ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Suche Anregungen für ein Bettausbau im Caddy

Suche Anregungen für ein Bettausbau im Caddy

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 15. April 2020 um 11:07

Hallo. Ich habe mir vor 8 Wochen endlich meinen Traum erfüllt und mir einen Caddy gekauft. Nun möchte ich mir gerne ein einfaches Bett einbauen,welches auch ohne Probleme wieder auszubauen ist. Also nichts festes. Es muss auch nichts besonderes sein. Nur Praktisch:-) Meine Überlegungen sind, 2 seperate Boxen zum ausklappen. Am besten wäre es wo ich die zweite Sitzreihe drin lassen und ja nach Platzbedarf auch ausbauen kann und es auch trotzdem hält. 2 Boxen sollten es sein, um eventuell mein Fahrrad mit rein zu nehmen bzw ist meine Freundin nicht so ein großer Fan im Auto zu schlafen und von daher würde ich gerne 2 Boxen seperat haben... Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen verständlich ausgedrückt habe und freue mich sehr über eure Antworten.

Beste Antwort im Thema

Schau mal hier:

https://www.motor-talk.de/.../...gbett-im-caddy-maxi-t6491856.html?...

oder hier:

https://www.motor-talk.de/.../...r-euren-caddy-getan-t5086562.html?...

der ist auch gut:

http://www.foschum.de/peter/caddy-bett/caddy-bett.html

oder da:

https://www.motor-talk.de/.../...sive-camping-ausbau-t5842730.html?...

und hier kannst tagelang nachlesen und Ideen anschauen:

https://www.motor-talk.de/.../camping-t566087.html?...

https://www.motor-talk.de/.../maxi-camping-t2396909.html?...

viel Spaß beim schauen und lesen.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

@ChrisBpunkt schrieb am 15. April 2020 um 23:21:29 Uhr:

@13112617 Guten Abend,

na das klingt ja sehr interessant was du Dir da hast einfallen lassen. Über Bilder würde ich mich sehr freuen. Vielleicht wäre es ja auch was für mich...

Das freut mich, dass es Euch interessiert, ich mach das am Samstag, da habe ich etwas mehr Zeit.

Bilder kommen.

@ChrisBpunkt

Hallo,

Also anstatt ein paar Fotos hab ich jetzt ein kleines Video gemacht mit der Bauanleitung.

https://www.youtube.com/watch?v=Ru8CSwQqaF4

Ich hoffe, es kann gut gebraucht werden, viel Spass beim Basteln!

In der Youtube Beschreibung hab ich noch folgendes notiert:

Ziel war einfacher Ein- und Ausbau, unten sollte die Ladefläche nicht von Beinen verbaut werden. Latten haben zudem den Vorteil, dass man weniger Rückenschmerzen bekommt, wenn man etwas länger Camping macht und man bei Nichtgebrauch das Ganze eben mal in eine Ecke stellen kann und es im Keller oder sonst wo wenig Platz braucht, wenn's ausgebaut ist.

Der 12V Anschluss an der Fahrerseite bleibt explizit frei, er wird duch die Latten NICHT verdeckt und bleibt somit voll einsatzbereit :-)

Das Bett sieht etwas rudinär aus, weil ich explizit darauf verzichten wollte, alle Teile im Baumarkt zu kaufen und mir die Latten aus Abfallteilen bei einer Schreinerei geholt hatte.

Das 1. Kopfteil ist bewusst etwas breiter als die Hälfte des Caddy, damit eine 90cm breite Matratze gut drauf passt, falls nur EINE Person schläft. Das 2. Kopfteil ist dementsprechend schmaler. Bei 2 gleich breiten Matratzen oder einer grossen Matratze ist das schmalere Kopfteil für die 2. Person aber irrelevant.

Hallo

Alles sehr schön.

Aber leider nur beim Caddy ohne Innenverkleidung einzusetzen.

Bei den "überwiegend" verkleideten Caddys fehlt die Auflage für die Seitenteile von deinem Bett.

Zitat:

@transarena schrieb am 21. April 2020 um 08:11:18 Uhr:

Hallo

Alles sehr schön.

Aber leider nur beim Caddy ohne Innenverkleidung einzusetzen.

Bei den "überwiegend" verkleideten Caddys fehlt die Auflage für die Seitenteile von deinem Bett.

Das ist ein entscheidender Unterschied. Ich dachte eigentlich auch das wir von einem Caddy mit Innenverkleidung reden, allerdings ist das offenbar eine reine Interpretation von mir gewesen.

Im Caddy ohne Verkleidung ist das Biertischbett natürlich nicht geeignet, jedenfalls nicht ohne Veränderung der "Konstruktion". Man könnte dann die seitlichen Bretter um ein in 90° angeschraubtes Brett über dem Radkasten links und rechts erweitern. Fraglich ist nur ob das dann auch wirklich stabil wird, es fehlen ja die Verkleidungen welche seitlichen halt bringen.

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin auch seit längerer Zeit beim Planen und Bauen, hier meine Idee für einen 2K Maxi aus 2011, die in jeden 2K/SA Maxi 2003-2020 passen müsste:

Ich will nach und nach einen dreiteiligen Ausbau in meinen Maxi zaubern. Teil 1 ist fertig: eine Art "Multiflexbord" für den Kofferraum. Das ist eine zweite Ebene, die sich genau auf Höhe der umgeklappten dritten Sitzreihe befindet. Ungemein praktisch im Alltag, der Kofferraum läßt sich wesentlich besser nutzen. Das Bord steht auf vier Füßen, die sich genau in den Verzurrösen befinden und an diesen auch befestigt sind. Es lässt sich aufklappen oder mit wenigen Handgriffen entfernen. Die Staufächer in den Seiten des Kofferraumes bleiben zugänglich. Ich habe ein paar Fotos vom Bau angefügt, vom fertigen Zustand habe ich noch gar keine geknipst.

Teil 2 wäre das Bett. Derzeit habe ich provisorisch eine Platte, die ich zwischen umgeklappter dritter und gewickelter zweiter Sitzreihe einlege. Sie liegt hinten auf den Kopfstützen der Zweierbank und vorn auf der gewickelten zweiten Reihe auf.

Perspektivisch will ich eine Staukiste bauen, die anstelle der dritten Sitzreihe im Auto steht. Sie soll eine Art doppelten Deckel haben, den ich nach hinten aufklappen kann, um an den Stauraum in der Kiste zu kommen. Eine Hälfte des Deckels soll nach vorn umgeklappt zusammen mit der Kiste und dem Heckbord die Liegefläche bilden. Der vordere Teil des Bettes wird dann wieder auf der gewickelten zweiten Sitzreihe aufliegen. Ist das Bett eingeklappt, ließe sich die zweite Sitzreihe normal nutzen. Die in der Länge dreigeteilte Matratze würde als Stapel genau auf den Deckel der Kiste passen. So bliebe das Auto auch in der Camping-Variante als Fünfsitzer voll nutzbar, die Kiste ließe sich wiederum mit wenigen Handsgriffen (und etwas Kraft) gegen die originale Zweierbank in der dritten Reihe tauschen.

Über die Höhe des Bettes habe ich viel nachgedacht. Prinzipiell sind drei Möglichkeiten von verschiedenen Ausbauern gewählt worden. Den besten Schlafkomfort und gleichzeitig den geringsten Stauraum bietet ein Bett auf Höhe der umgeklappten (nicht gewickelten) zweiten Sitzreihe. Umgekeht sind einige den Weg des in der Höhe beengten Schlafen zugunsten von viel Stauraum gegangen und haben das Bett auf Höhe der hinteren Seitenfenster eingebaut. Dort ist auch mit Abstand die größte Bettbreite möglich. Die Höhe über dem Bett ist aber dann sehr eingeschränkt, auch kleine Menschen können nicht ansatzweise sitzen. Ich habe mich für die Mitte - die Höhe der umgeklappten dritten Sitzreihe entschieden. Ich komme mit etwas Mühe auch durch die Schiebetüren ins Bett und kann als sehr großer Mensch zwar nicht aufrecht sitzen, zum Umziehen etc reicht es aber. Außerdem kann ich mein "Multiflexbord" so auch im Alltag nutzen.

Teil 3 meiner Pläne wäre der weitere Campingkram. Unter mein Heckbord passt links eine zu bauende Kiste, die mit langen Auszügen die Küche enthält, einen Kocher in der Schublade, den ich bei geöffneter Heckklappe auch bei Regen benutzen kann. Rechts unter dem Bord könnte ein kleiner Kühlschrank Platz finden, evtl. sogar auch auf Auszügen. Zwischen diesen beiden Elementen bliebe sogar noch etwas Stauraum, bspw. für Wasservorräte. Weiters gibt es natürlich viele weitere Ideen, z.T. aus diesem Forum. Die von innen zu öffnende Heckklappe wartet auf Realisierung, Thermomatten für die hinteren Fenster, Landstromanschluss mit Batterieladegerät, Mückenblech fürs Schiebefenster, Markise, Heckzelt,...

Viele Grüße aus Berlin -

ramson-b

Bett-provisorisch
Detail1
Detail2
+3

Hallo zusammen,

Gibt auf Insta (verständlich das nicht jedem seine Plattform) Gruppen, welche als Anregung / Ideenfindung helfen.

Such mal nach #caddycamper

vg

max

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Suche Anregungen für ein Bettausbau im Caddy