ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Teflon-Bowdenzug vor Korrosion schützen?

Teflon-Bowdenzug vor Korrosion schützen?

Themenstarteram 10. Juli 2020 um 22:03

Mir wurde gesagt, dass man Bowdenzüge, dessen Hülle einen Teflon-Inliner haben, nicht geölt oder geschmiert werden dürfen. Vor zwei Jahren habe ich einen Kupplungszug an einem Motorrad gewechselt und nicht geölt, jetzt musste der Bowdenzug getauscht werden, weil er komplett verrostet war, aufgequollen ist und sehr schwergängig war. Heute habe ich ihn wieder getauscht. Leider muss ich jedesmal das halbe Motorrad dafür auseinanderbauen.

Frage: Wie soll man einen Stahlzug denn vor Korrosion schützen, wenn man keinerlei Öl oder Fett verwenden darf?

Ähnliche Themen
4 Antworten

ich würde mir eher gedanken um Die Qualität der Ersatzteile machen, wenn die nach 2 jahren komplett verrostet sind

Das Problem ist nicht die Teflon Seele, sondern das umlaufende Stahlgeflecht und fehlende Verschlüsse an den Endseiten, vor allem oben. Ist bei Bike auch so. Da läuft dann ganz einfach Wasser rein. I.d.R. gibt es dafür am Ende Dichtkappen, da muss man halt sehen, das sie dicht sind oder man sorgt dafür das sie dicht sind.

Und man kann an der Teflonseele vorbei auch den äußeren Zug ölen, dafür die Teflon seele länger stehen lassen und daran vorbei Öl einlaufen lassen - nicht zuviel!

Niemals schmieren !!? eine Meinung die wohl von vielen übernommen wird.

Meine Züge Fahrrad/Motorrad : Stahlseii, wenns geht rotfrei , mit MO2Fett eingerieben im Bowdenzug, die BowdenzugEnden mit Kappen bzw Silikon aus der Tube einen Regenschutz modelliert, funktioniert nach 1 Tag Trocknung.

Problem ist LötNippel, wenn Seil Lot nicht annnimmt. Oder Schraubnippel, es treten kräftige Belastungen auf.

Bastelseite: Simson Motorrad-Tipps usw...

https://www.youtube.com/watch?v=ksiQIvNIPRw

Das mit dem Teflon habe ich nie wirklich verstanden und glaube aus „muss man nicht schmieren“ wurde hokus pokus „darf man nicht schmieren“. Mein Nachbar bei Audi sagt zwar durch Fette / Öle könnten die Seelen aufqellen und dann klemmt der Zug im Rohr. Mag sein, wenn es keine Stahlseele gibt bzw. zusätzlich noch eine Tülle aus was weiss der Geier um den Draht ist.

Nun kann man mit zig möglichen Zeug schmieren und da gibt es genug, welches nicht so prall ist.

Ist es erstmal so wie beim TE passiert, alles raus, alles neu.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Teflon-Bowdenzug vor Korrosion schützen?