ForumW176
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Tipp`s und Trick`s zum 7G DCT-Getriebe

Tipp`s und Trick`s zum 7G DCT-Getriebe

Mercedes A-Klasse W176
Themenstarteram 20. Oktober 2016 um 10:48

Hallo zusammen,

habe mir mal erlaubt einen neuen Thread über die Besonderheiten des "7G DCT-Getriebe" zu erstellen!

Evt. hilft es einigen Neueinsteigern (wie auch mir) zum besseren Verständnis der Schaltvorgänge und Gaspedalstellungen!

Ich war gestern mal in allen verfügbaren Modis und Fahrstufen unterwegs...

Was ich gar nicht recht verstehe: Ich fahre z.B. auf manuell im 2. Gang mit 35 Km/h und ca: 2000-2500 UPM, dann trete ich Kickdown zur vermeintlich optimalen Beschleunigung. Es passiert aber folgendes: Er schaltet selbst erst mal auf den 1. Gang runter und dreht dann ganz kurz von 5000 auf 6500 UPM bis er dann wieder in den 2. Gang geht. Vortriebt hält sich da jedoch in Grenzen...(nicht Optimal)

Da z.B. bei mir die 350 Nm schon im unteren Drehzahlbereich anliegen ist dieser Schaltvorgang absolut unnötig!

Wenn ich also im 2. Gang bei 2500 UPM nur Vollgas gebe (kein Kickdown) zieht er absolut perfekt und ohne extra runterschalten mit einem gehörigen Ruck ab 35 Km/h an und fährt den 2. Gang voll aus, bis er dann optimal in den 3. Gang hämmert... :D

Ist das normal? Gibt es noch andere Tipp`s zum 7G-DCT vom MB?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@alcazar01 schrieb am 29. Januar 2017 um 13:26:03 Uhr:

E im Stadtverkehr ist megapeinlich. An der Ampel ist jedes Auto schneller auf Geschwindigkeit und wenn das Eco-Stop aktiv ist sind es gefühlte 3 Sekunden bis er anfährt. Ich fahre durchgängig C und nur beim Überholen überland wechselweise S/C. M für "Manuell" (oder I für "Individuell"... wobei ich das hier zum ersten Mal gehört habe) fahre ich nur ab und an, wenn ich die Klimaanlage auf genau 22°C haben will und im E auf der Autobahn länger unterwegs bin.

Peinlich? ...so ein Quatsch, also bitte.

 

Als ob andere an der Ampel denken "ooooh gooooott, ich fahre schneller als die a-klasse an" ...als ob es jemand interessiert, wie schnell jemand an der Ampel los fährt.

126 weitere Antworten
Ähnliche Themen
126 Antworten

Aufschaukeln mit einer Automatik, egal ob Wandler oder DCT, ist immer schwer bis unmöglich. Man kann zwar versuchen immer wieder Durch Gas geben und wegnehmen zu schaukeln, so wie bei einer Handschaltung funktioniert das aber nicht, das timing ist da einfach zu ungenau.

Bin mit meinem 211 sogar schon im Sommer in einer nassen Wiese stecken geblieben.

Hab mir daher angewöhnt garnicht erst in solche Situationen hinein zu fahren. Solltest du in einem Gebiet wohnen wo es viel Schnee oder losem Untergrund gibt wäre eine 4Matic sicher eine gute Wahl.

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 11:53

Irgendwie meine ich immer, dass mein 7G-DCT Getriebe beim A250 Sport die Gänge zur sehr einschleift!

Also bei Vollgas so ab ca: 3000 UPM und 60 Km/h bringe ich trotz der 350 Nm keinen richtigen kurzen Ruck (Anzugsruck) her.

Neuer TT (230PS/370Nm) sowie S3 (300Ps/380 Nm) bringen da einen ganz anderen/viel stärkeren Ruck/Druck beim kurzen beschleunigen im gleichen Drehzahl und Geschwindigkeitsbreich...

Ist Euch das auch schon mal aufgefallen?

Oder liegt der Unterschied doch im 6G-DSG zum 7G-DCT?

Als ich find das jetzt irgendwie lustig.

In allen möglichen Autozeitschriften beschweren sich die Tester über das unsanfte schalten eines DSG Getriebes, und jetzt ist da jemand dem genau das gefällt :D

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 12:13

Zitat:

@osTec schrieb am 18. Januar 2017 um 12:06:09 Uhr:

Als ich find das jetzt irgendwie lustig.

In allen möglichen Autozeitschriften beschweren sich die Tester über das unsanfte schalten eines DSG Getriebes, und jetzt ist da jemand dem genau das gefällt :D

Es geht mir jetzt nicht unbedingt ums schalten...

Vielmehr meine ich den "Druck" (in einem bestimmten Gang) der einen leicht in den Sitz drückt!

Das Schalten der Gänge geht mir eh beim 7G-DCT viel zu Kaugummiartig...

Der S3 ist mit dem A45 vergleichbar, der A250 mit dem 2.0 TFSI.

Mal zum Vergleich S3 vs A250.

S3: 300PS !!!

380nm zwischen 1800-5500rpm

0 auf 100 in 5,3sec

A250: 211PS

350nm zwischen 1400-4000rpm

0 auf 100 in 6,4sec

Der S3 hat also schon deutlich mehr Bums als ein A250, aber weniger als ein A45 ;)

Versuch mal auf manuell zu gehen und schon bei 2000-2500rpm rein zu latschen.

Vielleicht findest du ja dort etwas von dem Spaß oder Bums den du suchst.

Ansonsten heisst die Lösung A45, der geht besser als der S3.

 

 

 

 

Zitat:

 

Ansonsten heisst die Lösung A45, der geht besser als der S3.

Oder eventuell sogar A 250 (Sport) mit Handschaltung

Themenstarteram 18. Januar 2017 um 15:04

Ne ne, diese nur 20 Nm mehr vom TT (370Nm/230 PS) machen nicht die Welt aus, sind aber "spürbar anders/druckvoller" als die vom A250 Sport (350Nm/211PS)!

Den S3 lassen wir mal hier weg...

Themenstarteram 28. Januar 2017 um 22:15

Hallo zusammen,

würde gerne mal eine ehrliche Antwort/Feedback zu Eurer angewohnten Fahrstufeneinstellung (E/S/M) im Alltag hören.

Also auf "E" ist man doch im recht sehr niedrigen Drehzahlbereich unterwegs, also manchmal sogar nur bei 1000 UPM...

Auf "S" gleicht das 7G DCT-Getriebe in etwa dem Drehzahlbereich den ich mit meinem Schalter gefahren bin.

Würde mich über eine kurze Info über Eure Angewohnheiten sehr freuen,danke?

Hallo W176er ,

 

also mit E bin ich meistens unterwegs aber eher gemütlich und die Drehzahl ist wie du schon sagst recht niedrig.

 

Wenn ich es dann etwas flotter mag ist S ja schon nicht schlecht obwohl mich da manchmal die hohe Drehzahl stört beim Gas halten. Vom Gefühl würde ich da öfters runterschalten. Das hört sich oft an als einer das schalten vergessen hat.Beim beschleunigen und beim verzögern reagiert der S Moduls so wie es soll .

 

Im M fahre ich eher selten es sei denn ich möchte das blubbern hören das in dem Modus recht gut erreicht werden kann.

 

Alles im allen sind bin ich zufrieden aber habe mal gelesen das man das Getriebe auch neu anlernen kann . Weiß jemand wie oder ob es vielleicht sinnvoll ist ?

 

Gruß Walker

Ich fahr im Alltag fast nur im C Modus.

Der E Modus spart in der Stadt wo man nicht oft segeln kann kein Sprit, ich nutze E daher überwiegend auf Überlandfahrten oder auf längeren Autobahn Etappen.

Den S Modus nutze ich sehr selten. Wenn man in S gemütlich unterwegs ist, und dabei ein paar mal manuell frühzeitig hochschalte, schaltet er danach auch automatisch gefühlt früher und hält die Drehzahl nicht unnötig hoch.

Mich stört beim cruisen im S Modus aber das runterschalten beim Bremsen zB vor Kurven.

Zum Spaß bin ich ab und zu im I Modus unterwegs.

Meine Einstellung für I sieht so aus: Motor und Lenkung stehen auf S, Getriebe auf manuell, Klima auf ECO, und Start/Stopp ist aus. I nutze ich wie gesagt nur zum Spaß.

Themenstarteram 29. Januar 2017 um 8:45

Also müssten wir erst mal genauer klären, was für Fahr-Modus-Programme beim Mopf zum VorMopf möglich/gegeben sind!

VorMopf: E:S:M:

Mopf : I ?

Ich kenne einige andere Fahrzeugmarken die auch einen "E" Modus haben den aber niemand nutzt.

Da wird auch nur "D" oder "S" und sogar ab und zu "S+" gefahren. Wobei da das "D" sich ganz anders als bei uns "E" verhält.

"Ich meine bald im Stadtverkehr, dass mein Motor viel zu Untertourig läuft..."

Hat schon mal einer den Verbrauchs-Unterschied von "E" zu "S" im Stadtverkehr getestet?

PS: Meinen Schalter hatte ich nie mit Drehzahlen um die 1000 UPM im Stadtverkehr bis ca: 60 Km/h gefahren!

E im Stadtverkehr ist megapeinlich. An der Ampel ist jedes Auto schneller auf Geschwindigkeit und wenn das Eco-Stop aktiv ist sind es gefühlte 3 Sekunden bis er anfährt. Ich fahre durchgängig C und nur beim Überholen überland wechselweise S/C. M für "Manuell" (oder I für "Individuell"... wobei ich das hier zum ersten Mal gehört habe) fahre ich nur ab und an, wenn ich die Klimaanlage auf genau 22°C haben will und im E auf der Autobahn länger unterwegs bin.

Zitat:

@alcazar01 schrieb am 29. Januar 2017 um 13:26:03 Uhr:

E im Stadtverkehr ist megapeinlich. An der Ampel ist jedes Auto schneller auf Geschwindigkeit und wenn das Eco-Stop aktiv ist sind es gefühlte 3 Sekunden bis er anfährt. Ich fahre durchgängig C und nur beim Überholen überland wechselweise S/C. M für "Manuell" (oder I für "Individuell"... wobei ich das hier zum ersten Mal gehört habe) fahre ich nur ab und an, wenn ich die Klimaanlage auf genau 22°C haben will und im E auf der Autobahn länger unterwegs bin.

Peinlich? ...so ein Quatsch, also bitte.

 

Als ob andere an der Ampel denken "ooooh gooooott, ich fahre schneller als die a-klasse an" ...als ob es jemand interessiert, wie schnell jemand an der Ampel los fährt.

Also ich muss in der Stadt auch nicht der schnellste an der Ampel sein, wär dann ja auch der erste der an der nächsten wieder steht ;)

Bei so einer Fahrweise macht der E Modus natürlich keinen Sinn.

Zitat:

@W176er schrieb am 29. Januar 2017 um 08:45:14 Uhr:

Also müssten wir erst mal genauer klären, was für Fahr-Modus-Programme beim Mopf zum VorMopf möglich/gegeben sind!

VorMopf: E:S:M:

Mopf : I ?

Ich kenne einige andere Fahrzeugmarken die auch einen "E" Modus haben den aber niemand nutzt.

Da wird auch nur "D" oder "S" und sogar ab und zu "S+" gefahren. Wobei da das "D" sich ganz anders als bei uns "E" verhält.

"Ich meine bald im Stadtverkehr, dass mein Motor viel zu Untertourig läuft..."

Hat schon mal einer den Verbrauchs-Unterschied von "E" zu "S" im Stadtverkehr getestet?

PS: Meinen Schalter hatte ich nie mit Drehzahlen um die 1000 UPM im Stadtverkehr bis ca: 60 Km/h gefahren!

Der Schalter ist auch anders übersetzt, hat auch einen Gang weniger. Die Drehzahl ist deshalb beim DCT einfach niedriger, beim 180er zB bei 160km/h unter 3000rpm. Deshalb ist ein Auto mit DCT auch auf dem Datenblatt mit einem niedrigeren Verbrauch angegeben als ein Schalter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W176
  7. Tipp`s und Trick`s zum 7G DCT-Getriebe