ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Superb MJ 2015 oder 2019?

Superb MJ 2015 oder 2019?

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 25. Juni 2020 um 10:51

Hallo zusammen,

ich will/muss meinen A3 Sportback (Bj 2014) verkaufen, da ein größeres Fahrzeug (genauer gesagt ein größerer Fond) gebraucht wird.

Nach meiner Recherche hat man auf der hinteren Sitzreihe beim Superb den meisten Platz. Evtl. ausgenommen E-Klasse aber die ist ja auch deutlich teurer.

Nun sagt man ja das 4 Jahre alte Autos am wenigsten Wertverlust haben. Daher die Idee den Superb Baujahr 2016 zu nehmen, also MJ 2015. Andererseits ist neu (in dem Fall Jahreswagen) für das Gefühl immer besser.

Ich möchte aber versuchen das Ganze objektiv zu betrachten.

Soweit ich informiert bin gab es beim Superb Facelift keine wichtigen Änderungen (außer Plugin), richtig? Also ich meine jetzt nicht, dass die Linienführung am Kotflügel um 2 cm verschoben wurde, sondern eher technische Änderungen.

Es soll ein Benziner werden, von daher ist der Plugin erstmal unwichtig.

Meine Frau hätte zwar gern einen SUV, zum Beispiel den Kodiaq, aber ich sehe mich noch nicht so in einem SUV. Zumal ich den Vorteil in unserem Anwendungsfall auch nicht sehe.

Für mich und meine Strecken kann man das auf einen Vorteil und einen Nachteil runterbrechen.

Vorteil: im Falle eines Unfalls ist man der "Stärkere"

Nachteil: Schrankwand die mehr Sprit verbraucht

Von daher bin ich eher beim klassischen Kombi.

Aktuell habe ich 150 Diesel PS im A3 und das geht ausreichend flott voran.

Der Superb hat ja doch ein bisschen mehr Gewicht. Reichen da 150 PS aus nur 1,5l Hubraum? Ich tue mich da ein bisschen schwer das einzuschätzen. 150 PS mit nem Diesel sind ja auch was Anderes als mit nem Benziner. Ab und an soll auch mal ein Anhänger (0,75-1t) damit gezogen werden.

Vielleicht kann mir ja der eine oder andere helfen.

PS: Ja Probefahrt werde ich dann auch noch versuchen, aber das macht jetzt ja noch keinen Sinn.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo d3nz,

vom Grundsatz her ist es alles eine Frage des Budget. Ich würde ab BJ 2017 schauen was es gibt. Wenn es nicht unbedingt ein Kombi sein muss, die Limo hat auch sehr viel Platz im Fond und Kofferraum. Sieht m.E. auch gut aus.

Wenn Du ihn viel und lange fahren willst, dann würde ich eine größere Maschine wählen. Thema Agilität.

Sollte der Fond regelmäßig besetzt sein, so würde ich eine 3-Zonen-Klimautomatik wählen. Dann kann der Fond sich die Temperatur selber einstellen. Und Sitzheitzung gibt es für den Fond dann auch noch dazu.

Ich persönlich bevorzuge als Ausstattungsvariante die SportLine.

Hoffe ein wenig geholfen zu haben.

Viele Grüße und viel Erfolg bei der Suche

CostaSol

Themenstarteram 25. Juni 2020 um 12:15

Hallo CostaSol,

danke erstmal für deine Hilfe.

Ich hätte es vielleicht doch direkt ansprechen sollen. Der Platz im Fond wird benötigt weil dort bald nicht nur ein Kindersitz, sondern 2 Platz finden müssen. Wir haben einen rückwärtsgerichteten. Und der nimmt so viel Platz in Anspruch, dass aktuell der Beifahrer seinen Sitz immer sehr weit nach vorne schieben muss. Auf längeren Fahrten ist das etwas unangenehm, aber hinnehmbar. Als Fahrer allerdings nicht mehr. Da will man schon vernünftig sitzen können.

Die 3.Zone brauche ich also weniger, ich finde die 2 Zonen schon affig. keine Ahnung ob irgendjemand tatsächlich links 21 Grad einstellt und rechts 22 Grad und einen Unterschied spürt. Sitzheizung hinten ist beim Kindersitz ebenso unnötig.

Der Kofferraum des Kombis ist mir hingegen schon ziemlich wichtig. ;-)

 

Achso warum BJ 2017 und nicht 16?

Gruß

Ein Superb Bj 2016 ist mit einer Wahrscheinlichkeit von ungefähr 60 % ein Modelljahr 2017, ansonsten Mj. 2016. Ein Modelljahr 2015 aus dem Baujahr 2016 gibt es nicht.

Falsch machst Du mit einem Bj. 2016 nichts, egal ob nun Modelljahr 2016 oder 2017. Der 150 PS-TSI ist keine Rakete, aber der Superb durchaus ordentlich damit motorisiert. Und der Motor ist sogar halbwegs sparsam. Er wird allerdings nicht ganz den Durchzug bieten, denn Dein A3 hatte, aber er ist auch weit davon entfernt, lahm zu sein.

Ab Bj. 2017 (ab Bauwoche KW23 genau genommen) waren die Infotainmentsysteme etwas moderner als vorher. Ansonsten gab es da jetzt keine grundlegenden Unterschiede.

Themenstarteram 25. Juni 2020 um 14:07

Ok verstanden. Was meinst du mit moderner? Wurde das Design/Menüführung geändert?

Nagle mich nicht drauf fest, aber ab Mj. 2018 waren die Navis wohl onlinefähig, was sie bis dahin jedenfalls nicht waren Mein Auto aus 04/2017 kann das jedenfalls noch nicht.

Ich meine mich zu erinnern, dass das zum Modelljahr 2018 gekommen ist.

Themenstarteram 25. Juni 2020 um 15:33

Ah guter Stichpunkt. Man kann doch bei machen Autos sein Smartphone mit dem Auto verbinden und darüber mit Google Maps navigieren. Also das man quasi mit "Echtzeitdaten" sein Navi füttert oder einfach das Smartphone auf das Display des Autos spiegelt.

Ich fahre zwar nicht so viel mit Navi in unbekanntem Terrain, aber wenn dann doch mal, dann nervt es mich, dass beispw. Stau u.Ä. offensichtlich zig Minuten bis Stunden hinterherhinkt.

Also ich mein das so das ich die mobilen Daten meines Handys nutze. Oder gibt es das nur über eine seperate SIM Karte die im Auto verbaut ist?

Hallo,

ich fahre einen Vor-Facelift aus Juni 2019 mit 1.5 TSI als sportsline.

Lahm ist der Benziner nicht, aber er hat auch nicht den Punch-Effekt wie mein 2.0 TDI PD mit 140Ps im O2 vorher. Das lahmere Gefühl kommt aber meiner Meinung nach auch durch das bessere Fahrwerk des Superb (DCC bei mir). Mir genügt der Motor als Familienauto, denn ich bin lieber sparsam und entspannt unterwegs als raaaasend auf der Flucht. Nach knapp 12Tkm sind es 7liter im Schnitt - da hat der 1.5 schon seine Vorteile.

Außerdem war mir mit Blick in die Zukunft eine aktuelle Abgasnorm wichtig - daher der 1.5 mit Euro6dtemp.

Bedenke: Diesen 1,5 TSI gibt es erst seit kurzer Zeit im Superb. Die Modelle vor 2019 dürften noch den 1,4 TSI haben, der fahrtechnisch ebenso gut sein soll - aber eben nicht die "neuere" Norm hat ((könnte aber sein, dass das nicht so schnell eine Rolle spielen wird - weiß man aber in D nie))

Natürlich haben die neueren Modelljahre auch immer kleine Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Ich habe z.B. auch schon das virtuelle Cockpit, Android Auto usw. Und daher vermisse ich das Facelift auch nicht so sehr (bis auf die Matrix LED). Zudem haben Jahreswagen vermutlich noch etwas Neuwagengarantie.

SIM-Card kenne ich nur beim Columbus. Meiner hat "nur" Amundsen aber mit Car-LTE-Stick ist er auch online - gibt es aber auch noch nicht so lange glaube ich. Und ab welchem Jahr Android Auto etc. wirklich gut integriert ist, kann ich leider nicht sagen

Grundsätzlich ist der Superb genial für Familien, auch aus früheren Jahren ;)

VG

Ich habe dieses Jahr erste einen Superb Combi BJ 11/15 (das ist aber MJ16 - nicht andersrum ;) ) gekauft und bin sehr zufrieden.

Ich konnte zu den neueren (17 und 18) außer nen bisschen Design und einen deutlich höheren Preis keine Unterschiede erkennen. Motormäßig (zumindest beim Diesel) habe ich auch keine Änderungen gefunden.

Themenstarteram 26. Juni 2020 um 12:39

Ok. Vielen Dank schonmal.

Die neuere Norm macht vielleicht bzgl. Wiederverkauf Sinn, aber daher wird er jetzt evtl. auch günstiger sein. Von den bisherigen Beschränkungen habe ich sogut wie nichts mit bekommen, da ich hauptsächlich im ländlichen raum unterwegs bin.

Dann werde ich mich wohl mal nach einem 150PS Benziner umsehen.

Bis Benziner mit Euro 6 (und das dürften alle Superb 3 mindestens haben) Fahrverboten unterliegen, wird noch viel Zeit ins Land gehen. Bislang sind in manchen Städten lediglich Benziner bis Euro 2 verboten.

Themenstarteram 27. Juni 2020 um 9:00

Ich habe festgestellt das es bei den selben Filtereinstellungen (bei mobile)bei Benziner 2 Treffer gibt und bei Diesel 15.

macht Sinn. Der superb wird ja auch großteils als Dienstwagen gekauft/geleast. Evtl. macht es dann doch Sinn einen Diesel zu nehmen da dort die Auswahl und Konkurrenz größer ist und somit das Preis-/Leistungsverhältnis besser sein könnte.

Habe gerade den SuperB MJ 2017 EZ 01.2017 geerade gekauft, 2.0TDI Ausstattungslinie Style mit noch ein paar Zusatzaustattungsgeschichten um 18000€ als Leasingrückläufer. Schönes Auto. Das Dieselgate nehme ich in kauf. Daher war der Preis entsprechend günstig.

Das Navi ist das "alte" Bolero und unterstützt dan Business Columbus auch Apple Car Play und Android Auto (also vermutlich das was du mit Navi vom Handy aufs Navi werfen meintest..)

Das Navi funktioniert aber auch ohne das Handy. Ab MJ 2018 wurden neuere Navis verbaut die das auch können, manchmal aber keine eigenständige Navifunktion mehr besitzen..

Das sind dann keine Navis, sondern Radios oder Multimediasysteme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen