ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Tankgeber oder Konstanter

Tankgeber oder Konstanter

VW Käfer 1303
Themenstarteram 24. November 2021 um 22:30

Hallo Leute

 

Wollte meinen Tankgeber erneuern, weil ungenau!

Hab jetzt den alten (unbekannter Hersteller) ausgebaut und gegen einen v. d. JP Group getauscht!

In ausgebautem Zustand probiert - gleich ungenau.

Dann wieder den alten angeschloßen. Die oberen u. unteren Anschläge nachgebogen, unten herum genauere/gute Anzeige, oben nie mehr als etwas über 1/2 voll!

 

Liegts doch am Konstanter?!

 

LgKai_

Der Alte.jpg
Alt.jpg
Der Neue.jpg
+3
Ähnliche Themen
16 Antworten

Es liegt am Prinzip. Eine kreisförmige Schwimmerarm-Bewegung wird auf ein nichtlinear gewickeltes Schleifpoti übertragen, welches den Strom durch ein Zeiger-Schätzeisen bestimmt, gespeist von einer Bimetall-Pulsweitenregelung, deren mechanische Eigenschaften die elektrischen bestimmen. Das war ab Werk schon nicht genau (wenn auch nicht so extrem wie auf Deinen Bildern) und ist in den 50 Jahren seither nicht besser geworden.

Da nichts Elektronisches dran ist, kann der Strom am unteren Ende des Potis (also dem oberen Ende der Anzeige) so groß werden, dass der Widerstandsdraht durchbrennt, der dort eh schon vom Schleifkontakt abgeschliffen wurde (ist hier nicht der Fall, ich erwähne es nur, da es häufig vorkommt).

 

Und dann ist es ein eher größeres Problem, zu wenig Treibstoff mitzuführen, als zu viel.

Würde also ganz pragmatisch dazu raten, froh darüber zu sein, dass Du bei der Fahrt weißt, noch genug Treibstoff für mindestens 150 km zu haben, dass es keine Not gibt, ein Teil von JP einzusetzen, und dass Dein Auto sich entschieden hat, das Poti zu schonen.

Zitat:

@Robomike schrieb am 25. Nov. 2021 um 06:21:02 Uhr:

Das war ab Werk schon nicht genau

Also bei meinem 03 war das topgenau...

 

Wenn das nicht besser ging, hätte VW sich ja den zweiten Schwimmer sparen können.

 

Rudimentär über den ganzen Tankinhalt was Sinnvolles anzeigen sollte das schon.

Das Instrument selbst kann aber auch Teil des Problems sein.

Sieh Dir https://...kswagen-classic-parts.com/.../...typ1_85_seiten_247_294.pdf Seite 294 an.

Dort steht beschrieben, wie die Tankanzeige überprüft werden kann.

Die Leitung zwischen Tankgeber und Anzeige wird getrennt und statt des Tankgebers probeweise einer von drei Festwiderständen (aus dem Elektronik-Bauteilehandel) eingesetzt. Dann weißt Du, wo Du weitersuchen musst.

Pappe unterlegen, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

Zitat:

@cris03 schrieb am 25. Nov. 2021 um 12:6:40 Uhr:

Die Leitung zwischen Tankgeber und Anzeige wird getrennt und statt des Tankgebers probeweise einer von drei Festwiderständen (aus dem Elektronik-Bauteilehandel) eingesetzt. Dann weißt Du, wo Du weitersuchen musst.

Genau das ist die fachlich sinnvolle Vorgehensweise um dem Fehler auf die Spur zu kommen.

 

Ich meine im großen amerikanischen Forum hätte mal jemand dokumentiert, dass die Nachbau-Tankgeber für den LVW generell einen Fehler der Anzeige erzeugen.

Früher in den 1970ern hatten wir ein kleines Helferlein, das uns an das fällige Tanken erinnerte. Das funktionierte bestens ohne Batterie und ohne Elektronik. Und wenn irgendetwas nicht plausibel war, haben wir vorsichtshalber getankt.

Alternativ half auch im Sichtfeld ein Notizzettel mit dem kalkulierten km-Stand fürs Tanken.

Erinnerungsanzeige Tanken

Zitat:

@cris03 schrieb am 25. November 2021 um 12:06:40 Uhr:

Sieh Dir https://...kswagen-classic-parts.com/.../...typ1_85_seiten_247_294.pdf Seite 294 an.

Dort steht beschrieben, wie die Tankanzeige überprüft werden kann.

Die Leitung zwischen Tankgeber und Anzeige wird getrennt und statt des Tankgebers probeweise einer von drei Festwiderständen (aus dem Elektronik-Bauteilehandel) eingesetzt. Dann weißt Du, wo Du weitersuchen musst.

Pappe unterlegen, um Kurzschlüsse zu vermeiden.

Bis zum Schluss spannend, der Link, doch dann sehr informativ.

Schönen Dank aus dem fernen Wien

Inschinehr

Themenstarteram 25. November 2021 um 18:25

Ja, DANKE mal an alle!!!

 

Mit den Kilometern ist es so eine Sache. Mein Tacho zählt nur 800m, wobei ich laut Tracking App schon 1000m gefahren bin!

Aber das ist die nächste Baustelle!

 

Hab wieder alles zusammengebaut, mit altem Geber, und vollgetankt! Ab morgen ja regen und eventuell Schnee, also Winterschlaf fürn Käfer!

 

Werd demnächst noch die Sache noch mit dem Reperaturleitfaden angehen! Das geht ja auch im eingebauten Zustand.

 

LgKai_

Zitat:

@KaiferBohne schrieb am 25. Nov. 2021 um 18:25:02 Uhr:

Mit den Kilometern ist es so eine Sache. Mein Tacho zählt nur 800m, wobei ich laut Tracking App schon 1000m gefahren bin!

Zahnrad im Tacho gebrochen. Standartproblem...

Themenstarteram 25. November 2021 um 21:29

Aha, schwere Operation?!

Nö, eigentlich nicht.

Die Suchfunktion ergibt für "Kilometerzähler" u. a.

Ich hatte das Glück, vor etwa sieben Jahren bei meinem örtlichen Tachodienst das geplatzte Ritzel vor Ort für 12 € als Ersatzteil nach Muster kaufen zu dürfen. Ich war damals dort schon Kunde wegen Tacho und Zeituhr aus einem anderen Fahrzeug.

Übersicht
Position
Seitlich
+1

Ich hatte mir, als ich vor Jahrzehnten noch in der Ausbildung war, kleine Messingringe drehen lassen, mit denen das Zahnrad wieder zusammengezogen wurde.

Das geplatzte Zahnrad auf der Zahlenwalzen-Antriebswelle betrifft über kurz oder lang alle 1303-Tachos. Drei Auswege bieten sich an:

  • neues Ritzel vom Tachodienst (schwierig zu bekommen): hält erfahrungsgemäß wieder nur einige Jahre
  • Tacho beim Tachodienst (alle paar Jahre) reparieren lassen
  • Reparatur mit einer aufgesetzten Spannhülse: dauerhaft, wenn die Zähne am Riss nicht zu weit auseinander stehen

Es geht aber noch einfacher:

Von einem geeigneten Reklame-Kugelschreiber am Druckknopf die Metallkappe abziehen und auf den Ritzel-Schaft drücken. Sitzt die Bandage zu locker, am offenen Kappen-Rand kürzen. Die Kappe verjüngt sich zum Boden hin. Den nicht benötigten Rest der Kappe absägen.

Als Bandagen eignen sich ggf. auch Schraubenfedern, zurechtgebogene Büroklammern oder Messingrohre aus dem (Schiffs-) Modellbau, eben alles, das den Riß zusammendrückt und leicht ist.

Das Zahnrad darf auch mit dem bandagierten Schaft nach außen (vom Zählwerk weg) aufdrückt werden.

Mein neu gekaufter original VW-Tacho hielt nur acht Jahre durch und blieb bei 78.559,1 km stehen.

Ist nun eine Reparatur mit einem neuen Ritzel fachgerecht oder aufgrund der zu kurzen Haltbarkeit ein Provisorium ?

Ist das Flicken des geplatzten Rädchens mit der Bandage ein Provisorium oder die bessere endgültige Lösung ?

Spender für Spannhülse

Bezüglich des Tankgebers: hier hilft nur biegen, biegen und nochmals biegen bis es passt. Gleiches Problem hatte ich auch. Zubehör passt fast nie. Meinen habe ich 5x ausgebaut und nachgebogen. Jetzt zeigt die Tankanzeige nach dem Tanken voll und bei 21 Liter Tankinhalt genau halb an. 42 Liter Tank. 1302 Modell. Ich hab mir einen originalen kaputten aus der Bucht für 5 Euro geschossen und den neuen nachgebogen. Leider bin ich auf die Idee erst nach dem 4ten Versuch gekommen…..

Deine Antwort
Ähnliche Themen