ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Symbol-Motorstörung Wekstatt, blinkende Glühspirale

Symbol-Motorstörung Wekstatt, blinkende Glühspirale

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 20. November 2013 um 13:20

Touareg V10 TDI 86 000 km Ez. Okt. 2007

Hallo Zusammen,

über die Sörungsmeldung: Motorstörung Werkstatt, Motorsymbol orange und blinkendes Glühwendel, sind wohl einige interessante Beiträge zu lesen, bei meinem "Dicken" ist aber die Situation folgende.

Nach dem Start und ca. 30 bis 40 km Fahrtsrecke leuchtet das besagte Symbol auf. Das Fahrzeug fährt aber vollig normal, es blinkt halt. Schalte ich den Motor kurz ab und starte neu, dann beginnt das Spiel, diesmal nach 50 bis 60 km, wieder von vorne.

Bevor ich das Auto zum "Freundlichen" bringe, und diesem somit völlig unwissend ausgeliefert bin, wäre ich für Ratschläge sehr dankbar.

Vielen Dank

Kirrung1

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi. Schon mal ins Bordbuch geschaut?

Ich jetzt auch nicht, deshalb verbessert mich, falls ich falsch liege...

Hatte das auch (glaub es war genau wie von Dir beschrieben) ist schon ein Jahr her...

Der Harnstoff für die DPF Regeneration musste aufgefüllt werden...

Passt das? ;-)

Zitat:

Original geschrieben von s6plusavant

Hi. Schon mal ins Bordbuch geschaut?

Ich jetzt auch nicht, deshalb verbessert mich, falls ich falsch liege...

Hatte das auch (glaub es war genau wie von Dir beschrieben) ist schon ein Jahr her...

Der Harnstoff für die DPF Regeneration musste aufgefüllt werden...

Passt das? ;-)

Ähh... ich glaube... die V10 wurden allesamt ohne Partikelfilter ausgeliefert... die konnte man höchstens nachrüsten... o.O

Aber egal, ob DPF oder nicht.... Für den Partikelfilter und eine Warnung für einen zu geringen Stand des Harnstoffes für eben diesen Partikelfilter, gibt es eine seperate Meldung in Textform sowie ein eigenes Symbol!

Ganz sicher nicht. Adblue wird natürlich nicht am Partikelfilter, sondern ausschließlich am sog. SCR-Kat eingesetzt.

Hi.

Den V10 Phaeton PumpeDüse gab es wegen Baulichen- / Platzproblemen nie mit DPF (meinetwegen verwendet der Profi für den DPF auch einen anderen Begriff).

Den V10 Touareg PumpeDüse gab es ab ca. Modell 2007 (zumindest in Deutschland) nur noch mit (zwei) DPF!

Meiner (2008er) hat zwei serienmäßige DPF.

Ich hatte die Fehlermeldung damals mit dem iPhön fotografiert.

Diese Meldung ist erst mal ganz schön erschreckend... aber dann halb so schlimm.

Im Abgasbereich vor den V10 DPFs sind Sensoren verbaut und ebenfalls Leitungen, wo während einer DPF "Regeneration" der Harnstoff (oder welches "Additiv" auch immer) eingespritzt wird (typischer Weise bei Autobahnfahrt, die dem V10 regelmäßig gegönnt werden sollte). Der V6 TDI (Common Rail) hat übrigens keine Additiveinspritzung.

Falls jemand wissen will warum der V10 ein Additiv verwenden muss: die beiden DPF liegen "sehr weit" weg vom Motor. Das Additiv soll eine "Regeneration" bei niedrigeren Temperaturen (Abgastemp.) ermöglichen, als normalerweise nötig. Der V10 DPF ist somit definitiv kein geeignetes Kurzstreckenfahrzeug...

Der Additivtankfüllstutzen (Ventile) sitzt wohl hinter der Dichtung des Tankstutzen "versteckt". In der Werkstatt wird beim Wechsel eine Atemschutzmaske getragen.

Touareg-v10-harnstoff

Zitat:

Original geschrieben von s6plusavant

Im Abgasbereich vor den V10 DPFs sind Sensoren verbaut und ebenfalls Leitungen, wo während einer DPF "Regeneration" der Harnstoff (oder welches "Additiv" auch immer) eingespritzt wird (typischer Weise bei Autobahnfahrt, die dem V10 regelmäßig gegönnt werden sollte). Der V6 TDI (Common Rail) hat übrigens keine Additiveinspritzung.

*seufz* Es ist kein Adblue (Harnstoff)!!

Nur weil etwas als Additiv bezeichnet wird, ist es noch lange nicht gleich oder vergleichbar. Adblue und das Additiv des Partikelfilters haben nichts gemeinsam. Okay, beide sind flüssig, aber das war's.

Zudem halte ich die Aussage für falsch, dass das Additiv ''aktiv eingespritzt'' wird. Das wäre extrem aufwändig. Realistischer ist, dass wie bei anderen Herstellern mit dem System auch das Additiv dem Kraftstoff nach dem Tanken im Verhältnis zur getankten Menge zugefügt wird. Im Tank. Somit ist die Konzentration immer gleich.

Eine aktive Dosierung direkt vor dem Motor oder dem Partikelfilter wäre viel zu aufwändig.

Themenstarteram 21. November 2013 um 12:33

Zitat:

Original geschrieben von s6plusavant

Hi.

Den V10 Phaeton PumpeDüse gab es wegen Baulichen- / Platzproblemen nie mit DPF (meinetwegen verwendet der Profi für den DPF auch einen anderen Begriff).

Den V10 Touareg PumpeDüse gab es ab ca. Modell 2007 (zumindest in Deutschland) nur noch mit (zwei) DPF!

Meiner (2008er) hat zwei serienmäßige DPF.

Ich hatte die Fehlermeldung damals mit dem iPhön fotografiert.

Diese Meldung ist erst mal ganz schön erschreckend... aber dann halb so schlimm.

Im Abgasbereich vor den V10 DPFs sind Sensoren verbaut und ebenfalls Leitungen, wo während einer DPF "Regeneration" der Harnstoff (oder welches "Additiv" auch immer) eingespritzt wird (typischer Weise bei Autobahnfahrt, die dem V10 regelmäßig gegönnt werden sollte). Der V6 TDI (Common Rail) hat übrigens keine Additiveinspritzung.

Falls jemand wissen will warum der V10 ein Additiv verwenden muss: die beiden DPF liegen "sehr weit" weg vom Motor. Das Additiv soll eine "Regeneration" bei niedrigeren Temperaturen (Abgastemp.) ermöglichen, als normalerweise nötig. Der V10 DPF ist somit definitiv kein geeignetes Kurzstreckenfahrzeug...

Der Additivtankfüllstutzen (Ventile) sitzt wohl hinter der Dichtung des Tankstutzen "versteckt". In der Werkstatt wird beim Wechsel eine Atemschutzmaske getragen.

Du solltest eventuell auch etwas selbst schreiben und nicht einfach einen Beitrag als Vollzitat einstellen.

Themenstarteram 4. Dezember 2013 um 10:45

Hallo zusammen,

Dank eurer Beiträge ( besonderer Dank an s6plusavant ) wurde mein Problem mit überschaubaren Kosten gelöst.

Rechnungspositionen: GFS/Geführte Funktion: EUR 34,50 Diesel-Additiv wechseln: EUR 46,00 Additiv EUR 229,22 = EUR 309,72

Bei der Abgabe meines Autos, sagte ich dem "Freundlichen" bestimmt, dass die Störungsmeldung nur an dem fehlenden Addittiv liegen kann. Er schaute mich etwas verwirrt an, murmelte etwas vom Austausch des Partikelfilters, festsitzender Saugrohrklappe usw. Ich sagte ihm, dann bitte ich vor der Reparatur um eine genaue Fehlerdiagnose und um einen verbindlichen Kostenvoranschlag. Er hat mich dann angerufen und bestätigt, dass es am fehlenden Additiv lag.

Ich möchte dem "Freundlichen" nichts unterstellen, aber wer weiss, ob ich nicht mit einer "gesalzenen" Rechnung vom Hof gefahren wäre, wenn ich eure Tipps nicht gehabt hätte.

Kirrung1

Werkstätten sind manchmal schon der Knaller.

Glücklich darf sein, wer nix am Auto hat, oder eine kompetente Werkstatt.

Gestern parkte ein V6 TDI Touareg neben mir und wir Fahrer kamen ins Gespräch.

Bei seiner Luftfederung gab es Probleme. Der Dicke war komplett abgesackt... VW hat Ihm 2x den Kompressor ausgetauscht (1x hat er ihn bezahlt). Und was war es wirklich: ein Pneumatikschlauch (Zuleitung zum Luftdämpfer) war kaputt...

Ich glaub da an nix gutes mehr ;-)))

PS: Glauben ist gut, Kontrolle ist besser... schön das es so ein Forum gibt!

am 4. Januar 2014 um 14:42

Hallo Leute!

Hab ein ähnliches Problem bei meinem Touareg 3.0l TDI Baujahr 2005 km 211000!

Seit Kurzem geht sobald ich den Motor starten will die motorkontrolleuchte an

ABGAS WERKSTATT!!!Auto fuhr normal mit Leistung weiter!Sobald ich jetzt beschleunigen will mit immer noch leuchtender Motorkontrolleuchte geht zusätzlich die Glühspindel an und habe keine leistung mehr,wenn ich aber an den seitenrand fahre anhalte und Zündung aus Zündung an geht nur wieder alleine die Fehlermeldung an Abgas Werkstatt!Hab mich dann mal ein wenig informiert und die Steuereinheit des Turbos und das VTG überprüft,funktioniert beides bei Zündung ein(Also bewegen sich beide zwei mal hin und her vorm Starten des Motors)Also kann ich die doch schon mal ausschließen das die VTG verschmockt ist oder das Steuergerät (Stellmotor) defekt ist?Hab mir dann die zwei Saugrohrklappen angeschaut da diese auch gerne ausschlagen was bei mir auch der fall ist da die Fehlermeldung im tester heisst;Saugrohrklappen für Luftstrom,unterer anschlag nicht erreicht!Komisch ist nur das ich wenn ich die beiden klappen mit dem tester ansteuern will nur die Rechte sich bewegt und die linke ohne funktion bleibt,jedeoch bei Zündung EIN beide sich bewegen???????habe jetzt mal ein Rep. Satz bestellt mit dem man die stangen und den Arm wechsel kann!danach sollte dieser Fehler mal behoben sein!Denke aber mal nicht das es daran liegt das der im MFA ABGAS WERKStATT damit zutun hat den der zweite fehler der im Tester angezeigt wird heisst;Ansteuerung für Steuereinheit Turbo....... Das würde wiederum auf den Stellmotor des Turbos zeigen der aber ja wie oben beschrieben ist Funktioniert???

Bitte hilft mir ich weiss nicht mehr weiter und habe kein Bock en neuen Turbo einzubauen und das war dann am Schluss nicht mal der Fehler!!

Hallo Gemeinde,

Hatte das Problem auch bei meinem Dicken ( V6 Diesel Bj. 2009) . Daraufhin wurde das Abgasrückführungsventil getauscht . Jetzt läuft er wieder astrein.

Viele Grüße

Claus

Zitat:

Original geschrieben von Fitchy

Hallo Leute!

Hab ein ähnliches Problem bei meinem Touareg 3.0l TDI Baujahr 2005 km 211000!

Seit Kurzem geht sobald ich den Motor starten will die motorkontrolleuchte an

ABGAS WERKSTATT!!!Auto fuhr normal mit Leistung weiter!Sobald ich jetzt beschleunigen will mit immer noch leuchtender Motorkontrolleuchte geht zusätzlich die Glühspindel an und habe keine leistung mehr,wenn ich aber an den seitenrand fahre anhalte und Zündung aus Zündung an geht nur wieder alleine die Fehlermeldung an Abgas Werkstatt!Hab mich dann mal ein wenig informiert und die Steuereinheit des Turbos und das VTG überprüft,funktioniert beides bei Zündung ein(Also bewegen sich beide zwei mal hin und her vorm Starten des Motors)Also kann ich die doch schon mal ausschließen das die VTG verschmockt ist oder das Steuergerät (Stellmotor) defekt ist?Hab mir dann die zwei Saugrohrklappen angeschaut da diese auch gerne ausschlagen was bei mir auch der fall ist da die Fehlermeldung im tester heisst;Saugrohrklappen für Luftstrom,unterer anschlag nicht erreicht!Komisch ist nur das ich wenn ich die beiden klappen mit dem tester ansteuern will nur die Rechte sich bewegt und die linke ohne funktion bleibt,jedeoch bei Zündung EIN beide sich bewegen???????habe jetzt mal ein Rep. Satz bestellt mit dem man die stangen und den Arm wechsel kann!danach sollte dieser Fehler mal behoben sein!Denke aber mal nicht das es daran liegt das der im MFA ABGAS WERKStATT damit zutun hat den der zweite fehler der im Tester angezeigt wird heisst;Ansteuerung für Steuereinheit Turbo....... Das würde wiederum auf den Stellmotor des Turbos zeigen der aber ja wie oben beschrieben ist Funktioniert???

Bitte hilft mir ich weiss nicht mehr weiter und habe kein Bock en neuen Turbo einzubauen und das war dann am Schluss nicht mal der Fehler!!

am 19. Januar 2014 um 19:57

Also hab mir nach dem ich alles ern. habe jetzt einen gebrauchten Turbo(20.000km) grkauft und eingebaut!Seit dem läuft der Dicke wieder eineandfrei!Fehler war dann klar,VTG gestänge einfach zu verschmockt das es immer em Stellmotor gesagt hat das hier was nicht stimmt u nd ne Fehlermeldung raus geworfen hat!

Mit freundlichen Grüßen

Marius

Hi Fitchy,

wie alt war der Turbo? KM? Kurzstreckenfahrzeug?

Gestänge ließ / lässt sich nicht gangbar machen?

Interessiert mich nur mal so, ob man es gangbar machen kann, wenn man es vom Stellmotor abkoppelt und dann viel bewegt und ggf. noch "Mittelchen" auf die Gelänke sprüht.

Oder sitz das Problem immer innen im Turbo, weil dort die VTG Schaufeln zugerust sind?

Danke und Gruß

Hallo,

bei meinem Phaeton V6 TDI hatte ich letzte Woche die gleiche Fehlermeldung. Zu allem Überfluss auch noch mit akustischer Warnung.

Beim Freundlichen wurde innerhalb kürzester Zeit festgestellt, dass es die (oder einer davon) Druckdifferenzsensoren waren.

Wurde auf Garantie getauscht und super-kulant gehandhabt.

Hier mal ein dickes Lob an Auto Wichert in Hamburg.

Jetzt läuft der Dicke wieder.

Gruß aus dem Norden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Symbol-Motorstörung Wekstatt, blinkende Glühspirale