ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Roadster

Tesla Roadster

Tesla Roadster
Themenstarteram 1. November 2007 um 12:47

Guten Tag,

als Fan des Elektroautos habe ich mich bereits geoutet.

Meiner Meinung nach gibt es bisher kein alltagstaugliches Elektroauto.

Was den Tesla anbelangt habe ich kritische Beiträge bezgl. der Tauglichkeit beschrieben.

Tesla hatte meine Fragen nie beantwortet...

Die Auslieferung ist vom Sommer 2007 auf 2008 verschoben worden, ein Chef musste gehen.

Gestern fand ich auf der Webseite viel neues, auch zu meinen Zweifeln.

Wen es interessiert...

Hellmuth

Ähnliche Themen
194 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Soll ich mal Deine Aussagen hier zitieren?

Soll das eine Drohung sein? Druck deinen verbalen Auswurf mal aus, lies ihn dir laut vor. Wenn Du dann noch meinst, Du müsstet anderen Vorwürfe machen, dann kannst Du wiederkommen.

Keine Ahnung, was Du dir einBILDest, wer Du bist.

Mittlerweile hat man sich an den Stil der Art, wie die Springerpresse lügt, heuchelt und hetzt, schon so gewöhnt, dass manche unvoreingenomme Zeitgenossen das für normal halten.

Ich halte das nicht für normal und halte auch weiterhin nicht mit meiner Meinung hinterm Berg.

Spätestens dann, wenn eine Bande moralisch extrem flexibler Halsabschneider mal wieder Begriffe aus der Psychatrie bemüht, hört es wirklich auf, lustig zu sein.

Mir kommen dann ziemlich unzivile Gedanken.

Themenstarteram 10. Dezember 2010 um 9:12

Das war ein ANGEBOT!

Und es wäre ja nicht mein "verbaler Auswurf", sondern Deine Auswürfe wörtlich zitiert :D. Na soll ich ? :)

Zahlst Du eigentlich schon Vergnügungssteuer?

Ups

Tesla crash...

Tesla-roadster-crash

Zitat:

Original geschrieben von AZed

Ups

Tesla crash...

Könnt ja jetzt gehässig sein von wegen: Wer schon mit EON-Logo auf einem Tesla fährt, hats nicht anders verdient. In ein Elektroauto kommt halt nur Solarstrom rein, sonst wird man es bitter bereuen :)

 

Themenstarteram 24. September 2011 um 18:14

Wieso, verursacht Kohlestrom Unfälle ;) :D

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

Wieso, verursacht Kohlestrom Unfälle ;) :D

Selbstverstaendlich macht Kohlestrom das!!!:mad:

Deswegen fordern wir ja die sofortige Umstellung auf Atomstrom!!! :D

Davon ist in D noch keiner gestorben! Vergleiche das mal mit den Toten in der Naehe von Windmuehlen und Kohleschaechten! Von Total verbrannten Korpsen auf PV Anlagen will ich erst garnicht anfangen... :rolleyes:

 

Eine der wenigen Gegenden wo SRAM und ich nicht Auge zu Auge sehen. ;)

 

Gruss, Pete (Mitglied von: Rettet die Welt wie wir sie kennen "with Nuclear Power"). :cool:

Themenstarteram 25. September 2011 um 8:02

Na, ich meinte eigentlich mit meiner sarkastischen Antwort Autounfälle :D

Schönen Sonntag

Hellmuth

Zitat:

@uwbiker schrieb am 8. November 2007 um 22:24:04 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von uwedgl

Die ersten Autos waren Elektroautos. Der Kampf gegen sie ist also schon so alt wie das Auto selbst. An beinahe wartungsfreien E-Mobilen kann keiner was verdienen, deshalb werden sie seit jeher mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt, sobald es mal wieder einer versucht.

Wo kämen wir denn dahin, wenn sich jeder Heinz aus ein paar Eisenblechen und etwas Kupferdraht einen Motor bauen könnte? Der Tesla-Roadster zeigt mal wieder, was der E-Motor kann. Wie schon beim EV-1 von GM wird die Batterietechnik in wüster Manier diffamiert, um sie weiterhin im erwünschten Dornröschenschlaf zu halten.

Ich bin zwar ein begeisterter E-Auto-Beobachter und stimme Dir zu, dass diese Form des Antriebs mehr Beachtung verdienst hätte, so schwarz und verfilzt sehe ich die Angelegenheit jedoch nicht. Neben den Problemen, die die etablierten Wirtschaftsbosse machen gibt es noch viele ungelöste technischen Schwierigkeiten.

Was sind den die "vielen technischen schwierigkeiten"?

Wie geil...Thema ist fast 10 Jahre alt, die Roadsters sind schon längst nicht mehr lieferbar... Model S seit 4 Jahren käuflich ... die totgesagte Supercharger werden weiter ausgebaut :-)

Hallo eauto.

uwbiker schrieb es am 8.11.07. Seitdem gibt es wohl weniger Probleme. Nur uwbiker ist vielleicht zum antworten nicht mehr angemeldet ?

Zur Verfilziung: ich meine vor Jahren einen Artikel gelesen zu haben in dem Stand das Daimler sich an einer Fabrik in den USA, welche Batterien für E-Fahrzeuge entwickeln und herstellen sollte sich beteiligte, leider ging diese dann Insolvenz, leider zu lange her für mich um genauere Daten zu nennen. Heute wäre man sicher froh diesen Vorsprung zu besitzen.

Da ich nicht mehr in der Branche arbeite verfolge ich es auch nur noch sporadisch Hatte mal meine Finger an einem Taxi aus New York Baujahr ca.1921.Hersteller Rauch und Lang. Wäre dieses damals weiter entwickelt worden hätte man sicher heute keine so große Probleme wie VW mehr am Hut.

Nur wen und hät hat noch nie was gehäbt.

Die E-Autos verschwanden in den USA kurz nachdem in Texas Öl gefunden wurde. Soviel aus meiner Sicht zur verfilzung.

Gruß an alle E-Auto Fans

Deine Antwort
Ähnliche Themen