Forum307
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 3er
  6. 307
  7. Tempomat Nachrüsten

Tempomat Nachrüsten

Peugeot 307 3*
Themenstarteram 11. April 2009 um 10:48

Hallo,

Ich weis dieses Thema gibt es auch ich habe auch die Suchfunktion benutzt konnte aber nichts finden. Ich habe ein pug 307 2.0 hdi 135 und war heute mein tempomat nachrüsten lassen.Wir haben im Steuergerät und in der BSI alles aktiviert und rumprobiert jedoch lässt sich der tempomat während der fahrt nicht bedienen. im Display erscheint dann nur OFF da wo normalerweise die km Anzeige ist und ein Piepsen beginnt.Die funktion des Hebels haben wir im DIAG 2000 überprüft und es funktioniert dh irgendwo muss man warscheinlich noch etwas aktivieren damit es auch während der fahrt klappt.Könnt ihr mir evtl weiter helfen woran es liegen kann ?

mfg

Beste Antwort im Thema

die umstellung erfolgte in 2004. sollte es also in der zweiten jahreshälfte gewesen sein, so kann man es bei den fahrzeugen von anfang des jahres also noch umstellen.

die freischaltung ist im steuergerät gesperrt.

es gibt teils abenteuerliche berichte, dass es funktionieren soll, wenn man die software auf franz. umstellt.

dennoch kann man nicht garantieren, dass es nicht zu fehlfunktionen kommt.

bei meinem klappt es leider auch nicht.

sehr schade vorallem für gebrauchtwagenkäufer.

ich verstehe nicht, warum peugeot es in solchen fällen nicht einrichten kann. ich wäre z.b. auch bereit dafür mehr als die reinen materialkosten zu zahlen.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

ab baujahr 2004 lässt sich der tempomat in der regel nicht mehr freischalten.

Themenstarteram 11. April 2009 um 21:16

das problem ist das es auch andere pug fahrer gibt die auch in 2004 gebaut worden sind und bei denen hat es auch geklappt und im Diag wird er ja auch erkannt deswegen glaube ich nicht das es nicht gehen sollte.weis vlt einer von euch woran es denn liegen könnte ?

die umstellung erfolgte in 2004. sollte es also in der zweiten jahreshälfte gewesen sein, so kann man es bei den fahrzeugen von anfang des jahres also noch umstellen.

die freischaltung ist im steuergerät gesperrt.

es gibt teils abenteuerliche berichte, dass es funktionieren soll, wenn man die software auf franz. umstellt.

dennoch kann man nicht garantieren, dass es nicht zu fehlfunktionen kommt.

bei meinem klappt es leider auch nicht.

sehr schade vorallem für gebrauchtwagenkäufer.

ich verstehe nicht, warum peugeot es in solchen fällen nicht einrichten kann. ich wäre z.b. auch bereit dafür mehr als die reinen materialkosten zu zahlen.

Sobald das Fahrzeug einmal wegen Motorsoftwareupdate drangehangen hat, kann man den Tempomat auch nicht mehr nachrüsten. Hab mich vor nicht allzulanger Zeit bei nem Peugeot Werkstattmeister lang und ausführlich darüber informiert. Der meinte auch das wenn man den Tempomaten nachrüstet sofort die Betriebserlaubniss erlischt und damitauch der Versicherungsschutz.

Betriebserlaubnis erloschen!! Warum??

Das ist nur eine faule Ausrede des Meisters, weil er am Ende mit seinem Latein ist.

Ich hatte auch das Problem mit dem Nachrüsten.

Bei ersten Händler hat man mir gesagt, es gäbe eine Anordnung von Peugeot, daß man keinesfalls ein Tempomat nachrüsten darf, von wegen Sicherheit, Unfallgefahr,Betriebserlaubnis erloschen, usw.

Beim nächsten Händler (50km entfernt) war das überhaupt kein Problem. Von einer Anordnung von Peugeot nichts bekannt!

Schalter, Hebel, zweiten Bremslichtschalter eingebaut und im BC freigeschaltet.

Das einzige was war , der sogenannte "Kamelwarner" mußte deaktiviert werden.

Stand im BC leider nur auf französisch, deshalb hat es etwas Zeit gebraucht bis wir das entdeckt haben, war irgendetwas mit "sur vitesse".

Abhilfe würde auch eine Fernladung der COM schaffen.

Gruß Mike

Zitat:

Original geschrieben von ibozkurt82

Hallo,

Ich weis dieses Thema gibt es auch ich habe auch die Suchfunktion benutzt konnte aber nichts finden. Ich habe ein pug 307 2.0 hdi 135 und war heute mein tempomat nachrüsten lassen.Wir haben im Steuergerät und in der BSI alles aktiviert und rumprobiert jedoch lässt sich der tempomat während der fahrt nicht bedienen. im Display erscheint dann nur OFF da wo normalerweise die km Anzeige ist und ein Piepsen beginnt.Die funktion des Hebels haben wir im DIAG 2000 überprüft und es funktioniert dh irgendwo muss man warscheinlich noch etwas aktivieren damit es auch während der fahrt klappt.Könnt ihr mir evtl weiter helfen woran es liegen kann ?

mfg

Hallo,

wenn ihr den Tempomaten nicht am laufen bekommt hätte ich noch eine Lösung für dich. Da du den original Bedienhebel schon installiert hast, kannst du eventuell den Tempomaten von Waeco nachrüsten. Hier mal ein Link zu den Tempomaten.

http://www.waeco.com/de/298_2307.php?hirID=172&sprID=1&artOrigID=38592

Dein 307 2,0 HDI ist in der Liste aufgeführt und funktioniert mit dem original Bedienhebel.

Und folgenden Hinweis sollte man noch beachten.

"Nur mit ESP und 5-Pol-Stecker, nur mit Original Peugeot-Bedienhebel 6242Z9"

Themenstarteram 12. April 2009 um 19:01

 

die umstellung erfolgte in 2004. sollte es also in der zweiten jahreshälfte gewesen sein, so kann man es bei den fahrzeugen von anfang des jahres also noch umstellen.

Zitat:

 

meiner war in der ersten jahreshälfte 04/04

die freischaltung ist im steuergerät gesperrt.

Zitat:

es ist schon freigeschaltet und eine fernladung wurde auch durchgeführt jedoch lässt sich der hebel während der fahrt nich bedienen wie gesagt nur ein piepsen und immer diese off anzeige.

das mit dem waeco tempomaten ist mir zu teuer also 500 euro will ich für nen tempomaten nicht ausgeben.

Zitat:

Das einzige was war , der sogenannte "Kamelwarner" mußte deaktiviert werden

was genau meinst du mit dem kamelwarner das ist mir noch nicht bekannt und höre es zum ersten mal.

anscheinend weis keiner so richtig wie und warum es geht und warum nicht, naja letzter versuch am mittwoch da werden wir es nocheinmal probieren.

trotzdem danke für die antworten.

Der Kamelwarner in eine Warneinrichtung in Form eines Klingeltones oder Warntones.

Bei überschreitung der 120Km/h tritt der in Kraft und man ist gezwungen unter die 120 zu kommen, da man den nicht ausschalten kann, jedenfalls bei Peugeot nicht.

Da der Tempomathebel ein nachträglich eingebautes Teil aus Frankreich ist, und der französische Gesetzgeber auf eine solche Warneinrichtung besteht, muß man jenen im System deaktivieren.

Der Begriff Kamelwarner kommt eigentlich aus den arabischen Staaten, weil dort diese Warneinrichtung angeblich als erstes eingeführt wurde.

Halt uns mal auf dem laufenden.

gruß Mike

Der Werkstattmeister war nicht mit seinem Latein am Ende. Er meinte es ist kein Problem den Tempomaten nachzurüsten, vorrausgesetzt es hat seit 2004 kein Motorsoftwareupdate stattgefunden. Leider war dies einige Monate vorher bei mir der Fall....das aber nur mal nebenbei.

hallo habe es bei mir gemacht, aber ähnliche ergebnisse bekommen.

1) hebel einstecken

2) kombiinstrumen per PP2000 überprüft. dort ist meist alles freigeschaltet.

so nun sieht es zunaächst aus als wäre alles okay und wenn man den hebel bewegt ist die displayanzeige da.

3) eintragung BSI und Motorsteuerung: bei der motorsteuerung ist im gegensatz zu allen anderen programmierungen der MOTOR AUSZUSCHALTEN, sonst nimmt er keine programmierungen an...

danach viel spaß.

falls interesse, habe das peugeotinterface incl programm hier in dortmund....falls interesse mailen

Zitat:

Original geschrieben von Dieselmike

Betriebserlaubnis erloschen!! Warum??

Das ist nur eine faule Ausrede des Meisters, weil er am Ende mit seinem Latein ist.

Ich hatte auch das Problem mit dem Nachrüsten.

Bei ersten Händler hat man mir gesagt, es gäbe eine Anordnung von Peugeot, daß man keinesfalls ein Tempomat nachrüsten darf, von wegen Sicherheit, Unfallgefahr,Betriebserlaubnis erloschen, usw.

Beim nächsten Händler (50km entfernt) war das überhaupt kein Problem. Von einer Anordnung von Peugeot nichts bekannt!

Schalter, Hebel, zweiten Bremslichtschalter eingebaut und im BC freigeschaltet.

Das einzige was war , der sogenannte "Kamelwarner" mußte deaktiviert werden.

Stand im BC leider nur auf französisch, deshalb hat es etwas Zeit gebraucht bis wir das entdeckt haben, war irgendetwas mit "sur vitesse".

Abhilfe würde auch eine Fernladung der COM schaffen.

Gruß Mike

Kamelwarner wir in PP2000 unter BSI > Fernladung > Warnungen > Signalton bei Geschindigkeitsüberschreitung deaktiviert

Moin...

hab mir einen Hebel nachgerüstet mit Limiter. als ich in der werkstatt war und fragen wollte wegen der aktivierung hieß es nur... "sie brauchen noch ein anderes gaspedal und mit der programmierung ist ne so einfach da es nur auf französisch umgestellt werden kann. ob es danach funktioniert kann aber keiner garantieren."

ja nun will ich mir noch das passende gaspedal kaufen und dann mal sehen ob es was wird mit der programmierung!!! ich hoffe es...wenn nicht find ich es scheiße von peugeot so ne einfache sache ne frei zugeben!!!

mfg

Neues Gaspedal wird nur für den Limiter benötigt das umstellen der Software ist Blödsinn, es sind in deutsch und französich nicht mehr oder weniger Menüpunkte da... Falls du rausebekommst welches Gaspedal die einbauen wollen, frag bitte mal nach welches du zur Zeit verbaut hast.

Der Unterschied liegt in der Bauweise des Pedals. Für den Limiter benötigst du eines was beim Treten einen spürbaren Wiederstand hat, in Notsituationen kann man das Pedal über diesen Punkt hinwegtreten und damit übers Limit hinaus beschleunigen.

Für den Limiter muss Gaspedal mit Geber Teilenummer 1601K1 muss durch Gaspedal 1601P3 getauscht werden..

Kann auch sein das ihr eine anderes Gaspedal serienmäßig habt, dann müsst ihr euch vorher mal informieren.

LG Briscosdad

Deine Antwort
Ähnliche Themen