ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Tecumseh OHV 125 11,5 PS MTD Rasentraktor (Feintuning)

Tecumseh OHV 125 11,5 PS MTD Rasentraktor (Feintuning)

Themenstarteram 3. November 2019 um 13:32

Hallo, ich besitze seit diesem Sommer einen MTD 11,5 OHV 125 Aufsitzmäher.

Leider bekomme ich ihn nicht zum richtig laufen.

Folgende Arbeiten habe ich bisher getätigt:

- Benzintank gereinigt, Benzinschlauch und Filter erneuert (auf flussrichtung geachtet) Benzin erneuert.

- Ölwechsel gemacht, eingefüllt 5w30 so viel das auf dem Ölstandmesser maximum erreicht wurde.

- Zündkerze erneuert, eingebaut eine Champion RC12YC

- Vergasser durch einen China nachbau vergasser ersetzt. hierbei auf die dichtigkeit des ansaugstutzen zum Motor geachtet.

- Luftfilter ausgetauscht.

- Ventile eingestellt auf möglichst genau 0,10 mm (range soll 0,05 - 0,015 mm sein) so dachte ich mittelwert ist gut. Ventile eingestellt als der Kolben am obersten punkt war, die kipphebel waren auch entlastet.

- Zündspule eingestellt auf Abstand 0,30 mm zum Schwungradmagnet.

Das ergebniss ist nun das er zu früher sehr viel besser startet, das heißt folgendes:

ich ziehe den joke, lasse das gas noch unten und beginne zu starten bis der motor einmal erfolgreich startet. Bin ich schnell genug kann ich über das einschieben (vieleicht 1/4) des jokes den motor am laufen halten bzw. noch ein wenig gas dazu geben. Damit bin ich schon sehr zufrieden.

Nun zum problem.

Läuft der Motor im Standgas ca. 1900 u/min. kommt in unregelmässigen abständen ca. alle 5-9 takte einmal wie eine art zündaussetzer es ist kein knallen mehr ein luftzischen.

Für mich schwer zu erklären. kann jemand etwas damit anfangen?

wer mehr infos benötigt einfach fragen.

Noch zwei zusätzliche fragen:

- Auf Seite 93,94 der Werkstatthandbuch ist der Motor OHV 125 nicht aufgeführt, ist dem so oder verstehe ich da etwas nicht.

- Wie hoch sollte die maximaldrehzahl bei diesem Motor sein und wie hoch das Standgas?

Besten dank!

 

005-015
030
Bild1
Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

@kumpel100 schrieb am 3. November 2019 um 13:32:05 Uhr:

 

- Vergasser durch einen China nachbau vergasser ersetzt.

Nun zum problem.

Läuft der Motor im Standgas ca. 1900 u/min. kommt in unregelmässigen abständen ca. alle 5-9 takte einmal wie eine art zündaussetzer es ist kein knallen mehr ein luftzischen.

Für mich schwer zu erklären. kann jemand etwas damit anfangen?

wer mehr infos benötigt einfach fragen.

- Wie hoch sollte die maximaldrehzahl bei diesem Motor sein und wie hoch das Standgas?

Besten dank!

Hast du den Vergaser auch auf die Bedürfnisse des Motors eingestellt ?

V/max sind meist 2800 bis 3000 U/min, Standgas variiert um die 800.

Themenstarteram 3. November 2019 um 20:01

Hallo schelle1, der Vergaser des Models hat nur eine Standgasschraube mehr ist da nicht zum einstellen.

Natürlich bin ich um jede Hilfe dankbar:)

Der Vergaser hat aber garantiert eine oder auch zwei Düsen und einen verstellbaren Schwimmerstand.

Hat der Chinavergaser eine Drosselklappe oder einen Gasschieber ?

Themenstarteram 4. November 2019 um 7:14

Ja er hat Düsen und eine Drosselklappe.

Würde der Motor zu wenig Benzin bekommen würde das auch bei Volllast sich deutlich stärker auswirken oder?

tut es nicht, dort ist lediglich ein leichtes hoch und runter des Motors zu hören.

Img-20191104
Img-20191104

Wieviel der Vergaser nachjustiert werden muß, kann man aus der Ferne natürlich nicht sagen, sowas ist immer individuell und nicht verallgemeinbar.

Themenstarteram 4. November 2019 um 8:46

Meinst du damit die Düsen oder der Schwimmerstan oder beides?

Hallo,ich hab deine Frage erst jetzt gelesen,ich kann dir aber über ein Problem,was ich hatte schreiben:Ich hatte das selbe Problem mit einem Traktor,der lange stand,der Vergaser war verkrustet und ich habe auch einen Chinavergaser eingebaut,der Traktor lief sehr unrund und hatte Aussetzer,der Vergaser war an der Drosselklappe undicht,hat Falschluft gezogen,er flog dann in den Müll und ich habe einen gebrauchten Originalvergaser eingebaut,danach lief er perfekt.

Themenstarteram 4. November 2019 um 18:37

Danke sina96.

Ich habe noch einen alten vergaser Rum liegen zu Testzwecken werde ich den kommendes Wochenende einsetzen.

Ergebnis schreibe ich auf jeden Fall.

Falls du ein Ultraschallgerät hast,das hilft beim Reinigen,sonst einfach Düsen und Kanäle ausblasen.

Themenstarteram 11. November 2019 um 21:43

Sodele, habe einen neuen Vergaser gekauft von Oregon 640330A mit elektronischer Benzin an/aus über die Zündung.

Das Ergebnis ist eine Katastrophe. Mäher startet aber raucht schwarz und läuft völlig unrund.

Ist das eine Einstellungssache des Vergasers?

Und was kann man an dem Vergaser einstellen. Schwimmerhöhe?

Was ist schwarzer Rauch für ein Indiz?

Für zu wenig Benzin?

Themenstarteram 13. November 2019 um 17:47

Leider Keine Lösung hier gefunden. Dieses Thema kann geschlossen werden. Danke für eure Beiträge oder mithilfe.

Nimm deinen originalen sauberen Vergaser, stell das Ventilspiel bei Kolbenstellung 6-7 mm nach OT ( nach Verdichtungstakt, bei kaltem Motor)) auf Einlaß 0,1mm bzw. 0,15mm Auslaß.

Luftspalt würde ich auf 0,25 setzen. Am Vergaser ist nur Standgas auf ca. 1800 zu stellen, alles andere über den Regler. Am Besten dort nichts rumstellen!

Zu deiner Frage nach warum der OHV 125 im Handbuch nicht zu finden ist- es ist das Rasenmäherhandbuch!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Tecumseh OHV 125 11,5 PS MTD Rasentraktor (Feintuning)