ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

Ähnliche Themen
8392 Antworten

Die Leistung wird an den V2 SuC extra reduziert, damit der Unterschied an den V3 dann umso größer erscheint. Alles von langer Hand geplant ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

An V3 geht ganz kurz die 250 kW welche ElectricDave (YouTube) ich glaube in Schweden testen konnte.

Die 250kW so schnell wie sie da war, so schnell ging auch wieder runter mit der Leistung.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Gibt's irgendwo schon Model 3 Ladekurven am V3 SuC? Peakleistung ist nebensächlich, aber eine spürbare Ladezeit Verkürzung ggü. den V2 wäre schon toll.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Zitat:

@nolam schrieb am 16. August 2020 um 19:51:07 Uhr:

Gibt's irgendwo schon Model 3 Ladekurven am V3 SuC? Peakleistung ist nebensächlich, aber eine spürbare Ladezeit Verkürzung ggü. den V2 wäre schon toll.

Dann schau das Video, welches ich erwähnt hatte.

https://youtu.be/9alHVRPjNSY

Da wird aber die Enttäuschung groß sein.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Zitat:

@AndyC200 schrieb am 16. August 2020 um 19:42:38 Uhr:

An V3 geht ganz kurz die 250 kW welche ElectricDave (YouTube) ich glaube in Schweden testen konnte.

Die 250kW so schnell wie sie da war, so schnell ging auch wieder runter mit der Leistung.

Dänemark wars ;)

 

https://youtu.be/9alHVRPjNSY

 

Ja bei der Beschreibung sollte das die Ladezeit schon drastisch verkürzen.

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

https://www.caranddriver.com/.../

Gerade mal 2 Minuten beim Laden von 3 auf 100% SoC an einem Model 3 LR. Das wäre in der Tat nen schlechter Witz :rolleyes:

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Nur Anfänger laden auf Langstrecke auf 100%. Ist doch völlig logisch, dass der SuC V3 nicht viel bringt, wenn man einen großen Teil der Zeit in einem SoC-Bereich verbringt, wo das BMS unter Triple-Charger-Niveau limitiert. Man muss schon in einem Bereich laden, wo man die Mehrleistung nutzen kann.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Zitat:

@MartinBru schrieb am 16. August 2020 um 21:03:09 Uhr:

Nur Anfänger laden auf Langstrecke auf 100%. Ist doch völlig logisch, dass der SuC V3 nicht viel bringt, wenn man einen großen Teil der Zeit in einem SoC-Bereich verbringt, wo das BMS unter Triple-Charger-Niveau limitiert. Man muss schon in einem Bereich laden, wo man die Mehrleistung nutzen kann.

Stimmt, die grandiosen 2 Minuten nimmt der V3 dem V2 zwischen 10 und 50% ab:

"As shown in the accompanying graph, the 250-kW charger only beats the lesser one in the range between about 10 percent and 50 percent state of charge, where all of the two-minute gain we saw over the entire charge was realized." :rolleyes:

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Komisch. Ich lese aus der Kurve, dass der V3 nach 20 Minuten auf 70% ist und der V2 dafür knapp 35 Minuten braucht.

https://twitter.com/privater/status/1103567772301193216

Wenn man immer von 70-10% fährt, spart man pro Stopp eine Viertelstunde.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Tja lieber Martin, welche Ladekurve ist nun die "richtige"? :confused:

 

Deine gefällt mir auch besser, aber sie ist von März 2019. Die von mir referenzierte ist von April 2020. Hat sich da etwa die SW verschlimmbessert?!

 

Ich warte mal den V3 SuC Wismar ab, wenn er denn mal fertig wird. Vielleicht kann man sich ja dann in der App die Ladekurve aussuchen ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Ich werde es rausfinden, wenn mal ein V3 in meiner Reichweite aufsperrt. Griffen soll der erste in Österreich werden. Aber angeblich gibt es noch immer Probleme mit der Baugenehmigung.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Ladeleistung' überführt.]

Das Thema 120kW in Europa hatten wir ab hier schon mal in diesem Thread besprochen, weshalb die Beiträge hierher verschoben wurden.

Zitat:

@nolam schrieb am 16. August 2020 um 19:51:07 Uhr:

Gibt's irgendwo schon Model 3 Ladekurven am V3 SuC? Peakleistung ist nebensächlich, aber eine spürbare Ladezeit Verkürzung ggü. den V2 wäre schon toll.

Die gibt es, siehe Beitrag weiter vorne, als ich dir auch schon mal auf das Thema geantwortet habe. ;)

Zitat:

@nolam schrieb am 16. August 2020 um 21:26:37 Uhr:

Tja lieber Martin, welche Ladekurve ist nun die "richtige"? :confused:

Deine gefällt mir auch besser, aber sie ist von März 2019. Die von mir referenzierte ist von April 2020. Hat sich da etwa die SW verschlimmbessert?!

Man kann zumindest sagen, dass die 2020.28 eine recht aktuelle Firmware ist und mit dieser die V3-Ladekurven verschiedener M3 LR davon aus dem Logger besagen, dass mit über 200kW bis 35% SoC und über 150kW bis 45% SoC geladen wird - und bzgl. dem obigen caranddriver-Test muss man noch erwähnen, dass laut Text dort der Akku nicht vorkonditioniert wurde.

Insgesamt ist V3 somit deutlich schneller als V2 - hinzukommt natürlich noch das fehlende Stall-Sharing, was für sich schon ein klarer Vorteil von V3 gegenüber V2 ist, wenn man die steigende Auslastung zu Stoßzeiten bedenkt.

Peakladeleistung ist sicher nicht alles, aber ingesamt bietet V3 schon eine deutliche Verbesserung.

Ich hatte jetzt am SuC Mogendorf (vor Köln) 2x echte Probleme zu laden. Beim Hinweg dachte ich erst es lag an den 37 Grad Außentemperatur, da ich mehrere Säulen ausprobiert habe. Aber das konnte nicht die Ursache sein, 18 KM weiter konnte ich in Oberhonnfeld mit 114 KW laden.

Beim Rückweg konnte ich gestern ausgiebig testen, nichts zu machen in Mogendorf, es zeigt sich folgendes Fehlerbild.

Erst dauert es lange bis das Laden startet, dann fährt er sehr langsam hoch auf max. 70KW, lädt 5 Minuten und fährt wieder runter, um ohne Änderung das Spiel zu wiederholen.

Reset und Säulentausch brachte keine Änderung. In Hirschberg danach konnte ich wieder ganz normal laden.

Kennt jemand dieses Verhalten? Komischerweise hatten die anderen Fahrer an denselben Säulen kein Problem.

Model S 2019 preRaven, 2020.28.5

Hm, seltsam ist, dass die anderen Fahrer kein Problem hatten...eventuell ein Kontaktproblem an deinem Anschluss, das bei etwas abgewetzten/nicht mehr so neuen Kontakten am Stecker auftritt und bei neueren Stalls nicht (Oberhonnefeld ist deutlich neuer als Mogendorf)? Anders kann ich es mir irgendwie nicht erklären, dass es an anderen Standorten das Problem bei dir nicht gibt.

Ich vermute aber mal solche "Anomalien" am SuC werden von dort an Tesla gesendet, sodass sie sich das anschauen (wenn's am Standort liegt). Es soll ja auch nicht mehr nötig sein bei Störungen die (zumindest früher mal überall aufgeklebte) Störungshotline anzurufen, weil sie das SuC-Verhalten sowieso bei Problemen beobachten und die Techniker entsprechend rausschicken.

Zitat:

@ballex schrieb am 17. August 2020 um 17:09:16 Uhr:

Hm, seltsam ist, dass die anderen Fahrer kein Problem hatten...eventuell ein Kontaktproblem an deinem Anschluss, das bei etwas abgewetzten/nicht mehr so neuen Kontakten am Stecker auftritt und bei neueren Stalls nicht (Oberhonnefeld ist deutlich neuer als Mogendorf)? Anders kann ich es mir irgendwie nicht erklären, dass es an anderen Standorten das Problem bei dir nicht gibt.

Könnte man vermuten, aber mein Model S war in dieser Stichprobe gestern so ziemlich der jüngste Wagen.

Auf jeden Fall lädt mein Wagen bei neuen SuC deutlich besser als bei alten, was ja in der Theorie auch Quatsch ist. In Oberhonnfeld stecke ich an und in Sekunden liege ich bei 114 KW. Bei anderen SuC fährt die Leistung langsamer hoch, das Maximum was ich selbst gesehen habe war 125 KW in Horst (NL).

Aber egal, ein Luxusproblem, man fährt halt einfach zum nächsten SuC :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk