ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota yaris hybrid

Toyota yaris hybrid

Toyota Yaris XP13
Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 14:46

Hallo kleine Frage, ich bin am überlegen mir einen toyota yaris hybrid als jahreswagen oder gebrauchtwagen zu holen von 2016 bis 2018...

Mein Vater hatte mal einen der ersten toyota yaris von 2000, 18 jahre war das fahrzeug in seinem Besitz und außer einer rückrufaktion wegen einer Wasserpumpe war nie etwas mit dem Fahrzeug, Handschalter der 86 PS Benziner, steuerkette, anhängerkupplung.

Selbst 6 jahre kein ölwechsel hat den Motor nicht interessiert, wegtun musste er ihn weil der tank durchgerostet war nach 18 jahren und 180.000 km.

Aber ansonsten war nie etwas mit dem fahrzeug wirklich nie!

Nun meine Frage, sind die aktuellen hybrid Modelle bzw Motoren genauso Robust oder gibt es bekannte Mängel?

 

Ähnliche Themen
36 Antworten

Die Motoren, gerade die Hybridsysteme, sind ausgesprochen robust, aber 6 Jahre kein Ölwechsel... das Risiko würde ich bei KEINEM Auto eingehen.

Der Yaris-Motor verwendet den bewährten Prius der zweiten Generation (2004-2009). Es ist sehr zuverlässig und viele 500 000 Km nachträglich ohne Probleme. Die Batterie in allen Hybridfahrzeugen hält durchschnittlich 12-15 Jahre. Der Ölwechsel alle 15 000 km/1 Jahr ist zwingend erforderlich, um den Motor gut zu halten. Kühlmittel alle 150 000 Km oder 5 Jahre. Hybrid haben 2 Kühlsysteme (Elektromotor und Motor). Getriebeölwechsel alle 160 000 km/ 10 Jahre und Bremsflüssigkeit alle 5 Jahre. Zündkerzen alle 120 000 Km/10 Jahre.

Aus der Vorgeschichte meines Prius 2006. Die Streben/Schock auf der Vorderseite sind nicht so fest wie neu, aber dennoch akzeptabel und bestehen den TÜV. Der Katalysator ist nach 9 Jahren bei 320 000 Km €1000 ausgefallen. Der Akku muss im Oktober 2019 ausgetauscht werden und kostete 2300 €, die bei einem Toyota-Händler installiert wurden. Jetzt hat es 400 000 + Km und läuft immer noch gut. Motorölverbrauch weniger als 1 Liter auf 15 000 Km.

Seit 13 Jahren ist eine Reparatur unter 5000 Euro wirklich gut.

Der Yaris Hybrid ist extrem robust, aber das Öl sollte man ausnahmslos bei jedem Fahrzeug regelmäßig wechseln, das ist der größte Unsinn da zu "sparen" (im Endeffekt stirbt so selbst der beste Motor viel früher).

Mängel an sich gibt es keine, was vorkommen kann ist das die Bremsen zu rosten beginnen, weil sie dank der Rekuperation weniger zum Einsatz kommen, wenn man ab und zu bewusst mal stärker bremst kann man das aber ganz einfach vermeiden, dann halten die Bremsen aus dem selben Grund auch deutlich länger als bei konventionellen Autos.

Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 2:25

Ok super danke euch, hat schon versucht jemand einen "normalen" kinderwagen in den kofferraum zu bekommen oder wenigstens einen "buggy" kinderwagen?

Holen Sie sich stattdessen Corolla Kombi, wenn Sie einen großen Kofferraum benötigen. Yaris Bewertung: https://www.carwow.co.uk/toyota/yaris

 

Er ist wirklich gut in der Bewertung, aber denken Sie daran, er hat nur das neue Auto kritisiert. Die Geschichte wird nach einem 10-15 Jahre alten Auto völlig anders sein. Die meisten Toyota werden noch gut laufen, aber nicht andere.

Zitat:

@Desti86 schrieb am 30. Oktober 2019 um 02:25:13 Uhr:

Ok super danke euch, hat schon versucht jemand einen "normalen" kinderwagen in den kofferraum zu bekommen oder wenigstens einen "buggy" kinderwagen?

^

Ich habe seit einer Woche einen 2016er Yaris Hybrid;-)

Den Kinderwagen im Kofferraum habe ich - mangels Kind - noch nicht probiert, das könnte aber etwas knapp werden. Der Yaris hat laut Werksangabe einen Kofferraum von 286 Liter, das ist 100 Liter weniger als ein aktueller Golf. Serienmäßig hat der Yaris XP13 (das aktuelle Modell) im Kofferraum zwei seitliche Schienen, in die man einen Zwischenboden einlegen kann. Dann gehen zwar von den 280 Litern bestimmt 40 Liter flöten (bzw. sind unter dem Zwischenboden), dafür ist der Kofferraumboden dann ziemlich eben. Ohne diesen Boden gibt es eine ziemliche Stufe an der Kofferraumvorderkante und hinten am Übergang zu den Rücksitzen, wenn man die umgeklappt hat. Man kann beim Yaris die Rücksitzbank im Verhältnis 1/3 zu 2/3 umklappen, dann passt auf jeden Fall ein Kinderwagen rein. Er bleibt aber ein relativ kleines Auto, etwa auf dem Niveau eines VW Polo.

Was noch erwähnenswert ist: Der Yaris Hybrid hat seine Batterie unter der Rücksitzbank, deshalb ist bei ihr auch nur die Lehne umklappbar. Außerdem hat er (vermutlich aus Gewichtsgründen) kein Reserverad. Stattdessen hat er hinten dort, wo beim normalen Benziner die Wanne für das Reserverad ist, einen Styropor-Einsatz, in dem ein Pannen-Notkit sitzt. Der normale Yaris hat unter dem Fahrersitz einen Wagenheber verstaut. ich glaube, der ist beim Yaris Hybrid auch nicht da.

Reserveräder in neuen Wagen sind wohl Mangelware geworden. Hat mein C-HR auch nicht und der Vorgänger (Honda Civic 8. Gen.) ebenfalls nicht.

Einen Wagenheber benötigst du ohne Reserverad nicht.

Gruß

michhi

Früher habe ich eines meiner großen Winterräder für lange Sommerferien in den Kofferraum gelegt. Mit einem Rad in voller Größe kann ich es für jede Geschwindigkeit fahren, die nicht bis zu 80 km/h beträgt. Entfernen Sie einfach die Kofferraumabdeckungen. Es ist nicht ordentlich, aber ich werde nicht auf der Straße in der Mitte von keinem Ort stecken bleiben. Ich bin mir nicht sicher, ob der ADAC sehr abgelegene Gebiete abdecken wird.

Wagenheber fehlt. Aber die Aufnahme unterm Sitz ist da. Habe lange gerätselt wofür die ist.

 

Skurrilerweise hat der RAV4 2018 kein Reserverad, aber einen Wagenheber an Bord.

Zitat:

@martin.h1 schrieb am 30. Oktober 2019 um 18:01:40 Uhr:

Wagenheber fehlt. Aber die Aufnahme unterm Sitz ist da. Habe lange gerätselt wofür die ist.

Es wäre die Überlegung, sich einen zu holen, um die Winterräder selbst wechseln zu können, wenn man sich das selbst geben mag.

Dafür habe ich einen hydraulischen

Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 20:40

Wie sieht es bei den ersatzteilpreisen aus?

Was kosten 4 neue Bremsscheiben + klötze + einbau bei Toyota?

Wie lange halten die klötze und bremsscheiben? Ja ich weiss der hybrid nutzt sehr stark diese energierückgewinning aber trotzdem würden mich mal ein paar zahlen interrssieren?

 

Wie hoch ist euer verbrauch tatsächlich mit dem toyota yaris hybrid? Wie weit kommt ihr mit einer tankfüllung von 36 litern oder hat er 42 liter ???

Wie gesagt, du solltest ab und zu bewusst mal stärker bremsen, damit die Bremsscheiben zum Einsatz kommen und nicht wegen Nichtgebrauch rosten. Dann können die je nach Fahrprofil / Fahrweise auch bis zu 200tsd km halten.

Verbrauch hängt wie bei jedem anderen Fahrzeug auch komplett von der Fahrweise / vom Fahrprofil ab. Ein paar Richwerte: Stadt ca. 3.5-4l, Land ca. 4-4.5l, Autobahn ca. 6-6.5l (wenn man ~140 km/h fährt)

Zitat:

@Supercruise schrieb am 30. Oktober 2019 um 20:51:20 Uhr:

Wie gesagt, du solltest ab und zu bewusst mal stärker bremsen, damit die Bremsscheiben zum Einsatz kommen und nicht wegen Nichtgebrauch rosten. Dann können die je nach Fahrprofil / Fahrweise auch bis zu 200tsd km halten.

Verbrauch hängt wie bei jedem anderen Fahrzeug auch komplett von der Fahrweise / vom Fahrprofil ab. Ein paar Richwerte: Stadt ca. 3.5-4l, Land ca. 4-4.5l, Autobahn ca. 6-6.5l (wenn man ~140 km/h fährt)

Deine Richtwerte sind exakt die Werte meines Yaris.

Zwischen 3,5 und 6,5 L/100km !

Deine Antwort
Ähnliche Themen