• Online: 13.971

Verkehr & Sicherheit
Verkehr & Sicherheit Forum

Tempolimit für Kleintransporter ?

Tempolimit für Kleintransporter ?

Caravan16V Caravan16V

Binford 6100

Mercedes
Themenstarter

Welches Tempolimit haltet Ihr für vernünftig?

Hallo zusammen,

 

aus gegebenem Anlass (heute morgen hat mich ein 160Km/h-Sprinter-416CDI beinahe in die ewigen Autogründe befördert) möchte ich mal Eure Meinung zu dem Thema hören. Welche Lösung würdet Ihr bevorzugen? Habt Ihr andere Ideen?

 

ciao


112 Antworten

Ricky2000 Ricky2000

120 fände ich angemessen.


quattro-pit quattro-pit

Wenn sich alle Fahrer dieser Kleinlaster an Vernunftregeln halten würden, wäre die Frage überflüssig ... tun sie aber nicht und deshalb 120 Autobahn (Abriegelung) und 80 für Landstraßen.

 

Nur bringt nur ein Tempolimit (ohne Abriegelung) sicher kaum eine signifikante Besserung. Der Prozentsatz Kleintransporterfahrer, der sich heute schon an keine Regeln hält und seinen schweren oft auch noch falsch beladenen Kasten zur potentiellen Unfallherbeiführung benutzt, steht einem Tempolimit wahrscheinlich ebenfalls mit ignoranter Gelassenheit gegenüber. Die "Gefahr" erwischt zu werden ist doch zu gering.

 

Q


kensmith kensmith

ICQ: 239672912

Tempo 100km/h und bei Gewerblichen den Einsatz von Fahrtenschreibern.

Genauso wie vorgeschriebene Lenk- und Ruhezeiten.

Also wie bei LKW`s.

 

Gruss

Ken


Patronn-Citron Patronn-Citron

ansich finde ich die idee nicht schlecht... ich kann mir nur keine vernünftige umsetzung vorstellen...

 

gäbe ein tempolimit für klein lkw bzw transporter bis 3,5t, dann würden wohl auch einige kleinbusse (vw t5 , mb viano) darunter fallen...

für den fall daß der gesetzgeber diese busse mit 3+x sitzen ausnimmt von der tempobegrenzung, so könnten findige spediteure das ausnutzen und einen dieser groß-vans für seine zwecke nutzen...

 

auch zu bedenken ist, daß es ab einer bestimmten verkehrsdichte, vor allem auf 2 spurigen autobahnen, zu einem eingebremsten verkehr kommen könnte...

rechte spur die richtigen lkw und auf der linken spur die kleintransporter...

100km/h für lkw und kleintransporter fände ich besser...

dann würde sich aber wieder die frage stellen wie groß die neuen risiken für den verkehr sind, wenn die großen brummer auf einmal 20km/h schneller fahren dürften als bisher...

 

gruß

patronn-citron


kensmith kensmith

ICQ: 239672912

Tempolimit für Kleintransporter ?

Das stimmt schon, aber bei einer Einschränkung für Gewerbliche Fahrzeuge, sollte es klar sein.

Immerhin sind die schlimmsten eigentlich die Kurierdienste und Pritschenwagen.

Mangelhaft gesicherte Ladung und stark überhöhte Geschwindigkeit.

 

Da muss etwas passieren.

Man muss halt bei der Zulassung klar sehen, was für eine Firma das Gefährt zulassen will und da die Einschränkungen festsetzen. Mit einer Ausführungsfrist von zwei Monaten oder so und dann einen Nachweis über einbau der Technik vorlegen, mit TÜV-Gutachten, dass alles sauber installiert wurde.

 

Passieren muss etwas in dem Bereich.

Genauso wäre ich dafür soetwas bei Taxis einzuführen. Da diese auch gerade in der Stadt fahren, wie die Schweine.

 

Gruss

Ken


quattro-pit quattro-pit

Bleibt aber immer noch die Frage wie ein Tempolimit wirkungsvoll durchgesetzt wird ... Gesetzte und Schilder bringen nicht viel ... würde ich mal behaupten.

 

Die Fahrer und oder Klein-Spediteure, welche sich dann daran halten werden, behaupte ich außerdem, fallen heute schon weniger "unangenehm" auf. Und die, auf die es ankommt, muss man erst einmal zur Einsicht bringen, sonst nützten die schönsten Limits gar nix.

 

Gruß

Q


TheRza TheRza

ich habe für die drastischen 80km/h gevotet.

 

begründung:

 

ich stelle mir eine 3spurige autobahn vor die unbeschränkt ist und kleintransporter max 120 fahren dürfen.

 

Rechts: LKW's , vereinzelt Pkw's 80-90 Km/h

Mitte: PKW's , Kleintransporter 90-110 Km/h

Links: Kleintransporter die sich mit 120 an 110km/h schnellen Pkw's oder anderen Kleinsranportern vorbei schieben müssen, Pkw's 110 - 250+ Km/h

 

ich will nicht alle kleinstransporter fahrer auf einen haufen schmeissen, aber wenn man sich den verkehr vor augen hält muss ich für meinen teil feststellen das kleintransporter fahrer meistens noch schlimmer fahren wie manche taxifahrer und mir graust es bei der vorstellung das man gerade auf der linken spur mit 200+ kmh ankommt und dann ein kleintransporter die spur wechselt um 10kmh schneller zu fahren wie der andere (genügend beispiele dafür sieht man bei lkw's)


quattro-pit quattro-pit

... wobei wir dann auch bei einer allgemeinen Beschränkung 130 / 120 (heikles Thema) für alle wären. Denn die Höhe des Tempounterschieds der verschieden Fahrzeuge auf der Bahn macht die Höhe des Gefahrenpotentials aus.

 

Ich möcht schon mal ganz gerne schneller, aber der Aspekt der Sicherheit scheint bei all unseren Nachbarländern (um nicht gleich den Rest der Welt zu nennen) ein generelles Limit eingebracht zu haben.... wann ist das mehr oder weniger aufgezwungen auch bei uns in D fällig?

 

Gruß

Q


C20NE-Cruiser C20NE-Cruiser

Bei 120km/h elektronisch abgeregelt.

 

Es kann nicht sein das ein Bus mit 3 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht mit 206km/h über die Bahn heizt.

 

Gruß

Ercan


ytna ytna

Tempolimit für Kleintransporter ?

Bin dagegen. Warum?

Ich denke nicht, dass es viel bringt. Die Hauptprobleme sind meines Erachtens falsche Beladung und zu geringer Sicherheitsabstand. Ersteres hat auch bei geringeren Geschwindigkeiten gravierende Folgen, wenn z.B. bei Tempo 80 ein plötzliches Ausweichmanöver nötig wird und dann die Ladung rutscht. Letzteres wird durch Tempolimits nicht gelöst, warum sollte man bei Tempo 80 mehr Abstand halten, wenn Höchstgeschwindigkeit 120 ist?

Natürlich werden die Probleme verstärkt durch hohe Geschwindigkeit. Ich denke aber, dass es mehr Sinn macht, die eigentlichen Ursachen an zu gehen.

 

Tempo 80 halte ich generell für zu wenig. Selbst Reisebusse dürfen 100 fahren. Ein Limit darunter halte ich für nicht zweckmäßig.

 

Eine technische Abriegelung halte ich ebenfalls für unsinnig. Sie würde sowieso nur für deutsche Fahrzeuge gelten und nicht für Kleintransporter aus dem Ausland - dafür für die deutschen eben genau so im Ausland.


querys querys

Vergaser rockt

Ich bin selber eine Zeit mit Kleintransportern durch NRW gefahren. Der "große" mit 3,5T war ein 91er Transit und grausam laut. Mehr als 120 war da eh nicht drin.

 

Die anderen waren Vito und Viano von MB. Beide grausam.

 

Das Problem finde ich allerdings mehr die Bremsen. Beim Ford ist es mir am unangenehmsten aufgefallen. Die Bremswirkung war quasi Null, wenn die Karre bis zum Erbrechen vollgeladen war.

 

Ich fände es deswegen bei den Kleintransportern auch angebracht, dass die Bremse nicht nach PS sondern nach Gewicht zugelassen sein muss. (Oder ist das sogar schon so?).

 

120 km/h finde ich eine gute Geschwindigkeit. Privat fahre ich auch in der Regel nicht schneller. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich ein Hindernis war, oder Probleme beim überholen hatte.

 

Um das zu realisieren würde ich eine elektronische Dosselung bevorzugen. Von mir aus mit GPS, dann ist es nur auf D beschränkt.

 

Eventuell ist es ja möglich eine kurzzeitige Erhöhung der Geschwindigkeit auf 150 zuzulassen (für 2 Min) um zu überholen. Anschließend ist eine Sperre für 10-30 Min aktiviert.


Caravan16V Caravan16V

Binford 6100

Mercedes
Themenstarter

Naja, wir wissen ja, daß besonders die Bremsen und das Fahrwerk bei diesen Lieferwägen viel zu schwach dimensioniert sind. Aus diesem Grund wäre eine deutliche Reduzierung der zulässigen Vmax durchaus sinnvoll.

 

Zum Sicherheitsabstand: Wenn ein Sprinter bei Tempo 120 einen Abstand von 15 Metern hält, ist das immernoch wesentlich sicherer als wenn er diesen Abstand bei Tempo 160-170 hält!

 

ciao


Meik´s 190er Meik´s 190er

Die Beschränkung auf 120 halte ich für dringend notwendig. Allerdings ist die nur wirklich sinnvoll, wenn sie EU-weit eingeführt wird.

 

Fahrtenschreiberzwang für alle gewerblich genutzten Fahrzeuge wäre auch kein Fehler.

 

Ideal fände ich eine variable Beschränkung von 80-120 für alle Fahrzeuge, also Kleintransporter, LKW und Bus, abhängig von entsprechenden technischen Anforderungen. Also je besser Fahrwerk, Bremsen, ggf. ESP, Abstandszwangsregelung usw. desto mehr Tempo wird zugestanden.

 

Mittlerweile gibt es sogar Betriebe die freiwillig auf 120 begrenzen um Versichrerungsbeiträge zu senken, Unfallhäufigkeit und Spritverbrauch zu reduzieren. Ausser evtl. nachts ist der Zeitvorteil nur minimal da eh nicht oft schneller als 120-130 gefahren werden kann bei dem heutigen Verkehr.

 

Gruß Meik


C20NE-Cruiser C20NE-Cruiser

Über die Bremsen braucht man sich keine Sorgen machen. Die übertreffen schon die Anlage aus einem 996er Porsche, zumindest das schnelle Modell was ich oben mit schwer und schnell meinte.

 

Gruß

Ercan


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema Tempolimit für Kleintransporter? gibt es 112 Antworten auf 8 Seiten. Der letzte Beitrag vom Tue Sep 25 13:17:27 CEST 2007 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "Tempolimit für Kleintransporter ?"

Verkehr & Sicherheit: Tempolimit für Kleintransporter ?
schliessen zu