ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris Diesel haltbarer als VW und Skoda

Toyota Yaris Diesel haltbarer als VW und Skoda

Toyota
Themenstarteram 26. Januar 2014 um 11:31

Hallo zusammen, ich würde mir gerne als Zweitwagen gerne einen kleinen Diesel holen.

In Aussicht habe ich da einen Toyota Yaris Diesel in schwarz mit Klima Baujahr 2002 und 155 TKM (Scheckheft lückenlos geführt) oder einen VW Polo SDI Baujahr 2003 mit 162 TKM oder einen Skoda Fabia SDI Baujahr 2002 mit 136 TKM

Für mich stellt sich dir Frage welcher Motor von der Haltbarkeit am längsten hält.

Vorrausgesetzt ist natürlich die Pflege.

Eine Ausstattung ist mir nicht so wichtig, hier geht es in erster Linie um die Haltbarkeit.

Danke

MFG

Ähnliche Themen
15 Antworten

Warum nicht als Zweitwagen einen Yaris mit dem famosen Einliter Dreizylinder nehmen?

Ich verstehe nicht, warum viele Zeitgenossen immer wieder einen Diesel vorziehen. Ich habe, trotz 20-35.000 km p. a, vor 5 Jahren auf einen Benziner umgesattelt und es nicht bereut. Die Kosten im Falles eines Gau's (Motorschaden oder an dessen Perepherie) sind bei einem Benziner durchgweg günstiger.

Auch wenn's um den Yris geht, im letzten Jahr fuhr ich meinen C1 bei gut 20.000 km mit 8 Cent pro Kilometer (alle Kosten, außer Wertverlust). Die Wartung erledige ich aber in Eigenregie.

Zitat:

Original geschrieben von positiv_und_negativ

 

Für mich stellt sich dir Frage welcher Motor von der Haltbarkeit am längsten hält.

Vorrausgesetzt ist natürlich die Pflege.

Eine Ausstattung ist mir nicht so wichtig, hier geht es in erster Linie um die Haltbarkeit.

Danke

MFG

Die Antwort ist schwierig. Die SDI-Motoren waren/sind ausgesprochene Dauerläufer ohne größere Probleme oder Defekte - kein Turbo.

Der D4D lief ebenfalls ohne größere Störungen.

Aber wenn es nur ein Zweitwagen werden soll, dann sollte man tatsächlich die Überlegung wagen ob ein benziner nicht doch die bessere Wahl ist. Der Verbrauch ist ebenfalls gering und die Unterhaltskosten um einiges günstiger.

Themenstarteram 26. Januar 2014 um 13:35

Hallo Danke für die Antworten, aber ein benziner kommt nicht in Frage.

MFG

Ich würde generell zum Yaris raten, da das gesamte Auto haltbarer ist, als ein VW oder Skoda. ;)

Vielleicht ist es ja für den TE nicht relevant. Jedoch sollte man bedenken, dass meist Dieselmodelle von roundabout 2002 keine grüne Plakette bekommen.

Zitat:

Original geschrieben von seditec

Vielleicht ist es ja für den TE nicht relevant. Jedoch sollte man bedenken, dass meist Dieselmodelle von roundabout 2002 keine grüne Plakette bekommen.

Ja, gilt für Toyota. Bei VW baute man schon 2001 die AXR+BAY TDIs mit Euro3+D4=grüne Plakette ohne Partikelminderungssystem. Fürs EU Ausland wurden aber auch die Euro3 Varianten AMF+ATD weitergebaut, bei Skoda und Seat sowieso. Alles über einen Kamm scheren geht also nicht, man muss sich Wunschmodell und Wunschmotor angucken.

 

Themenstarteram 28. Januar 2014 um 13:20

Hallo,

danke für die zahlreichen Antworten, aber auch eine nicht grüne Plakette wäre kein K.O. Kreterium.

Mir ging es rein um die Haltbarkeit des Motor !!

Dankeschön

MFG

Solche Vorhersagen sind jenseits der 100K km schwierig, eigentlich sollten die alle ohne Problem 200K erreichen, aber wer steckt schon bei mehr als 10 Jahren drin, ob trotz Scheckheftpflege jede Werkstatt immer das volle Programm gemacht hat, wie die jeweiligen Fahrer mit der Pflege umgegangen sind und wie sie den Motor getreten oder totgerollt haben.

Wir haben Version 1.4 Diesel (Bj. 2002) mit jetzt 158.000 km. Leider gab es es bei ca. 140.000 erhebliche Probleme mit dem Motor. Nach langem Suchen stellte Werkstatt dann eine defekte Zylinderkopfdichtung fest.

Ich fand dann nach Suchen im Internet heraus, dass dies wohl ein weit verbreitetes Problem bei den Verso Diesel mit dieser Laufleistung ist.

Bei der Menge an Dieseln, die Toyota verkauft kann ich da keine Menge an Meldungen ausmachen. Das sind im Verhältnis Einzelfälle, die sich auch noch über ALLE Dieselmotoren von Toyota verteilen. Das ist im Gegensatz zu dem Schadensmuster "Feuchter Innenraum Aygo" wirklich nix.

Ich hatte vergleichbare Anzahl von Fehlerberichten gefunden, als ich Toyota gegen VW in der Suche getauscht habe. Da könnte man dann wohl ablesen, dass alle Diesel ein Problem mit der Zylinderkopfdichtung aber einer bestimmten Laufleistung haben...?

Zitat:

Wir haben Version 1.4 Diesel (Bj. 2002)

Zitat:

Ich fand dann nach Suchen im Internet heraus, dass dies wohl ein weit verbreitetes Problem bei den Verso Diesel mit dieser Laufleistung ist.

Der 1.4 D4D ist im Aygo (nicht in Deutschland erhältlich), Yaris und Auris verbaut. Im Verso bzw. Corolla Verso ist der 2.0 D4D, der 2.2 D4D und der 2.2 D4D D'Cat verbaut. Beim letzteren gab/ gibt es Probleme mit der Zylinderkopfdichtung (hatte ich auch). Vom 1.4 D4D sind sporadisch Probleme mit den Motoren aufgetaucht, jedoch die Individuell.

Mach mit allen drei Modellen ne Probefahrt, fahr dabei zum TÜV, Dekra, GTÜ, etc. und lass das Fahrzeug checken. Achte auf die Leistungsentfaltung, den Verbrauch und die Motorengeräusche. Aus dem Stehgreif kann ich leider nicht sagen ab wann bei Skoda, Toyota und VW in diesen Modellen eine Steuerkette verbaut wurde. Die würde mich bzgl. der Wartung in meiner Auswahl auch beeinflussen.

Allzeit Gute Fahrt

egis-verso

Zitat:

Original geschrieben von egis-verso

Der 1.4 D4D ist im Aygo (nicht in Deutschland erhältlich), Yaris und Auris verbaut.

Der 1.4 Diesel im Aygo hat mit dem Diesel von Yaris und Auris nichts zu tun. Er ist nicht mal von Toyota, sondern von PSA.

Zitat:

Der 1.4 Diesel im Aygo hat mit dem Diesel von Yaris und Auris nichts zu tun. Er ist nicht mal von Toyota, sondern von PSA.

Stimmt, ich habe nachgeschaut, der Aygo 1.4 Diesel hat nur 54 PS. Ich dachte immer der hat den "alten" Yaris/ Yaris Verso 1.4 Diesel mit 75 PS:confused:.

Da hab ich wieder einmal etwas dazu gelernt:D

Allzeit Gute Fahrt

egis-verso

Zitat:

@positiv_und_negativ schrieb am 26. Januar 2014 um 11:31:02 Uhr:

Hallo zusammen, ich würde mir gerne als Zweitwagen gerne einen kleinen Diesel holen.

In Aussicht habe ich da einen Toyota Yaris Diesel in schwarz mit Klima Baujahr 2002 und 155 TKM (Scheckheft lückenlos geführt) oder einen VW Polo SDI Baujahr 2003 mit 162 TKM oder einen Skoda Fabia SDI Baujahr 2002 mit 136 TKM

Für mich stellt sich dir Frage welcher Motor von der Haltbarkeit am längsten hält.

Vorrausgesetzt ist natürlich die Pflege.

Eine Ausstattung ist mir nicht so wichtig, hier geht es in erster Linie um die Haltbarkeit.

Danke

MFG

Ähm, SKODA - fahrbare BADEWANNE!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Toyota Yaris Diesel haltbarer als VW und Skoda