ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Suche dringend Prüfer für besondere Eintragungen

Suche dringend Prüfer für besondere Eintragungen

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 12:03

Hi Leute,

 

ich habe mir einen E46 325Ci, Bj. 02 gekauft und in diesen einen

3.0l Motor eingebaut. In den habe ich einen Kompressor von AC Schnitzer

eingebaut, den ich noch zu Hause liegen hatte. Teilegutachten ist dafür

vorhanden und eine Abnahme wahrscheinlich nicht so schwierig.

Ich hatte zuvor aber auch einen Mazda, den ich dann verschrotten

musste. Aus diesem habe ich die Gasanlage ausgebaut und in den BMW

eingebaut. Funktioniert einwandfrei. Allerdings habe ich nicht beachtet,

dass das Teilegutachten des Kompressors vermutlich ja ein

Abgasgutachten für den Serienzustand enthält und somit ungültig wird.

Ebenfalls wusste ich nicht, dass es den Gasanlagenhersteller Stargas

nicht mehr gibt und ich deshalb von dem auch kein Abgasgutachten

bekommen kann, welches wahrscheinlich auch nur für den Serienzustand

ohne Kompressor wäre.

Nun will ich das Auto endlich als Winterauto zulassen. Es hat

noch bis 03/21 TÜV aber ich glaube man braucht mind. ein halbes Jahr

gültigen TÜV dafür.

Ich wohne in Hessen, an der Grenze zu NRW und würde das Auto in NRW

zulassen wollen, um die lästige nachgeschaltete Behörde in Fulda zu

umgehen. Ich bin mir recht sicher, dass die Abgasemissionen in Ordnung

sind, aber ohne Papiere ist das wohl nicht so einfach. Ich möchte aber

kein neues Abgasgutachten für 5- 10000€ erstellen, das wäre die

Gasanlage nicht wert.

 

Also meine Frage: Wer kennt einen Prüfer, der sowas Eintragen

kann? Dafür würde ich auch ein paar Kilometer mehr fahren und etwas mehr

Geld in die Hand nehmen, aber ich hätte es gerne endlich fertig. Meine

bekannten Prüfer in Hessen habe ich schon abgeklappert und viel Zeit

verbrannt.

 

Viele Grüße Andy

Ähnliche Themen
49 Antworten
Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 16:05

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 28. Dezember 2020 um 15:51:19 Uhr:

Zitat:

@4202761 schrieb am 28. Dezember 2020 um 15:27:03 Uhr:

 

Vielen Dank für den Tip. Das ist aber kein Export Schrott, sondern bis auf die Gasanlage ein seltenes Stück im 1A Zustand. Es hat schon Euro3.

Ich habe von Export-Schrott nichts geschrieben :rolleyes:.

Wenn das Fahrzeug schon Euro3 ist, wirst Du die Gasanlage nirgendwo in Deutschland eingetragen bekommen, dafür brauchst Du eine ECE R115-Zulassung für genau dieses Fahrzeug, welche die Stargas-Anlage nicht haben kann. Deshalb mein Tipp mit dem Verkauf in den Osten.

Schau mal hier im Gasforum

PS: Wann hast Du die Gasanlage wieder ausgebaut? In der letzten halben Stunde?

Export-Schrott hast du so tatsächlich nicht geschrieben, allerdings habe ich auch nicht vor das Auto zu verkaufen.

Die Gasanlage habe ich gestern wieder ausgebaut. Lediglich die Leitungen sind geblieben.

Zitat:

@4202761 schrieb am 28. Dezember 2020 um 12:03:12 Uhr:

Hi Leute,

 

ich habe mir einen E46 325Ci, Bj. 02 gekauft und in diesen einen

3.0l Motor eingebaut. In den habe ich einen Kompressor von AC Schnitzer

eingebaut, den ich noch zu Hause liegen hatte. Teilegutachten ist dafür

vorhanden und eine Abnahme wahrscheinlich nicht so schwierig.

Ich hatte zuvor aber auch einen Mazda, den ich dann verschrotten

musste. Aus diesem habe ich die Gasanlage ausgebaut und in den BMW

eingebaut. Funktioniert einwandfrei. Allerdings habe ich nicht beachtet,

dass das Teilegutachten des Kompressors vermutlich ja ein

Abgasgutachten für den Serienzustand enthält und somit ungültig wird.

Ebenfalls wusste ich nicht, dass es den Gasanlagenhersteller Stargas

nicht mehr gibt und ich deshalb von dem auch kein Abgasgutachten

bekommen kann, welches wahrscheinlich auch nur für den Serienzustand

ohne Kompressor wäre.

Nun will ich das Auto endlich als Winterauto zulassen. Es hat

noch bis 03/21 TÜV aber ich glaube man braucht mind. ein halbes Jahr

gültigen TÜV dafür.

Ich wohne in Hessen, an der Grenze zu NRW und würde das Auto in NRW

zulassen wollen, um die lästige nachgeschaltete Behörde in Fulda zu

umgehen. Ich bin mir recht sicher, dass die Abgasemissionen in Ordnung

sind, aber ohne Papiere ist das wohl nicht so einfach. Ich möchte aber

kein neues Abgasgutachten für 5- 10000€ erstellen, das wäre die

Gasanlage nicht wert.

 

Also meine Frage: Wer kennt einen Prüfer, der sowas Eintragen

kann? Dafür würde ich auch ein paar Kilometer mehr fahren und etwas mehr

Geld in die Hand nehmen, aber ich hätte es gerne endlich fertig. Meine

bekannten Prüfer in Hessen habe ich schon abgeklappert und viel Zeit

verbrannt.

 

Viele Grüße Andy

also hier war die anlage wohl noch drinne, sonnst hätest du ja nicht sooo explizot danach gefragt

mag sich jeder selbst seinen teil denken

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 16:30

Zitat:

@Gunny-Highway schrieb am 28. Dezember 2020 um 16:08:03 Uhr:

Zitat:

@4202761 schrieb am 28. Dezember 2020 um 12:03:12 Uhr:

Hi Leute,

 

ich habe mir einen E46 325Ci, Bj. 02 gekauft und in diesen einen

3.0l Motor eingebaut. In den habe ich einen Kompressor von AC Schnitzer

eingebaut, den ich noch zu Hause liegen hatte. Teilegutachten ist dafür

vorhanden und eine Abnahme wahrscheinlich nicht so schwierig.

Ich hatte zuvor aber auch einen Mazda, den ich dann verschrotten

musste. Aus diesem habe ich die Gasanlage ausgebaut und in den BMW

eingebaut. Funktioniert einwandfrei. Allerdings habe ich nicht beachtet,

dass das Teilegutachten des Kompressors vermutlich ja ein

Abgasgutachten für den Serienzustand enthält und somit ungültig wird.

Ebenfalls wusste ich nicht, dass es den Gasanlagenhersteller Stargas

nicht mehr gibt und ich deshalb von dem auch kein Abgasgutachten

bekommen kann, welches wahrscheinlich auch nur für den Serienzustand

ohne Kompressor wäre.

Nun will ich das Auto endlich als Winterauto zulassen. Es hat

noch bis 03/21 TÜV aber ich glaube man braucht mind. ein halbes Jahr

gültigen TÜV dafür.

Ich wohne in Hessen, an der Grenze zu NRW und würde das Auto in NRW

zulassen wollen, um die lästige nachgeschaltete Behörde in Fulda zu

umgehen. Ich bin mir recht sicher, dass die Abgasemissionen in Ordnung

sind, aber ohne Papiere ist das wohl nicht so einfach. Ich möchte aber

kein neues Abgasgutachten für 5- 10000€ erstellen, das wäre die

Gasanlage nicht wert.

 

Also meine Frage: Wer kennt einen Prüfer, der sowas Eintragen

kann? Dafür würde ich auch ein paar Kilometer mehr fahren und etwas mehr

Geld in die Hand nehmen, aber ich hätte es gerne endlich fertig. Meine

bekannten Prüfer in Hessen habe ich schon abgeklappert und viel Zeit

verbrannt.

 

Viele Grüße Andy

also hier war die anlage wohl noch drinne, sonnst hätest du ja nicht sooo explizot danach gefragt

mag sich jeder selbst seinen teil denken

Ich möchte mich für meine missverständliche Ausdrucksweise vielmals entschuldigen. Bei meiner Threaderstellung war die Gasanlage schon ausgebaut, allerdings baue ich diese genauso schnell wieder ein. Schade, dass du mir in dieser Angelegenheit mit deinen Kommentaren nicht helfen konntest, aber vielleicht findet sich ja noch jemand. Ansonsten bleibt die Gasanlage ausgebaut und fahre zu meinem Prüfer vor Ort. Aber ich will dem Thema diese Woche noch eine Chance geben.

Wenn es doch sowieso nur ein "Winterauto" ist, würde ich auf die Gasanlage verzichten; das lohnt sich ja nur wenn du relativ viel km fährst.

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 17:53

Da mich das nur die Eintragung selbst kosten würde, hätte ich das Geld schnell wieder rein.

Ich denke mal, mit einer Eintragung ist es hier nicht getan. Das dürfte auf eine Einzelabnahme beim TÜV hinauslaufen. Immerhin muss hier klargestellt werden, ob die Bremsleistung zur Motorleistung passt. Damit verbunden auch eine Überprüfung der Bremsen. Vermutlich auch die Räder und Reifen.

Es sei denn, es handelt sich um einen reinen Austauschmotor mit gleichen Werten.

Also die Gasanlage kriegst du ohne dazugehöriges Abgasgutachten nicht eingetragen. Falls die Anlage aber (auch) für den BMW gebaut wurde, könntest du über den Hersteller etwas bekommen. Wenn es "Stargas" nicht mehr gibt, hat vielleicht irgend ein Nachfolger die Unterlagen.

Ohne Abgasgutachten geht nur bei Euro 1- Autos (in speziellen Fällen auch Euro 2)

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 28. Dezember 2020 um 20:13:04 Uhr:

… Immerhin muss hier klargestellt werden, ob die Bremsleistung zur Motorleistung passt. …

Die Bremse muss die Fahrzeugmasse abbremsen, keine Motorleistung. Die paar Kilo, die ein Motor mit mehr PS mehr wiegt, sind für die Bremse egal.

Zitat:

@birscherl schrieb am 28. Dezember 2020 um 23:37:52 Uhr:

Zitat:

@Gleiterfahrer schrieb am 28. Dezember 2020 um 20:13:04 Uhr:

… Immerhin muss hier klargestellt werden, ob die Bremsleistung zur Motorleistung passt. …

Die Bremse muss die Fahrzeugmasse abbremsen, keine Motorleistung. Die paar Kilo, die ein Motor mit mehr PS mehr wiegt, sind für die Bremse egal.

auch dann, wenn das Fahrzeug nun eine höhere Geschwindigkeit erreicht?

die Bremse muss die Energie aufnehmen/abführen können

Zitat:

@birscherl schrieb am 28. Dezember 2020 um 23:37:52 Uhr:

Die Bremse muss die Fahrzeugmasse abbremsen, keine Motorleistung. Die paar Kilo, die ein Motor mit mehr PS mehr wiegt, sind für die Bremse egal.

Da wird dir jeder TÜV Prüfer widersprechen.

Haben die Prüfer eigene physikalische Gesetze? Interessant.

BMW hat beim E46 original 5 verschiedene Bremsanlagen verbaut, Bj. 2000 hatten der 325 und 330 die identische mit 300 mm.

Und der CSL hat eine 345 mm Bremsanlage obwohl er 100 kg leichter ist als der 325i.

Die braucht er aber nicht, das ist reines Marketing. Zu einer dicken Hose gehören halt dicke Bremsscheiben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Suche dringend Prüfer für besondere Eintragungen