ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Tieferlegung durch neuen Stoßdämpferhalter ? Gesehen in der Bucht...geht das wirklich?

Tieferlegung durch neuen Stoßdämpferhalter ? Gesehen in der Bucht...geht das wirklich?

VW Käfer 1300
Themenstarteram 8. Dezember 2014 um 18:24

Hallo Zusammen,

ich habe vor einiger Zeit einen Artikel bei eBay gefunden. Indem jemand eine "Platte" verkauft hat um damit den Käfer hinten tiefer zulegen. In der Beschreibung stand....ganz ohne Verdrehen der Drehstäbe. Leider habe ich kein Bild mehr dazu. Es sah aus, als ob bloß die Stoßdämpferaufnahme versetzt wurde. Geht das ? Würde mich mal interessieren....das Teil sollte glaube ich 150€ kosten....

 

Gruß

Beste Antwort im Thema

Kenne ich nicht, außer mir dämmert etwas wenn Bilder da wären.

Theoretisch geht das mit dem Versetzen der Stoßdämpferaufnahmen. Man nimmt dazu nur einen gekürzten Dämpfer, drückt den Käfer hinten runter bis die Befestigungsaugen passen und steckt die Schrauben durch.

So kann der Wagen hinten nicht mehr ganz ausfedern.

So auch mit einem spez. Flacheisen wo der Dämpfer z.B. 3cm weiter oben eine neu Befestigung findet.

Alles Theorie.

Aber das halten Stoßdämpfer auch nicht lange aus. Immer auf Anschlag zu fahren.

Es gab wohl mal für bestimmte Typen Stoßdämpfer mit inneren Anschlag, die dafür gedacht waren die Ausfederung so zu begrenzen. Da sparten die sich mechanische Anschläge an der Karosse.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Kenne ich nicht, außer mir dämmert etwas wenn Bilder da wären.

Theoretisch geht das mit dem Versetzen der Stoßdämpferaufnahmen. Man nimmt dazu nur einen gekürzten Dämpfer, drückt den Käfer hinten runter bis die Befestigungsaugen passen und steckt die Schrauben durch.

So kann der Wagen hinten nicht mehr ganz ausfedern.

So auch mit einem spez. Flacheisen wo der Dämpfer z.B. 3cm weiter oben eine neu Befestigung findet.

Alles Theorie.

Aber das halten Stoßdämpfer auch nicht lange aus. Immer auf Anschlag zu fahren.

Es gab wohl mal für bestimmte Typen Stoßdämpfer mit inneren Anschlag, die dafür gedacht waren die Ausfederung so zu begrenzen. Da sparten die sich mechanische Anschläge an der Karosse.

was haben sie vor?

wollen sie sich um kopf und kragen basteln? oder einen kaefer professionell "tiefer" legen?

das letztere wurde hier im forum sehr gut beschrieben.---> suchfunktion

interessant waere dann auch noch die frage,wie sie mit einem solchen konstrukt am deutschen THU-beamten unbeschadet vorbei kommen wollen.:)

mfg von sack

http://m.kleinanzeigen.ebay.de/.../264906040

Sowas meint BUG1966 wohl.

Grüße

Nee, kenne ich nicht. Und Stoßdämpferaufnahme abflexen ist etwas irreversibles. Käme bei nicht in Frage.

Und 95mm ist schon 'ne Ansage, man. So tief sind die wenigsten.

Themenstarteram 10. Dezember 2014 um 7:59

Hallo,

genau die Teile meine ich...würde ich auch nicht verbauen!

War nur mal interessant etwas darüber zuhören.

Gruß

Mal ganz davon abgesehen ist der Preis für 2 kindische Laserteile ein absoluter Wucher !!!

Nein, das funktioniert anders. Die Platte kommt ans Schwert, das Pendelachsrohr wird darüber wieder eingehängt. Weil das Pendelachsrohr unten eine Guss Aufnahme für den Stoßdämpfer hat, muss dieses Gussteil abgeschnitten werden... man schneidet also an dem Montageteil "Achsrohr" vom Getriebe was weg, nicht von der Bodengruppe. Der Stoßdämpfer kommt an die Buchse der Platte ran....

Nein, ist nicht mein Inserat...

Das könnte sogar funktionieren, wenn 95mm nicht eine krasse Ansage wären. Jedenfalls gehören dann krepierende Radlager mangels Schmierung dann zum Standard. Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier eine ausreichende Radgeometrie noch irgendwie erreichbar wäre... krass aussehen wird's schon.

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 18:20

dann kann man sich doch auch einfach ein Teil aus Metall bauen was erst in der standart Stoßdämpferaufnahme verschraubt wird und wo unten eine neue Befestigung für den Dämpfer ist...

Natürlich nicht 95mm tiefer aber naja...ist auch nicht´s halbes und ganzes :D

guck dir das am Auto mal an und Du wirst sehen dass das so nicht gehen wird!

Wenn der Wagen mit solchen Teilen tiefer gelegt wird, dann muss es ja mindestens u die Dicke des Achsrohrs plus die Dicke der Verschraubung tiefer gelegt werden sonst wahre die Befestigung am Federschwert im Weg... und schon bist Du bei den 95mm

Gruß

p.s. eine Alternative währen noch verstellbare Federschwerte damit kannst Du es stufenlos tiefer legen...

Zitat:

@BUG1966 schrieb am 15. Dezember 2014 um 18:20:01 Uhr:

dann kann man sich doch auch einfach ein Teil aus Metall bauen was erst in der standart Stoßdämpferaufnahme verschraubt wird und wo unten eine neue Befestigung für den Dämpfer ist...

Natürlich nicht 95mm tiefer aber naja...ist auch nicht´s halbes und ganzes :D

Zitat:

dann kann man sich doch auch einfach ein Teil aus Metall bauen was erst in der standart Stoßdämpferaufnahme verschraubt wird und wo unten eine neue Befestigung für den Dämpfer ist...

verraten sie doch mal den hier herumstehenden was sie sich z.Z. fuer ein kram einwerfen? :confused:

dann kann man evtl. versuchen ihnen zu folgen.

denn meine ihnen gestellte frage haben sie leider nicht beantwortet:

"interessant waere dann auch noch die frage,wie sie mit einem solchen konstrukt am deutschen THU-beamten unbeschadet vorbei kommen wollen."

mfg von sack

Die Anzeige meint Tatsächlich das man das einfach Einbaut ,ohne die Federung umzubauen.

Also mit so 'ner riesen Vorspannung rumfahren,die an einem Dämpfer hängt ,der das wohl sicherlich NICHT abkann.

Heisst also bis dahin null Federung ,Dämpfung.

Dafür zerschnibbel ich die Dämpferaufnahme....

Kann ja nur Spass sein ,obwohl das noch ein bischen hin ist zum 1.4

Allein das sich soviel leute drüber unterhalten ist es schon nicht wert, ich empfehle Ratschengurte die die Bodengruppe gegen die Karosse ziehen, in etwa den gleichen technischen Mehrwert :-)

Und noch stufenlos einstellbar :-):D:D:D

nicht, dass ich von dem Ding irgendwas halte aber ich glaube, Du hast das Prinzip von dem Teil nicht wirklich verstanden. Das hat nichts mit Vorspannung zu tun und auch nicht damit, dass irgendwas am Dämpfer hängt!

Das Teil bringt einfach nur das Achsrohr in eine Position oberhalb des Federschwertes, dass ist alles. daher die 95 mm

im grunde ist es nichts anderes als die Stufenfederschwerter vom Kübel, nur das die den Kübel hoch gelegt haben.

bis auf das verlegen der dämpferaufnahme isses von der idee garnicht so schlecht.

Gucks Dir noch mal an, damit Du das Prinzip verstehat... Gruß

Zitat:

@keildriemen schrieb am 17. Dezember 2014 um 11:00:28 Uhr:

Die Anzeige meint Tatsächlich das man das einfach Einbaut ,ohne die Federung umzubauen.

Also mit so 'ner riesen Vorspannung rumfahren,die an einem Dämpfer hängt ,der das wohl sicherlich NICHT abkann.

Heisst also bis dahin null Federung ,Dämpfung.

Dafür zerschnibbel ich die Dämpferaufnahme....

Kann ja nur Spass sein ,obwohl das noch ein bischen hin ist zum 1.4

ach leck ,....

ja alles klar jetzt. Da stand ich aber mal feste auf'm Schlauch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Tieferlegung durch neuen Stoßdämpferhalter ? Gesehen in der Bucht...geht das wirklich?