ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Tipp's zur XC 3401 gesucht

Tipp's zur XC 3401 gesucht

Themenstarteram 15. Januar 2012 um 8:50

Moin moin,

 

als ich mich im letzten Frühjahr zum Umstieg auf Maschinenpolizur entschloß,

habe ich hier, in diesem Forum, wertvolle Informationen über die notwendige

Erstausrüstung bekommen.

 

Es wurde erstmal eine Liquid Elements T 2000 mit Pad's von Lake Country,

Polituren vom Menzerna und die Versiegelung Liquid Glass Legend.

 

Auf meine Auswahl, und die Menge, an MFT's ist meine Frau heute noch

neidisch. :D (Lupus 500/600, All Purpose, Glastücher und Diverse für z.B.

Motorraum)

Material zur Innenraumreinigung/Scheiben/Leder ist auch vorhanden.

 

Vom Ergebnis meiner letzten Frühjahrspolitur waren zwei Freunde begeistert:

Also ein 'Must Have'.

Nun haben wir uns zusammengetan und teilen alles durch 3. Da ist natürlich

ein größerer Aufwand möglich. Björn hat sich gefreut...

Bei der T 2000 würde mich dann doch der etwas unruhige und laute Lauf der

Maschine stören. Was die T 200 in ihrer Qualität nicht herabsetzt, erst im

Vergleich zur dreimal so teuren Flex fällt das auf.

Die 3401 habe ich gestern auch nur kurz im Leerlauf auf Funktion geprüft.

Aber die Anfassqualität und Ergonomie der Maschine gefällt mir sehr gut.

Die 4 Meter Netzkabel auch. Und der jetzt lieferbare 115mm - Stützteller.

 

Aber nun:

Bei den weiteren Produkten bin ich bei Bewährten geblieben:

 

- Menzerna IP 2000 bis SF 4000

- Lake Country 6,5' und 5,5' als gelb-orange-weiß und schwarz

- Liquid Glass Legend

- 3M Makierband in verschiedenen Breiten

 

Ich bitte um Tipp's zur Kombination von Maschinendrehzahl - Pad's

und Politur. Das läßt sich wohl nicht genau beantworten, da keiner

hier den Lackzustand der Fahrzeuge kennt, aber ich nenne die beiden

anderen Fahrzeuge mal 'Politurbedürftig'. Mit oberflächigen Kratzern,

aber keinen gravierenden Fehlern. (silber und schwarz)

Über den Lack meines Autos werde ich nochmal drübergehen, aber

da ist es mit SF 3000 und aufwärts wohl getan.

 

Ich wünsche Euch ein schönes Restwochenende

 

 

 

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Der Fahrzeughersteller wäre schonmal ein wichtiger Punkt, da man so weiß ob der Lack hart oder etwas weicher ist.

Bilder wären natürlich absolut wünschenswert.

Ansonsten erstmal eine mittelstarke abrasive Politur wählen evt. aus dem Meguiars Programm das Ulitmate Compound oder evt. von Chemical Guys das Medium Compound.

Die Pads sind natürlich je nach Lackhärte auszuwählen, sprich bei hartem Lack (wie Mercedes) sollten es auch härtere Pads sein, als beim weichen Lack (wie Opel).

Zu Beginn erstmal mit niedriger Drehzahl fahren, danach leicht erhöhen. Denkt daran, dass es eine Rota ist und keine Exzenter mehr, somit kann er Lack verbrennen bei zu hoher Drehzahl!!

Themenstarteram 15. Januar 2012 um 9:59

Zitat:

Original geschrieben von Babyelch

Der Fahrzeughersteller wäre schonmal ein wichtiger Punkt, da man so weiß ob der Lack hart oder etwas weicher ist.

 

Bilder wären natürlich absolut wünschenswert.

 

Ansonsten erstmal eine mittelstarke abrasive Politur wählen evt. aus dem Meguiars Programm das Ulitmate Compound oder evt. von Chemical Guys das Medium Compound.

 

Die Pads sind natürlich je nach Lackhärte auszuwählen, sprich bei hartem Lack (wie Mercedes) sollten es auch härtere Pads sein, als beim weichen Lack (wie Opel).

 

Zu Beginn erstmal mit niedriger Drehzahl fahren, danach leicht erhöhen. Denkt daran, dass es eine Rota ist und keine Exzenter mehr, somit kann er Lack verbrennen bei zu hoher Drehzahl!!

Erstmal vielen Dank.

 

Die 3401 ist eine Exzenter (sicher ist sicher), die Fahrzeuge alle MB's, ab 2004 aufwärts.

 

Die Produkte sind alle schon bei mir zu Hause. Da wollte ich mich zunächst

an das halten, was ich schon kenne. Experimente kommen später.

 

Gruß

 

ps Bilder kommen ganz sicher, hier schon mal ein paar vom letzten Jahr (EZ 2004)

Canon mit nur 5 Megapixel Auflösung

03-06-2011-004
E-200k-poliert-023
E-200k-poliert-035
+1

Zitat:

Original geschrieben von Babyelch

Denkt daran, dass es eine Rota ist und keine Exzenter mehr, somit kann er Lack verbrennen bei zu hoher Drehzahl!!

Die 3401 ist eine Exzenter!

Hallo,

Der Wagen steht doch super da. Wenn das das Ergebnis der T2000 ist, frage ich mich, warum überhaupt eine andere Maschine her muss. Aber wenn Dir natürlich die Handhabung so viel bess gefällt bei der 3401, dann klar...

Ich weiss nicht was sie kostet und hatte sie noch nie in der Hand. Ich habe also keinen Vergleich, aber da muss jeder selbst wissen was er an Geld ausgeben will. Aber da ihr ja zu dritt seid geht das ja. Im Übrigen sollte es auch kleine Teller für die T2000 geben. Für meine Krauss DB 9800. ( baugleich zur T3000 ) gibt es sie auf jeden Fall.

Was die Pads betrifft: ich habe gute Erfahrung mit den orangen von Hex Logic in Verbindung mit Ultimate Compound auf Stufe 5 und 6 gemacht.

Die schwarzen Hex Logic nehme ich für Pre Cleaner auf Stufe 3-4.

Es gibt von Hex Logic noch eine Stufe härter als orange und nich eine Stufe weicher als schwarz. Die kenne ich aber nicht.

Gruss

E.

Zitat:

Original geschrieben von 8bex

Zitat:

Original geschrieben von Babyelch

Denkt daran, dass es eine Rota ist und keine Exzenter mehr, somit kann er Lack verbrennen bei zu hoher Drehzahl!!

Die 3401 ist eine Exzenter!

Entschuldigung, war gerade auf dem falschen Dampfer!!

Themenstarteram 15. Januar 2012 um 11:22

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Hallo,

Der Wagen steht doch super da. Wenn das das Ergebnis der T2000 ist, frage ich mich, warum überhaupt eine andere Maschine her muss. Aber wenn Dir natürlich die Handhabung so viel bess gefällt bei der 3401, dann klar...

Ich weiss nicht was sie kostet und hatte sie noch nie in der Hand. Ich habe also keinen Vergleich, aber da muss jeder selbst wissen was er an Geld ausgeben will. Aber da ihr ja zu dritt seid geht das ja. Im Übrigen sollte es auch kleine Teller für die T2000 geben. Für meine Krauss DB 9800. ( baugleich zur T3000 ) gibt es sie auf jeden Fall.

 

Was die Pads betrifft: ich habe gute Erfahrung mit den orangen von Hex Logic in Verbindung mit Ultimate Compound auf Stufe 5 und 6 gemacht.

 

Die schwarzen Hex Logic nehme ich für Pre Cleaner auf Stufe 3-4.

 

Es gibt von Hex Logic noch eine Stufe härter als orange und nich eine Stufe weicher als schwarz. Die kenne ich aber nicht.

 

Gruss

E.

Die 3401 habe ich bei Björn für exakt 3 mal den Preis einer T 2000 erhalten und

das war uns die Sache schon wert. Zumal ICH dann der Poliermann bin...

Und vielleicht möchte der eine oder andere Freund sein Auto dann auch poliert

haben.

Meine T 200 konnte ich zudem im Auktionshaus für einen sehr guten Preis

verkaufen.

Jo, den kleinen Stützteller hatte ich bei der LE auch, nur bei Flex war der lange

Zeit nicht im Programm.

 

Gruß

 

 

Ich fahre die scharfen Polituren (Prima Cut und Menzerna POS 34 A Power Gloss) auf Stufe 5 bis 6 mit einem harten bis mittelharten Pad (Lake Country gelb oder orange) mit ordentlich Druck.

Mittelscharfe Polituren (Meguiar's Ultimate Compound, Prima Swirl, Menzerna PO85 RD 3.02 Power Finish) auf Stufe 3 bis 5, auf mittelhartem Pad (Lake Country orange) und mittlerem Druck.

Finish Polituren(Prima Finish, Menzerna PO85 RE 5 Final Finish, Swizöl Cleaner Fluid Medium) fahre ich auf Stufe 2 bis 4 auf dem recht weichen weißen Lake Country Pad mit moderatem Druck.

Pre Wax Cleaner (Prima Amigo, Swizöl Cleaner Fluid Regular, Victoria Wax Deep Cleanse) auf Stufe 1 ohne Druck (nur Maschinengewicht) auf dem weichen schwarzen Lake Country Pad.

Eingefahren werden alle Produkte mit relativ niedriger Drehzahl, nach ein paar Sekunden geht's dann mit Vollgas weiter und gegen Ende mit geringer Drehzahl ausgefahren.

Grüsse

Norske

PS: Wenn ich das Wachs mal maschinell auftrage, dann ebenfalls auf Stufe 1, mit dem schwarzen Pad und ohne Druck.

Edit: Die 5,5" (139mm) Lake Country Pads sind grenzwertig auf dem 140mm Stützteller der Flex. Wenn Du sie tatsächlich einsetzen willst, dann sei super vorsichtig!

Hi

Habe ebenfalls die Flex und damit werden BMW und Mercedes bearbeitet die ja bekanntlich sehr harten Lack haben.

Als Pads hab ich zum polieren die gelben (hart) und die orangenen (mittel) Hex Logic Pads

Poorboy´s Black Hole Show Glaze trage ich mit den blauen Pads von Rot-Weis auf

Wachs (wenn nicht von Hand) wird mit dem schwarzen Hex-Logic aufgetragen oder ebenfalls mit dem blauen Rot-Weis Pad.

Will mir aber jetzt noch die grünen Pads von 3M besorgen für gröbere defeckte.

Zum TE

Du wirst es auf keinen Fall bereuen die Flex gekauft zu haben.

Warte mal ab wenn die das erste mal im Einsatz war.

Zitat:

original geschrieben von norske

Die 5,5" (139mm) Lake Country Pads sind grenzwertig auf dem 140mm Stützteller der Flex. Wenn Du sie tatsächlich einsetzen willst, dann sei super vorsichtig!

Für die Flex gibt es ja auch den 11,5 cm Stützteller den der TE wenn ich das in seinem 1. Beitrag richtig gelesen habe auch mitbestellt hat.

Mfg

Zitat:

Original geschrieben von agemo-27

 

Für die Flex gibt es ja auch den 11,5 cm Stützteller den der TE wenn ich das in seinem 1. Beitrag richtig gelesen habe auch mitbestellt hat.

Mfg

Richtig, deswegen schrieb ich ja auch, er soll bei Verwendung der 5,5" Pads auf dem 140mm Teller vorsichtig sein.

Grüsse

Norske

Themenstarteram 15. Januar 2012 um 14:02

@ norske  @ agemo 27

 

Das sind sehr wertvolle und handfeste Hinweise für mich.

 

Herzlichen Dank dafür.

 

Ich freue mich schon auf den ersten Ersatz der Maschine.

 

Gruß

Gehört eigentlich nicht hierher, aber ich "höre" hier immer "Wachs mit der Maschine auftragen".

Wie kommt ihr denn mit dem Pad in die Wachsdose (mit der schweren Maschine hintendran)? Ist das nicht ein bischen umständlich?

Themenstarteram 15. Januar 2012 um 19:27

Zitat:

Original geschrieben von frosch112000

Gehört eigentlich nicht hierher, aber ich "höre" hier immer "Wachs mit der Maschine auftragen".

Wie kommt ihr denn mit dem Pad in die Wachsdose (mit der schweren Maschine hintendran)? Ist das nicht ein bischen umständlich?

Großes Gebinde kaufen, ist auch billiger :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen