ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. T8 - Ausfall der Elektronik während der Fahrt, nur noch Passagier

T8 - Ausfall der Elektronik während der Fahrt, nur noch Passagier

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 18. Juli 2020 um 13:01

Hallo zusammen,

ich fahre jetzt den 4 Volvo, aktuell einen XC90 T8, EZ 07/19, aktuell etwas über 20000 km. An Ausstattung habe ich mir alles bis auf die AHK gegönnt.

Jetzt aber zu dem Problem: letzte Woche komme ich von einer Reise zurück und biege (zum Glück) in meine Wohnstrasse ein und habe noch ca. 700 m bis zum Haus. Schlagartig leuchten alle Kontrollleuchten im Cokpit auf und das Fahrzeug meldet, dass es abgestellt werden soll.

Es sind alle Systeme, die mit Fahren zu tun habe, ausgefallen. Dazu gehören Lenkkraftverstärker, Bremskraftverstärker, Getriebesteuerung etc. Der Motor lief, Gang war von der Automatik eingelegt und es wurde Vortrieb produziert. Ich musste das Fahrzeug mit reiner Muskelkraft bremsen, damit er nicht beschleunigte und weiterfuhr. Und es war nicht möglich, den Motor auszuschalten. Weder der Drehknopf noch der Automatikhebel haben funktioniert. Auch die Bremsen und der P-Knopf waren tot. Ich war nur noch Passagier im Auto.

Volvo-On-Call gedrückt und gewartet, bis jemand dran ging. Der meinte nur, dass er das noch nie gehört hätte. Dann nahm er die Daten auf. Auf meinen Einwurf, dass es ein Notfall ist, wurde mir nur gesagt, dass ohne Aufnahme der Daten wie Laufleistung, mein Wohnort etc. keine Hilfe geschickt werden kann. So etwas unfreundliches habe ich noch nicht erlebt. Es hat dann gut 5 Minuten gedauert, bis der ADAC verständigt wurde. Der Mitarbeiter hat dann pampig aufgelegt. Ich stand die ganze Zeit ohne Unterstützung auf der Bremse.

Dann den Volvo-Händler angerufen, aber der ist gut 25 Kilometer entfernt angesiedelt. Tipp: Auto bergauf fahren, vielleicht stoppt er und geht aus. Oder im Kofferraum die Batterie abklemmen. Ich wohne in Hanglage, also konnte ich das Auto mühsam bergauf bringen. Leider ist er trotzdem weitergefahren, wenn ich nicht mit aller Kraft auf der Bremse stehe. Ich habe es dann geschafft, den Volvo vor mein Haus zu bringen und eine Mauer gesucht, um ihn zum Stillstand zu bringen. Das ar aber nicht nötig, da dann Hilfe gekommen ist.

Zum Glück gibt es in meinem Wohnort eine Autowerkstatt, die mir dann jemanden schicken konnte. Batterie im Kofferraum abklemmen? Geht nicht, Klappe ist elektrisch.

Motorhaube öffnen, dann wurde ein Relais gezogen und der Motor war aus. Dann kam auch der ADAC. Das ganze Drama hat 45 Minuten gedauert.

Der T8 wurde dann abgeschleppt und die erste Info von meiner Volvo-Werkstatt: Softwarefehler. Aber das Auto ist noch in der Werkstatt und wird untersucht.

Hat jemand so etwas schon mal erlebt? Ich bin an dem Tag aus der Schweiz nach hause gekommen und bin dort auch alpine Strassen herunter gefahren. Wenn der Fehler dann aufgetreten wäre, hätte ich das Auto nicht halten können und die Folgen wäre wohl tödlich gewesen.

Hat das noch jemand anderes erlebt?

Sascha

Beste Antwort im Thema

Ja genau. die Enttäuschung würde bei mir auch nicht in der Tatsache liegen, dass so ein gravierender Fehler auftritt, das kann leider immer mall vorkommen. Sondern die Art und Weise, wie damit umgegangen wird. Ich hätte solch ein Fahrzeug sofort nach Hause geholt, dem Kunden ein kostenloses Ersatzfahrzeug gegeben und die SW-Experten in Ruhe suchen lassen. Da funktionieren die Prozesse nicht, da m.E. zu viele Leute dazwischen sitzen, die zu wenig von der Materie verstehen und so kleine Lichter sind, dass sie zu wenig Verantwortung für das Gesamtproblem haben.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Das klingt nach einem echten Horror, den ich in Bezug auf zwei Fakten bestätigen kann, bei mir damals der D5 XC90

1. Ausfall Lenkung / Blinker / Wischer / Licht alles was zum steuern des Wagens notwendig ist. (Bei mir auch 1 km vor Wohnort)

2. Volvo on call App und Telefon völlig überfordert und auch nicht willens den Notfall zu erkennen.

2b. Es kam „nur“ der Adac

Resume für mich damals

Man wartet in der Hotline, die kann weder den Standort noch die Daten des Wagens erkennen man muss alles telefonisch durchgeben. Pampig möchte ich nicht behaupten aber hilflos. ..

Es kommt der Adac der nichts außer ODB auslesen kann, da der Wagen wie verhext sich komplett aufgehängt hat. Alles schwarz nur Lichtorgel an blinkenden Warnsignalen..

Mit dem Tipp aus dem Forum habe ich dann mit dem adac Mann die Batterie hinten links gefunden und den Strom abgeklemmt. 5 min gewartet. Mit ADAC über die Hotline gesprochen, mit der Erkenntnis dass es ein call Center ist für mehrere Automobil Firmen und die lediglich Standort und Daten aufnehmen und an den ADAC schicken .. von wegen Volvo SOS Taste ... Oder on call service

Mit dem T8 nicht, mit dem D6 (also dem "alten" PHEV) so ähnlich. Da fielen auch nacheinander alle Assistenzsystem, dann ESP, ABS, Servolenkung und schließlich der Bremskraftverstärker aus. Ich hatte allerdings das gegenteilige Problem, das auch beie Motoren nicht mehr wollten und ich gerad noch so von der viel befahrenen Landstrasse runterkam.

Die bei On-Call hatten auch keien Idee und da es an einem Sonntag war würde es dauern bis der ADAC da wäre. Nach 10min sprang er dann wieder an und fuhr auch ganz normal, sodaß ich den ADAC cancelte und nach Hause fuhr. In der Werkstatt fanden sie dann außer 4 Din A4 Seiten voller Fehlermeldungen (alle Steuergeräte hatten sich wohl aufgehängt) rein gar nichts und er machte es auch nie wieder.

War allerdings auch der erste und einzige Tag, wo ich mit einem OBD-Dongle unterwegs war, hast Du soewas womöglich auch?

Natürlich kam nur der adac da Volvo den Pannendienst an den ADAC abgetreten hat.

 

Mercedes BMW Audi und Co. haben nur einen eigenen damit sie nicht in der ADAC Pannenstatistik auftauchen.

 

Nichts desto trotz ist das ein Unding was da lief.

Das hört sich ja erschreckend an. Gibt´s denn eine Erklärung für die Ausfälle? Vorher im Wagen despektierlich über die Chinesen gesprochen ;-) oder mal im Ernst nen Softwareupdate kurz vorher aufgespielt? Was ist denn ein OBD-Dongle?

Zitat:

@Papagei2000 schrieb am 18. Juli 2020 um 16:49:40 Uhr:

Was ist denn ein OBD-Dongle?

Ein, i.d.R. Bluetooth, Adapter um Fahrzeug Daten während der Fahrt auszulesen. Wir z.B. von Pace genutzt. Oder auch anderer Software, die Fahrzeugdaten anzeigen will.

Nutze es teilweise, blöde ist nur bei Volvo das der OBD2 Anschluss auch bei Zugang außer mit Strom versorgt wird und dadurch die Batterie leer gezogen wird. Lese damit Fehler aus, wobei es bei anderen Fahrzeugen besserer klappt.

 

Wäre auch meine Frage gewesen, ob etwas eingesteckt war. Oder sind sonstige Veränderungen, wie z.B. die Android Box, verbaut? Diese Geräte können den Can Bus schon durcheinander bringen. Gut aber, das nix passiert ist. Wenn man sich vorstellt, es würde auf der Autobahn passieren....

Zitat:

@HamburgerJunge66 schrieb am 18. Juli 2020 um 17:43:46 Uhr:

Oder sind sonstige Veränderungen, wie z.B. die Android Box, verbaut?

Wie genau soll denn die Android-Box das Fahrzeug derart stören, dass sicherheitsrelevante Systeme versagen? Wissen oder Raterei?

Zitat:

@tingletanglebob schrieb am 18. Juli 2020 um 18:48:49 Uhr:

Wissen oder Raterei?

Lediglich eine Frage um die Umstände zu verstehen.

Zitat:

@tingletanglebob schrieb am 18. Juli 2020 um 18:48:49 Uhr:

Wie genau soll denn die Android-Box das Fahrzeug derart stören, dass sicherheitsrelevante Systeme versagen?

Wenn ich es richtig verstanden habe, greift die Android Box, über die hier mehrfach geschrieben wurde, in den CAN Bus ein. Und da darüber die Kommunikation im Fahrzeug geht, könnte ich mir vorstellen (!) das es da zu Problemen könnte (!).

Die Box greift in den OBD nicht ein sondern nur Signale ab. Das ist Oneway

Muss aber auch in diesem Fall nicht rückwirkungsfrei sein. Die BUS Systeme im SPA sind echt komplex (CAN und Flexray). Und die Summe an Problemen zur gleichen Zeit kann eigentlich nur am Bordnetz oder einem großflächigen Ausfall der Kommunikation liegen. Ein solcher Totalausfall darf trotzdem natürlich in keinem Fall passieren. Und wenn, darf der Antrieb nicht wie geschehen weiter schieben.

Bin gespannt, bei Volvo werden jetzt wohl einige Hebel in Bewegung gesetzt werden.

Vielleicht ist dieser Fall vergleichbar? https://www.motor-talk.de/.../...etzliche-beschleunigung-t6548877.html

Themenstarteram 19. Juli 2020 um 13:05

An dem Fahrzeug war nur ein iPhone angeschlossen. Ansonsten nichts. Kurz vor meiner Reise war das Auto auch in der Fachwerkstatt um die Wartung und eine Service-Aktion durchzuführen. Was da genau alles gemacht wurde, kann ich nicht sagen.

Für mich ist das Erschreckende, dass von jetzt auf gleich ohne Warnung alle fahrrelevanten Systeme ausgefallen sind und der Motor weiter geschoben hat. Es gab keine Möglichkeit, den Motor zum Stillstand zu bringen. Mit reiner Muskelkraft konnte ich bremsen und lenken. Da er nur vorwärts fahren konnte, war es sehr schwierig eine geeignete Stelle zum Stehen zu finden.

Das Vertrauen in das Auto ist einfach weg.

Volvo sollte gesteigertes Interesse haben, das Fahrzeug ausführlich zu untersuchen. Hast Du einen fähigen Händler an der Hand?

Vielleicht lässt sich das Fahrzeug einvernehmlich und kurzfristig tauschen, wenn VCC im Boot ist. Ich drücke Dir die Daumen.

Tauschen muss ja nur dann sein, wenn man die Ursache nicht findet. :o

Problem ist in dieser Form/Ausprägunh tatsächlich hier wohl das erste Mal. :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. T8 - Ausfall der Elektronik während der Fahrt, nur noch Passagier