ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris ruckelt manchmal bzw. geht im Leerlauf aus

Toyota Yaris ruckelt manchmal bzw. geht im Leerlauf aus

Toyota Yaris XP9 / XP9F
Themenstarteram 22. Dezember 2014 um 15:35

Toyota Yaris ruckelt manchmal bzw. geht im Leerlauf aus

Bearbeiten

Save-to-notepad Fa_subscribe

Es handelt sich um einen Yaris XP9 BJ2006 VVT 1,3l mit 98.000 km. Das Problem tritt als Episode auf. Sprich normalerweise fährt das Auto unauffällig. Dann, ohne kausale Ursache, kalt oder warm zeigt er folgende Symptome:

1. Leerlauf bei 1000U/Min schnurrt wie Katze ca. 60 Sek, dann geht er kurz (1/2 Sek) auf 1200 U/Min, (1/2 Sek) auf 500 U/Min -> aus.

2. In diesem Zustand ruckelt er extrem im 1. manchmal bis zum 4. Gang. Es ist fast wie Rodeo. Wenn er im 1. Gang auf der Ebene mit ca. 15 km/h fährt, schaukelt sich das Ruckeln auf, bis die Insassen hin und hergeschleudert werden.

Diese Verhalten hält er bei, bis er abgestellt wird. Abgestellt, nach ca. 2-3 Stunden ist i.d.R das Phänomen weg, bis irgendwann die nächste Episode kommt.

Es ist so sporadisch, dass es noch nie möglich war mit den Symptomen in der Werkstatt vorzufahren. Dort ist immer alles prima. Es leuchtet auch keine Motorleuchte und im Fehlerspeicher ist nichts eingetragen. Das Auto ist Scheckheft gepflegt und war vor 7 Monaten beim letzten Kundendienst.

Themen: Motor, TOYOTA Yaris

Details zum Fahrzeug: Kombi, Baujahr 2006, 89 PS, 1289 ccm, Benzin, Schaltgetriebe

Beste Antwort im Thema

Passt genau zu diesem Fehler.ebenso der undichte plastikbehälter.ich kenne deinen Mechaniker nicht.wenn es ein toyota-Händler ist,sollte er mal seine Unterlagen durchsehen,denn da ist der Fehler genau beschrieben.du mußt den tankgeber(unter der Rücksitzbank)ausbauen.der Geber und die kraftstoffpumpe sitzen in so einer Art plastikkübel.dieser ist undicht und die Ursache.

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Zündfunken schlägt ev. durch... Das kann je nach Temperatur, Feuchtigkeit, Abstand zum Massepunkt etc. plötzlich auftreten. Im ersten Gang ruckelt das dann natürlich gewaltig... Dieses krasse Umherschleudern kann man im ersten Gang schon durch Gasstösse auslösen!

Marderschaden prüfen, auch OT Geber etc.... Einfach alle Kabel und Stecker!

Themenstarteram 22. Dezember 2014 um 20:11

Vielen Dank für Eure Tipps. Kann das auch das Episodenhafte erklären? Ihr meint es liegt also eher in der Steuerung / Elektrik, als im Bereich kraftstoff, Luft, Einspritzung...

Defekte Elektrik müsste sich doch im Fehlerspeicher finden lassen?

Das Auto hat meine Tochter am Montag gekauft (beim Händler). Eigentlich besteht Gewährleistung. Aber Der Fehler ist nur manchmal da. Wie soll der da eingegrenzt werden bzw. wie kann ich eine erfolgreiche Reparatur beurteilen? Der Händler ist 40 Km weg und ich muss jedesmal hinfahren...

Das könnte auch der Luftmassenmesser sein, wenn der verschmutzt ist.

am 20. Juni 2016 um 15:23

Habt ihr eine Lösung für das Problem gefunden?

Beim Yaris meiner Tochter tritt das gleiche Phänomen seid kurzem auch auf.

Auch wir waren schon zigmal in der Werkstatt, ohne die Ursache herausgefunden zu haben.

Das hatte ich damals bei meinem BMW E39, hat manchmal gezittert, und ein mal bin ich sogar fast aus der Kurve geflogen, weil der Motor ausgegangen ist und die Servo nicht mehr ging und ich hab das nicht mal bemerkt. Das war damals der kaputte Kurbelwellensensor oder Nockenwellensensor, die sind damals kurz nach einander kaputt gegangen. Ich weiß nur nicht ob der Yaris sowas hat. Aber genau die gleichen Symptome hat der BMW damals auch gehabt.

am 28. Juni 2016 um 14:28

Wird so ein Fehler nicht abgespeichert?

Denn das ist ja das kuriose, das im Fehlerspeicher nichts aufgeführt ist.

Mittlerweile habe ich das "stottern" auch selbst erlebt, das ist ja wirklich wie Rodeo...

Hallo

Vergleiche mal die Häufigkeit des Ruckelns mit der tankuhr.sollte das Problem bei wenigem tankinhalt seltener auftreten,liegt der Fehler im aktivkohlefiltersystem

am 28. Juni 2016 um 19:03

Das könnte eine Möglichkeit sein.

Ab und zu ist hinten beim Tanküberlauf ne kleine eingetrocknete Benzinlache.

Hallo

Also wenn das mit der benzinlache stimmt,ist der Fehler bei toyota bekannt.bitte vorher festhalten,wenn dir dein freundlicher den Preis nennt.der kunststoffbehälter im Tank,indem die kraftstoffpumpe sitzt,hat einen Riss,wodurch Kraftstoff eindringt.dieser wird dann durch das aktivkohlefiltersystem angesaugt und somit säuft der Motor durch zu fettes Gemisch ab.

am 29. Juni 2016 um 16:00

Danke für den Hinweis.

Es hat sich diese Lache,

unter diesem Teil gebildet.

Ist in dem Kästchen nicht der Aktivkohlefilter für den Rücklauf untergebracht?

Oder gibt es noch einen Filter?

Imag1019
Imag1020
am 29. Juni 2016 um 20:37

Meine Tochter meint, dass er ruckelt, wenn er längere Zeit in der Sonne steht.

Passt das zu den Aktivkohlefilter?

Der freundliche in der Werkstatt hat ihn jetzt schon 4 mal gefahren, ohne das er etwas gefunden hätte.

Passt genau zu diesem Fehler.ebenso der undichte plastikbehälter.ich kenne deinen Mechaniker nicht.wenn es ein toyota-Händler ist,sollte er mal seine Unterlagen durchsehen,denn da ist der Fehler genau beschrieben.du mußt den tankgeber(unter der Rücksitzbank)ausbauen.der Geber und die kraftstoffpumpe sitzen in so einer Art plastikkübel.dieser ist undicht und die Ursache.

am 30. Juni 2016 um 19:58

Vielen Dank für die Erklärung.

Reicht es, wenn ich den Tankgeber kaufe, oder benötige ich noch mehr Teile?

Eine Tankgeberhülle habe ich nicht gefunden.

Thumb
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris ruckelt manchmal bzw. geht im Leerlauf aus