ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Suhe-Motorsport sucht Interessenten für Getriebeübersetzung

Suhe-Motorsport sucht Interessenten für Getriebeübersetzung

Themenstarteram 18. September 2006 um 18:26

Aufruf an alle Ford Fahrer !!!

Suhe-Motorsport sucht mindestens 10-20 Personen, die ernstahftes Interesse an einer neuen noch nicht im Handel erhältlichen Getriebeübersetzung haben.

Das Auto hat danach mehr Drehmoment und eine höhere Endgeschwindigkeit.

Anfragen über : [url]http://www.suhe-motorsport.de/home_products_ford.html [/url]

oder unter der Telefonnummer: 0775492090.

Bitte nur ernstgemeinte Anfragen. Da das Getriebe erst noch in der Entwicklung steckt und noch einiges an Geld und Zeit fehlt. Es sind noch Entwicklungskosten in Höhe von ca. 25.000 Euro offen.

Für den Endkunden kostet das Getriebe zwischen 2.500 Euro und 3.000 Euro. Wenn sich aber zu wenig melden, dann wird die ganze Sache abgebrochen. Hier eure Chance, ein Getriebe zu kaufen das 100 % noch keiner hat.

Im Voraus besten Dank an alle, die Interesse haben.

Ähnliche Themen
33 Antworten

Das Software verkauft wird, die beim Kunden reift, daran hat man sich ja leider gewöhnt (gewöhnen müssen).

Aber ich werde mir bestimmt nicht freiwillig für 2500 € ein Bananengetriebe einbauen. Auch nicht wenn Suhe drauf steht.

Themenstarteram 18. September 2006 um 20:45

Zitat:

Original geschrieben von joschi67

Das Software verkauft wird, die beim Kunden reift, daran hat man sich ja leider gewöhnt (gewöhnen müssen).

Aber ich werde mir bestimmt nicht freiwillig für 2500 € ein Bananengetriebe einbauen. Auch nicht wenn Suhe drauf steht.

Solche Kommentare braucht niemand. Nicht jedem kann mann´s recht machen und nicht jeder kauft wie ich denn Rennsportmotor 2,2 Liter von Suhe und bezahlt 5.500 Euro. Dem einen gefälls, dem anderen nicht. Und Sachen der Anderen schlecht machen, die man sich nicht leisten kann finde ich nicht korrekt.

Du hättest bestimmt auch was dagegen, wenn andere Leute Dein Auto, Deine Lackierung oder Deine Spoiler scheiße finden und alles schlecht hinstellen, nur weil die Geschmäcker verschieden sind.

Ich hoffe, das Du mich hiermit verstanden hast und einsiehst, das Dein Kommentar hier unnötig war.

Zitat:

Original geschrieben von mjacky7

Und Sachen der Anderen schlecht machen, die man sich nicht leisten kann .

Das fällt wohl auch unter DEINEN letzten Absatz oder ???

Ich würds auch nicht einbauen ;-)

Themenstarteram 19. September 2006 um 2:03

Zitat:

Original geschrieben von st220

Das fällt wohl auch unter DEINEN letzten Absatz oder ???

Ich würds auch nicht einbauen ;-)

Ich wollte ja nur klarstellen, das dieser Aufruf an diejenigen gedacht ist, die Interesse daran haben und es niemanden etwas bringt eine neue Getriebeübersetzung hier schlecht zu machen, oder es für unnötig zu empfinden.

Jedem das seine. Ich mache hier im Forum auch keinem das Auto runter oder sage das manche Spoiler oder Umbauten "schwachsinnig" sind.

Es bringt weder Suhe, noch mir, noch den Anderen etwas, wenn hier 25 mal ein Kommentar kommt: Finde ich schlecht, würde das nie machen, ist unnötig, ist viel zu teuer, würde ich mir nie einbauen usw.

Wenn von angenommen 4.000 Ford fahrern 20 Interesse haben, ist doch egal ob die anderen 3.980 Fordfahrer das nicht wollen.

Es wäre ja schlimm, wenn jeder alles gleich haben würde und alle die gleiche Einstellung hätten. Dann würden nämlich alle Autotreffen und der ganze Spaß drum herum ausfallen, weil sowieso jeder das gleiche hat. Dann kann man ja auch gleich daheim bleiben.

Zitat:

Original geschrieben von mjacky7

Jedem das seine. Ich mache hier im Forum auch keinem das Auto runter oder sage das manche Spoiler oder Umbauten "schwachsinnig" sind.

Es bringt weder Suhe, noch mir, noch den Anderen etwas, wenn hier 25 mal ein Kommentar kommt: Finde ich schlecht, würde das nie machen, ist unnötig, ist viel zu teuer, würde ich mir nie einbauen usw.

1. Dies ist ein öffentliches Forum. Wenn dir die Antworten nicht gefallen, einfach keinen Thread einstellen :-)

2. Was ich mir leisten kann oder auch nicht, weiß meine Frau. Du bestimmt nicht.

3. Ich habe hier nichts runter oder schlecht gemacht.Habe nur gesagt das ich kein Schweinegeld für ne Beta-Version ( oder deine Worte: Entwicklungsphase) ausgebe.Betaversionen bekommt man selbst vom Marktführer für lau.

Sobald ein Unternehmen von den Kunden verlangt in Vorlage zu treten oder sich zu beteiligen denke ich:

Das Unternehmen hat sich zu weit rausgelehnt,

dem Unternehmen steht das Wasser bis zum Halse,

kurz vor der Insolvenz

sicherlich wird alles abgestritten aber

... für mich persönlich ein Armutszeugnis und ein Eigentor.

Themenstarteram 19. September 2006 um 11:29

Zitat:

Original geschrieben von joschi67

1. Dies ist ein öffentliches Forum. Wenn dir die Antworten nicht gefallen, einfach keinen Thread einstellen :-)

2. Was ich mir leisten kann oder auch nicht, weiß meine Frau. Du bestimmt nicht.

3. Ich habe hier nichts runter oder schlecht gemacht.Habe nur gesagt das ich kein Schweinegeld für ne Beta-Version ( oder deine Worte: Entwicklungsphase) ausgebe.Betaversionen bekommt man selbst vom Marktführer für lau.

zu 1: Da haste Recht !!

zu 2: Das mag wohl sein.

zu 3: Das ist keine Betaversion mehr. Ich hatte schon die Betaversion in meinem Auto eingebaut. Läuft eigentlich super, das Getriebe. Testfahrt auf der Autobahn wurden locker 240 km/h erreicht.

Das eigentliche Problem ist die Feinabstimmung und noch ein paar Veränderungen für die Langlebigkeit des Getriebes. Will ja keiner, das das Getriebe nach 5.000 km schrott ist.

Es wurden schon über 10.000 Euro in verschiedene Übersetzungen und Materialien bzw. in die Anfertigung der Teile gesteckt.

Aber für weitere Test´s usw. benötigt man logischer Weise Geld. Wenn aber nicht absehbar ist ob der Markt dafür geeignet ist, lohnt sich es nicht noch mehr Geld zu investieren. Da der liebe TÜV ja einen Dauerbelastungstest / Langzeittest für das Getriebe usw. haben möchte, bevor es ein ABE dafür gibt. Aller Anfang ist teuer !! Aber wenn man weiß, das es Abnehmer für das Getriebe gibt, dann lässt sich doch das Geld viel leichter investieren.

Angenommen Herr XY hat was entwickelt. Die Produktionskosten sind aber viel viel zu hoch und keiner weiß ob, das Produkt je Käufer auf dem Markt findet.. Dann geht man ja kein Risiko ein und investiert Unsummen für die Katz. Wenn Herr XY aber weiß, das es auf jeden Fall Käufer für das Produkt gibt, dann ist es weniger ein Risiko, oder ??

Also ich kann die Firma SUHE verstehen. Warum ein haufen privates Geld riskieren, wenn man sich mit Nachfragen etwas absichern kann. Daher kommt auch der Satz : Angebot regelt die Nachfrage. Ohne Angebot gibte es auch keine Nachfrage. Gibt es aber jede Menge Nachfrage für ein Artikel, gibt es auch mal ein Angebot dafür.

Super Beispiel ist der Lexus-Style. Wenn alle das Produkt nicht haben wollen wird es nicht produziert, oder nach kurzer Zeit wieder eingestellt. Da sich die Marktforscher aber umgehört haben und der Lexus-Style eine hohe Nachfrage hatte, wurde es produziert.

Legen wir hiermit unsere Meinungsverschiedenheiten. Jeder hat auf seine Art und Weise Recht, einverstenden ??

Themenstarteram 19. September 2006 um 11:45

Zitat:

Original geschrieben von Henry Ford

Sobald ein Unternehmen von den Kunden verlangt in Vorlage zu treten oder sich zu beteiligen denke ich:

Das Unternehmen hat sich zu weit rausgelehnt,

dem Unternehmen steht das Wasser bis zum Halse,

kurz vor der Insolvenz

sicherlich wird alles abgestritten aber

... für mich persönlich ein Armutszeugnis und ein Eigentor.

Moment einmal lieber Herr Henry Ford. Wo nimmst Du solche Behauptungen her ???? Wo habe ich geschrieben, das der Kunde in Vorlage treten und sich beteiligen muss. Überhaupt nirgens !!! Das haste wohl aus der Luft gerissen. Das Unternehmen lehnt sich genau deshalb nicht weit heraus, sonder möchte ja nur wissen, ob eventuell Nachfrage besteht. Mehr nicht !!!

Ich weiß nicht, was daran so kompliziert ist. Bekommt SUHE genug Nachfragen für das Getriebe, geht es in Serie / Produktion. Wenn keine, oder geringe Nachfrage besteht, dann wird die Sache eingestellt. Fertig. So einfach ist das, mehr nicht.

@mjacky

also deine Thread-Eröffnung sieht für mich aus, als ob du für die Fa. Suhe i.A. schreibst bzw. für diese arbeitest.

dann schreibst du:

Zitat:

Also ich kann die Firma SUHE verstehen. Warum ein haufen privates Geld riskieren, wenn man sich mit Nachfragen etwas absichern kann.

In welcher Beziehung stehst du überhaupt zu SUHE?

wäre ja mal interessant zu wissen:Um welches Getriebe handelt es sich überhaupt???

Themenstarteram 19. September 2006 um 15:38

Zitat:

Original geschrieben von Henry Ford

@mjacky

also deine Thread-Eröffnung sieht für mich aus, als ob du für die Fa. Suhe i.A. schreibst bzw. für diese arbeitest.

dann schreibst du:

Zitat:

Also ich kann die Firma SUHE verstehen. Warum ein haufen privates Geld riskieren, wenn man sich mit Nachfragen etwas absichern kann.

In welcher Beziehung stehst du überhaupt zu SUHE?

Um die ganze Verwirrung mal aufzuklären:

 

Ich bin nur ein Kunde der Fa. SUHE. Ich habe vor längerer Zeit den 2, 2 Liter Rennmotor von SUHE einbauen lassen. Da mir aber das Auto trotzdem zu langsam ist, habe ich die Fa. SUHE gefragt, welche möglichkeiten es geben würde, damit mein Auto schneller läuft. Es gab verschiedene Vorschläge. Aber der logischte Vorschlag war, das Getriebe und die Übersetzung so zu verändern, das mehr Drehmoment und eine höhere Entgeschwindigkeit daraus entsteht.

Lange Rede kurzer Sinn. Jetzt ist die Firma SUHE fast soweit um in Klein-Serie zu gehen, wenn es genügend Nachfragen gibt.

Da das ganze doch nicht so einfach und kostengünstig wie geplant war, steht das ganze Projekt jetzt auf dem Spiel. Da ich haber keine Lust habe, mich von so pobligen Golf´s und dergleichen "nass" machen zu lassen, habe ich mit der Fa. SUHE gesprochen und den Vorschlag gemacht, das ich das ganze unterstützen werde.

Im Internet und auf Fordtreffen. Dann ist mir geholfen und bestimmt auch vielen, die auch Interesse daran haben.

Wer will an seinem Auto keine gute Beschleunigung und eine höhere Endgeschwindigkeit ?!? Es mag ja welche geben, die mit max. 210 - 220 km/h zufrieden sind. Ich aber nicht.

Themenstarteram 19. September 2006 um 15:46

Zitat:

Original geschrieben von mechanic74

wäre ja mal interessant zu wissen:Um welches Getriebe handelt es sich überhaupt???

Es ist ein neues Gertiebe mit neu getesteter Übersetzung. Das Resultat: Bessere Beschleunigung und eine höhere Endgeschwindigkeit ( Modellabhängig ).

Nicht das jeder kommt und mit seinem 75 PS Escort Wunder erwartet. Wie gesagt, ich habe den 2,2 Liter einbauen lassen und mit einem der Testgetriebe fuhr mein Auto 240 km/h.

Näheres bitte eine Anfrage bei SUHE, da ich kein KFZ ler bin.

Ich weiß nur, das wenn alles klappt es auf jeden Fall Spaß machen wird !!!!!!!!!!!

Du hättest vielleicht einige Verwirrung vermieden, wenn Du Dich am Anfang klar ausgedrückt hättest.

Du suchst also keine Probanden, die sich so'n Teil mal zu Testzwecken einbauen, sondern Leute, die - wenn's denn mal fertig entwickelt ist - daran Interesse hätten, und Suhe dazu motivieren, weiterzumachen (seltsame Logik, sowas nicht vorher zu untersuchen, aber naja...).

Nun gut - aber wenn Du auch nur eine Handvoll Interessenten überzeugen willst, hättest Du schon einmal erwähnen können, um was für ein Getriebe es sich handelt, und an welchen Motor in welchem Fahrzeug es denn passen könnte. Ich unterstelle mal (kann natürlich falsch liegen), wir reden von einem Schaltgetriebe. Über wieviel Gänge reden wir denn, wie ist denn die Drehmomentfestigkeit? Reden wir von einem Getriebe für Benziner oder Diesel? Du schreibst, Du schaffst locker 240 km/h - ja mit wieviel PS denn nun? Die Motorleistung ist immernoch eine nicht zu verachtende Grundgröße für die erreichbare Höchstgeschwindigkeit.

Was mich etwas verwundert, Du schreibst von bereits 10.000 EUR, die bereits ausgegeben sind und noch weiteren 25.000, die "noch offen" sind. Reden wir über 35.000 EUR Entwicklungskosten ? Für ein Getriebe? Sorry, aber ein einziger Prüfstandstest, der für eine seriöse Freigabe eines Getriebes notwendig ist, kostet ungefähr das dreifache. Und um eine gewisse Dauerhaltbarkeit nachzuweisen, reicht einer bei weitem nicht.

Was mich am meisten stutzig macht, ist Dein (oder Suhe's ?)blumiger Werbeslogan "Das Auto hat danach mehr Drehmoment und eine höhere Endgeschwindigkeit". Wenn Du Dich mal über die Zusammenhänge zwischen Drehmoment und Leistung informierst (nimmst vielleicht ein Buch zur Hilfe), wirst Du feststellen, daß dieses Wundergetriebe in der Lage ist, die simpelsten Grundlagen der Physik einfach auszutricksen. Du kannst mit einer anderen Übersetzung immer nur eins optimieren. Entweder Du machst sie länger, dann verlierst Du Drehmoment (an der Antriebsachse) und Durchzugskraft, hast aber mehr Endgeschwindigkeit (bestes Beispiel Mondeo ST220 5-Gang vs. 6-Gang), oder Du machst sie kürzer, dann gewinnst Du Beschleunigungsvermögen, verlierst aber Endgeschwindigkeit (Beispiel Puma 1.7, der es schafft, im 5. Gang in den Drehzahlbegrenzer zu fahren). Eine geänderte Übersetzung die sowohl Drehmoment als auch Endgeschwindigkeit erhöht, ist physikalisch unmöglich, außer Du ersetzt ein 5-Gang durch ein 6-Gang-Getriebe. Aber selbst das wird schwer. Weil - die Sache mit der Motorleistung, Du weißt...

Themenstarteram 19. September 2006 um 19:52

Zitat:

Original geschrieben von XLTRanger

Du hättest vielleicht einige Verwirrung vermieden, wenn Du Dich am Anfang klar ausgedrückt hättest. ...

Ich konnte ja nicht wissen, das ich in´s kleinste Detail gehen muss und alles Idiotensicher erkläre, das es auch jeder versteht.

Einfache Frage gleich einfache Antwort. So hatte ich mir das vorgestellt.

Z.B.: Ja ich habe Interesse, nein ich habe kein Interesse. Kommen dann 20 oder mehr zusammen, die sagen: ja habe Interesse ist es gut, wenn nicht habe ich pech gehabt und die Anderen, die es vielleicht auch interessiert hätten ebenfalls pech gehabt.

Wie gesagt bin ich kein KFZ ler und kenne mich nicht ganz so gut aus, wie Du. Ich weiß nur, das das Getriebe 5 Gang hat und in den ersten 2-3 Gängen kürzer ist (gehe mal davon aus) und 4-5 Gang etwas länger ist (gehe ich ebenfalls mal davon aus).

Und richtig erkannt: Das Getriebe wie es dann mal ist kann nie genau in ein anderes Modell gebaut werden. Da muss man halt Fahrzeugspeziefisch ein paar Teile Umbauen. Aber vom Grundprinzip her ist es ja dann gleich.

Und wie schon erwähnt, fragt doch bitte direkt bei SUHE nach für welches Auto was passt und was für Auswirkungen das Getriebe für die unterschiedlichen Fahrzeuge hat.

Ich habe einen SUHE Rennmotor 2,2 Liter mit 212 PS. Und wenn da wieder irgendwelche Disskusionen kommen, das das gar nicht geht oder sonstigen. Das Thema hatte ich hier schon mal und habe es auch bewiesen, das das einfach so ist.

Damals habe ich nach einem Tacho für den Escort MK5 nachgefragt, der mehr als 240 km/h anzeigt und nach Rennbremsscheiben mit ABE. Genau aus dem Grund wegen dem Getriebe und dem Motor.

Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen zur zufriedenheit beantworten. Restliche Fragen der genauen Daten des Getriebes bitte an den Fachmann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Suhe-Motorsport sucht Interessenten für Getriebeübersetzung