ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Suche Scorpio 2.3 Ersatzteil Kühlwassersammler Bj. 97

Suche Scorpio 2.3 Ersatzteil Kühlwassersammler Bj. 97

Themenstarteram 20. Juli 2009 um 21:10

hallo Fordgemeinden,

sorry, falls Doppelposting. Ich hatte die Rubrik "Scorpio" übersehen und vorher schonmal gepostet. Ich finde das posting allerdings nicht....

Bin neu im Forum und suche dringend zum 2.3 Motor, Bj. 1997, den links oben am Motor angeflanschten "Kühlwassersammler" (meine Interpretation dieses Teiles). Das Gehäuse ist oben aufgebrochen (siehe Foto) und es sprudelte Wasser heraus. Siehe auch Darstellung aus dem Servicebuch vom Scorpio.

Suche gebraucht deshalb, weil evtl. der ganze Motor fast hin ist, die Werkstatt möchte kein neues Teil einbauen mit dem Risiko, dass alles auf dem Schrott landet.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruss und danke im Voraus, Peter

Scorpio-01
Scorpio-02
Ähnliche Themen
11 Antworten

Das ist das Thermostatgehäuse , altbekanntes Problem , da müßte ein komplett anderer Ansaugkrümmer verbaut werden , bei Ford ein teurer Spaß !

Themenstarteram 20. Juli 2009 um 21:29

Danke für die Korrektur! Also einen Ansaugkrümmer suche ich. Kann mir jemand einen Tip geben, wo so etwas zu finden sein könnte. Es würde mir sehr helfen. Ansonsten ist der Ford nämlich noch völlig ok - wenn nicht durch das fehlende Kühlwasser und die kurze Überhitzung der Motor zu sehr gelitten hat. Die Werkstatt (freie Werkstatt) meinte allerdings, der Motor klänge eigentlich sehr gut...

Peter

ohh man , nicht schon wieda , das ist das jahr der defekten Ansaugkrümmer :D

sieh zu ,das du das teil gebraucht bekommst ( komplett und voll funktionsfähig um 200 €) und bau das selber ein.

Gute Frage , Ebay , Schrottplatz , die Dinger sind gesucht , bist nicht der Einzigste dem das Teil weggegammelt ist !

Gebraucht ist halt so ne Sache bei dem Plastikschrott , wie gesagt , bekanntes Problem bei dem Motor !

am 20. Juli 2009 um 22:37

Zitat:

Original geschrieben von peterhubertus

Danke für die Korrektur! Also einen Ansaugkrümmer suche ich. Kann mir jemand einen Tip geben, wo so etwas zu finden sein könnte. Es würde mir sehr helfen. Ansonsten ist der Ford nämlich noch völlig ok - wenn nicht durch das fehlende Kühlwasser und die kurze Überhitzung der Motor zu sehr gelitten hat. Die Werkstatt (freie Werkstatt) meinte allerdings, der Motor klänge eigentlich sehr gut...

Peter

Hallo Peter,

wenn Du ne gebrauchte Ansaugbrücke verbaust, wirst Du bald das gleiche Problem wieder haben, die die bei Ebay verkauft werden liegen meistens so zwischen 120 und 230€ !!! Und Du weisst nie was Du bekommst(meistens auch schon uralt) !!!

Mein Tip wäre, kaufe Dir bei Ford ne neue Ansaugbrücke, kostet zwar ca. 450€ aber Du bist dann auf der sicheren Seite !!!

Ferner würde ich den Kopf genau überprüfen lassen, leider reissen die Köpfe beim 2,3 16V bei Wasserverlust sehr schnell, das kann man bei kurzem laufen lassen des Motors leider nicht feststellen !!!

 

Gruss Carsten

Themenstarteram 21. Juli 2009 um 8:39

Zitat:

Hallo Peter,

wenn Du ne gebrauchte Ansaugbrücke verbaust, wirst Du bald das gleiche Problem wieder haben ...

Mein Tip wäre, kaufe Dir bei Ford ne neue Ansaugbrücke, kostet zwar ca. 450€ aber Du bist dann auf der sicheren Seite !!!

Ferner würde ich den Kopf genau überprüfen lassen, leider reissen die Köpfe beim 2,3 16V bei Wasserverlust sehr schnell, das kann man bei kurzem laufen lassen des Motors leider nicht feststellen !!!...

hallo Carsten,

guter Tip, aber teuer (keine Kritik!). Ich frage mich jetzt, ob ich 450 Euro für den "Test" ausgeben soll, ob der Motorkopf noch gut ist.

Daher eine andere Frage: kann man den Kopf nach Demontage ohne grossen Aufwand auf Intaktheit prüfen? Wenn ja, dann könnte ich - bei für gut befundenem Kopf - ohne Kopfschmerzen die Ansaugbrücke neu kaufen.

Letzte Idee: Falls man den Kopf nicht prüfen kann, könnte ich dennoch die neue Ansaugbrücke kaufen und bei defektem Kopf die nur zu Testzwecken einmal verbaute Brücke hier verkaufen. Wird übrigens nicht von mir selber gemacht, sondern von einer freien Werkstatt. Sind sehr nette Leute, die nicht abzocken wollen.

Nochmals vielen Dank für die Tips, die waren sehr hilfreich! Gutes Forum!!

Gruss, Peter

am 21. Juli 2009 um 12:03

Zitat:

Original geschrieben von peterhubertus

Zitat:

Hallo Peter,

wenn Du ne gebrauchte Ansaugbrücke verbaust, wirst Du bald das gleiche Problem wieder haben ...

Mein Tip wäre, kaufe Dir bei Ford ne neue Ansaugbrücke, kostet zwar ca. 450€ aber Du bist dann auf der sicheren Seite !!!

Ferner würde ich den Kopf genau überprüfen lassen, leider reissen die Köpfe beim 2,3 16V bei Wasserverlust sehr schnell, das kann man bei kurzem laufen lassen des Motors leider nicht feststellen !!!...

hallo Carsten,

guter Tip, aber teuer (keine Kritik!). Ich frage mich jetzt, ob ich 450 Euro für den "Test" ausgeben soll, ob der Motorkopf noch gut ist.

Daher eine andere Frage: kann man den Kopf nach Demontage ohne grossen Aufwand auf Intaktheit prüfen? Wenn ja, dann könnte ich - bei für gut befundenem Kopf - ohne Kopfschmerzen die Ansaugbrücke neu kaufen.

Letzte Idee: Falls man den Kopf nicht prüfen kann, könnte ich dennoch die neue Ansaugbrücke kaufen und bei defektem Kopf die nur zu Testzwecken einmal verbaute Brücke hier verkaufen. Wird übrigens nicht von mir selber gemacht, sondern von einer freien Werkstatt. Sind sehr nette Leute, die nicht abzocken wollen.

Nochmals vielen Dank für die Tips, die waren sehr hilfreich! Gutes Forum!!

Gruss, Peter

Hallo Peter,

also wenn Du eh ne neue Ansaugbrücke kaufst brauchste den Kopf vorher nicht zu prüfen, dann verbauste das Ding schnell( kannste übrigens echt selber , ist nichts schlimmes dran ), dann füllste wieder Wasser auf, Motor laufen lassen, Wasserkreislauf RICHTIG entlüften, Deckel auf dem Ausgleichsbehälter schrauben und 5 kilometer fahren, dann VORSICHTIG bei laufendem Motor den Deckel vom Ausgleichsbehälter wieder runter und dann kontrollierst Du ob zu hoher Überdruck im Behälter ist(ein wenig ist normal) und Du guckst Dir das Wasser an ob da Bläschenbildung ist, kannst auch mal rein riechen ob es eventuell nach Abgasen riecht, falls das alles in Ordnung ist, nochmal ca. 30 Kilometer fahren und dann nur den Wasserstand im Ausgleichsbehälter kontrollieren, falls der dann normal ist, dann dürfte Dein Zylinderkopf samt Dichtung wohl alles heile überstanden haben !!!

 

 

Gruss Carsten

Themenstarteram 21. Juli 2009 um 16:19

Carsten,

vielen Dank (!!!) für die sorfältige Anleitung. Habe sie mir ausgedruckt und werde das mit dem Monteur durchgehen. Selber einbauen ist leider nicht möglich, ich habe dafür nicht die Zeit. Selbst wenn's nur 2 h wären... (für 'nen Profi dann vielleicht 1/2h).

Peter

hab mein Termostat mit Flüssigmetall repariert 1 lage Flüssigmetall dan GFK eingelegt und wieder Flüssigmetall mal sehen wie lange es hält halte euch auf den laufenden

Zum Thema Ansaugbrücke schau doch mal hier nach:

http://www.yatego.com/.../...%C3%BCmmer-ford-scorpio-benziner-2-3-ltr-

Gruß Lutz

Themenstarteram 7. August 2009 um 19:18

Zitat:

Original geschrieben von Thueringer1958

hab mein Termostat mit Flüssigmetall repariert ...

na, dann wuensche ich Dir viel Glueck. Auf jeden Fall ist es ein Armutszeugnis fuer Ford, so ein Teil (Hitze und Druck) aus Plastik herzustellen.

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Suche Scorpio 2.3 Ersatzteil Kühlwassersammler Bj. 97