ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. Testfahrten 2020

Testfahrten 2020

Themenstarteram 19. Februar 2020 um 17:59

Der erste Tag ist durch, guckt ihr hier .

Vorne wie erwartet? ;)

Beste Antwort im Thema

Woran merkt man, dass die F1 Saison aus der Winterpause ist und es langsam wieder los geht?

Korrekt, an den Verschwörungstheorien hier im Forum. Vorzugsweise gegen Ferrari oder Mercedes. Als nächstes kommen dann wohl die Fahrer dran.

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Ja das ist so. Ich frage mich mmer noch, wie man bei Renault den Hülkenberg durch Ocon ersetzen konnte. Ich bin seit der DTM kein Freund von Ocon. Der hat damals schon etlichen Schrott abgeliefert.

Mercedes packt einen neuen „Trick“ aus Dual Axis Steering und RB und Ferrari haben die Hosen voll (-; ich befürchte das die Mercedes Dominanz weiter geht ....

 

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Zitat:

@Rickracing schrieb am 20. Februar 2020 um 15:01:36 Uhr:

Mercedes packt einen neuen „Trick“ ...

Lustig finde ich ja, daß die Aktion mit der FIA abgesprochen und daher legal ist, und das

Zitat:

Der Trick ist auch nicht so einfach zu kopieren. Selbst ein großes Team mit ausreichend Ressourcen würde ein halbes Jahr dazu brauchen,

So long

Ghost

Geil dass AMG immer wieder nachlegt... Aber schade um die Rekorde von MSC :-(

Was das wichtigste bei dem "Trick" mit der 0-Spur sein dürfte, die Räder stehen gerade und rubbeln sich nicht unnötig runter. Hilft der Lebensdauer und man kann die Reifen in den Kurven aggressiver arbeiten lassen.

Von geringeren Widerständen ganz abgesehen.

Ich bin echt froh, dass Ferrari oder RB nicht auf diese Idee gekommen sind, sonst wäre sofort wieder von Betrug usw die Rede.

bei Ferrari und RB rauchen jetzt die Köpfe und, statt volle Konzentration auf die eigenen Daten, überlegt man was da Mercedes gemacht hat. Die anderen wie Renault und McLaren scheissen vermutlich jetzt schon auf die Saison und Mercedes lacht sich schlapp weil sie andere wieder beschäftigen.

Nachdem 2021 komplett neue Autos kommen, kann durchaus passieren dass Mercedes alles auf den Tisch legt und den anderen die Kinnlade auf die Knie fällt. Denn jetzt muß nichts mehr versteckt werden, das ganze Potential kann gezeigt werden. Und ich vermute ganz stark, dass sie das immer hatten, nur es nie notwendig war das auch zu zeigen. Hat auch so immer gereicht.

Für Williams freut's mich dass sie keine Gurke mehr haben. Racing Point wird interessant. Renault hat in meinen Augen die schönste Nase, Ferrari wieder so eine fette Knolle.

Zitat:

@Nr.5 lebt schrieb am 20. Februar 2020 um 22:11:26 Uhr:

Ich bin echt froh, dass Ferrari oder RB nicht auf diese Idee gekommen sind, sonst wäre sofort wieder von Betrug usw die Rede.

Hätte FER oder RBR eine solche Entwicklung wie MER mit der FIA abgestimmt und auf den Tisch gelegt, könnte wohl kaum jemand von Betrug sprechen.

 

So long

Ghost

Zitat:

@invisible_ghost schrieb am 20. Februar 2020 um 23:33:25 Uhr:

Zitat:

@Nr.5 lebt schrieb am 20. Februar 2020 um 22:11:26 Uhr:

Ich bin echt froh, dass Ferrari oder RB nicht auf diese Idee gekommen sind, sonst wäre sofort wieder von Betrug usw die Rede.

Hätte FER oder RBR eine solche Entwicklung wie MER mit der FIA abgestimmt und auf den Tisch gelegt, könnte wohl kaum jemand von Betrug sprechen.

 

So long

Ghost

Genau das ist das Problem: Denn genau das wäre trotzdem passiert.

Gab es in der Vergangenheit etwas vergleichbares? Team X (nicht Mercedes) hat's erfunden, mit FIA abgesprochen, FIA hat es abgenickt und es wurde anschliessend von Betrug gesprochen?

Ich möchte an die Mercedes Felgen 2018 erinnern. Was da alles gesagt wurde ist offensichtlich vergessen worden...

Zitat:

@Guempel11 schrieb am 19. Februar 2020 um 19:39:52 Uhr:

Ja das ist so. Ich frage mich mmer noch, wie man bei Renault den Hülkenberg durch Ocon ersetzen konnte. Ich bin seit der DTM kein Freund von Ocon. Der hat damals schon etlichen Schrott abgeliefert.

Öhm... Wann ist Ocon denn DTM gefahren? Verwechselst du denn gerade? Ocon ist 2017 und 2018 bei RacingPoint gefahren und hat da Perez ordentlich Druck gemacht. Dass Hülkenberg aus der F1 raus ist, ist nur folgerichtig.

Zitat:

@Nr.5 lebt schrieb am 21. Februar 2020 um 07:16:35 Uhr:

Zitat:

@invisible_ghost schrieb am 20. Februar 2020 um 23:33:25 Uhr:

 

Hätte FER oder RBR eine solche Entwicklung wie MER mit der FIA abgestimmt und auf den Tisch gelegt, könnte wohl kaum jemand von Betrug sprechen.

 

So long

Ghost

Genau das ist das Problem: Denn genau das wäre trotzdem passiert.

Ui, endlich wieder Verschwörungstheorien? Ferrari ist immer noch der FIA liebstes Kind, nicht umsonst bekommen die mehr vom Fernsehgeldkuchen als alle anderen. Es gibt keinen Grund, warum die FIA Mercedes bevorteilen sollte? Warum sollten die das tun, damit die WM noch langweiliger wird?

Einfach mal anerkennen dass die Ingenieure von Mercedes offenbar eine Idee hatten. Ob sie funktioniert, weiß noch niemand.

2021 wird es das DAS von MER übrigens nicht mehr geben:

Formel-1-Regeln 2021: FIA verbietet Mercedes' DAS-System.

Was wiederum bedeutet, daß MER, sodenn dieses DAS Vorteile bringt; alles richtig gemacht hat. Die Konkurrenz müsste massenhaft Zeit, Geld und Manpower in die Entwicklung stecken, um wenigstens eine halbe Saison mithalten zu können. Das alles fehlt natürlich im Hinblick auf die Konstruktion der neuen Autos für 2021. Verzichten sie darauf, wird MER wieder WM. In beiden Fällen ändert sich nichts am Zeitplan von MB, die können selbigen entspannt durchziehen.

 

So long

Ghost

Schon gelesen.

 

 

 

Und warum wird es erst in 2021 verboten?

Weil es doch nicht (ganz) legal ist?

Weil es bis dahin die anderen Teams auch kopieren könnten?

Ein Schelm, wer böses dabei denkt. :rolleyes:

Ich würde erstmal abwarten ob das wirklich die erwünschten Vorteile bringen wird und ob Mercedes überhaupt das beste Auto hat... Erinnere nur an die Testfahrten im letzten Jahr als Ferrari haushoch überlegen schien.

Deine Antwort
Ähnliche Themen