ForumTaxi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. Taxifahrer gibt für Rückfahrt private Handynummer...

Taxifahrer gibt für Rückfahrt private Handynummer...

Themenstarteram 1. November 2010 um 20:23

Hallo,

hatte am Wochenende ein besonderes Erlebnis.

Wir sind zu 8 in einem kleinen Bus zur Disco gebracht worden, ich saß alleine vorne.

Während der Hinfahrt fragte der Taxifahrer mich, ob wir auch für den Rückweg ein Taxi bräuchten?

Das bejahte ich. Dann fragte er ob ich die Nummer hätte?

Das bejahte ich auch, hab das Taxi auch bestellt und die Nummer im Handyspeicher drin.

Er meinte aber "nein, nein, ich geb dir meine Nummer, ist besser"

Ich mir gleich so gedacht: Ok...und hab seine Nummer trotzdem mal gespeichert.

DIe Rückfahrt erledigte ich dann aber mit einem anderen Taxi...

Die Frage nun: Was wollte er?

Seinen Chef verarschen und an der Zentrale vorbei eine Privatfahrt ohne Uhr machen und 15Euro bar in die eigene Tasche stecken nehme ich an?!

 

gruß

Beste Antwort im Thema

Ist völlig okay, ich gebe meine Handynummer auch Fahrgästen.

 

Was heist "Seinen Chef verarschen und an der Zentrale vorbei eine Privatfahrt ohne Uhr machen und 15Euro bar in die eigene Tasche stecken nehme ich an?!"

 

Wie kommst du darauf??? Die Zentrale Arbeitet im Auftrag seines Chefs und warum sollte er eine Plattfahrt (so nennen wir illegale Fahrten ohne Uhr) machen wollen? Sein Verhalten ist einfach nur geschäftstüchtig.

 

Das er eine Plattfahrt machen wolle ist doch nur eine Unterstellung von dir! Oder?

 

Also, wenn du mit dem Fahrer und dem Fahrzeug zufrieden warst, warum solltest du dir dann keinen Stammfahrer zulegen? Wenn er bei allen Fahrten die Uhr einschaltet ist alles gut. Ohne Uhr besteht nämlich kein Versicherungsschutz!

 

Gruß und gute Fahrten, mit deinem neuen Stammfahrer ;)

 

MiReu

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten
am 5. Januar 2012 um 23:36

Ich denke er hat sein private Nummer gegeben um dich als Stammkunde zu haben, da er vielleicht auch für mehrere Unternehmen oder auch selbstständig fährt. Das ein anderes Taxi kam lag daran, dass er den Auftrag weitergegeben hat, damit du weiterhin bei ihm privat bestellt. Als fahrgast finde ich das immer unangenehm eine private nummer zu bekommen, da ich dann schnell und sicher ein taxi bekommen möchte und keinen Wartezeit in kauf nehmen möchte, ich kann natürlich jeden Fahrer verstehen, der sich so mehr Fahrten erhofft. Was anderes ist es natürlich, wenn man jemanden privat kennt oder so, das ist dann natürlich was anderes.

Zitat:

Original geschrieben von MiReu

Ist völlig okay, ich gebe meine Handynummer auch Fahrgästen.

Was heist "Seinen Chef verarschen und an der Zentrale vorbei eine Privatfahrt ohne Uhr machen und 15Euro bar in die eigene Tasche stecken nehme ich an?!"

Wie kommst du darauf??? Die Zentrale Arbeitet im Auftrag seines Chefs und warum sollte er eine Plattfahrt (so nennen wir illegale Fahrten ohne Uhr) machen wollen? Sein Verhalten ist einfach nur geschäftstüchtig.

Das er eine Plattfahrt machen wolle ist doch nur eine Unterstellung von dir! Oder?

Also, wenn du mit dem Fahrer und dem Fahrzeug zufrieden warst, warum solltest du dir dann keinen Stammfahrer zulegen? Wenn er bei allen Fahrten die Uhr einschaltet ist alles gut. Ohne Uhr besteht nämlich kein Versicherungsschutz!

Gruß und gute Fahrten, mit deinem neuen Stammfahrer ;)

MiReu

Genau so sehen ich das auch! Die Zetrale vermittel nur die Touren! Die Zentrale ist nicht sein Chef! Genau wie der Kollege mach ich es auch, so belebt man das Geschäft, baut sich Stammkundschaft auf und erhöht seinen Umsatz!

Jemanden verpfeifen der seine Arbeit mach ist für mich NO GO! Sei froh dass er dir diesen Service anbietet. So hast du den direkten Draht zum 9 Sitzer Großraumtaxi!

DriverHD

 

Zitat:

Original geschrieben von DriverHD

Zitat:

Original geschrieben von MiReu

Ist völlig okay, ich gebe meine Handynummer auch Fahrgästen.

Was heist "Seinen Chef verarschen und an der Zentrale vorbei eine Privatfahrt ohne Uhr machen und 15Euro bar in die eigene Tasche stecken nehme ich an?!"

Wie kommst du darauf??? Die Zentrale Arbeitet im Auftrag seines Chefs und warum sollte er eine Plattfahrt (so nennen wir illegale Fahrten ohne Uhr) machen wollen? Sein Verhalten ist einfach nur geschäftstüchtig.

Das er eine Plattfahrt machen wolle ist doch nur eine Unterstellung von dir! Oder?

Also, wenn du mit dem Fahrer und dem Fahrzeug zufrieden warst, warum solltest du dir dann keinen Stammfahrer zulegen? Wenn er bei allen Fahrten die Uhr einschaltet ist alles gut. Ohne Uhr besteht nämlich kein Versicherungsschutz!

Gruß und gute Fahrten, mit deinem neuen Stammfahrer ;)

MiReu

Genau so sehen ich das auch! Die Zetrale vermittel nur die Touren! Die Zentrale ist nicht sein Chef! Genau wie der Kollege mach ich es auch, so belebt man das Geschäft, baut sich Stammkundschaft auf und erhöht seinen Umsatz!

Jemanden verpfeifen der seine Arbeit mach ist für mich NO GO! Sei froh dass er dir diesen Service anbietet. So hast du den direkten Draht zum 9 Sitzer Großraumtaxi!

DriverHD

Erstmal hallo u. willkommen bei MT !

Ob dir aber der TE noch antwortet , bezweifele ich stark ! Der Thread ist ja schon 2 Jahre alt ! Schau immermal aufs Datum , bevor du schreibst ! Sonst wirst du ein "Leichenpfledderer" ! ;)

Zitat:

Original geschrieben von uweboe

Zitat:

Original geschrieben von DriverHD

 

Genau so sehen ich das auch! Die Zetrale vermittel nur die Touren! Die Zentrale ist nicht sein Chef! Genau wie der Kollege mach ich es auch, so belebt man das Geschäft, baut sich Stammkundschaft auf und erhöht seinen Umsatz!

Jemanden verpfeifen der seine Arbeit mach ist für mich NO GO! Sei froh dass er dir diesen Service anbietet. So hast du den direkten Draht zum 9 Sitzer Großraumtaxi!

DriverHD

Erstmal hallo u. willkommen bei MT !

Ob dir aber der TE noch antwortet , bezweifele ich stark ! Der Thread ist ja schon 2 Jahre alt ! Schau immermal aufs Datum , bevor du schreibst ! Sonst wirst du ein "Leichenpfledderer" ! ;)

Danke dir! :-)

Ob ein Tröd 2 Jahre oder älter ist finde ich egal.

Die einen meckern wenn man einen neuen Tröd aufmacht den es schon mal gab - die anderen nennen es "Leichenfleddern".

Themen sind immer interessant und es gibt genug Neuuser die gerne lesen.

In der Regel sind geschäftstüchtige Fahrer gerne für Ihre eigene Tasche fleißig. Fleiß will belohnt werden.

Das muss nicht so sein - kann aber.

Ich empfehle eine Absprache mit dem Chef. Evtl. Prozente, Pauschale oder mher Lohn vereinbaren.

Ob eine persl. Rückfahrt dem Unternehmer was bringt, liegt immer in der Unternehmensstruktur.

Gibt es mehrere Fahrzeuge - dann ist es ärgerlich wenn Wagen 1 gerade an der Kneipe frei geworden ist, wo der "Handykunde" von Wagen 2 abgeholt werden möchte.

Das gibt nur Leer - KM.

Ein solches "Handling" sollte mit dem Unternehmer abgesprochen werden.

Zitat:

Original geschrieben von Bananenbiker

Ob ein Tröd 2 Jahre oder älter ist finde ich egal.

Die einen meckern wenn man einen neuen Tröd aufmacht den es schon mal gab - die anderen nennen es "Leichenfleddern".

Themen sind immer interessant und es gibt genug Neuuser die gerne lesen.

In der Regel sind geschäftstüchtige Fahrer gerne für Ihre eigene Tasche fleißig. Fleiß will belohnt werden.

Das muss nicht so sein - kann aber.

Ich empfehle eine Absprache mit dem Chef. Evtl. Prozente, Pauschale oder mher Lohn vereinbaren.

Ob eine persl. Rückfahrt dem Unternehmer was bringt, liegt immer in der Unternehmensstruktur.

Gibt es mehrere Fahrzeuge - dann ist es ärgerlich wenn Wagen 1 gerade an der Kneipe frei geworden ist, wo der "Handykunde" von Wagen 2 abgeholt werden möchte.

Das gibt nur Leer - KM.

Ein solches "Handling" sollte mit dem Unternehmer abgesprochen werden.

Hallo Bananenbiker! Nicht jeder fleisige Fahrer wirtschaftet in seine eigene Tasche...das sollte man nicht pauschal sagen!

Wenn KM -> € nicht stimmt merk das jeder Chef!

Wir sind Nachts / WE zu zweit und ein eigespieltes Team. Meine "Handykunden" sind meinem Kollegen genau so begannt wie seine "Handykunden" mir bekannt sind. Die Chemie und Kommumikation sollte bei einem Schichtteam stimmen, dann klappt das alle schon.

Ohne (viele) Leer KM ;-)

Ich vergleiche unser Geschäft (TAXI) gerne mit der Gastronomie. Wir haben viele Gemeinsamkeiten was Arbeitszeit, flexibilität des Personals und fluktuation angeht!

LG DriverHD

Moin,

das mir der Privatenhandynummer so eine Sache...Ich werde immer auf Privat und Firmennummer angerufen auch per SMS und Facebook...Mein Ex-Fahrer ging es letzlich genauso...aber ich habe es immer vorher erfahren bzw. wurde gefragt ob er fahren darf war letztlich auch meine Kundschaft dann und mich hat es nicht gestört...

Ich bin der Meinung solange esdie Zentrale oder Chef erfährt passt das...

Zum Thema Taxermeter oder Wegstreckenzähler...

Mal ehrlich bei einer Krankenfahrt das Teil anmachen:confused: für was die Kassen geben uns doch die Tarife vor wie will man den sagen ey ich hab das Teil angehabt und bin bei 1,25€ oder 1,35€ gefahren und der Tarif sagt 1,05€ also funzt das definitiv nicht...und daher ist der Fahrgast auch versichert...

Fernfahrten ist es genauso Tarife werden vorher geklärt alles was über das Pflichtgebiet geht, sollte keine Einigung geben fällt der Auftrag weg...

Anders im Pflichtgebiet muss er ansein...Mietwagenunternehmen müssen es auch nicht anhaben da auch vorher die Preise geklärt werden...

Gruß

Micha

In meiner kurzen Zeit hier (Taxi Talk) habe ich leider festegestellt, daß einige Kollegen wenig Ahnung von der Materie haben. Vor allem was die Taxiverordnung und Paragraph angeht.

Machne glauben daß, ein Buch oder ein Artikel in der Zeitung Sie schlauer macht! Eben nicht...Jeder liest irgendwas irgendwo und streut sein Halbwissen nun unkontrolliert aus.

Das Bestehen der Unternehmerprüfung (Taxi- und Mietwagenverkehr) mach uns auch nicht zu Proferssoren. So wie das erwerben des P-Scheins uns nicht zu Super Taxifahrer macht die sich überall auskennen und alles wissen.

Die Erfahrungen und das Talent formt den Charakter des Taxifahrers. Tolerant sollte er sein und flexibel. Menschenkenntnis und ein feines Auge....runden das Profil ab.

Ich habe überwiegend junge Fahrgäste am WE 18-25+ Jahre alt die Party machen wollen, die schon bei der Abfahrt einen sitzen haben und in Großraumtaxi vorglüher und tanzen. Man muss und darf nicht alles erlauben aber loker und flexibel sollte man als Professioneler Fahrer sein.

Das kommt nicht nur bei den Jugentlichen an, auch Erwachsene und ältere Fahrgäste fühlen sich viel wohler bei einem modernen, eleganten, toleranten, NETTEN Taxifahrer.

 

wenn die taxen an eine zentrale gebunden sind und der taxifahrer seine nummer gibt, ist es ein privatfahrt,handyfahrt, was auch immer...

 

es ist nicht kollegialisch. er macht handyfahrten und die anderen

hocken bei tankestellen rum , quatschen, trinken kaffee weil nix los ist?

-falsch- es ist viel los, nur wegen solche handyfahrten fahrer bleibt nix fûr die korrekten fahrer.

es ist einfach nur scheisse!

bei uns werden viele erwischt - und die bezahlen auch - bleibt nicht ohne.

wie zB funksperre, oder geldstrafe(jedes jahr wird gegrillt :))

 

aber im runden und ganzen ist es nicht und nicht kollegialisch.

muss jeder selber wissen.

 

ich bin auch mal taxi gefahren, wusste ganz genau wer handyfahrten macht, an schichtende hatten die wenn überhaupt 50€ mehr eingefahren

und fûr 50€ mehr fahren lohnt sich das nicht erwischt zuwerden funksperre zu bekommen oder das 6 fache zu bezahlen als strafe.

bei uns sind die unternehmer und der vorstand sehr hart und ist auch gut so. sonst macht jeder was er will.

mfg

nun schert doch nicht alle über einen Kamm!

Man kann Gross- und Kleinstadt und Dorf nicht vergleichen.

Und wenn ein Fahrer eines Betriebes beliebter ist als andere des gleichen Betriebes, hat nicht er einen Fehler gemacht, sondern die anderen!

Einzig das generieren von Stammkunden über den Preis ist unkollegial und zumindest im Taxi auch verboten.

Gruss Deden

Ihr macht echt ein Mega Stress wegen dieser Handynummer/privatfahrten Sache!

Fakt ist das sich jeder kann sich aus der Zentrale ausklinken und ohne Aufträge aus der Zentrle arbeiten!

Fakt ist dass viele Ihre Aufträge über die neuen TAXI APPS bekommen!

Was ist das? Sind das auch privatfahrten? Diese kommen auch nicht aus der Zentrale...

Hierfür würde ich gern mal eure Meinung hören/lesen!

TAXI APP wie www.mytaxi.com haben nichts mit der Zentrale zu tun. Vermitteln Aufträge über das Smartphone bzw. die App. Also nach eurer Logik aus privatfahrten? Falsch...

Viele Kollegen (in Grßstädten) verzichten auf die Zentrale und holen sich über diese APP Aufträge -> und Umsatz!

MfG DriverHD

 

Zitat:

Original geschrieben von serkostyle_624

...die anderen hocken bei tankestellen rum , quatschen, trinken kaffee weil nix los ist?

Die sollten sich lieber selbst um Aufträge bemühen, anstatt abzuhängen.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von serkostyle_624

...die anderen hocken bei tankestellen rum , quatschen, trinken kaffee weil nix los ist?

Die sollten sich lieber selbst um Aufträge bemühen, anstatt abzuhängen.

Richtig! Von nichts kommt nichts. Da bin ich deiner Meinung!

Es ist unglaublich wie hier persönliche Befindlichkeiten mit geltendem Recht vermischt werden.

Aufträge über Handy.... Super Sache. Der Kunde war mit dem Fahrer zufrieden, also ruft er ihn auch über sein Handy an. Es mag Zentralen geben, die in Unkenntnis der Rechtslage in ihren Betriebsordnungen solche "Vergehen" ahnden. Diese Zentralebetreiber sollten es besser nie auf einen Rechtsstreit ankommen lassen. Das Handyverbot käme einem Wettbewerbsverbot gleich. Also Vorsicht!!!

Auch heißt es sicher nicht, dass der betreffende Fahrer sich das Geld in die Tasche steckt. Nein, der ist geschäftstüchtig, fährt womöglich auf Provision. Also nicht immer gleich das schlechteste vermuten.

Fahrten ohne Taxameter = Keine Versicherung.

Wer hat denn diese Sche... parole in die Welt gesetzt. Sicher Unternehmer, die ihre Fahrer einschüchtern wollen.

Innerhalb vom Pflichtfahrgebiet ist der Taxameter einzuschalten. Ganz klar, es sei denn... Und jetzt kommen die Ausnahmen, die im Gesetz nachzulesen sind. Hierunter fallen auch Krankenfahrten da es für diese z. B. eine vertragliche Regelung gibt. Diese ist auch mit Privatpersonen unter gewissen Voraussetzungen möglich.

Fahrten nach ausserhalb, so das Gesetz, "sind frei zu vereinbaren". Also durchfahre ich das Pflichtfahrgebiet schon ohne Taxameter. Warum sollte dann kein Versicherungsschutz bestehen?

Schade, dass ich darauf sicher keine Antwort mehr bekommen werde ;)

am 9. Januar 2013 um 19:00

:D jup, ich glaub das hat die Fakten ziemlich gut zusammengefasst Taxi153 ^^

@DriverHD Gehen Aufträge von App Services wie mytaxi oder auch das etwas neuere taxi.eu tatsächlich direkt an die Taxi-Fahrer? Ich dachte das geht auch über die jeweilige Zentrale?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Taxi
  5. Taxifahrer gibt für Rückfahrt private Handynummer...