ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Pendlerauto ca. 150km/Tag zwischen 15.000 - 20.000 Euro

Suche Pendlerauto ca. 150km/Tag zwischen 15.000 - 20.000 Euro

Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 20:11

Hallo zusammen,

ich suche einen Gebrauchtwagen bis 20.000 Euro. Ich fahre täglich ca. 150km, davon 80 - 90 % Autobahn. Da auf der Strecke eigentlich immer Stau ist, ist für mich Komfortabilität der wichtigste Faktor.

Meine Anforderungen:

- Limousine mit max. 70.000 km, EZ ab 2016

- min. 150 PS

- Diesel

- Automatik

- Adaptiver Tempomat und Spurhalteassistent

- gerne auch andere Assistenzsysteme wie Spurwechselassistent und Verkehrszeichenerkennung

- Klima

- Bequeme Sitze mit Sitzheizung

- Android Auto

- guter Wiederverkaufswert

Wenn er dann noch einigermaßen gut aussieht, wäre das natürlich noch besser. Mein aktueller Favorit ist der Opel Insignia B, hatte aber bislang kein Glück bei den wenigen Modellen unter 20.000 Euro.

Vielen Dank schon einmal für eure Empfehlungen!

Laude

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Laude85 schrieb am 12. Oktober 2020 um 15:07:33 Uhr:

Zitat:

@A3Limousine schrieb am 12. Oktober 2020 um 10:40:46 Uhr:

 

 

Das sind alles keine schlechten Autos, aber:

1. Die Unterhaltskosten sind aus eigener Erfahrung kaum günstiger als bei einem A4.

2. Im Vergleich hast du von einem Audi A4 deutlich mehr.

3. Zwar ist der A4 in der Anschaffung ein wenig teurer, aber der Wiederverkaufswert ist signifikant höher.

Danke Dir für die Vorschläge. Den A4 hatte ich bis zuletzt auch in der Auswahl aber die anderen 3 gefallen mir von der Optik noch ein bisschen besser weil sie meiner Meinung nach etwas "Besonderes" haben. Der A4 gefällt mir aber auch sehr gut und die Beispiele von Dir sind auch preislich sehr spannend. Was würdest Du denn sagen, spricht für den A4 im Vergleich zu den anderen 3?

Vorteile A4 zu den anderen:

Bessere Dämmung und Fahrwerksabstimmung

Toll und extrem schnell schaltende S-Tronic. Das Fahrwerk (bei mir das Sportfahrwerk: bietet eine Hohe Bandbreite zwischen Komfort und Sportlichkeit). Er fährt sich sehr leichtfüßig und handlich. Mazda wird am sportlichsten abgestimmt sein, der Opel und Peugeot am komfortabelsten, der Audi wohl aber den besten Kompromiss.

Sparsamer und Drehmomentstarker Motor, im Vergleich mit den anderen (wenn die anderen eine ungefähr gleiche Leistung haben) immer zügiger und spritziger Unterwegs, wobei der Mazda einen sehr ruhigen Diesel hat, im Vergleich wird der TDI rauer wirken.

Das Multimedia System (MMI) bietet eine intuitivere Bedienung, mehr Funktionen, eine meiner Meinung nach nie alt werdende Grafik sowie das bessere Navigationssystem, insbesondere zum Peugeot und Mazda! Der einzige, der noch einigermaßen mithalten kann ist der Opel.

Die Assistenzsysteme sind konkurrenzlos und stammen aus der Oberklasse vom Q7, besonders der Effizienzassistent. Hier ist ein schöner Artikel der mir gerade noch eingefallen ist, der handelt allerdings vom Q7 und behandelt das MMI und die Assistenzsysteme, die beim A4 1:1 gleich sind: https://www.mobilegeeks.de/.../

Vom Design her ist der A4 eine wirklich sehr stattliche Erscheinung. Ob das was gutes sein muss muss jeder für sich selber entscheiden. Mir gefällt er von der Optik sehr gut (sonst hätte ich ihn ja nicht gekauft), allerdings sehen die anderen 3 auch sehr gut aus. Der Opel hat eine leicht coupeartige Linie, der Mazda ist ohnehin ein schönes Auto und der Peugeot, Hey, darüber kann es gar keine Diskussion geben, wunderschön.

Doch ist der Audi mit dem Mazda einer der ältesten, sieht aber extremst Zeitlos aus. Und das macht Audi eben aus, dass sie bei einem Modellwechsel nur sehr wenig am Design ändern, damit der Kunde am längsten was davon hat! Da kann der Opel wirklich nicht mithalten.

Und machen wir uns nichts vor, der Audi hat eben das beste Image, sieht am edelsten und am schicksten aus, besonders auch von innen. Das Ich finde, das Heck ist neben dem A8 und A3 Limousine das schönste, was Audi jemals gebaut hat. Es entfaltet besonders seine Wirkung mit den LED Heckleuchten, die der 2te hat. Die Seitenlinie entspricht einer schönen, klassiche Limousine, die Türgriffe öffnen nach oben (nicht wie bei allen anderen Autos wie ein klassischer Griff zur Seite), die Tonardolinie, die um das ganze Auto geht, ist richtig scharf. Die Front sieht besonders auch beim 2ten super aus, wegen den LED Scheinwerfern und den Chromelementen der Ausstattungslinie Sport Mir haben bisher so unfassbar viele Leute Komplimente zu dem Auto gemacht.

Selbst der Schlüssel ist richtig schön, und das ist eben Audi. Ein Auto, mit dem man einfach überall auftauchen kann! Angenommen, man würde zu einem VIP Ball gehen, kann man mit dem Mazda, Opel (vielleicht noch der Peugeot) etwas schlechter auftauchen, denke du verstehst was ich meine ;)

Negativpunkte:

Der Audi hat am wenigsten Platz im Fond, wobei der Kofferraum im Mittelfeld ist. Ich kann aber sagen dass mein 17 Jähriger Sohn (ich bin 1.80 groß) immernoch Platz hinten hat, ich wollte es aber nur Mal angemerkt haben.

Die Lenkung ist okay, ich weiß nicht wie sie bei den anderen ist, sie fühlt sich sehr künstlich und entkoppelt an. Im Vergleich zu meinem 2012 VW Golf und 2015 A3 Limousine lässt sie sich zwar lockerer lenken, im Golf fühlt sie sich angenehm lebhaft an und im A3 sportlich-direkt, welche ich sogar noch vorziehen würde.

Was mir aufgefallen ist, ist die Klimaanlage im Winter. Die Scheiben beschlagen ab und zu, dafür ist die Heizleistung prima und die Anlage ist wirklich leise.

Negativ fällt mir das Audi Sound System auf. Die Türen und die Heckablage scheppern bereits bei mittlerer Lautstärke. Das war früher nicht so und auch im Internet finde nicht so viel dazu, ich muss leider sagen dass es selbst im Golf mit den Basis Boxen mehr Laune macht Musik zu hören! Von daher kann ich dir das Bang & Olufsen Premium Sound System empfehlen, das einfach der reinste Wahnsinn ist. Es ist aber sehr schwer einen gebrauchten mit deinen Ansprüchen zu einem guten Preis damit zu finden.

Ich denke aber, wenn du einen kaufst, wird dir der Händler dir definitiv keinen A4 mit scheppernder Anlage verkaufen. Irgendwas muss da bei mir passiert sein. Ich würde aber sagen dass das hier wirklich ein Einzelfall ist.

 

Ich will den Audi wirklich nicht schönreden, aber das ist wirklich ein unfassbar GEILES und wunderschönes Auto.

Er wird deinen geschilderten Anforderungen zu 100 Prozent entsprechen.

Ansonsten gäbe es ja noch den BMW 3er, allerdings sind die Assistenzsysteme einfach Müll, sorry. Also beim 2012-2018 Modell.

 

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen und kann dir den zweiten wirklich empfehlen:)

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@Laude85 schrieb am 11. Oktober 2020 um 20:14:12 Uhr:

Ich habe meine Suche mittlerweile auf den Insignia B, den Peugeot 508 II und den Mazda 6 eingegrenzt. Alle 3 jeweils als Diesel Limousine mit Automatik. Habt ihr noch Tipps was ich bei den 3 beachten sollte?

Das sind alles keine schlechten Autos, aber:

1. Die Unterhaltskosten sind aus eigener Erfahrung kaum günstiger als bei einem A4.

2. Im Vergleich hast du von einem Audi A4 deutlich mehr.

3. Zwar ist der A4 in der Anschaffung ein wenig teurer, aber der Wiederverkaufswert ist signifikant höher.

 

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 15:03

Zitat:

@Kitzblitz schrieb am 12. Oktober 2020 um 09:54:41 Uhr:

Den Peugeot als Limousine? - Niemals ! - Erst als Kombi sieht der richtig gut aus. Da passen Proportionen und Designelemente vollkommen stimmig zusammen. In D ist er zudem sehr selten zu sehen.

Der Insignia B ist ein guter Dauerläufer. Ein Kollege hat seinen ohne Reparaturen auf über 330.000 km gebracht. Er fährt aber extrem spritsparend und sieht immer eine 4,?? beim errechneten Durchschnittsverbrauch.

Die Laufleistung sieht man dem Insignia weder innen noch außen an. Das spricht für die inzwischen gute Qualität, die in den letzten Jahren bei Opel erreicht wurde.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Danke für die Rückmeldung zu dem Insignia, das liest sich doch sehr gut. Und zu dem Peugeot: Das ist halt immer Geschmackssache. Der Kombi gefällt mir tatsächlich auch sehr gut aber ich finde die Limousine einfach noch etwas eleganter.

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 15:07

Zitat:

@A3Limousine schrieb am 12. Oktober 2020 um 10:40:46 Uhr:

Zitat:

@Laude85 schrieb am 11. Oktober 2020 um 20:14:12 Uhr:

Ich habe meine Suche mittlerweile auf den Insignia B, den Peugeot 508 II und den Mazda 6 eingegrenzt. Alle 3 jeweils als Diesel Limousine mit Automatik. Habt ihr noch Tipps was ich bei den 3 beachten sollte?

Das sind alles keine schlechten Autos, aber:

1. Die Unterhaltskosten sind aus eigener Erfahrung kaum günstiger als bei einem A4.

2. Im Vergleich hast du von einem Audi A4 deutlich mehr.

3. Zwar ist der A4 in der Anschaffung ein wenig teurer, aber der Wiederverkaufswert ist signifikant höher.

Danke Dir für die Vorschläge. Den A4 hatte ich bis zuletzt auch in der Auswahl aber die anderen 3 gefallen mir von der Optik noch ein bisschen besser weil sie meiner Meinung nach etwas "Besonderes" haben. Der A4 gefällt mir aber auch sehr gut und die Beispiele von Dir sind auch preislich sehr spannend. Was würdest Du denn sagen, spricht für den A4 im Vergleich zu den anderen 3?

Zitat:

@Laude85 schrieb am 12. Oktober 2020 um 15:07:33 Uhr:

Zitat:

@A3Limousine schrieb am 12. Oktober 2020 um 10:40:46 Uhr:

 

 

Das sind alles keine schlechten Autos, aber:

1. Die Unterhaltskosten sind aus eigener Erfahrung kaum günstiger als bei einem A4.

2. Im Vergleich hast du von einem Audi A4 deutlich mehr.

3. Zwar ist der A4 in der Anschaffung ein wenig teurer, aber der Wiederverkaufswert ist signifikant höher.

Danke Dir für die Vorschläge. Den A4 hatte ich bis zuletzt auch in der Auswahl aber die anderen 3 gefallen mir von der Optik noch ein bisschen besser weil sie meiner Meinung nach etwas "Besonderes" haben. Der A4 gefällt mir aber auch sehr gut und die Beispiele von Dir sind auch preislich sehr spannend. Was würdest Du denn sagen, spricht für den A4 im Vergleich zu den anderen 3?

Vorteile A4 zu den anderen:

Bessere Dämmung und Fahrwerksabstimmung

Toll und extrem schnell schaltende S-Tronic. Das Fahrwerk (bei mir das Sportfahrwerk: bietet eine Hohe Bandbreite zwischen Komfort und Sportlichkeit). Er fährt sich sehr leichtfüßig und handlich. Mazda wird am sportlichsten abgestimmt sein, der Opel und Peugeot am komfortabelsten, der Audi wohl aber den besten Kompromiss.

Sparsamer und Drehmomentstarker Motor, im Vergleich mit den anderen (wenn die anderen eine ungefähr gleiche Leistung haben) immer zügiger und spritziger Unterwegs, wobei der Mazda einen sehr ruhigen Diesel hat, im Vergleich wird der TDI rauer wirken.

Das Multimedia System (MMI) bietet eine intuitivere Bedienung, mehr Funktionen, eine meiner Meinung nach nie alt werdende Grafik sowie das bessere Navigationssystem, insbesondere zum Peugeot und Mazda! Der einzige, der noch einigermaßen mithalten kann ist der Opel.

Die Assistenzsysteme sind konkurrenzlos und stammen aus der Oberklasse vom Q7, besonders der Effizienzassistent. Hier ist ein schöner Artikel der mir gerade noch eingefallen ist, der handelt allerdings vom Q7 und behandelt das MMI und die Assistenzsysteme, die beim A4 1:1 gleich sind: https://www.mobilegeeks.de/.../

Vom Design her ist der A4 eine wirklich sehr stattliche Erscheinung. Ob das was gutes sein muss muss jeder für sich selber entscheiden. Mir gefällt er von der Optik sehr gut (sonst hätte ich ihn ja nicht gekauft), allerdings sehen die anderen 3 auch sehr gut aus. Der Opel hat eine leicht coupeartige Linie, der Mazda ist ohnehin ein schönes Auto und der Peugeot, Hey, darüber kann es gar keine Diskussion geben, wunderschön.

Doch ist der Audi mit dem Mazda einer der ältesten, sieht aber extremst Zeitlos aus. Und das macht Audi eben aus, dass sie bei einem Modellwechsel nur sehr wenig am Design ändern, damit der Kunde am längsten was davon hat! Da kann der Opel wirklich nicht mithalten.

Und machen wir uns nichts vor, der Audi hat eben das beste Image, sieht am edelsten und am schicksten aus, besonders auch von innen. Das Ich finde, das Heck ist neben dem A8 und A3 Limousine das schönste, was Audi jemals gebaut hat. Es entfaltet besonders seine Wirkung mit den LED Heckleuchten, die der 2te hat. Die Seitenlinie entspricht einer schönen, klassiche Limousine, die Türgriffe öffnen nach oben (nicht wie bei allen anderen Autos wie ein klassischer Griff zur Seite), die Tonardolinie, die um das ganze Auto geht, ist richtig scharf. Die Front sieht besonders auch beim 2ten super aus, wegen den LED Scheinwerfern und den Chromelementen der Ausstattungslinie Sport Mir haben bisher so unfassbar viele Leute Komplimente zu dem Auto gemacht.

Selbst der Schlüssel ist richtig schön, und das ist eben Audi. Ein Auto, mit dem man einfach überall auftauchen kann! Angenommen, man würde zu einem VIP Ball gehen, kann man mit dem Mazda, Opel (vielleicht noch der Peugeot) etwas schlechter auftauchen, denke du verstehst was ich meine ;)

Negativpunkte:

Der Audi hat am wenigsten Platz im Fond, wobei der Kofferraum im Mittelfeld ist. Ich kann aber sagen dass mein 17 Jähriger Sohn (ich bin 1.80 groß) immernoch Platz hinten hat, ich wollte es aber nur Mal angemerkt haben.

Die Lenkung ist okay, ich weiß nicht wie sie bei den anderen ist, sie fühlt sich sehr künstlich und entkoppelt an. Im Vergleich zu meinem 2012 VW Golf und 2015 A3 Limousine lässt sie sich zwar lockerer lenken, im Golf fühlt sie sich angenehm lebhaft an und im A3 sportlich-direkt, welche ich sogar noch vorziehen würde.

Was mir aufgefallen ist, ist die Klimaanlage im Winter. Die Scheiben beschlagen ab und zu, dafür ist die Heizleistung prima und die Anlage ist wirklich leise.

Negativ fällt mir das Audi Sound System auf. Die Türen und die Heckablage scheppern bereits bei mittlerer Lautstärke. Das war früher nicht so und auch im Internet finde nicht so viel dazu, ich muss leider sagen dass es selbst im Golf mit den Basis Boxen mehr Laune macht Musik zu hören! Von daher kann ich dir das Bang & Olufsen Premium Sound System empfehlen, das einfach der reinste Wahnsinn ist. Es ist aber sehr schwer einen gebrauchten mit deinen Ansprüchen zu einem guten Preis damit zu finden.

Ich denke aber, wenn du einen kaufst, wird dir der Händler dir definitiv keinen A4 mit scheppernder Anlage verkaufen. Irgendwas muss da bei mir passiert sein. Ich würde aber sagen dass das hier wirklich ein Einzelfall ist.

 

Ich will den Audi wirklich nicht schönreden, aber das ist wirklich ein unfassbar GEILES und wunderschönes Auto.

Er wird deinen geschilderten Anforderungen zu 100 Prozent entsprechen.

Ansonsten gäbe es ja noch den BMW 3er, allerdings sind die Assistenzsysteme einfach Müll, sorry. Also beim 2012-2018 Modell.

 

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen und kann dir den zweiten wirklich empfehlen:)

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 17:48

@A3Limousine Wow, erstmal vielen Dank für die vielen Informationen! Du hast mich überzeugt :-)

Leider ist der zweite Händler ziemlich weit von mir entfernt, das schaffe ich unter der Woche leider nicht. Wenn ich aber Glück habe und er bis Samstag noch nicht verkauft wurde, fahre ich auf jeden Fall hoch. Wenn nicht schaue ich einfach weiter, den A4 gibt es ja zum Glück häufiger. Ich gebe Dir natürlich Bescheid wenn ich eine Entscheidung getroffen habe.

@Laude85

Mach das ! :)

Zitat:

@A3Limousine schrieb am 12. Oktober 2020 um 17:26:58 Uhr:

Zitat:

@Laude85 schrieb am 12. Oktober 2020 um 15:07:33 Uhr:

 

Danke Dir für die Vorschläge. Den A4 hatte ich bis zuletzt auch in der Auswahl aber die anderen 3 gefallen mir von der Optik noch ein bisschen besser weil sie meiner Meinung nach etwas "Besonderes" haben. Der A4 gefällt mir aber auch sehr gut und die Beispiele von Dir sind auch preislich sehr spannend. Was würdest Du denn sagen, spricht für den A4 im Vergleich zu den anderen 3?

Vorteile A4 zu den anderen:

Bessere Dämmung und Fahrwerksabstimmung

Toll und extrem schnell schaltende S-Tronic. Das Fahrwerk (bei mir das Sportfahrwerk: bietet eine Hohe Bandbreite zwischen Komfort und Sportlichkeit). Er fährt sich sehr leichtfüßig und handlich. Mazda wird am sportlichsten abgestimmt sein, der Opel und Peugeot am komfortabelsten, der Audi wohl aber den besten Kompromiss.

Sparsamer und Drehmomentstarker Motor, im Vergleich mit den anderen (wenn die anderen eine ungefähr gleiche Leistung haben) immer zügiger und spritziger Unterwegs, wobei der Mazda einen sehr ruhigen Diesel hat, im Vergleich wird der TDI rauer wirken.

Das Multimedia System (MMI) bietet eine intuitivere Bedienung, mehr Funktionen, eine meiner Meinung nach nie alt werdende Grafik sowie das bessere Navigationssystem, insbesondere zum Peugeot und Mazda! Der einzige, der noch einigermaßen mithalten kann ist der Opel.

Die Assistenzsysteme sind konkurrenzlos und stammen aus der Oberklasse vom Q7, besonders der Effizienzassistent. Hier ist ein schöner Artikel der mir gerade noch eingefallen ist, der handelt allerdings vom Q7 und behandelt das MMI und die Assistenzsysteme, die beim A4 1:1 gleich sind: https://www.mobilegeeks.de/.../

Vom Design her ist der A4 eine wirklich sehr stattliche Erscheinung. Ob das was gutes sein muss muss jeder für sich selber entscheiden. Mir gefällt er von der Optik sehr gut (sonst hätte ich ihn ja nicht gekauft), allerdings sehen die anderen 3 auch sehr gut aus. Der Opel hat eine leicht coupeartige Linie, der Mazda ist ohnehin ein schönes Auto und der Peugeot, Hey, darüber kann es gar keine Diskussion geben, wunderschön.

Doch ist der Audi mit dem Mazda einer der ältesten, sieht aber extremst Zeitlos aus. Und das macht Audi eben aus, dass sie bei einem Modellwechsel nur sehr wenig am Design ändern, damit der Kunde am längsten was davon hat! Da kann der Opel wirklich nicht mithalten.

Und machen wir uns nichts vor, der Audi hat eben das beste Image, sieht am edelsten und am schicksten aus, besonders auch von innen. Das Ich finde, das Heck ist neben dem A8 und A3 Limousine das schönste, was Audi jemals gebaut hat. Es entfaltet besonders seine Wirkung mit den LED Heckleuchten, die der 2te hat. Die Seitenlinie entspricht einer schönen, klassiche Limousine, die Türgriffe öffnen nach oben (nicht wie bei allen anderen Autos wie ein klassischer Griff zur Seite), die Tonardolinie, die um das ganze Auto geht, ist richtig scharf. Die Front sieht besonders auch beim 2ten super aus, wegen den LED Scheinwerfern und den Chromelementen der Ausstattungslinie Sport Mir haben bisher so unfassbar viele Leute Komplimente zu dem Auto gemacht.

Selbst der Schlüssel ist richtig schön, und das ist eben Audi. Ein Auto, mit dem man einfach überall auftauchen kann! Angenommen, man würde zu einem VIP Ball gehen, kann man mit dem Mazda, Opel (vielleicht noch der Peugeot) etwas schlechter auftauchen, denke du verstehst was ich meine ;)

Negativpunkte:

Der Audi hat am wenigsten Platz im Fond, wobei der Kofferraum im Mittelfeld ist. Ich kann aber sagen dass mein 17 Jähriger Sohn (ich bin 1.80 groß) immernoch Platz hinten hat, ich wollte es aber nur Mal angemerkt haben.

Die Lenkung ist okay, ich weiß nicht wie sie bei den anderen ist, sie fühlt sich sehr künstlich und entkoppelt an. Im Vergleich zu meinem 2012 VW Golf und 2015 A3 Limousine lässt sie sich zwar lockerer lenken, im Golf fühlt sie sich angenehm lebhaft an und im A3 sportlich-direkt, welche ich sogar noch vorziehen würde.

Was mir aufgefallen ist, ist die Klimaanlage im Winter. Die Scheiben beschlagen ab und zu, dafür ist die Heizleistung prima und die Anlage ist wirklich leise.

Negativ fällt mir das Audi Sound System auf. Die Türen und die Heckablage scheppern bereits bei mittlerer Lautstärke. Das war früher nicht so und auch im Internet finde nicht so viel dazu, ich muss leider sagen dass es selbst im Golf mit den Basis Boxen mehr Laune macht Musik zu hören! Von daher kann ich dir das Bang & Olufsen Premium Sound System empfehlen, das einfach der reinste Wahnsinn ist. Es ist aber sehr schwer einen gebrauchten mit deinen Ansprüchen zu einem guten Preis damit zu finden.

Ich denke aber, wenn du einen kaufst, wird dir der Händler dir definitiv keinen A4 mit scheppernder Anlage verkaufen. Irgendwas muss da bei mir passiert sein. Ich würde aber sagen dass das hier wirklich ein Einzelfall ist.

 

Ich will den Audi wirklich nicht schönreden, aber das ist wirklich ein unfassbar GEILES und wunderschönes Auto.

Er wird deinen geschilderten Anforderungen zu 100 Prozent entsprechen.

Ansonsten gäbe es ja noch den BMW 3er, allerdings sind die Assistenzsysteme einfach Müll, sorry. Also beim 2012-2018 Modell.

 

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen und kann dir den zweiten wirklich empfehlen:)

Du bist im Vertrieb oder in der Werbung tätig, richtig? ;-) Und ein eingefleischter Audi Fan.

Ein paar Dinge muss man hier einfach ergänzen:

Das Audi Fahrwerk ist sicher gut, aber nun nicht das Nonplusultra. Das können andere, auch die hier schon behandelten ebenso gut bzw. die Fahrwerksauslegung ist immer auch Geschmackssache.

Das DSG, das Audi nur verbaut, weil es billig ist und die Gewinnspanne erhöht, lobend hervorzuheben ist ... bemerkenswert. (Fast) jede richtige Automatik ist besser. Einfach mal den direkten Vergleich "erfahren".

Relativ sparsam sind die VW-Motoren (wahrscheinlich zumindest sparsamer als die relativ alten Opel-Diesel), aber nicht sonderlich leistungsstark. Das subjektive Gefühl des "Drucks" beim Beschleunigen rührt daher, dass die Drehmomentkurve bei dem VW-Motor sehr schnell ansteigt - und leider genauso schnell wieder abfällt. Im Drehzahlbereich dieser Spitze zieht der Motor gut. Andere Turbomotoren sind ausgeglichener ausgelegt und damit ist die Kraftentfaltung gleichmäßiger - mit der Auswirkung, dass die VW-typische Spitze entfällt und die Beschleunigung subjektiv weniger druckvoll ausfällt.

Das beste Bedienkonzept hat nach Meinung der allermeisten Autotester BMW. Auch hier, sei mir nicht böse, ist der Blick sicher durch die rosarote Audibrille etwas getrübt ;-) Ob die Assistenzsysteme nun wirklich konkurrenzlos gut sind, darf bezweifelt werden - was aber ausdrücklich nicht heißen soll, dass sie schlecht sind.

Optik ist 100% Geschmackssache, insofern lasse ich das so stehen. Das, was Du als Zeitlosigkeit bezeichnest, kann man übrigens auch als Langweiligkeit oder fehlende Innovationsfreude interpretieren. Übrigens etwas, das viele Autojournalisten bei Audi seit einigen Jahren bemängeln.

Jetzt wird´s wirklich amüsant. Das Image von Audi als das beste hinzustellen, beweist endgültig das Vorhandensein der Audibrille.

Welcher Automobilhersteller war nochmal federführend im Dieselbetrug??

Einige Schwächen hast Du ja aufgeführt, was ich gut und ehrlich finde. Aber zu einigen Punkten musste ich meinen Senf dazugeben.

Was glaube ich hier noch fehlte war, dass Audi mit die beste Verarbeitung in dieser Klasse bietet. Das sei der Vollständigkeit halber noch erwähnt.

Für €15-20tsd bekommt man in einem A4 doch keine "konkurrenzlosen" Assistenzsytsme im Vergleich zu moderneren Modellen die in dem Preisbereich zu haben sind. Ein A4 um das Geld ist schon älter.

Zitat:

@Laude85 schrieb am 3. Oktober 2020 um 16:19:22 Uhr:

Hm, meistens so 100 - 120, manchmal auch mehr, wenn es der Feierabendverkehr zulässt.

Warum sind für das Tempo min. 150 PS Pflicht? Dafür tun es doch auch ca. 120 PS locker.

Themenstarteram 12. Oktober 2020 um 22:00

Ich fahre auch schneller wenn es möglich ist. Wenn ich zum Beispiel früher Feierabend mache, kann ich einen relativ großen Teil der Strecke frei fahren.

@Olli_E60 Ich habe weder Markenhass noch Markenfavoriten. Diese beiden Audis sind die allerersten Audis, die jemals besessen habe, und muss nun eben sagen, dass sie mit die Besten Autos sind. Ich bin kein eingefleischter Audi Fan, sondern versuche aus einer emotionaleren Sicht @Laude85 zu vermitteln, was er an einem Audi A4 hat.

1. Fahrwerk: Da gebe ich dir Recht, doch in der Mittelklasse ist der A4 bekannt dafür, dass er eben mit das beste Fahrwerk hat. Du als BMW Fahrer legst wohl mehr wert auf Sportlichkeit, dann wirst du mit dem A4 schlechter bedient sein.

2. Das DSG ist super! Klar baut BMW immernoch die beste Automatik! Im Vergleich zu den anderen 4 ist das DSG aber am besten. Allein die Schaltzeiten und Charakteristik sprechen für sich.

3. Da kann ich dir nicht zustimmen. Warum ist ein A4 mit 150 eine Sekunde schneller auf 100 als ein Insignia mit 170 PS? Ich denke die Antwort kann man sich ausmalen. Bei mir finde ich kein Turboloch vor und ab 2000 touren legt sich der TDI mächtig ins Zeug!

4. Doch, sind sie! Für 2015 sind sie das! Da kommen deine BMWs nicht hinterher. Niemand, denn das sind Assistenten aus der Oberklasse eines Premiumherstellers!

@Supercruise Die sind immernoch besser als die von Opel, Mazda und co! Neuer heißt nicht besser!

5. Willst du mir jetzt erzählen, dass dein alter 5er oder ein Insignia, gar ein Passat besser aussieht als ein A4? ;) Guck dir die Scheinwerfer an! Guck dir die Türgriffe an! Guck dir den Grill an! Guck dir die Tornadolinie an! Findest du das langweilig?

6. Amüsant ist eher, dass du das Image eines Audis schlechter darstellst als das Image eines Fern-Ost Produzenten.

7. Volkswagen.

8. Fühl dich bitte hiermit nicht angegriffen xD

Keine Angst, angegriffen fühle ich mich nicht. Kontrovers diskutieren ist doch ok und Sinn eines Forums.

Ich weiß allerdings nicht, ob es zielführend ist, den ratsuchenden TE so emotional zu überzeugen zu versuchen. Emotional ist immer auch subjektiv.

Wie gesagt, das Fahrwerk von Audi ist gut, aber die Auslegung halt Geschmackssache.

Beim DSG bin ich nicht bei Dir. VW hat auch das sicher verbessert (war ja auch eine Katastrophe), aber ein DSG hat gegenüber einer echten Wandlerautomatik genau einen Vorteil: Es ist billiger. Und vielleicht noch leichter. Die meisten Hersteller verbauen DKG daher in den kleineren Fahrzeugklassen, die sehr preissensibel sind. In den größeren Fahrzeugen findest Du nur noch Wandler. Warum wohl?

Die heutigen 2 l Diesel laufen gut, das gilt auch für den VW-Motor. Aber das subjektive Empfinden beim VW ist noch ein anderes. Vielleicht ja sogar gewollt? Die Opel Motoren aus den Baujahren sind sicher nicht state of the art. Das schrieb ich ja zum Verbrauch schon. Der Opel ist m. W. auch schwerer (ohne Gewähr).

Zum Thema Optik habe ich mich nicht geäußert und kann daher auch nicht geschrieben haben, dass andere Autos, z. B. mein 5er, besser aussehen. Dabei belasse ich es auch. Nur ganz kurz, weil Du gezielt danach fragst: Ja, ich finde Audi optisch langweilig. Das fängt bei der Seitenlinie eines Jetta an und geht weiter bis zu den animierten China-Tuning-Blinkern. Aber das ist wie gesagt nur meine Meinung und ich sage das nur, weil Du explizit gefragt hast.

Ich habe das Audi-Image nicht mit dem fernöstlicher Marken verglichen, aber ok: Mehr Imageverlust als Audi und VW kann man doch gar nicht erleiden. Wobei erleiden vielleicht das falsche Wort ist, weil sie´s durch kriminelles Verhalten selbst an die Wand gefahren haben.

Solche Imageprobleme haben die Fernost-Produzenten nicht (übrigens auch die anderen europäischen nicht; das ist schon ein Alleinstellungsmerkmal ;-) )

Nicht persönlich nehmen ;-)

Zur Getriebefrage kann ich auch noch kontroverses beisteuern.

Beim BMW Z4 gab es vom Wechsel des Typs E89 (gebaut bis 08/2016) zum G29 (aktuelles Modell) auch einen Wechsel des Getriebes bei den Topmodellen 35i und 35is. - jetzt 40i (gleiche Leistung wie 35is).

Beim e89 sDrive 35i(s) war ein 7-Gang DKG von Getrag verbaut, der G29 hat nun den 8 Gang ZF Automat der anderen großen BMW-Motorisierungen. Hintergrund für den Wechsel war zum einen die feinere Getriebeabstufung mit minimalen Verbrauchsvorteil, der zweite Grund - vielleicht sogar der Hauptgrund - das Getrag DKG.ist im Einkauf deutlich teurer als der ZF-Automat.

Das DKG im E89 ist für mich unter dem sportlichen Aspekt das beste Automatikgetriebe. Es kann aber auch sehr komfortabel und butterweich schalten. Schade, dass BMW es nicht mehr anbietet - andererseits ist es mir persönlich auch egal - ich kaufe wahrscheinlich die nächsten 15 bis 20 Jahre kein weiteres Auto im Spaßbereich.

Der 8-Gang ZF-Automat in Verbindung mit den 6-Zylindern ist im Limousinenbereich nicht zu toppen.

Über das DKG habe ich übrigens wieder zurückgefunden zum DSG im Tiguan TDI mit 150 PS und bin auch davon begeistert. Es handelt sich um das DQ500 mit Nasskupplungen. Das damals im Passat B6 verbaute DSG war grottenschlecht.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Pendlerauto ca. 150km/Tag zwischen 15.000 - 20.000 Euro