ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Touchscreen bedienen während der Fahrt verboten.

Touchscreen bedienen während der Fahrt verboten.

Volvo XC60 U
Themenstarteram 4. August 2020 um 9:12

https://www.golem.de/.../...erbot-und-punkten-fuehren-2008-150034.html

 

Na, das ist ja Wasser auf die Mühlen der Fans von Knöpfen und Schaltern im Auto. :)

 

Bin ja mal gespannt, wie das zu Grunde Liegende Thema weiter behandelt wird

Ähnliche Themen
3 Antworten

Solche essentiellen Funktionen in Menüs zu verstecken sehe ich aber als Design-Fehler durch Tesla ... bestimmte sicherheitsrelevante Funktionen muß man blind bedienen können ... ob das für die Intervalschaltung zutrifft mag noch Geschmacksache sein, aber Fahrtlicht ist ein Nogo ...

Die gewählte Überschrift hier (die leider auch viele News-Portale so oder ähnlich gewählt haben) ist nicht korrekt - es ist auch weiterhin nicht verboten einen Touchscreen während der Fahrt zu bedienen - das ist wichtig festzuhalten!

Es geht hier um die Geschwindigkeit der Bedienbarkeit und den Grad der Ablenkung - das hat mit Touch oder nicht aber recht wenig zu tun. Auch eine Bedienung per "Dreh-Drück-Steller" wie bei manch anderen Herstellern ohne Touchscreen hätte zu einem gleichen Urteil führen können, nämlich dass die Bedienung so ausgelegt sein muss, dass sie nur möglichst kurze Ablenkung erfordert und gleichzeitig(!) darf der Fahrer nur in solchen Situationen eine Bedienung durchführen, wenn es die Verkehrssituation erlaubt (das ist der Kern des Gesetzes und auch die Aussage des Gerichts) - das betrifft aber eben jede "Handlung" im Fahrzeug abseits des Fahrens an sich und liegt ja auch nahe.

Die Strafe wäre für den Fahrer gleich ausgefallen, wenn er angegeben hätte, er hätte etwas im Handschuhfach gesucht und wäre dabei von der Straße abgekommen.

Eine Änderung hin zu weniger Touch in modernen Fahrzeugen wird das Urteil mMn nicht auslösen, weil es auch genug Vorteile gibt. Und gewisse Vorgaben für Tasten gibt es ja bereits sowieso: Echte Tasten für die Warnblinker, e-Call bzw. physische Blinkerhebel etc. sind Pflicht.

Edit zum Beitrag unter mir wegen Überschneidung:

Den Scheibenwischer kann man auch bei Tesla direkt am linken Lenkstockhebel auslösen, die Intervallschaltung kann dann mit einem Klick am Bildschirm geändert werden (das war zum Zeitpunkt des Unfalls noch nicht so). Mittlerweile ist das Problem also sowieso gelöst - und den Rest regelt ja sowieso der Regensensor.

Es geht nicht um den Touchscreen an sich, sondern essenzielle Funktionen zur Bedienung des Fahrzeugs, die in Untermenüs versteckt werden. Das ist in der Tat ein No Go. Allerdings sehe ich die Schuld auch bei Tesla und nicht ausschließlich beim Fahrer. Auch frage ich mich, wie die Fahrzeuge so überhaupt eine Zulassung bekommen konnten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. Touchscreen bedienen während der Fahrt verboten.