ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Thermostat subaru outback H6 ,drückt wasser aus dem Überlauf vom Ausgleichsbehälter

Thermostat subaru outback H6 ,drückt wasser aus dem Überlauf vom Ausgleichsbehälter

Subaru Outback 2 (BE/ BH)
Themenstarteram 20. Februar 2019 um 8:34

Guten Morgen,

kann mir jemand verraten wo der Kühlwasser Thermostat beim H6 sich gerne aufhält?

Mein H6 drückt Kühlwasser aus dem Ausgleichsbehälter.

Nu Fehlersuche. Thermostat erster ansatz.

Danke Gruß

Beste Antwort im Thema

Hi :)

mach bei abgekühlten Motor den Kühlerdeckel ab und check ob die Dichtung verhärtet ist, Schmutz auf den Kontaktflächen ist und ob die Feder den Deckel noch gut und gleichmäßig vorspannt. Der Thermostat als solcher drückt kein Wasser in oder aus dem Behälter. Der öffnet bei Betriebstemperatur den Kühlkreislauf für den Block. Ein defekter (oder nicht richtig sitzender) Deckel (s. Pfeil) ließe allerdings KW in den Behälter evt. bis zum überlaufen.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

:D das hier ist Motortalk, was erwartest du? Alles die expertesten Experten. Ich arbeite in der Fahrzeugentwicklung und hab' auch schon so Einiges erlebt. Aber ich find's hier immer interessant.

Gehört zwar nicht hier her da dies das eigentliche Thema verfehlt und dies jetzt dann wirlich mein letzter beitrag ist aber das möchte ich jetzt noch los werden. Es gibt eben Personen die Fahrzeuge entwickeln und es gibt Personen die die Fahrzeuge repariern die andere Personen entwickeln.

Mit sicherheit erwarte ich hier nicht die expertesten Experten da ich selbst auch kein Ingeneur bin und finde Motor Talk auch interessant aber dann auch wieder amüsant :-)

Das ist wieder ein ParadeBeispiel für Zeitverschwendung...genaus dieses Symptom habe ich jetzt bei einem KundenWagen...schon Thermostat, Kühler & nun den 3. Kühlerdeckel ausprobiert...

Wenn am neuen Deckel die kleine Kappe(UnterdruckVentil) schon von anfang an nicht straf anliegt...dann ist der Deckel doch defekt?!

 

Was war denn jetzt die Lösung???

 

Anstatt das hier zum Schluss eine Lösung kommt, wird beleidigt oder am Thema vorbei diskutiert!

Hi,

bei meinem Legacy EJ253 kam jetzt heraus, dass die Schläuche am Kühlerein- und auslass einen Marderschaden hatten. Es ist kein Wasser rausgelaufen, aber beim Abkühlen hat er dadurch Luft in den oberen Schlauch gezogen. Aufgefallen ist mir das, nachdem ich das Auto mit einem Trichteraufsatz komplett entlüftet habe. Es kam dann relativ lange Luft. Im Anschluss habe ich den Kühler randvoll gefüllt, den Ausgleichsbehälter aber nur knapp unter die Hälfte. Nach einer Autobahnfahrt war der Behälter übervoll und im oberen Schlauch war Luft. Mein Händler hat beide Schläuche ersetzt und ich habe nach zwei Tagen noch mal entlüftet. Wobei dazu gesagt sei, dass ich eine LPG Anlage habe und der Verdampfer etwas höher liegt, als der Deckel vom Kühler.

Meiner Meinung nach ist das Entlüften per Trichter entscheidend, bis das Thermostat öffnet, wie es in der Anleitung drin steht.

Mit den Deckeln tue ich mich auch schwer. Ich habe den ersten Deckel unter Wasser abgedrückt und der hat sofort geblubbert. Der zweite war dicht. Beim nächsten Test hat der auch geblubbert, aber wohl, weil die Dichtung trocken war. So richtig aussagekräftig war das nicht.

So, ich melde mich doch noch mal. Denn nach dem Tausch der Schläuche war das Problem nach einer flotteren Autobahnfahrt doch wieder da. Schlussendlich lag es am Thermostat und/oder an der Dichtung des Gehäuses. Nachdem die zwei Sachen getauscht sind, bleibt das Kühlwasser wo es hingehört.

Interessant war noch, dass das Wasser nur hochgedrückt hat, wenn der Motor wirklich heiß war. Beim täglichen Pendeln war nach dem Tausch der Schläuche Ruhe. Nachdem ich in den Urlaub gefahren bin, war das Wasser wieder draußen. Ich habe dann den Ausgleichbehälter im kalten Zustand ausgebaut und wieder in den Kühler gefüllt, bis dieser randvoll war. Das taugt als Notlösung, da natürlich wieder Luft im System ist, die dann rausdrückt. Zum Heimkommen hat es gereicht.

Wenn der Motor kalt ist wird ja auch der Kleine Kreislauf benutzt und dann geht es auf.

Ich fahre 15km, da wird auch der große Kreis warm. So effizient ist der 253 dann doch nicht. :) Das ist reproduzierbar nach grob 100km Autobahn passiert.

Wie gesagt nun ist es weg.

Inzwischen sind ein paar Monate vergangen und das Wasser steht absolut stabil. Es lag somit wirklich am Thermostat, bzw. der Dichtung des Thermostats.

Zum Entlüften habe ich einen Trichter von AliExpress geholt, so wie diesen:

https://de.aliexpress.com/.../32452689928.html?...

Hier noch ein Bild vom Aufbau.

Kuehler-trichter-legacy

Zitat:

@3LiterAuto schrieb am 4. Dezember 2020 um 20:45:35 Uhr:

Hier noch ein Bild vom Aufbau.

Die Infusion ! :D

Schön das es geschafft ist

So, ich ziehe alles zurück. Ich bin über Silvester wieder eine längere Strecke Autobahn gefahren und er hat es wieder getan. Ich habe dann auf halber Strecke angehalten, das Wasser wieder in den Kühler umgefüllt und anschließend war für den Rest der Fahrt Ruhe.

Ich konnte das Auftreten noch eingrenzen:

- warmer Motor

- hohe Last + niedrige Drehzahl, also hoher Brennraumdruck

--> das habe ich erzwungen, indem ich auf der Autobahn in der 6. manuellen Fahrstufe geblieben bin und bei 1200U/min bergauf Vollgas gefahren bin

--> dabei beschleunigt er nicht mehr, arbeitet aber mit maximalem Drehmoment (in dem Punkt)

- danach war das Wasser draußen

- es fehlt aber kein Wasser, das was im Überlauf zu viel ist, passt exakt in den Kühler

Die Vermutung des Händlers war, dass es Zylinderkopfdichtung sein könnte, was aber bei dem Motortyp eher selten vorkommt. Er unwahrscheinlich, aber möglich ist auch, dass sich die Laufbuchsen verzogen haben, weil der EJ253 ein open deck Motor ist.

Alles in allem war mir der Aufwand zu groß und nach zehn sehr problemlosen Jahren, habe ich den Legacy gegen die letzte Ausbaustufe des B6/BS9 Outback getauscht.

(es sei angemerkt, dass das Motorproblem im Kaufvertrag entsprechend dokumentiert ist)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Thermostat subaru outback H6 ,drückt wasser aus dem Überlauf vom Ausgleichsbehälter