ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Teurer TÜV

Teurer TÜV

Subaru Legacy 1 (BC/ BJF)
Themenstarteram 31. März 2011 um 7:57

Hallo Leutz!

Hatte gestern Tüv, mit einem nicht so tollen Ergebnis...:mad:

Radlager hinten links, nicht defekt sondern voll im Arsch und als er meinen Auspuff gesehen hat, meinte er: "Mit dem brauchen wir erst gar keinen Abgastest machen." Naja ... denn eben nicht!:D

Kostet alles in allem mit Tüv-Gebühr so ca. 470€us...

Komisch war nur als er sagte, Standlicht vorn ohne Funktion. Ich war mir sicher, dass es gestern noch funktionierte und dann hab ich zuhause nachgesehen, (nachdem sich auf dem Rückweg einfach so eine Suizid-Taube vor mein Auto warf...:D:D:D, cooler Abdruck...) naja wie auch immer, das Standlicht glimmt nur noch auf beiden Seiten... also wenn man nicht aus einem bestimmten Winkel draufsieht dann sieht man es auch nicht mehr... Hinten ist allerdings alles i.o. ...

Könnte mir da vielleicht einer von euch einen Tip geben? Die Birnen werden es ja wohl nicht sein oder???

Mit allradlichem Gruß

Beste Antwort im Thema

Moin moin

Erstmal ne Kopfnuß ....

Wenn ich mit nem älteren Leggie vorfahre schau ich mir den schon vorher an. Wenn der Auspuff kariös aber dicht ist, kriegt der Blaukittel ne Kopfnuß. Solange der fest ist und nix davonfliegt geht ihn das nen feuchten Kehricht an. Ich mach ja keinen Schönheitswettbewerb.

Ich stell gerade nen 97er auf die Räder. Der hat noch den Originalen drin. Sieht zwar sehr pickelig aus, ist aber 100% dicht.

Ein absolut defektes Radlager ist normalerweise nicht zu überhören. Wenn ich manchmal an Kreuzungen warten muß und mein Auto vibriert wegen des Bassgerummses vom Nebenmann frag ich mich auch manchmal, was der neben mir noch hört :eek:

Dem kann der Auspuff wegfliegen, zwei Hinterräder abfallen und zwei Kolben davonsegeln .... der Headbanger merkt´s erst wenn ihn der Scania nimmer schiebt :rolleyes:

Ich hab zwar keine Ahnung zu welcher Fraktion du gehörst aber ein total kaputtes Radlager ... :rolleyes:

Also ..wie war das nochmal mit dem teuren TÜV????

Gruß Moary

65 weitere Antworten
Ähnliche Themen
65 Antworten

Nur für den Fall ... nein ... den sonyV8 kenne ich nicht. Der ist mir noch nie begegnet :rolleyes:

 

Zitat:

Original geschrieben von sony8v

Aluklebeband über das loch kleben und mit Metallspachtel darüberspachteln dann den

u-schutz zu spachleln besorgen farbe drauf und fertig 

Themenstarteram 31. März 2011 um 19:39

na super .... sonst noch einer Vorschläge??? Jetzt bin ich nämlich total desinformiert....:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von canaris87

na super .... sonst noch einer Vorschläge??? Jetzt bin ich nämlich total desinformiert....:rolleyes:

Also.

Wenn du die Bude magst, wovon ich ja ausgehe, ist ja n Subaru, dann folgendes:

Erstmal ein Bild der Schadstelle.

Hast du denn ein Schweißgerät zu Hand?

Ich meine den Karren bekommst mitm Schaum scho durchn Tüv aber auf Dauer für ein Alltagsauto ist das nix.

Also eigentlich ists recht einfach:

Alles krebshaltige ums Loch rum ausschneiden. Einfach Formen, die Quadrate, machen das weitere Vorgehen einfacher.

Also machst du dir ein Blechlein, das überall schön überlappt.

Schleifst alles blank um die Schadstelle.

Legst dein Blech an und fängst an einer Ecke das Festpunkten an. Dann nimmst nen 500g Hammer und dengelst das Blech um den Schweller. Weiter punkten usw usw.

Davor kannst auch die Schose mit Zinkstaubspray fluten.

Danach alles außen lackieren (bitte mit was Gescheidem mit Brantho Korrux 3in1). Darauf Steinschlagschutz, nochmal Lack.

Dann Schweller innen fluten mit Bettbahnöl, Altöl, Wachs oder sonstwas. Wegen mir auch Leinöl.

Dauert, wenn man sich ranhält, an Arbeitszeit net mal eine Stunde.

Ach ja, wenn kein Schweißgerät: Nieten geht auch!

Noch Fragen? Beantworten wir gerne.

Grüße

reno

NIETEN ..:eek::eek::eek::eek:

Auf wiedersehen in einem besseren Leben :(

Themenstarteram 31. März 2011 um 20:04

also ich würde mal sagen wenn schweißen dann WIG oder ? und außerdem sind dann die schweißstellen sowieso das erste was nach 2 jahren wieder rostet oder nicht???

Warum nicht?

Mein Tüv Mann hat gemeint wenns gescheid gemacht ist und das Blech genug überlappt, ist das genauso regelkonform.

Sieht scheiße aus, aber das stand ja nicht nur Debatte.

Nein, MAG reicht voll und ganz, und wenn man es richtig macht, wird da auch nix gammeln. Die Chance dass es fault ist halt bei Nieten nicht so gegeben und davon abgesehen sollst ja auch keine durchgehende Naht ziehen.

Grüße

reno

@moary Soll ich das persönlich nehmen :-S ?

Aluminium und ST37 .... :eek: Kontaktkorrosion :(

Wo ist der Strick .... :(

Themenstarteram 31. März 2011 um 20:55

Naja, morgen gibts erstmal n dicken klecks spachtel und dann werd ich mal meinen freundlichen fragen... und wenn der dann verneint werd ich mich von dem guten trennen um noch mit frischem tüv das beste raus zu schlagen... dann gibts n sommer und n winter auto...

achso.... hat jmd interesse an nem 2,2er leggy? ist ganz gut in schuss, mit neuem tüv und absolut keinem Rost...:D

mfg

ich hab mich grad prächtig amüsiert über die weiter oben angesprochenen Reparaturmethoden :D

Rost ist die Krankheit der alten Subarus (vor 2000) - da hilft nur eines, gut ausschneiden und sauber die neuen Bleche wieder einschweißen, dann gut konservieren und man hat seine Ruhe.

Im Übrigen suche ich für einen Kumpel ein Impreza GT und ich erinnere mich gut an das tolle Gespräch von heute, die Frau wollte mir einfach nicht glauben, dass es hinten im Radlauf drin einen Schaumstoff gibt, der Wasser anzieht und die Kiste von innen nach aussen rosten lässt. Beim Legacy kein Haar anders! Da hilft nur die Seitenwand aufflexen, den Schaumstoff rausreissen und sämtliche vom Rost heimgesuchten Bleche sauber rauszutrennen und neue einzuschweißen.

gruß

Nico

Ja, Kontaktkorrosion ist ein Begriff, keine Frage.

Wenn man aber alles mit dicke Öl von innen flutet, sollte es normalerweise keine Probleme in absehbarer Zeit geben.

Zumindest haben das meine Hinterhofheinis an alten Kisten scho öfters getrieben - auch an nem Golf 2. Bis jetzt, 6 Jahre später, kein Gammel zu sehen an dem Bock (zumindest nicht an der Stelle).

Warum sollen alle Leggys rosten? Meiner hat echt kaum was.

Und an den TE:

Kannst doch den Bock net weghauen wegen dem bissle Schweller?!

Mach doch mal bitte ein anständiges Bild, dass wir auch sehen, über was wir hier reden.

Grüße

reno

Zitat:

Original geschrieben von waldrallye

ich hab mich grad prächtig amüsiert über die weiter oben angesprochenen Reparaturmethoden :D

Rost ist die Krankheit der alten Subarus (vor 2000) - da hilft nur eines, gut ausschneiden und sauber die neuen Bleche wieder einschweißen, dann gut konservieren und man hat seine Ruhe.

Im Übrigen suche ich für einen Kumpel ein Impreza GT und ich erinnere mich gut an das tolle Gespräch von heute, die Frau wollte mir einfach nicht glauben, dass es hinten im Radlauf drin einen Schaumstoff gibt, der Wasser anzieht und die Kiste von innen nach aussen rosten lässt. Beim Legacy kein Haar anders! Da hilft nur die Seitenwand aufflexen, den Schaumstoff rausreissen und sämtliche vom Rost heimgesuchten Bleche sauber rauszutrennen und neue einzuschweißen.

gruß

Nico

Seitenwand wo? Wo ist der Schaumstoff?

Glaube ich bohr gleich morgen nen Loch und versenk in jeder Seite 1Kg Mike Sanders! :D

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von moary

Aluminium und ST37 .... :eek: Kontaktkorrosion :(

Wo ist der Strick .... :(

Und niemand sagt der soll ST37 nehmen :):D

Wollen mer ne Brücke bauen? Man kann ja auch V2A oder sowas sich greifen. Auch ne Karosse ist meines Wissens net aus ST37, zumindest wüsste ich nicht, dass sich ST37 zu schwer schneiden lässt.

Hatte mal irgendwo was von "Automatenstahl" gelesen, wenn ich nur wüsste, was das ist?

Und deine Theorie stimmt, gar nix gegen einzuwenden. Dennoch kannst du mir glauben, in der Lebenszeit des Wagens, wenn mans gescheid macht, und es nicht grade ein Fiat ist, dürfte nichts passieren.

Vlg

Abgesehen davon, sind diese nicht sehr spröde sondern tendieren eher nach DP und IF. Ich sag halt STXX dazu weil´s keine Allerweltslegierungen sind.

Mir geht´s eigentlich darum, daß ich in der Zeit in der ich mit Spachtel, Plaste und Nieten rumwerke, auch was eleganteres machen kann.

Halbfesten Karton (wie er oft bei Hemden drin ist), ne Abwicklung machen, auf Blech übertragen und selbiges transplantieren.

Karton ist für mich ein unverzichtbares Requisit. Ich hab zb. die gängigsten Patches auf Karton für Libro, Justy, Leggie. Die macht man einmal ordentlich und dann läuft´s.

Ist ja nix dagegen zu sagen, mit Schablone wirds noch besser!

Aber wir wissen leider immer noch net ob der TE ein Schweißgerät hat :(

Grüße

reno

Aluklebeband. Bauschaum. Nieten. Huddel & Brass. Moary, darf ich mich bei Dir ausweinen? :(

Was glaubt ihr eigentlich, was es kostet, eine Flex in die Hand zu nehmen, den Blätterteig rauszuschneiden und mit dem bewußten Karton ein Blech zurecht zu schneiden und zu kloppen und dann noch ein paar Schweißpunkte zu setzen? Nicht wirklich viel, oder?

Ich bin gerade auf der Suche nach einen Auto für meinen Vater. Anforderung: Darf nix kosten. Hatte einen eigentlich ganz ordentlichen Legi-Kombi ausfindig gemacht, für kleines Geld, ohne große Löcher. Unmittelbar vor meiner Ankunft ist der Besitzer mit Spachtel, Spraydose im falschen Farbton und null Plan von Abkleben und Schleifen über das arme Auto hergefallen. Ich war entsetzt. Eben noch akzeptable VB 800 Euro, jetzt Spachtelkirmeskarre. :rolleyes:

Bauschaum ist übrigens hydroskopisch und damit ein Turbo- Rostbeschleuniger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen