ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Toyota/Lexus strebt Partnerschaft mit Daimler an (?)

Toyota/Lexus strebt Partnerschaft mit Daimler an (?)

Themenstarteram 1. Juli 2009 um 21:57

Eine interessante Meldung aus der ams:

Zitat:

Toyota erwägt Kooperation mit Daimler

Weltmarktführer Toyota erwägt eine Zusammenarbeit mit Daimler, um seine europäischen Fabriken besser auszulasten und Entwicklungskosten zu sparen.

Wie auto motor und sport aus Führungskreisen der Tokioter Toyota-Zentrale erfahren hat, könnten auf der sogenannten Toyota-MC-Plattform laut internen Planspielen künftig auch A- und B-Klasse-Varianten entstehen.

Toyota möchte Werke in Europa besser auslasten

Die Entscheidung für die nächste A-/B-Klasse-Plattform ist bei Mercedes zwar längst gefallen. Aber Toyota denkt langfristig - für die Zeit nach der Krise und damit an die nächste Generation der Kompaktmodelle.

Zudem möchte Toyota seine Werke in Europa besser auslasten und könnte sich auch eine gemeinsame Produktion mit Mercedes vorstellen. Die Toyota-Produktion ist ausgelegt auf mehr als neun Millionen Fahrzeuge; 2009 werden nach internen Planungen aber nicht mehr als 6,7 Millionen Autos von Band rollen.

Toyota interessiert an Mercedes-Batterietechnik

Sogar zwischen dem Flaggschiff der Toyota-Premiummarke Lexus namens LS und dem Pendant bei Mercedes, der S-Klasse, könnte man sich in Japan Gemeinsamkeiten vorstellen. Was die Japaner zudem interessiert: Mercedes entwickelt selbst an Batterie-Systemen, an Hybrid-Modellen und an der Brennstoffzelle.

Dazu kommt die sündhaft teure Entwicklung von Assistenzsystemen. Hier könnten beide Unternehmen wohl Aktivitäten bündeln - und Entwicklungskosten reduzieren. Volkswagen sieht der japanische Weltmarktführer als ernstzunehmende Konkurrenz an. Die Wolfsburger perfektionieren gerade das Baukastenprinzip: Schon heute entstehen auf der Golf-Plattform PQ35 bei VW, Seat, Skoda und Audi 3,6 Millionen Autos im Jahr.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...ion-mit-daimler-1337980.html

Ähnliche Themen
23 Antworten

Solche Kooperationen sind nicht neu ...

 

Ich wünsche mir daraus, dass Toyota Europäischer wird und in Sachen Motorenbau lernt.

Sauber können die anderen längst ebenso, deren Motoren laufen besser und verbrauchen weniger als die Toyota Motoren.

Außerdem ist der Daimler Vorreiter mit Automatik, da könnte man auch was von gebrauchen ...

Themenstarteram 2. Juli 2009 um 0:00

Was soll man den bitteschön an den derzeitigen Toyota Motoren noch verbessern. Sind doch alles neue Triebwerke. Halt: Ich wette Downsizing ist gemeint. Zumindest für mich: Nein Danke. Ich bevorzuge TOD, also effiziente Sauger.

Zudem hat Lexus selber doch mit 8-Gang Automatik, und sowie auch Toyota mit den Hybridgetreiben genug Erfahrungen und gute Getriebe. Was soll man da von Daimler noch aneignen? Außer der 7G-Tronic haben die doch derzeit nichts bahnbrechendes.

In meiner Familie sind aktuelle Toyota Modelle wie auch aktuelle Mercedes vorhanden.

die 8 Gang automatik ist doch nur ein Werbegag, was nutzt der 8. Gang, wenn das Getriebe nur noch mit schalten bzw anpassen an das optimale Drehmoment beschäftigt ist ???

Die 7G Tronik ist das Maß der Dinge, da kommt nichts ran derzeit. Sie kann Sportliches Fahren ebenso wie Cruisen dem Fahrer schmackhaft machen, ohne jedoch den Eindruck vermitteln verwirrt umher schlalten zu müssen.

Die Benziner von Toyota ab 1.6 Liter sind einfach Grottenschlecht. Sie sind für aktuelle Ansprüche unkultiviert und verbrauchen zu viel.

Da wir uns am EWG Mix orientieren, nach dem ja schließlich alle ihre Motoren ausrichten und auch leider nur optimieren, kann man erkennen was los ist. Bewegt man einen 1.8 zügig, kommt man auf Verbräuche eines 3 Liter 6-Zylinders der aktuellen Premium Hersteller, die gerade diese Motoren sehr gut im Griff haben ...

Und die Schaltgetriebe sind einfach vor 15 Jahren stehen geblieben. Meine Nachbarin hat einen Auris 1,6, der summt und rasselt wie unser alter Carina E vor 15 Jahren ...

Solange Toyota nicht die Rostprobleme von Mercedes "erbt" ist alles in Ordnung ;)

Zitat:

Die 7G Tronik ist das Maß der Dinge,

Wirklich?

Zitat:

da kommt nichts ran derzeit.

Achtung, gleich wird Dir die DSG-Fraktion wieder ins Gesicht springen vor Empörung :D

Toyota dementiert angebliche Kooperationspläne mit Daimler

http://www.automobilwoche.de/.../article?...

"'Toyota erwägt keine Kooperation mit der Daimler AG,' teilte der japanische Autohersteller auf Nachfrage der Automobilwoche mit."

"Daimler bezeichnete die Meldung als Spekulation, die man nicht kommentiere."

Also beim Getriebethema (Automatik) braucht Toyota/Lexus sicher keine Hilfe.

Nichts schaltet so sauber, ruckfrei und schnell wie die Automaten von Lexus/Aisin. Weder Benz, noch BMW...

Dabei ist es ganz egal wieviele Stufen es hat. ;)

wollen wir doch alle mal hoffen daß Toyota solch einen Schritt nicht macht.

Toyota hat im eigenen Hause Marken die man mit einer Plattform-Strategie auch in Europa präsenter und kostengünstiger machen könnte.

z.B. könnte man in Frankreich neben dem Yaris auch einen Sirion produzieren, oder in Tschechien bei TCPA einen Cuore. Auch mit diesen Maßnahmen würden die Werke besser ausgelastet.

Betrachtet es doch mal anders herum.

Es ist / war die Rede von A und B Klasse ...

Gönnt doch den Sternchenfahrern die so hoch gelobte Toyo Technik :D

Hauptsache sie dürfen Ihre Wohnstuben Atmosphäre behalten und müssen nicht die "günstigere" Innenraumoptik Toyotas vertragen ...

Themenstarteram 2. Juli 2009 um 18:49

Zitat:

Original geschrieben von CelicaSt185

Hauptsache sie dürfen Ihre Wohnstuben Atmosphäre behalten und müssen nicht die "günstigere" Innenraumoptik Toyotas vertragen ...

Du meinst die klapperige Hartplastikwüste mit den Brettharten Sitzen wie in Mutters erst zwei Jahre jungen W169? :D

Ich hatte neulich als Ersatzwagen eine A-Klasse...

Das Auto so war Grotten Schlecht, aber die Sitze und die Sitzposition und Cockpit wahren für einen Kleinwagen Top ...

Warum steht ihr denn der Sache so kritisch gegenüber?

Schaut euch doch mal die Kooperation mit PSA an: Toyota liefert die Technik, jeder macht sein eigenes Design, Toyota kriegt das Werk ausgelastet und die Drillinge sind nicht zuletzt auch durch PSA in aller Munde.

Wenn das bei den kleinen klappt, warum dann nicht auch bei Kompaktmodellen oder der Oberklasse? Vom Antrieb her hat Toyota (neben den Automatikgetrieben) auch einen ziemlich interessanten (und praktisch erprobten) Hybridantrieb.

Man kann nur für Toyota hoffen, das sich die Kooperation nicht auf den Karosseriebereich bezieht. Die Detailverarbeitung der Karosserie und auch des Innenraums ist bei Daimler zwar sehr gut, jedoch überwiegen bereits nach kurzer Zeit die Korrosionsprobleme. Ich würde kein Fahrzeug mehr aus dem Daimler-Konzern erwerben, da ich bisher nur negative Erfahrungen mit den Transportern dieser Firma gemacht habe.

Jedoch gibt es auch in meinem Umfeld Menschen, die von den Produkten des Daimler-Konzerns überzeugt sind:

Ein Bekannter (ebenfalls wie ich Unternehmer) fuhr bis vor kurzem den alten 7er (E65), er sagte sinngemäß, das die Verarbeitung im Innenraum im Vergleich zur aktuellen S-Klasse erheblich schlechter sei (was die Spaltmaße, aber auch Knarzgeräusche betraf, diese mussten beim BMW mehrmals reklamiert werden), auch fühlt sich die S-Klasse erheblich solider und wertiger als der BMW an.

Gruß,

SUV-Fahrer

@cybertim: Was meinst du was das Image von Toyota für Schäden trägt wenn sich der Konzern auf solch eine Kooperation einläßt? Reden wir doch mal ganz offen - was wird am Ende die Meinung der meisten sein?

Es würde heißen: War ja klar, der japaner geht wieder zum deutschen Autobauer "klaut" unsere Technologie um dann seine eigenen Autos in unserem Land zu verkaufen.

Das Image von Toyota würde abgewertet und das von MB aufgewertet. Wie es sich wirklich in dieser Zusammenarbeit verhält interessiert "den Mann von der Straße" nicht wirklich.

Ist doch beim JV mit dem PSA Konzern auch so - weiß die breite Masse wirklich wer warum diese "Ehe" eingegangen ist?

Ich bezweifel, dass es zwischen den beiden Herstellern eine derartig umfangreiche Kooperation geben wird. Lexus und MB kooperieren in einem Bereich (Elektronik/On-Board-Media), aber auch hier handelt es sich ggf. eher um Zulieferer.

Zitat:

Da wir uns am EWG Mix orientieren, nach dem ja schließlich alle ihre Motoren ausrichten und auch leider nur optimieren, kann man erkennen was los ist. Bewegt man einen 1.8 zügig, kommt man auf Verbräuche eines 3 Liter 6-Zylinders der aktuellen Premium Hersteller, die gerade diese Motoren sehr gut im Griff haben ...

Wasn das fürn schmarrn? Klar verbraucht der 1.8 mehr, wenn man ihn zügig bewegt... der 3.0l Motor etwa nicht? Und es gilt immer noch: Umso größer die Motoren, umso weniger gönnen sie sich im Verhältnis zur Leistung.

Du findest wahrscheinlich auch den TopGear-Vergleich zwischen BMW M3 und Toyota Prius repräsentativ? :D

Im Vergleich zur 4-Zylinderkonkurrenz gehören die Toyotamotoren definitiv zum oberen Drittel. 4-Zylinder die mehr schlucken als üblich, findest du noch bei VW (1.6er), Opel (Alle Turbos und die kleineren Benziner) u.a. großen Herstellern.

Da hat Toyota die (zugegebenermaßen kleine) Palette inzwischen gut angepasst. Und gerade der 1.8er war eigentlich immer sparsamste Toyota Motor in den letzten Jahren ;)

In Sachen Getrieben sehe ich bei Toyota auch keine Probleme (siehe Lexus), ich denke eher das "Wollen" ist das größere Problem. Wobei die neuen Automaten im Avensis so schlecht nicht zu sein schein ;)

Übrigends hat Toyota auch einen sehr modernen V6 (z.B. 2GR-FSE) im Portfolio, aber auch hier fehlt einfach der Markt in Europa.

Zitat:

Das Auto so war Grotten Schlecht, aber die Sitze und die Sitzposition und Cockpit wahren für einen Kleinwagen Top ...

Dann fahr mal längere Strecken in einer A-Klasse... Verarbeitung des Innenraums ist für die Klasse recht gut, aber Ergonomie empfand ich als ziemlich schlecht. Auch die Spaltmaße außen von A- und B-Klasse sind verdammt mies. Ähnlich wie bei Audi der A3. Bei der C-Klasse schauts da schon wieder ganz anders aus.

Ich bin schon so ziemlich jeden Benz gefahren, da viele Bekannte im MB Werk hier arbeiten. Und auch Mercedes baut definitiv keine perfekten Autos, genau wie die Konkurrenz ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Toyota/Lexus strebt Partnerschaft mit Daimler an (?)