ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran 2.0TDI Ölverlust

Touran 2.0TDI Ölverlust

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 3. Mai 2022 um 15:51

Moin zusammen.

Mein 1t2 2.0tdi bmm hat ein etwas größeres Problem.

Der Wagen hat starken Öl Verlust und hat deswegen TÜV bekommen.

Gibt es bei dem Modell bekannte Stellen wo es ölen könnte?

Ventildeckel dichtung wurde vor knapp 6 Monaten gemacht und ist dicht, die tandempumpe sieht auch dicht aus.

Habe das Auto soweit es mir ohne Bühne möglich war, mit bremsenreinger sauber gemacht, wollte dann ne runde fahren und gucken ob ich was sehe.

Bin über jeden tip dankbar

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ölwannendichtung zb..

Guck einfach

Themenstarteram 3. Mai 2022 um 18:43

Die Ölwannendichtung ist es definitiv nicht, das Öl kommt von oben

Das einfachste wäre, wenn's nur am Öleinfülldeckel liegt.

Daß der nicht mehr ganz abdichtet, bzw. die eigentliche Gummidichtung daran.

Wenn's mehr links hinten am Motor ölig ist.

Durch den Fahrtwind im Motorraum verteilt sich das Öl dann nach hinten am Motor und natürlich nach unten.

... hast du jetzt TÜV bekommen oder nicht :rolleyes:

Du hast deinen Satz im Eröffnungsbeitrag etwas seltsam formuliert, oder ein " nicht " vergessen ;)

Alles reinigen, am besten mit viel Bremsreiniger, aber bitte den Boden vorher abdecken ( + auch Unterfahrschutz entfernen ) und nicht, wenn er heiß ist sprühen = Brandgefahr.

Auch alles erst ablüften lassen, bevor er wieder gestartet wird, weil Gase sich sammeln , entzünden und verpuffen können.

Danach immer mal wieder schauen, wo es rauslaufen könnte, bzw. wo es wieder feucht wird.

Verliert er viel Öl in kurzer Zeit, oder erst nach Jahren aufgefallen ? ( Nie Ölflecke beobachtet )

Denn wenn der Motor einmal eine Wäsche bekommen hat, dann bekommt er auch TÜV.

Nur ein tropfender Motor wird ihn nicht bekommen.

Themenstarteram 3. Mai 2022 um 21:27

Zitat:

@Hermy66 schrieb am 3. Mai 2022 um 20:34:04 Uhr:

Das einfachste wäre, wenn's nur am Öleinfülldeckel liegt.

Daß der nicht mehr ganz abdichtet, bzw. die eigentliche Gummidichtung daran.

Wenn's mehr links hinten am Motor ölig ist.

Durch den Fahrtwind im Motorraum verteilt sich das Öl dann nach hinten am Motor und natürlich nach unten.

... hast du jetzt TÜV bekommen oder nicht :rolleyes:

Du hast deinen Satz im Eröffnungsbeitrag etwas seltsam formuliert, oder ein " nicht " vergessen ;)

Stimmt du hast recht habe das nicht vergessen.

Also der Wagen hat keinen TÜV bekommen.

Vom einfülldeckel kommt es definitiv nicht das ist es leicht Öl feucht aber nicht nennenswert

Ist vielleicht der Leitungssatz der PD Elemente im Zylinderkopf undicht ?

Ansonsten ist der Ventildeckel auch ein heißer Kandidat für Ölverlust, da reicht es oftmals nicht nur die Dichtung zu tauschen.

Themenstarteram 4. Mai 2022 um 17:58

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 3. Mai 2022 um 21:44:45 Uhr:

Ist vielleicht der Leitungssatz der PD Elemente im Zylinderkopf undicht ?

Ansonsten ist der Ventildeckel auch ein heißer Kandidat für Ölverlust, da reicht es oftmals nicht nur die Dichtung zu tauschen.

Vebtikdeckel wird morgen getauscht, da die kge defekt ist und im motor ein Überdruck herrscht.

Hoffe es liegt am ventildeckel

Ich würde Mal nach dem Turbolader schauen hab ich jetzt auch gehabt erst Ölverlust im Unterbodenschutz und dann hab ich die grosse pleite bekommen und der Lader hat den Geist aufgegeben alles voller Öl

Themenstarteram 30. Juli 2022 um 13:30

Das Problem mit dem Öl Verlust bestanden leider weiter hin.

Ventildeckel wechseln halt leider nix gebracht.

Fahre jetzt seit Mai ohne unterfahrschutz, auf dem parklplatz habe ich in der Zeit nie neue Öl Flecken gesehen, waren jetzt mit dem Auto im Urlaub und habe auf dem parklplatz mehrere frische Öl Tropfen auf dem Boden gesehen.

Für mich sieht es so aus, das es von oben von der Beifahrerseite kommt.

 

Hört sich vielleicht dumm an aber kann es vielleicht auch mit der klima zusammen hängen? Die Klima lief vor dem urlaub eher selten bis gar nicht und den letzten zwei wochen durchgehend.

 

Kurz vor dem urlaub habe ich einen Öl wechsel gemacht und die Öl wann war wieder leicht feucht

IMG-20220702-WA0021.jpg

Moin.

Da es scheinbar nur auf der rechten Seite ist,würde ich die Öl-zu/-rücklaufleitung vom Lader oder die Simmeringe der Nockenwelle oder Kurbelwelle verdächtigen wenn die Ölwanne wirklich dicht ist.

Ich tippe hier auch auf den Lader. Allerdings sitzen, soweit ich das weiß, da in der Ecke auch noch andere Ölleckagenmöglichkeiten. Ich meine da müßte auch irgendwo der Öldruckschalter sitzen und AGR wäre ja auch noch möglich.

Ich denke das beste wäre: Wagen auf Bühne, alles reinigen und dann nach einer Stunde Fahrt mal nachschauen.

Eher vermute ich die Dichtung der Schnellkupplung vom Turbolader.

Wenn der Turbolader Öl über die Verdichterseite verliert, dann schrumpft irgendwann die Dichtung vom Alter und dem ÖL und aus dem Schlauchverbinder leckt das Öl , weil es durch den Ladedruck nach aussen gedrückt wird.

Die Bilder sind nur ein Beispiel, was hast du für ein MkB ?

Motor von hinten
Schnellkupplung Turbolader
Öl auf der Verdichterseite

Ist die Hohlschraube vom Ölrücklauf des Turbos vielleicht undicht?

Servus in die Runde,

ich habe zufälligerweise das gleiche Problem. Auch Ölverslust an der selben Stelle, auch der 2.0 TDI 140PS EZ 2014.

Heute habe ich vermutlich die Ursache gefunden. Wollte es aber im Rahmen des Zahnriemenwechsels dann machen. Schau mal, ob bei dir auch das Plastik gebrochen ist. Ich vermute, da kommt das Öl raus..

Img
Img
Deine Antwort
Ähnliche Themen