neue Gelenk nicht 100% umschließt habe ich das Werkzeug ab und an im Achschenkel gedreht um ein schiefes einziehen zu vermeiden.

 

Dann war alle fertig.. damit ihr sehr wie eng es zuging und dass das Original Werkzeug unbedingt Sinn macht , hier ein paar Bilder.

 

Das neue Traggelenke kam von Lemförderer ....und machte nen guten Eindruck.

Asset.JPG
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
+1
Ähnliche Themen
8 Antworten

Daher wechsele ich lieber gleich den kompletten Querlenker.

Themenstarteram 30. Mai 2020 um 5:04

Der Querdenker ist nicht das Problem. Das Traggelenk sitzt in Achsschenkel. Für den Querlenker wird dann noch ein potenter Federspanner benötigt, da die Feder echt böse vorgespannt ist....

 

Aber ja bei der Geschichte hätte man über nen neuen Achsschenkel nachdenken können zumal sicher nicht jeder nen Zugang zu dem Original Werkzeug hat um das neue Gelenk einzupressen!

Achso der Achsschenkel. Einen Federspanner habe ich für MB innen.

Themenstarteram 30. Mai 2020 um 13:17

Dann kann man sich zumindest das aufbocken sparen und die Feder spannen...der Rest dürfte ähnlich ablaufen? Hatte ehrlich gesagt nicht geschaut was der ganze Achsschenkel bei kosten würde

Hey, ja traggelenk raus hauen muss man machen wenn man richtig wütend ist, hab ich schon oft gemacht. Das Werkzeug brauchst du unbedingt welches du da hast..

Wo hast du das her und was musstest du dafür über die Theke reichen? Selbst im Internet sind die Schweine teuer, ich hab mein selbst gebaut weil mir das viel zu teuer erschien.

am 31. Mai 2020 um 16:16

Zitat:

@ddkoni schrieb am 30. Mai 2020 um 05:04:59 Uhr:

Der Querdenker ist nicht das Problem. Das Traggelenk sitzt in Achsschenkel. Für den Querlenker wird dann noch ein potenter Federspanner benötigt, da die Feder echt böse vorgespannt ist....

Aber ja bei der Geschichte hätte man über nen neuen Achsschenkel nachdenken können zumal sicher nicht jeder nen Zugang zu dem Original Werkzeug hat um das neue Gelenk einzupressen!

Moin, wieso die feder spannen? Der querlenker bleibt doch wo er ist und der Stoßdämpfer hält das ganze...

einfach den oberen Teil im ql lösen, Schraube vom Gelenk entfernen und mit dem abdrücker das Teil befreien...

Gruß Stefan

Themenstarteram 31. Mai 2020 um 16:18

Laut Reperaturanleitung soll entweder der Wagen aufgebockt oder die Feder ausgebaut werden. Der Stoßdämpfer dient theoretisch aus Endanschlag, aber in dem Fall habe ich mal auf die Reperaturanleitung gehört und Beschädigungen zu vermeiden

Themenstarteram 2. Juni 2020 um 11:08

Achso Werkzeug hatte ich mir ausgeliehen...über fünf Ecken...man kennt einen der einen kennt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen