ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. TipTronic-Getriebeöl wechseln im Raum Ulm +/- 100km

TipTronic-Getriebeöl wechseln im Raum Ulm +/- 100km

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 18. März 2013 um 12:33

Hallo zusammen,

hab mich jetzt, aufgrund vieler Empfehlungen hier im Forum, dazu bewegen lassen mein Automatik-Getriebeöl wechseln zu lassen. Das hat inzwischen auch schon 180tkm runter.

Hat von euch jemand hier im Raum Ulm (+/- 100km) ne "preiswerte" Anlaufstelle oder ne Werkstatt mit der er diesbezüglich schon gute Erfahrungen gemacht hat?

Im Netz finde ich leider nix vernünftiges...

Über brauchbare Infos würde ich mich freuen...

Thorsten

Ähnliche Themen
38 Antworten

Naja ich sag oelwechsel und gut... wenns sauber sein soll hilft wohl wirklich nur zerlegen..

Haben die dichting von mann genommen sauber mit der blauen dichtmasse zusaetzlich abgedichtet und gut...schon 2ma und bisher einwandfrei

ich habs auch gemacht ölwanne ab, filter raus, alles sauber machen, hab damals alles bei audi gekauft

filter 36€ dichtung glaube 13€ öl pro liter ca 14€ /liter man braucht beim wechsel 6 liter

(gehen ca 5,7 rein)

dann halt ca 2 std hebebühne gesamt 25€

habe seitdem ca 50 000 km gefahren und

bin diesen samstag wieder dran mit dem wechsel.

mache es in münchen wenn dich beeilst machen wir beide autos :D:D:D:D

seitdem schaltet er weicher (meiner hat vorher ab und zu beim gangwechsel geruckt)

normal brauch man beim ersten mal wechsel einfach länger wegen dem ganzen schlamm in der ölwanne habe 2 dosen bremsenreiniger verbraucht.

damals hatte ich ca 200 000km runter

ich würde jedem der ein a6 mit TT5 kauft einen sorfortigen ölwechsel samt filter raten

jedenfalls wenn nachweislich nichts gemacht wurde.

@ Da Typ: Schraub deinen Schieberkasten raus. Dann laufen nochmal paar Liter Öl raus und du kannst bei der Gelegenheit oben auf dem Schieberkasten mal "fegen" da lagern sich über die Jahre auch so nen paar Gramm Dreck ab.

Zum Ausbau vom Schieberkasten: Zentralstecker durch schieben , Filter ab, Kabel dann alle TX27 MIT GROSSEM Kopf raus drehen.

Die TX27 mit dem kleineren Kopf drin lassen. :)

Themenstarteram 19. März 2013 um 7:53

Zitat:

Original geschrieben von Da Typ

ich habs auch gemacht ölwanne ab, filter raus, alles sauber machen, hab damals alles bei audi gekauft

filter 36€ dichtung glaube 13€ öl pro liter ca 14€ /liter man braucht beim wechsel 6 liter

(gehen ca 5,7 rein)

dann halt ca 2 std hebebühne gesamt 25€

habe seitdem ca 50 000 km gefahren und

bin diesen samstag wieder dran mit dem wechsel.

mache es in münchen wenn dich beeilst machen wir beide autos :D:D:D:D

So wie es scheint hast du ja wirklich Erfahrung, aber warum wechselst Du alle 50tkm dein Getriebeöl?

Also wenns ein ernstgemeintes Angebot war, dann würde ich Samstag nach München kommen ;):D

seitdem schaltet er weicher (meiner hat vorher ab und zu beim gangwechsel geruckt)

normal brauch man beim ersten mal wechsel einfach länger wegen dem ganzen schlamm in der ölwanne habe 2 dosen bremsenreiniger verbraucht.

damals hatte ich ca 200 000km runter

ich würde jedem der ein a6 mit TT5 kauft einen sorfortigen ölwechsel samt filter raten

jedenfalls wenn nachweislich nichts gemacht wurde.

Man sollte beim Automatikgetriebe alle 60.000 km das Öl wechseln. Er macht es halt alle 50.000...so wie andere anstatt alle 30.000 km bei 15.000 (so wie ich z.b.) das Motorenöl wechseln. Früher oder kürzerer Intervall schadet nie!

Zitat:

Original geschrieben von thoren1976

Zitat:

Original geschrieben von Da Typ

ich habs auch gemacht ölwanne ab, filter raus, alles sauber machen, hab damals alles bei audi gekauft

filter 36€ dichtung glaube 13€ öl pro liter ca 14€ /liter man braucht beim wechsel 6 liter

(gehen ca 5,7 rein)

dann halt ca 2 std hebebühne gesamt 25€

habe seitdem ca 50 000 km gefahren und

bin diesen samstag wieder dran mit dem wechsel.

mache es in münchen wenn dich beeilst machen wir beide autos :D:D:D:D

So wie es scheint hast du ja wirklich Erfahrung, aber warum wechselst Du alle 50tkm dein Getriebeöl?

Also wenns ein ernstgemeintes Angebot war, dann würde ich Samstag nach München kommen ;):D

seitdem schaltet er weicher (meiner hat vorher ab und zu beim gangwechsel geruckt)

normal brauch man beim ersten mal wechsel einfach länger wegen dem ganzen schlamm in der ölwanne habe 2 dosen bremsenreiniger verbraucht.

damals hatte ich ca 200 000km runter

ich würde jedem der ein a6 mit TT5 kauft einen sorfortigen ölwechsel samt filter raten

jedenfalls wenn nachweislich nichts gemacht wurde.

Man sollte....

in unserem D11 ist das Öl älter wie 200.000km. Läuft 1A das Ding.

Gerade hab ich noch einen Passat 35i in der Halle stehen. 90PS TDI mit AG4 Automatik. Das Öl im Getriebe ist 13 Jahre alt und das Auto hat 580.000km gelaufen. Jetzt nach 580.000km (Der Besitzer ist Taxifahrer) hat das Getriebe seinen ersten kleinen Ausfall.

Die 3. - 4. Gang Kupplung ist verschlissen. Ansonsten ist nichts an dem Getriebe.

Das Öl war zwar mehr Sirup aber es ist bis auf einen rutschenden 4. Gang einwandfrei gefahren.

Themenstarteram 19. März 2013 um 8:57

Zitat:

Original geschrieben von das-weberli

Man sollte....

in unserem D11 ist das Öl älter wie 200.000km. Läuft 1A das Ding.

Gerade hab ich noch einen Passat 35i in der Halle stehen. 90PS TDI mit AG4 Automatik. Das Öl im Getriebe ist 13 Jahre alt und das Auto hat 580.000km gelaufen. Jetzt nach 580.000km (Der Besitzer ist Taxifahrer) hat das Getriebe seinen ersten kleinen Ausfall.

Die 3. - 4. Gang Kupplung ist verschlissen. Ansonsten ist nichts an dem Getriebe.

Das Öl war zwar mehr Sirup aber es ist bis auf einen rutschenden 4. Gang einwandfrei gefahren.

O.k, aber ich denke ein Wechsel schadet nicht. Habe den Wagen vor 8 Wochen gekauft und weiß eben nicht was die letzten Jahre über gemacht wurde. Darum will ich jetzt eben nach und nach alles auf den "aktuellen Stand" bringen...

Hallo,

wo ich das alles so lese, denke ich gerade an meinen und den eigentlichen Getriebeölwechsel, den ich mal machen müsste. Kennt jemand aus der Region Hildesheim jemand, der das machen kann bzw. Erfahrung damit hat?

Sry, falls ich das hier in den Thread einfach reinschreibe, wollte aber keinen neuen extra eröffnen.

Besten dank

Zitat:

Original geschrieben von das-weberli

 

Ansonsten.... nen wechsel kann man selber machen. Wichtig iss: Ne ZF Ölwannendichtung nicht die billigen schwarzen, neuer Filter.

Hallo!

Was hatt es denn mit der Dichtung der Ölwann auf sich?

Ich hätte mir den Filter + Korkdichtung von MANN besorgt - bei Audi ist es ja eine "Papierdichtung".

Was ist denn bei der ZF Dichtung anders?

 

lg

Bei audi bekommste die ZF Dichtung.

Iss die grüne aus Papier/Pappe.

Dann gibt es noch diese billigen Schwarzen 3,50Euro Dichtungen. Die sind dünn wie nen Blatt Papier und platzen meistens schon beim Anziehen der Ölwannenschrauben weg.

Hab mal wo gelesen, dass die Korkdichtung (MANN-Filterset) besser sein soll als die "Papier"-Dichtung die man bei Audi bekommt!?

Du meinst also, ich sollte mir die Dichtung bei Audi besorgen?

 

lg

Bzgl. der Ölwechselintervalle:

Ich habe bei meinem allroad 2.5TDI vor ca. 2 Wochen einen Getriebeölwechsel bei ZF in Holzwickede durchführen lassen.

Im Vorgespräch wurde mir gesagt, dass ZF für das 5-Gang-TT ein Intervall alle 120tkm vorschreibt.

 

Kurzer Erfahrungsbericht:

Mein Fahrzeug hatte zum Zeitpunkt des Wechsels 141tkm gelaufen. Das Getriebe war unauffällig, ich möchte den Wagen aber noch eine Weile behalten. Neben dem Getriebeölwechsel habe ich auch um Wechsel des HA Differential-Öls gebeten.

Ergebnis: So gut wie kein Abrieb am Magneten. Lt. Rechnung wurde folgendes gemacht:

7,5 L ZF LifeGuard 5 IBC

1,5 L Castrol SAF-XJ 75W140

1 L SAF-AG 1016

2 Ventile

3 Kugeln

3 Kolben

Sueb

Filter

diverse Kleinteile (Verschlussschrauben)

Arbeitsaufwand lt. Rechnung: 1,75h

Kosten inkl. MwSt. 515,-

Vor Durchführung des Wechsels wurde das Getriebe abgekühlt (ca. 100km Anreise BAB).

Ich durfte mir nach Beendigung der Arbeiten die ausgebauten Teile anschauen.

Nach Durchführung gab es eine Probefahrt mit dem Meister. Der erklärte mir auch, dass das Phänomen, dass zeitweise harte Rucke durchs Auto gehen (max. 1x im Monat, Fahrsituation niedertouriges Fahren auf BAB bei relativ niedrigen Geschwindigkeiten, leichtes Beschleunigen), nichts mit dem Getriebe zu tun haben, sondern unter gewissen Umständen eine bestimmte Kombination von e-Gaspedalstellung, Luftmassenmesser-Werten und anderen elektronischen Systemen zu solchem Schaltverhalten führen können.

Ergebnis der Behandlung: Marginal weicheres Schalten - wie geschrieben, es war vorher schon ok. Aber eine Verbesserung ist spürbar.

Dauer der Aktion waren ziemlich genau 3,5h, man konnte bei ZF warten, Kaffee gab's umsonst.

Kann ich jedem nur empfehlen. Blitzsaubere Arbeit.

 

P.S. Zum eigentlichen Thread-Thema, ZF Friedrichshafen ist ca. 136km von Ulm entfernt.

ZF Friedrichshafen Service

Themenstarteram 22. März 2013 um 23:55

Zitat:

Original geschrieben von bu_911

Bzgl. der Ölwechselintervalle:

Ich habe bei meinem allroad 2.5TDI vor ca. 2 Wochen einen Getriebeölwechsel bei ZF in Holzwickede durchführen lassen.

Im Vorgespräch wurde mir gesagt, dass ZF für das 5-Gang-TT ein Intervall alle 120tkm vorschreibt.

 

Kurzer Erfahrungsbericht:

Mein Fahrzeug hatte zum Zeitpunkt des Wechsels 141tkm gelaufen. Das Getriebe war unauffällig, ich möchte den Wagen aber noch eine Weile behalten. Neben dem Getriebeölwechsel habe ich auch um Wechsel des HA Differential-Öls gebeten.

Ergebnis: So gut wie kein Abrieb am Magneten. Lt. Rechnung wurde folgendes gemacht:

7,5 L ZF LifeGuard 5 IBC

1,5 L Castrol SAF-XJ 75W140

1 L SAF-AG 1016

2 Ventile

3 Kugeln

3 Kolben

Sueb

Filter

diverse Kleinteile (Verschlussschrauben)

Arbeitsaufwand lt. Rechnung: 1,75h

Kosten inkl. MwSt. 515,-

Vor Durchführung des Wechsels wurde das Getriebe abgekühlt (ca. 100km Anreise BAB).

Ich durfte mir nach Beendigung der Arbeiten die ausgebauten Teile anschauen.

Nach Durchführung gab es eine Probefahrt mit dem Meister. Der erklärte mir auch, dass das Phänomen, dass zeitweise harte Rucke durchs Auto gehen (max. 1x im Monat, Fahrsituation niedertouriges Fahren auf BAB bei relativ niedrigen Geschwindigkeiten, leichtes Beschleunigen), nichts mit dem Getriebe zu tun haben, sondern unter gewissen Umständen eine bestimmte Kombination von e-Gaspedalstellung, Luftmassenmesser-Werten und anderen elektronischen Systemen zu solchem Schaltverhalten führen können.

Ergebnis der Behandlung: Marginal weicheres Schalten - wie geschrieben, es war vorher schon ok. Aber eine Verbesserung ist spürbar.

Dauer der Aktion waren ziemlich genau 3,5h, man konnte bei ZF warten, Kaffee gab's umsonst.

Kann ich jedem nur empfehlen. Blitzsaubere Arbeit.

 

P.S. Zum eigentlichen Thread-Thema, ZF Friedrichshafen ist ca. 136km von Ulm entfernt.

ZF Friedrichshafen Service

Das ist ein stolzer Preis....

Das iss echt ne Hausnummer.

Die ganzen Teile zusammen samt Öl kosten keine 100 Euro :D.

Denke kaum das die mehr wie 3,50/L für´s ATF im EK haben.

Themenstarteram 23. März 2013 um 18:29

Zitat:

Original geschrieben von das-weberli

Das iss echt ne Hausnummer.

Die ganzen Teile zusammen samt Öl kosten keine 100 Euro :D.

Denke kaum das die mehr wie 3,50/L für´s ATF im EK haben.

Das kann ich inzwischen bestätigen!!

Über 500 € ist ein stolzer Preis.

Also mein TT-Getriebe erfreut sich seit heute auch über den neuen "Lebenssaft", aber von Kosten über 500 Euro war ich noch sehr weit entfernt!

Danke nochmal an die die beteiligt waren :rolleyes:

Es lebe der Süden...:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. TipTronic-Getriebeöl wechseln im Raum Ulm +/- 100km