ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Suzuki GSX-R 125 - Transponder verloren - ein Desaster

Suzuki GSX-R 125 - Transponder verloren - ein Desaster

Themenstarteram 18. Oktober 2022 um 19:19

Hallo zusammen!

Nach dem Erwerb des ersten Motorrads mit key less go bin ich direkt losgefahren während der Transponder auf dem Tank lag. Wirklich saublöd. Und trotz umfangreicher Suchaktion - war ein größerer auffälliger Anhänger dran - und Anfrage beim Fundbüro war das Teil nicht mehr aufzufinden. Die Kiste fährt übrigens einfach weiter, während ein Auto ein Warnsignal ausgibt, wenn der Schlüssel nicht an Bord ist. Daher habe ich das Mopped am Ziel nach 8 km auch ausgemacht und erstmal gewundert, dass das Teil nicht mehr anspringt. Schöne neue Welt!

Interessant ist nun, dass man die Suzi sofern man den vierstelligen Code hoffentlich im Scheckheft hinterlegt hat, auch manuell starten, Kapitel 2-26. "spannend" war daher, dass ich das Scheckheft in der ersten Hektik nicht gefunden hatte. Dies bedeutet übrigens einen Tausch des Motor-Steuergeräts. So um die 600 €+. Ein ziemlicher Krampf ist die Startprozedur mit mehrfachen 5-sekündigem Drücken des Startknopf und Eingabe des Codes über "morsen" der vier Stellen in das Steuergerät. Hat eine Weile gedauert bis wir die Prozedur raus hatten. Natürlich keine Dauerlösung. Dann halt einen Ersatztransponder bestellt für schlanke 144 €. Die Prozedur bei Verlust eines Transponders und Anlernen eines neuen Transponders ist explizit leider nicht in der Anleitung beschrieben. Über fast 40 Seiten gibt es dort Infos zum key less go. Da muß man sich regelrecht einlesen - wie einfach dagegen so ein schnöder Schlüssel ist. Die Prozedur geht eigentlich so:

- Erstmal manuelle Eingabe des alten Codes wie oben

- dann 3 s drücken und nun folgt die Prozedur Änderung des ID-Codes laut Kapitel 2-31 mit Eingabe des neuen Codes

Zu dritt haben wir das sicher 1 Stunde lang erfolglos probiert (die LED hätte 10 s leuchten sollen) und letztendlich die Kiste dann doch frustriert zum Händler gestellt, der dann aber ebenfalls grandios gescheitert ist und demzufolge ziemlich entnervt war. Auch mit dem Werks-Tester ließ sich übrigens kein Fehler feststellen.

Im Netz ist übrigens kaum was zu finden zu dieser Thematik, daher der Eintrag hier, auf das der nächste mit dem Problem etwas findet.

Heute gab es dann endlich die Suzi zurück, selten so gefreut über den Anruf eines Händlers. Der Transponder musste zurück zu Suzuki geschickt werden, weil er sich "aufgehängt" hatte und resettet werden musste.

Kosten: 0 €! Hatte Schlimmes befürchtet. Über die 20 € für die Kaffeekasse hat er sich ziemlich gefreut.

Lessons learned: habe jetzt einen Aufkleber mit meiner Handy-Nr. auf dem Transponder. Am besten das Teil in die Motorradjacke einnähen :-). Bin übrigens der Meinung, dass jemand das Teil gefunden hat und es in irgendeinem Haushalt rum liegt. Wir haben die Strecke dreimal abgesucht, zuletzt joggenderweise. In jeden Gulli geschaut. Es war zum Mäues melken. Fundbüro geht übrigens hier online, man muss da nicht mal hin, wenn man was gefunden hat. Niederschwelliges Angebot für Finder sozusagen...

Ähnliche Themen
7 Antworten

das ist natürlich ärgerlich aber ja nochmal halbwegs glimpflich geendet. ich dachte bislang, dass der Motor dann ausgeht...

Da unser TE wahrscheinlich keine schadenfrohen Kommentare zum Thema überflüssiger elektronischer Plunder hören möchte, beschränke ich mich auf die Frage, ob der verlorene Funkschlüssel immer noch aktiv ist, oder ob das kleine Rennerle immer nur einen Schlüssel akzeptiert?

Themenstarteram 21. Oktober 2022 um 18:08

An sich kann man mehrere Schlüssel anlernen.

Themenstarteram 21. Oktober 2022 um 18:09

Gute Frage, an sich kann man bis zu 6 Schlüssel anlernen. Mmh ??

Also ich habe die Zontes GK 125 mit keyless go. Bei mir gab es 2 Transponder dabei.

Bei mir auch, Honda SH 125i, Modell 2020

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. Suzuki GSX-R 125 - Transponder verloren - ein Desaster