ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. T3 vs D3

T3 vs D3

Volvo V40 2 (M/525)
Themenstarteram 15. September 2012 um 16:29

Ich weiß, est ist eine Prinzipfrage.. aber ich kann mich nicht entscheiden.

Hatte nun Gelegenheit D2, D3 und T3 zu fahren.

T3 Benzin:

+ leichter Motor, weniger Untersteuern

+ Servicekosten niedriger (lt. Verkäufer, gemeint sind damit div. spezielle Flüssigkeiten und DPF bei D3)

+ billiger

+ eigentlich recht spritzig zu fahren, früh anliegendes Drehmoment, hoher Fahrspaß

+ Potential von mindestens 180PS, Motor, Kupplung & Getriebe ident (Es fahren auch schon optimierte Fords mit 210PS und 1.6 Ecoboost)

+ laufruhiger

D3 Diesel:

+ hohes Drehmoment

+ Verbrauch niedriger

+ Potential von guten 195PS lt. Heico

Kleine Rechnung:

Der D3 benötigt im Schnitt ca. 6l Diesel auf 100km, Sagen wir der T3 genehmigt sich 6.5l Super /100km (Erfahrungswerte bei den Probefahrten).

Dann wären das bei den heutigen österr. Spritpreisen f. Diesel 1,441 und für Super 1,529

Sind für D3 €8,65 und für T3 €9,94 pro 100km und das 10-fache für 1000 KM

Sprich der D3 benötigt für 1000km knapp 13€ weniger als der T3

2000€ Mehrpreis dividiert durch 13€ Vorteil auf 1000km sind 153000 zu fahrende Kilometer, bis sich der D3 rechnet, zählt man den teuren DPF Wechsel dazu, gehen sich keine 200000 Kilometer aus.

Mein jetztiges Fahrzeug ist ein optimierter 2,0TDI Rumpeldüse von VAG mit Serie 140PS. Klar mag ich das Drehmoment, aber den meisten Spaß haben mir immer meine vorigen Benziner gebracht.

Was meint ihr, wofür und weiters aus welchem Grund habt Ihr euch entschieden?

 

Beste Antwort im Thema

Der D3 liegt im gesamten etwas Satter auf der Strasse,.. Allerdings ist das Gewicht auch der Grund für die Mörder Bremsanlage ;)

86 weitere Antworten
Ähnliche Themen
86 Antworten

Der Partikelfilter beim D3 braucht weder ein Additiv noch einen Wechsel. Der ist Wartungsfrei.

Im Gegensatz zum D2, dort wird das alles benötigt (soweit ich weiss).

 

Hoffe dir geholfen zu haben!

 

Gruss

Peter

Das wollte ich auch gerade sagen.. Der T3 ist mir zu lahm.. Wenn dann T5 oder halt D3.

Warum T5? -> weil es ein Volvo Motor ist und ich von der 1.6er Eco-Boost Maschine im Vergleich zum Volvo 5 Zylinder nicht viel halte. Jedoch den Motor für sich betrachtet Finde ich nicht schlecht, jedoch nicht auf Augenhöhe mit den Volvo Maschinen

Themenstarteram 15. September 2012 um 17:56

Naja, ich kaufe keinen speziellen Motor nur um der Marke treu zu sein. Und T5 ist mir im Unterhalt und im Wiederverkaufswert die Kohle nicht wert, brauch ich nicht bei einem Neuwagen und Daily Driver.

Beim Thema DPF und Additive hat mir der Verkäufer wohl etwas falsches erzählt, danke für die Info!

Muss wohl noch ein paar Nächte drüber nachdenken, ehe ich nächste Woche endgültig bestelle :/

Den T3 fährst du auf Dauer aber nicht mit 6,5l!

Es sei denn du fährst extrem vorrausschauend und sparend.

7,5 kommt eher hin als Durchschnitt.

5,5 mit dem D3 ist machbar.

Der D2 braucht wie gesagt kein Additiv und es gibt keinen geplanten Austausch, nichtsdestotrotz ist prinzipbedingt der DPF irgendwann voll und ein Austausch wird nötig. Irgendwann, nur wann weiß eben niemand.

Das wollte ich damit auch nicht sagen...

Ich habe beim D3 bei 90% Stadtverkehr im mom 7.8 l stehen ... Aber ich habe auch erst 500 km auf dem Tacho

T3 und T4 haben nicht das gleiche Getriebe. Der T3 ist anders übersetzt und hat das gleiche Getriebe wie der D2. Der T4 hat das MMT6, welches auch der 2.0t und der 4-Zylinder T5 hat. ;)

ich war kein fan von diesel motoren, ich habe aber seit 1 woche den d3 und 1400 km drauf, autobahn und landstraße, usw

ich habe das automatik getriebe und muss sagen, finde es klasse.

die frage ist was willst du mit dem auto machen, wenn es dir von 0-100 geht dann wird der benziner die ersten meter immer schneller schein als der diesel. aber der druchzug mein d3 ist schon sehr geil. ich bekomme auch noch das heico mit 195 ps/ 480 nm dann geht der richtig ab und reicht auch. der d3 geht dann ca 230 und wird in ca 7.3 auf 100 gehen.

wenn man den d3 mit radar fährt kann man 5-6 bei 100-130 verbrauchen, stadt bin ich nicht soviel bis dato gefahren

 

ein t5 macht nur mit awd sinn sonst perlen vor die säue!

in 2 jahren denke ich wäre ein t5 awd mit heico perfekt !

ich kann dir nur zum d3 raten mit heico

Wenn sich der Mehrpreis erst nach 150'000 KM rechnet, dann ist die Entscheidung von anderen Faktoren abhängig. Anhand der + Punkte zu schliessen, favorisierst Du den T3...Für den T3 sprechen die Laufruhe sowie kein (oder ganz geringes) Turboloch und die guten Fahrleistungen. Beim D3 ist sicher eine Anfahrschwäche vorhanden, dafür hast Du danach ein grösseres Drehmoment als beim Benziner zur Verfügung. Und er tönt halt nach Diesel, dafür mit 5 Zylindern, auch nicht zu verachten. Unter dem Strich - wähle den Motor, welcher Dir am meisten zusagt ;)

Zitat:

Original geschrieben von Benjamin2111

T3 und T4 haben nicht das gleiche Getriebe. Der T3 ist anders übersetzt und hat das gleiche Getriebe wie der D2. Der T4 hat das MMT6, welches auch der 2.0t und der 4-Zylinder T5 hat. ;)

..nicht ganz, der T4 hat auch ein B6 Getriebe, aber in einer Variante mit anderer Übersetzung, die 5 Zylinder Diesel haben das M66D

https://www.media.volvocars.com/.../specifications.aspx

Bei den 4 Zylinder Motoren mit MT unterscheiden sich die 40er und 60er.

Sehr merkwürdig. Vor drei Wochen stand bei allen T3 noch das B6, bei allen T4 das MMT6. Jetzt steht bei den 60ern nur noch das MMT6, egal bei welchem 4-Zylinder (auch beim D2/DRIVe) und beim V40 nur noch das B6 ... Aber danke für den Hinweis. :):confused:

Zitat:

Original geschrieben von Benjamin2111

Sehr merkwürdig. Vor drei Wochen stand bei allen T3 noch das B6, bei allen T4 das MMT6. Jetzt steht bei den 60ern nur noch das MMT6, egal bei welchem 4-Zylinder (auch beim D2/DRIVe) und beim V40 nur noch das B6 ... Aber danke für den Hinweis. :):confused:

Bitte,...passt auch zu den Preislisten in NL...

http://www.volvocars.com/.../...0V40%20MY2013%201%20oktober%202012.pdf

http://www.volvocars.com/.../...0V60%20MY2013%201%20oktober%202012.pdf

Ich denke die 6,5 Liter mitm Benziner sind zwar bei sehr sparsamer Fahrweise realistisch, auf Dauer wirste aber deutlich mehr haben. Vorallem wenn man mal auf der Autobahn 180 fährt oder mal die Landstraße unsicher macht. Deswegen kommt für mich nur der Diesel in Frage, der mit Heico-Tuning auch auf jeden Fall genug Pepp hat.

Edit: Beim Benziner würde ich die gleiche Rechnung nochmal mit 8 Liter Verbrauch rechnen

bin mir auch sicher, dass Du mit dem T3 bei gleicher Fahrweise min. 1,5-2 Liter Mehrverbrauch zum D3 hast.

Gruß Daniel

Zitat:

Original geschrieben von alterfernseher

Ich denke die 6,5 Liter mitm Benziner sind zwar bei sehr sparsamer Fahrweise realistisch, auf Dauer wirste aber deutlich mehr haben. Vorallem wenn man mal auf der Autobahn 180 fährt oder mal die Landstraße unsicher macht. Deswegen kommt für mich nur der Diesel in Frage, der mit Heico-Tuning auch auf jeden Fall genug Pepp hat.

Edit: Beim Benziner würde ich die gleiche Rechnung nochmal mit 8 Liter Verbrauch rechnen

Mein erster V60 als T4 mit PowerShift, aber ohne Start/Stopp, hat sich im Jahresdurchschnitt mit 7.8 bewegen lassen. Da sollten mit einem leichteren, handgeschalteten V40 7.0 ohne weiteres drinn sein...

Deine Antwort
Ähnliche Themen