ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Superb als erstes Auto

Superb als erstes Auto

Skoda Superb 3 (3V)

Hi, ich bin 18 Jahre alt und werde vorraussichtlich nächsten Monat mit meinem Führerschein fertig. Jetzt stehe ich vor der schwierigen Entscheidung mir ein Auto auszusuchen und bin auf den Superb 3 gestoßen. Er sieht optisch gut aus und hat viel Platz für mich mit meinen 1,90 und meine Freunde passen auch noch rein. Ich habe zwar am Ende des Monats "nur" 500€ übrig, könnte mir aber die Anschaffung eines Gebrauchten Superb ab 2015 problemlos leisten. Bloß frage ich mich ob sich so ein Auto als Erstwagen eignet, weil mich das als Fahranfänger sicherlich einiges an Versicherung kosten wird und ich "nach Corona" wahrscheinlich weniger zur Verfügung habe als derzeit. Andererseits könnte ich mich mit dem Superb schon sehen lassen in meinem Freundeskreis, wo A4 und 7er GTI gefahren werden.

Das ist mein erster Beitrag hier im Forum und falls ich wichtige Infos vergessen habe stehe ich weiter zur Verfügung. Ich hoffe ihr könnt mit dem Beitrag was anfangen und mir helfen.

LG Maik

Ähnliche Themen
28 Antworten

Also vorweg mal:

Ich mag meinen Superb.

 

Aber:

Ich hab mir das Teil gekauft als mein erstes Kind da war, da braucht man dann den Platz wirklich ausser hat Hobbys mit einem hohen Platzbedarf beim Transport.

 

Ich glaube mich gleichzeitig daran zu erinnern das als wir noch jung waren und wohin fahren wollten 5 Leute in einem Golf problemlos Platz hatten.

 

Zum coolnessfaktor des Superb: ich fahre beruflich viel und da ist er gemütlich. Wenn man aber dann in hotels absteigt wo Vertreter ect. übernachten kommt es durchaus vor, dass die Superb Quote vor der Tür bei 70% liegt. Das dürfte die Zielgruppe für das Auto deutlich machen.

Dementsprechend wie die anderen schreiben älterer Golf oder Oktavia ist wohl praktischer.

Oder ein etwas älterer BMW, hat zumindest für mich funktioniert.

 

Finanziell noch ein letzter tipp: geh davon aus das man Lehrgeld zahlen muss und das erste Auto möglicherweise geschrottet wird und man dann Kohle braucht um ein zweites zu kaufen.

Das erste Auto ist schwierig. Denn du musst realistischerweise davon ausgehen, dass du damit einen Unfall bauen wirst: vom einfachen Parkrempler bis zur Landung im Straßengraben oder an einem Baum.

 

Deshalb sollte die Karre nur so teuer sein, dass du zur Not einen Totalschaden finanziell verkraften kannst. Einerseits. Andererseits wäre es schlecht, an der Sicherheit zu sparen. Und da gilt in der Regel, grob vereinfacht: je größer, je neuer, je teurer, desto besser.

 

Aus dem Blickwinkel der Sicherheit wäre ein Superb also gar nicht so schlecht. Ob das mit den Finanzen hinkommt, ist wohl eher fraglich. Bitte nicht ans Limit gehen und dran denken: deine Kredite musst du weiter zahlen, auch wenn die Karre beim Schrotthändler steht.

 

 

Ein Superb ist vieles, aber nicht wirklich cool. Das Auto wird eher noch nach der Maßgabe "Für den A4 oder A6 hat es wohl nicht gereicht" betrachtet.

Das Auto ist objektiv toll, aber zum was damit hermachen taugt der Superb nun so gar nicht, auch wenn viele Superb-Fahrer das vermutlich nicht gerne hören. Und er ist m.E. für einen Anfänger zu groß und zu teuer. Lieber für deutlich weniger Geld einen guten Golf VII oder einen Octavia III.

Naja, meinen Sportline in diesem Grau find ich schon cool :-D

 

Ich find aber auch meinen eGolf cool. Als 20-jähriger fand ich auch den Golf Sportsvan meiner Mutter mit seinen damals dicken 18"ern cool.

 

Geschrottet hab ich bis heute nichts. Weil die Karren alle so teuer waren, war viel Vorsicht dabei.

 

Aber ich würd tatsächlich eher Richtung Golf mit R-Line oder Leon FR oder sowas gehen. Ist doch ne gute Mischung aus Platz, kompakt und 'cool'.

Ob ein Superb ein Auto ist die sich kein Audi leisten können , naja ein sportline volle Hütte kostet auch mal eben locker 60.000

Mein erstes Auto war ein Golf 2 ! Tiefer breiter Lauter … nach einen Jahr gab es einen Unfall ;(

Fahrkomfort ist mega beim Superb . Jetzt kommt das aber .

Durch den langen Radstand , ist jedes alte Parkhaus eine Qual. Parklücken sind oft immer zu klein .

Unterhalt ist teuer.

Ein Skoda Scala oder Octavia 3 sind auch geile Autos .

Opel Coras , sind schöne kleine Günstige flitzer .

Golf ist von Unterhalt sehr teuer .

Kia hat auch schöne Autos.

Mein Lieblings Spruch ist . Lieber schlecht gefahren als gut gelaufen :)

Ich würde in jungen Jahren nicht zuviel in ein Auto investieren.

Mit 18 kann sich nochmal viel ändern, z.B. weitere Ausbildung/Studium oder man lernt seine Liebe des Lebens kennen und braucht dann eine größere Wohnung, möchte in jungen Jahren vlt noch die Welt entdecken, etc. Da ist es immer gut finanziellen Spielraum zu haben und nicht schon alles verplant zu haben.

Dass der Superb zu groß ist halte ich für Unsinn. Auch mit 18 kann man ein großes Auto brauchen. Das hängt eben maßgeblich davon ab was du damit so machen willst.

Natürlich braucht kein 18-jähriger der nur damit von A nach B fährt und ab und an ein paar Kumpels dabei hat einen großen Kombi. Aber für jemanden der auch mal ab und an im Auto schlafen will oder aufgrund Hobby viel zu transportieren hat ist ein Kombi auch mit 18 Jahren erste Wahl, oder ein kleines Bus. Mein erstes Auto war ein großer alter Volvo. Why not?

Ich würde wie gesagt nur erstmal ein älteres Auto kaufen, geringerer Anschaffungspreis, deutlich weniger Wertverlust, man kann sich guten Gewissens die Vollkasko sparen. Sobald ein Auto mal 5 Jahre alt ist braucht man eh finanzielle Reserven für etwaige Reparaturen. Wenn man sich jetzt einen 6 Jährigen Superb holt und dabei das ganze Geld draufgeht und dann kommt eine teure Reparatur schaut man in die Röhre. Das sollte man imho auch im Hinterkopf behalten.

 

Puh, Leute. Wie alt seid ihr denn? Habt ihr alle vergessen, wie es ist 18 zu sein? Bei mir ist dad auch schon fast 20 Jahre her, aber an die coole Zeit erinnere ich mich gerne. Sicher habe ich diverse nicht sonderlich vernünftige Entscheidungen gemacht, aber das habe ich dann aber Mitte 20 nachgeholt ;)

 

Daher mein Rat: gut durchrechnen, ob du dir den Superb finanziell erlauben kannst. Wenn ja: Probefahrt machen. Aber am besten auch ein paar andere Autos fahren, um eine Idee davon zu bekommen, was es so gibt und was Spaß macht. Ich hätte mit 18 wahrscheinlich eher zum Leon gegriffen, weil der einfach etwas sportlicher ist. Aber das ist nun mal Geschmackssache.

Superb sieht schon sehr nett aus^^, Wir mögen unseren sehr.

Aber, ja das an den erstwagenbesitzer ;)

Ein Satz Reifen auf 18 Zoll kosten nunmal 550 - 600€

Ein Satz Bremsen sind leider 700€ und mehr

Eine Jahresinspektion mit Ölwechsel sind mind. 350€

kommt das Dgs, das Haldex dazu, mach eine 1 davor.

Und das ist reine Wartung, noch ist nichts kapput.

Gut rechnen, im Monat müßen mind. 150€ auf die hohe kante. Versicherung Sprit und Steuern nicht eingerechnet.

Also ich bezahle für Contis immer 450€ mit Montage...

Bremsen hab ich noch bei keinem Auto gebraucht.

Jahresinspektion? Alle 2 Jahre, oder nicht?

 

Kauf dir auf jeden Fall ein cooles Auto. Wenn was fällig wird, bleibt die Karre eben stehen bis du das Geld zusammen hast...

Nur die erste Inspektion ist nach zwei Jahren, danach will das Auto jährlich in die Werkstatt.

Also bei einem monatlichen Budget von 500 EUR wird es schwer mit einem Superb 3, wenn man einen Strich unter der Rechnung macht. Alleine die Haltungskosten (Wertverlust/Rate, Steuer und Versicherung) dürften das Budget erheblich belasten und da ist dann noch kein Sprit in dem Tank gefüllt oder gar eine Inspektion gemacht. Das wird ein Faß ohne Boden.

Das ist aber nur die eine Seite und den Kostenfaktor muss jeder selbst beurteilen.

Die andere Seite ist, dass man sich generell überlegen muss was man will.

Wenn dem TE der Superb gefällt... warum nicht... Vielleicht auch einen günstigeren Superb 2? Ebenfalls ein schönes Auto das ein gewisses Understatement hat.

Ich persönlich würde als junger Springinsfeld und Fahranfänger aber eher eine Etage tiefer ins Regal greifen und für den Anfang etwas günstiges nehmen.

Wenn Du damit ordentlich klar kommst, hast Du Zeit dir etwas schönes zu suchen.

Vorteil daran:

- du wirst merken, was genau Dir bei einem Auto wirklich wichtig ist

- Anfängerfehler (und damit meine ich nicht nur einen Unfall) Schmerzen nicht zu sehr

Ich denke nicht, dass der TE hier noch mitliest. Und ganz ehrlich: bei den teils sehr oberlehrerhaften Kommentaren hier, kann ich das auch verstehen.

@KrayZeaM

Naja - egal was man nun von dem Einen oder dem Anderen Kommentar halten will, war ja schon sehr sinnvoller Input im Thread dabei.

Ferner muss man in einem öffentlichen Bereich (Forum und SocialMedia noch dreimal mehr) schon damit rechnen, dass Kommentare kommen, die nicht ins eigene Meinungsbild passen oder im Duktus nicht der eigenen Weltanschauung entsprechen. Auch werden immer Antworten dabei sein, die den eigenen "Plan" unter umständen nicht bestätigen. (Das ist einfach so - Das meine ich in dem Fall gänzlich wertfrei!)

Ich kann @GTR jedenfalls nur raten, sich die Geschichte mit dem Superb "durch-" und nicht "schön" zu rechnen (bei seiner Budgetangabe von 500EUR/Monat steht und fällt die Sache mit der Frage, ob diese Angabe inkl. Wertverlust/Rate ist oder nicht).

Und ich kann nur dazu raten, sich das Fahrzeug zu kaufen, das einem selbst auch richtig gefällt und passt. :-)

Und wenn man sich da eben nicht ganz sicher ist, und das Finanzielle auf enge Kante genäht ist, dann würde ich definitiv erst mal was kleineres, günstigeres, älteres zum Hörner abstoßen nehmen. Ein Octavia 2 ist bspw. kaum "kleiner" aber signifikant günstiger.

Ich erinnere mich bei so Themen übrigens gerne an einen Roadtrip in meiner "Jugend". Drei lange Kerls (>1.90m) in nem Swift* quer durch die Republik. Die Welt kam uns vermutlich so groß vor, weil die Karre so langsam war ;)

Suzuki Swift Gen. 2 (3-Türer) 1.0 3-Zylinder mit 53PS

Zitat:

@KrayZeaM schrieb am 4. Juli 2021 um 23:44:14 Uhr:

Ich denke nicht, dass der TE hier noch mitliest. Und ganz ehrlich: bei den teils sehr oberlehrerhaften Kommentaren hier, kann ich das auch verstehen.

Was hätten denn die Antworten sein sollen?

"Ja super geil, Kauf dir den Superb auf jeden Fall!"

Ich denke in jedem Kommentar hier steckt ein wenig Wahrheit und Lebenserfahrung. Manche Leute investieren mit 18 eben in eine flotte Karre und freuen sich, andere machen das (auch aus guten Gründen) nicht. Rückblickend sieht man sowieso nochmal vieles anders. Ich denke es ist trotzdem interessant beide Seiten mal zu hören. Wer andere Meinungen nicht hören will darf einen solchen Thread gar nicht erst erstellen, dann muss derjenige losziehen und einfach machen was er für richtig hält.

Deine Antwort
Ähnliche Themen