ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Totalschaden: Wie läuft das genau mit der Nutzungsentschädigung und dem Restwert

Totalschaden: Wie läuft das genau mit der Nutzungsentschädigung und dem Restwert

Themenstarteram 24. Juli 2020 um 9:15

Hallo,

kurz vorweg: Anwalt ist eingeschaltet, aber im Urlaub. Vielleicht weiß ja einer von euch etwas, sodass ich nicht auf eine Antwort warten muss, da ich eigentlich das Auto für sehr kurze Strecken weiternutzen möchte.

Also unverschuldeter Unfall, lt. Gutachten Totalschaden. Restwert nur noch 150€. Mir stehen ja jetzt WBW MINUS Restwert zu. Wie läuft das denn genau mit der Nutzungsentschädigung? Für wie lange wird sie bezahlt (steht nix im Gutachten)?

Angenommen ich repariere das Auto notdürftig um es als Unfallwagen mit TÜV weiterzuverkaufen / vorerst weiterzunutzen (Suche dauert ja etwas), steht mir dann die o.g. Entschädigung trotzdem noch zu?

Letzte Frage: Angenommen die Versicherung kommt mit einem höheren Restwert um die Ecke, ist dieser dann verbindlich (nach BGH ist ja beim Weiternutzen dies untersagt worden) aber auch bei Totalschaden?

PS: Im Gutachten steht Fahrzeug fahrfähig, jedoch nicht mehr verkehrssicher (Heck komplett Schrott).

DANKE FÜR EURE HILFE!

Gruß Thomas

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ohne die kompletten Angaben aus dem Gutachten, wie WBW und Schadenhöhe kann man die Frage nicht beantworten.

Zitat:

@thomas720 schrieb am 24. Juli 2020 um 09:15:11 Uhr:

... da ich eigentlich das Auto für sehr kurze Strecken weiternutzen möchte.

Sobald Du das Fahrzeug nutzt, steht Dir keine Nutzungsentschädigung zu. Wenn es nicht verkehrssicher ist, solltest Du es nicht nutzen.

Zitat:

Wie läuft das denn genau mit der Nutzungsentschädigung? Für wie lange wird sie bezahlt (steht nix im Gutachten)?

Nutzungsentschädigung gibt es, bis Du ein Ersatzfahrzeug beschafft hast, maximal bis xx Tage. Die Wiederbeschaffungsdauer sollte eigentlich im Gutachten angegeben sein. Wenn nicht, haben sich so um die 14 Tage plus Dauer des Gutachtens etabliert.

Zitat:

Letzte Frage: Angenommen die Versicherung kommt mit einem höheren Restwert um die Ecke, ist dieser dann verbindlich (nach BGH ist ja beim Weiternutzen dies untersagt worden) aber auch bei Totalschaden?

Das hängt davon ab, ob das Angebot für Dich annehmbar ist.

Insgesamt liest sich Dein Eingangsthread etwas nach der Masche, wie hole ich maximal Kapital aus dem Unfall? Reicht es nicht, wenn der tatsächlich entstandene Schaden ersetzt wird?

Zitat:

@Catwiezle schrieb am 24. Juli 2020 um 12:15:28 Uhr:

 

Insgesamt liest sich Dein Eingangsthread etwas nach der Masche, wie hole ich maximal Kapital aus dem Unfall? Reicht es nicht, wenn der tatsächlich entstandene Schaden ersetzt wird?

Warum soll er auf etwas verzichten, dass ihm zusteht?

Zitat:

@thomas720 schrieb am 24. Juli 2020 um 09:15:11 Uhr:

Hallo,

Also unverschuldeter Unfall, lt. Gutachten Totalschaden. Restwert nur noch 150€. Mir stehen ja jetzt WBW MINUS Restwert zu. Wie läuft das denn genau mit der Nutzungsentschädigung? Für wie lange wird sie bezahlt (steht nix im Gutachten)?

Hallo Thomas, hier kannst Du eine Menge Antworten auf Deine Frage nachlesen.

Themenstarteram 24. Juli 2020 um 21:54

Zitat:

@rrwraith schrieb am 24. Juli 2020 um 20:06:06 Uhr:

Zitat:

@thomas720 schrieb am 24. Juli 2020 um 09:15:11 Uhr:

Hallo,

Also unverschuldeter Unfall, lt. Gutachten Totalschaden. Restwert nur noch 150€. Mir stehen ja jetzt WBW MINUS Restwert zu. Wie läuft das denn genau mit der Nutzungsentschädigung? Für wie lange wird sie bezahlt (steht nix im Gutachten)?

Hallo Thomas, hier kannst Du eine Menge Antworten auf Deine Frage nachlesen.

Vielen Dank, hat mir sehr geholfen!

Weißt du zufällig, ob die Nutzungsausfallentschädigung i.d.R. sofort geltend gemacht wird oder erst im Nachhinein (durch Nachweis) einer "Ersatzanschaffung". Bin nämlich gerade am gucken...

Eine Ersatzbeschaffung macht es einfacher. Du musst nichts übers Knie brechen, solltest aber auch nicht trödeln.

Besprich die genaue Vorgehensweise bezüglich der Forderungsstellung mit Deinem Anwalt, wenn der wieder da ist.

Zitat:

@AudiFahrer1783 schrieb am 24. Juli 2020 um 18:12:51 Uhr:

Zitat:

@Catwiezle schrieb am 24. Juli 2020 um 12:15:28 Uhr:

 

Insgesamt liest sich Dein Eingangsthread etwas nach der Masche, wie hole ich maximal Kapital aus dem Unfall? Reicht es nicht, wenn der tatsächlich entstandene Schaden ersetzt wird?

Warum soll er auf etwas verzichten, dass ihm zusteht?

Er soll doch auf nichts verzichten, was ihm zusteht. Ich habe aber aus seinen Schilderungen den Eindruck, daß er z.B. den Wagen weiter für kurze Strecken nutzen möchte aber dennoch gerne die Nutzungsausfallentschädigung haben möchte. Ist zumindest mein Eindruck, kann also auch sein, daß es nicht so ist.

Themenstarteram 25. Juli 2020 um 9:41

Zitat:

@Catwiezle schrieb am 25. Juli 2020 um 07:01:25 Uhr:

Zitat:

@AudiFahrer1783 schrieb am 24. Juli 2020 um 18:12:51 Uhr:

 

Warum soll er auf etwas verzichten, dass ihm zusteht?

Er soll doch auf nichts verzichten, was ihm zusteht. Ich habe aber aus seinen Schilderungen den Eindruck, daß er z.B. den Wagen weiter für kurze Strecken nutzen möchte aber dennoch gerne die Nutzungsausfallentschädigung haben möchte. Ist zumindest mein Eindruck, kann also auch sein, daß es nicht so ist.

Nein, kam vielleicht im Thread so rüber. Hatte vor zweimal ca. 1 km noch damit zufahren, hab mich aber ganz schnell von diesem Gedanken verabschiedet.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Totalschaden: Wie läuft das genau mit der Nutzungsentschädigung und dem Restwert