ForumWoWa und WoMo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. WoWa und WoMo
  6. Suche Zugfahrzeug für WoWa

Suche Zugfahrzeug für WoWa

Themenstarteram 16. Januar 2021 um 9:41

Hi zusammen!

 

Ich bin auf der Suche nach einem Zugfahrzeug mit folgenden Eigenschaften:

- Diesel

- Automatik

- mindestens 2.000kg Anhängelast

 

Der Preis sollte (gerne auch gebraucht) bei maximal 20.000€ liegen, notfalls (!) wären auch bis zu 25.000€ möglich.

Das Auto soll wenn mit dem Preis schaffbar auch durchaus langlebig sein und nicht allzu reparaturanfällig, vor allem wenn es nur gebraucht für mich erschwinglich ist.

 

Habt ihr da Ideen?

 

Schöne Grüße!

Ähnliche Themen
126 Antworten

Zitat:

@Bamako schrieb am 19. Januar 2021 um 11:54:36 Uhr:

Natürlich muss man damit umgehen können und geeignete Bereifung haben. Aber die absolute Mehrzahl der 4x4 haben absolute Sommerslicks drauf.

Ich bin auch schon mit meinem Fronttriebler an am Hang durchdrehenden Range Rover vorbei gezogen. Vermutlich hatten sie noch Sommerreifen drauf weil "hab ja Allrad".

Das untermauert meine Aussage "Allrad ist kein Allheilmittel" doch.

Habe vor ein paar Monaten einen Anhänger mit einem Minibagger (zusammen 2,1t) aus einer Baustelle gezogen. Der Ranger war trotz Untersetzung und Allrad überfordert: Sommerslicks. Mangelnde Geländeerfahrung kann man mir aber nicht vorwerfen.

Und du hattest mindestens einen Wohnwagen dahinter?

Schau mal auf den Forumsnamen, in dem du gerade schreibst.

Es gibt immer sone und solche Einzel-Fälle.

Der gleiche Wagen mit gleicher Bereifung und gleicher Fahrweise wäre ohne Allrad nicht mal dort hin gekommen, wo der Allradwagen stehen geblieben ist.....

Man kann daher ganz sicher sein, dass es gerade mit einem schweren Anhänger hinten dran grundsätzlich Vorteile bietet, wenn das Gesamtgewicht des Zug-Fz für die Traktion verwendet werden kann und nicht nur das Gewicht einer Zugwagenachse.

Zudem spielt daher auch beim Thema Traktion das Eigengewicht des Zug-Fz eine wichtige Rolle.

 

Zitat:

@MichaelCR97 schrieb am 19. Januar 2021 um 09:24:30 Uhr:

Hab eine nette und mir sehr hilfreiche Seite gefunden: zugwagen.info

Diverse größere Kombis muss ich mir noch anschauen.

MB E 220 hat wohl zu wenig Eigengewicht.

In meinem ersten Post in diesem Thread habe ich meinen S212 empfohlen: G=1945 kg, O.1 = 2.100 kg.

Den habe ich vor über sechs Jahren für etwas über Deiner Preisspanne mit 100tkm gekauft. Jetzt bin ich bei 217 tkm und habe außer Wartung und Verschleiß lediglich die Motorlager gewechselt, das AGR-Ventil erneuert und wg Steinschlag ein TFL ersetzt. :)

Der Vorgänger (S210 320CDI) war ähnlich genügsam bis der Rost zuschlug. Da hatte ich ihn gut 11 Jahre und habe ihn (bei selbst gefahrenen 225 tkm) mit 328 tkm und völlig intaktem und ölverlustfreien Motor wegen Rost abgegeben. ;)

Zitat:

@navec schrieb am 19. Januar 2021 um 11:29:24 Uhr:

 

Das vermeidet zudem viele Beiträge, denn man kann eher nicht davon ausgehen, dass ein (in diesem Fall, dicker) Fehler unkommentiert bleibt.

Die meisten Beiträge vermeidet man, indem man aufhört iTüpferl zu scheißen und nicht jedes Detail bis in Atome zerpflückt.

Aber Manche können eben nicht anders. Hast du schon nachgesehen ob die Zahnbürste deiner Frau auch richtig und im richtigen Winkel abgelegt ist?

Zitat:

@navec schrieb am 19. Januar 2021 um 12:04:20 Uhr:

Man kann daher ganz sicher sein, dass es gerade mit einem schweren Anhänger hinten dran grundsätzlich Vorteile bietet, wenn das Gesamtgewicht des Zug-Fz für die Traktion verwendet werden kann und nicht nur das Gewicht einer Zugwagenachse.

Darum haben auch alle LKW Allrad ;)

Das es Vorteile hat, das bestreitet ja keiner. Die Frage ist doch, brauche ich diesen Vorteil (andauernd) und ist er überhaupt so groß wie er hier raus gestellt wird.

Wenn ich 99% der Campingplätze, auf die ich möchte, befahren kann, dann ist Allrad eher unnötig und treibt nur die Kosten in die Höhe.

Zitat:

@DB NG-80 schrieb am 19. Jan. 2021 um 13:57:04 Uhr:

Darum haben auch alle LKW Allrad ??

Alle LKW?

Im Baustellenverkehr so gut wie alle.

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 19. Januar 2021 um 13:59:29 Uhr:

Zitat:

@DB NG-80 schrieb am 19. Jan. 2021 um 13:57:04 Uhr:

Darum haben auch alle LKW Allrad ??

Alle LKW?

;) Kennzeichnet Ironie

Zitat:

@4Takt schrieb am 19. Januar 2021 um 14:01:21 Uhr:

Im Baustellenverkehr so gut wie alle.

Weil ja auch Baustellenverkehr mit dem befahren von Campingplätzen gleichzusetzen ist

Langsam wirds richtig dumm hier. Ich hätte auch noch eine Ironie: Darum haben alle LKW Frontantrieb :)

Zitat:

@4Takt schrieb am 19. Jan. 2021 um 14:1:21 Uhr:

Im Baustellenverkehr so gut wie alle.

Nein.

Zitat:

@renesomi schrieb am 19. Januar 2021 um 14:05:14 Uhr:

Langsam wirds richtig dumm hier. Ich hätte auch noch eine Ironie: Darum haben alle LKW Frontantrieb :)

Tja, wenn man den Zusammenhang meiner Aussage nicht versteht, dann findet man das wohl dumm.

Ich denke eher das er meint, dass hier wieder um das persönliche Ego diskutiert wird. Der TE möchte ein Auto mit dem er 2 Tonnen ziehen kann und fragt sich dabei welches Antriebskonzept am besten ist, damit er weiß wie er sich zu orientieren hat.

Jetzt gehts hier schon darum, ob Baustellen LKWs Allrad haben und wie sich das auf Campingplätze adaptieren lässt. Hier gehts fast heftiger zur Sache als in der Allgemeinen Kaufberatung :rolleyes:

Zitat:

@Taxler222 schrieb am 19. Januar 2021 um 13:14:17 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 19. Januar 2021 um 11:29:24 Uhr:

 

Das vermeidet zudem viele Beiträge, denn man kann eher nicht davon ausgehen, dass ein (in diesem Fall, dicker) Fehler unkommentiert bleibt.

Die meisten Beiträge vermeidet man, indem man aufhört iTüpferl zu scheißen und nicht jedes Detail bis in Atome zerpflückt.

Das, was du geschrieben hattest waren keine iTüpferl, sondern das war zu 100% falsch.

Zitat:

@DB NG-80 schrieb am 19. Januar 2021 um 13:57:04 Uhr:

Zitat:

@navec schrieb am 19. Januar 2021 um 12:04:20 Uhr:

Man kann daher ganz sicher sein, dass es gerade mit einem schweren Anhänger hinten dran grundsätzlich Vorteile bietet, wenn das Gesamtgewicht des Zug-Fz für die Traktion verwendet werden kann und nicht nur das Gewicht einer Zugwagenachse.

Darum haben auch alle LKW Allrad ;)

Das es Vorteile hat, das bestreitet ja keiner. Die Frage ist doch, brauche ich diesen Vorteil (andauernd) und ist er überhaupt so groß wie er hier raus gestellt wird.

Wenn ich 99% der Campingplätze, auf die ich möchte, befahren kann, dann ist Allrad eher unnötig und treibt nur die Kosten in die Höhe.

Mit der Argumentation kann man an vielen Stellen ansetzen:

Brauche ich ständig große Motorleistung, ständig den Vorteil eines Wandlergetriebes, ständig viel Zuladung, langen Radstand, Ladeplus usw usw.?

Ich denke, wenn man 10tkm im Jahr mit einem Gespann fahren will, sollte von allem genug da sein....

also auch mehr Traktion, obwohl man die, genau wie z.B. 200PS, zu 99% nicht braucht.

Mit vernünftig ausgewogenen Gespann hat man mit Allrad relativ ähnlich viel Traktion, wie solo mit Frontantrieb.

Ich würde mir das beim häufigen Gespannfahren daher schon gönnen. Bei meinem Gespann ist das Verhältnis durch Allrad mit rund 1900kg plus Anhänger mit rund 800kg sogar noch etwas besser, als solo mit Frontantrieb.

Ob man Allrad braucht, wenn man nahezu nur solo fährt, ist eine etwas andere Sache. Ohne WoWa und die Notwendigkeit, ab und zu einen Boots-Trailer eine steile Slipbahn herauf zu ziehen, hätte ich mir kein Allrad-Fz gekauft.

Wenn ich dagegen vor hätte, jährlich 10tkm mit einem 1900kg schweren WoWa durch die Gegend zu fahren, der eventuell mit einem ZugFz gezogen wird, welches beladen vielleicht nur 300-400kg schwerer ist, als der WoWa, würde ich auf Allrad nicht verzichten wollen, es sei denn dass ich ganz sicher bin, das Gespann nur auf gut befahrbaren Wegen mit griffigem Untergrund und ohne größere Steigung zu bewegen.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen