ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Temperaturleuchte und verschlucken bei Autobahnfahrt

Temperaturleuchte und verschlucken bei Autobahnfahrt

Themenstarteram 7. Januar 2009 um 7:40

Einen guten, frostigen Morgen.

Ich habe mit meinem Ka Bj. 97 (50 PS) folgendes Problem:

Bei längeren Fahrten kommt es vor, daß sich der Motor verschluckt, also ganz kurz an Vortrieb verliert.

Dabei geht die Temperaturwarnleuchte an.

Nach 2 bis 3 Sek. ist der Spuk wieder vorbei und wiederholt sich auch nicht, eventuell erst wieder ein paar Tage später.

Kühlflüssigkeit ist genügend drin, ebenso Motoröl.

Die Zündkerzen habe ich auch bereits erneuert.

Ich glaube jetzt nicht, daß eine Überhitzung vorliegt, denn es dauert wie gesagt nur kurz und ich habe steile Bergstücke zu fahren, die ja die Temperatur hochtreiben, da passiert es nicht.

Bisher nur auf ebener Strecke, was natürlich auch Zufall sein kann.

Leider hat mein Ka keine Temperaturanzeige, nur halt die Warnleuchte.

Hat jemand eine Idee? Temperatursensor, Thermostat???

Oder hat es eventuell gar nichts mit der Motortemperatur zu tun, aber warum leuchtet die entsprechende Lampe dann?

Gruß, Alex

12 Antworten

Thermostat würde ich dennoch erneuern! Temperatursensor prüfen/ersetzen.

Kommt ab und an vor, dass der vergammelt. Innen bricht dann der Sensor vom Anschluss ab und hat kurz keinen Kontakt mehr. Wird sicher bald schlimmer werden.

Wenn die Motortemperatur kurz vom SG falsch erkannt wird, wird die falsche Spritmenge berechnet und der Wagen verschluckt sich!

MfG

Themenstarteram 7. Januar 2009 um 12:09

Hallo,

klingt plausibel.

Kann mir jemand ungefähr beschreiben, wo der Temperatursensor sitzt bzw. wie ich daran komme?

Gruß, Alex

Themenstarteram 21. Januar 2009 um 8:38

Hallo,

da meine Heizung schlecht funktionierte (kalt), habe ich den Kühlwasser-Thermostat erneuert.

Die Heizung läuft wieder super und das sporadische 1-Sekunden-Verschlucken ist seit 3 Tagen nicht mehr aufgetaucht.

Dennoch würde ich gerne wissen wo der elektronische Temperaturgeber für das Kühlwasser sitzt.

In meinem Reparaturbuch (So wird's...) wird er zwar öfters erwähnt, aber mit keinem Wort oder Bild wo man ihn finden kann.

Ich habe einen 97'er Endura-KA mit 37kw/50ps.

Ich habe schon, wie öfters hier beschrieben, links am ersten Zylinder beim Ölmessstab gesucht, aber nichts entsprechendes gefunden.

Das einzige was eventuell an dieser beschriebenen Stelle so aussieht sitzt etwas tiefer, also wenn man am Ölmessstab nach unten geht unten am Motorblock von hinten reingeschraubt mit Kabel dran.

Ist er das?

Gruß, Alex

Such mal am Schlauch vom Heizungszulauf! Dort sollte der sitzen... Etwas hinterm Motor versteckt! (Motor kalt! Sonst gibt es Verbrennungnen!)

MfG

Themenstarteram 19. Februar 2009 um 7:34

Hallo liebe Ka-Experten,

ich muss diesen Thread nochmal hochholen, denn das Problem besteht immer noch.

Den Temperaturgeber für die Kühlflüssigkeit habe ich erneuert.

Nun hatte ich heute morgen wieder das gleiche Phänomen.

Ein kurzes Verschlucken als wäre der Motor für einen Bruchteil einer Sekunde aus, dann ein Aufleuchten der Temperaturwarnleuchte für eine Sekunde und der Spuk ist vorbei, die Fahrt kann weitergehen.

Da es sehr selten (ca. 1-2 mal pro Woche) und bis auf eine Ausnahme auch nur einmal pro Fahrt vorkommt, könnte ich damit leben, ich will es aber nicht. :-(

Woran könnte das noch liegen?

Könnte es eventuell auch sein, daß dem Motor kurz der gesamte Strom fehlt und daher die Temperaturwarnleuchte kurz aufleuchtet wie beim Starten?

Gruß, Alex

Hast du deine Betriebsspannung schonmal geprüft? Also die Spannung die wärend der Fahrt bzw. laufendem Motor, anliegt?

Das Relais was die Zündung einschaltet ggf. mal durch ein anderes Relais ersetzten.

MfG

Themenstarteram 19. Februar 2009 um 8:06

Hallo Johnes,

danke erstmal für deinen Tip.

Die Spannung habe ich noch nicht gemessen, das Problem an der ganzen Sache ist, daß der Fehler nur sehr selten (1-2 Mal pro Woche) auftritt.

Was mir gerade einfiel, als Du das Relais für die Zündung erwähntest:

Ab und zu muss ich beim Start den Zündschlüssel mehrmals drehen, da sich nichts rührt, eben als ob ein Relais nicht schaltet.

Vielleicht hängt es damit zusammen.

Gruß, Alex

Zitat:

Original geschrieben von joe_roemer

 

Ab und zu muss ich beim Start den Zündschlüssel mehrmals drehen, da sich nichts rührt, eben als ob ein Relais nicht schaltet.

Vielleicht hängt es damit zusammen.

Um herauszufinden, ob es nicht ein ganz neues Problem ist: Wenn du in einem solchen Fall starten möchtest und er nichts als die Zündung einschaltet, blinkt dann die rote LED in der Uhr zufällig schnell hintereinander?

Sollte sie das tatsächlich tun, startet der Motor nur nicht, weil er den Transponder im Schlüssel nicht erkannt hat, Diebstahlschutz. Sollte Sie jedoch auch beim "nicht-angehen" des Motors trotzdem dauerhaft (3sek) leuchten, würde ich die Probleme tatsächlich mit einander verknüpfen. Tausch das Relais aus. Leider weiß ich grad nicht, ob es eines der hinterm den Sicherungskasten ist, oder eines der nahe der Batterie. Weiß vielleicht jemand hier ;-)

Themenstarteram 19. Februar 2009 um 13:14

Hallöle,

ich hab ein "wie helfe ich mir selbst Buch". Da sollte hoffentlich drin stehen, welches Relais die Zündung einschaltet.

Melde wieder, wenn ich zu Hause reingeschaut habe.

Gruß, Alex

mir fiel jetzt noch etwas ein. Ich weiß jetzt nicht, welches Baujahr dein KA ist. Hast du eine Zentralverriegelung verbaut, oder sonstige neue Errungenschaften verbaut und Strom vom Warnblinklichtschalter abgezweigt. Ich hatte damals das Blinklichtsignal von dort abgezweigt, damit mein Dicker mir Zuzwinkert, wenn ich auf und zuschließe. Ich geb zu, da ein bisschen gepfuscht zu haben, die Lüsterklemme war überfüllt von Kablen und löste sich dann, bzw wurde wackelig.

Aus irgendeinem Grund geht da das Zündungskabel hinein, und der Wackelkontakt, hat mein Auto ständig ausgemacht. Auch beim Blinken ging er aus. Bis ich DAS geschnallt hatte........ naja, falls du daran gebastelt hast, guck doch mal nach...

Themenstarteram 19. Februar 2009 um 14:22

Nein, ich habe nichts gebastelt.

Alles orginal. :-)

Themenstarteram 20. Februar 2009 um 8:06

Guten Morgen,

gestern habe ich mal einen kleinen Test gemacht.

Es könnte wirklich am Relais für die Zündung liegen.

Bei Bergabfahrt habe ich die Zündung via Zündschloss abgeschaltet und wieder eingeschaltet.

Durch das Bergabrollen mit einglegten Gang blieb der Ölkreislauf und die Lichtmaschine in Bewegung.

Beim Wiedereinschalten der Zündung leuchtete die Temperaturwarnleuchte für 1 Sekunde auf, also genau so, wie wenn der Fehler immer auftritt.

Deshalb nehme ich an, daß es eher an der Gesamtzündung liegt, das die während der Fahrt kurz den Saft verliert und wenn der wieder da ist, leuchtet die Temperaturwarnleuchte kurz auf, so wie beim Start halt das Aufleuchten um zu zeigen das die Warnleuchte funktioniert

Ich wollte halt testen, ob die Temperaturwarnleuchte aufleuchten kann für eine Sekunde, ohne das da etwas mit dem Temperaturgeber oder so ähnlich ist.

Ich werde jetzt wohl mal mal die/das Relais für die Zündung checken.

Es scheint so, als ob die gesamte Zündung während der Fahrt mal kurz abfällt.

Gruß, Alex

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Temperaturleuchte und verschlucken bei Autobahnfahrt