ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Subwoofer selber bauen

Subwoofer selber bauen

Themenstarteram 29. November 2008 um 4:09

Hi,

unzwar hab ich heute einen Subwoofer (Teller) bekommen.

Würde mir gerne selber einen passenden Kasten dafür bauen.

Er hat 1000 Watt und ist 380mm groß.

Nun ist die sachte wieviel Volumen sollte die Kiste haben?

Und wie groß sollten die Lüftungslöscher sein?

Oder was gibt es sonst noch zu beachten? :)

 

MfG

Mathias

Ähnliche Themen
15 Antworten

aaalsooo:

zuerstmal müsstest du nen bischen recherchieren.

um überhaupt irgendwas berechnen zu können braucht man die thiele-small-parameter des chassis (TSP).

zumindest aber:

- die resonanzfrequenz Fs

- das Äquivalentvolumen Vas

- die Gesamtgüte Qts

gerade bei nem unbekannten 15zoller wär ich mich mit pauschalvermutungen beim raumbedarf eher zurückhaltend.

wa isn der hersteller?

steht ne typenbezeichnung drauf?

irgendwelche aufschriften auf membran und/oder magnet?

wenn nicht, mache bitte mal nen foto von vorne, hinten seite.

viele grüße

Den Teller, den Du bekommen hast,

würde ich an Deiner Stelle in den Küchenschrank stellen.

Sowas hat im Auto nix zu suchen.

Begleitende Infos zu Deinem Subwoofer,

bekommst Du außer von Berlinmatze auch nochmal hier:

http://www.realhomepage.de/members/maka/mehr1.html

 

Wir wollen hoffen, das Du Dir nicht solch einen Ebä Müll gekauft hast:

 

http://cgi.ebay.de/...cmdZViewItemQQptZCE_Auto_Hi_Fi_Autosubwoofer?...

Themenstarteram 29. November 2008 um 11:39

Hi,

ich hab ihn nicht gekauft, hab ihn von einem freund geschenck bekommen.

 

Hab mal geschaut. Also die Marke ist:

SpeaKa (Speaker & Kabel) CPA15-1000

Best.-Nr. 30 05 65

380mm PA Woofer ; 126 OZ ; 1000 Watt (RMS) ; 8 OHM

 

grüße

Mathias

 

Hab mal noch schnell ein paar Bilder gemacht.

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Technische Daten

Außen-/Korb-Ø: 404 mm

Max. (Musik): 2500 W

Sinus: 1000 W

Einbau-Ø: 360 mm

Einbau-Tiefe: 160 mm

Frequenzbereich:20 - 2500 Hz

Impedanz: 8 ?

Resonanzfreq.: 31 Hz

Schalldruck: 100 dB

QTS: 0.192

VAS: 221.7 l

Gewicht: 14.9 kg

zusätzlich siehe anhang, grad gefunden.

Themenstarteram 29. November 2008 um 13:38

Hm, ich hab jetzt mit Qtc = 0,707 gerechnet so wie es auf der Seite stand da komm ich auf 16,7 l kommt mir etwas wenig vor.

Wie kann ich die Resonanzfrequenz ausrechen .. das ist das was ich noch nicht gemacht habe, weil ich nicht wusste was "fs" ist.

fs = Resonanzfrequenz.

 

Ich habe auch 16 Liter Netto raus.

Oder 26 Liter Bassreflex.

 

Bin jetzt auch net so der Gehäuseprofi, aber das QTS ist extrem niedrig,

deßhalb kommen auch solch kleine Gehäuse bei der Berechnung raus.

Bei den 16 Liter geschlossen hat er seinen -3dB Punkt bei 114HZ

- spielt also quasi nicht mehr im Bass- sondern im Kickbassbereich.

 

Laut dieser Aussage:

.

 

Zitat:

Für einfach ventilierte Bandpässe sind nur Woofer mit EBP-Werten von 60 bis 100 geeignet. Für einen doppelt ventilierten Bandpass müssen es schon weiter über 100 sein.

.

 

scheint er mit seinem EBP von 160 wohl für den doppelt ventilierten Bandpass geeignet zu sein.

Dieses Chassis kommt definitiv nich aus dem Car HiFi bereich.

Schätze mal PA.

Vielleicht weiß Matze hierzu mehr.

Ansonsten hier mal anfragen:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=182

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=127

moin,

ojeh, ja.

das ding ist eindeutig für PA zwecke gebaut, mehr als 5mm hub geb ich ihm auch nich.

bassreflexgehäuse stimmste lehrbuchmäßig eher auf 0,5 ab (Qtc).

glaub der würde sich in nem horn wohler fühlen.. haste vielleicht nen pickup? :)

was solls, versuch macht kluch (aber tief is anders).

bassreflex:

45L (netto ohne Sup, ohne Rohr)

50Hz fb

74Hz f3 (-3dB)

rohr: 10cm durchm. / 12,5cm lang

oder besser nen schacht 40cm breit, 4cm hoch, 31cm lang

PS: bei rohr: evtl. mit 25cm beginnen und in 5cm schritten runterkürzen und hören

oder

bandpass beide kammern ventiliert:

kammer1

45L (netto)

Rohr 10cm durchm., 20-28cm lang

kammer2

25L (netto)

Rohr 15cm durchm., 10-15cm lang

alles graue theorie (dürfte kaum einer ernste erfahrungen haben mit der schüssel) .

bissl tiefgang schummelt dir zuweilen noch dein auto dazu, wenns gross genug is.

probier erstmal bassreflex, wenn das nix wird kannste den bandpass auch lassen.

viele grüße

 

 

 

Themenstarteram 29. November 2008 um 16:40

Ihr dürft nicht mit solchen fachausdrücken um euch werfen .. ich versteh da nur bahnhof. ^^ :-)

Also ihr meint ich sollte:

45L (netto ohne Sup, ohne Rohr) und mit Sub ca. 50 Lieter

und

rohr: 10cm durchm. / 12,5cm lang

oder besser nen schacht 40cm breit, 4cm hoch, 31cm lang

ich dachte auch eher an einen Schacht aber stell ich mir das so richtig vor. Hab mal bilder schnell bei paint gemalt muss der Schacht wirklich 31 tief?

Bild1

Und wie ist das wenn ich den noch dämmen würde? hat es sinn es zu machen?

und müsste sich was am Volumen ändern?

 

Grüße

Mathias

ja sorry, das mit den ausdrücken war eher damit die geübten hier auch nachvollziehn können was grad läuft und evtl. noch verbesserungen einbringen :)

denke dran, dass du vom innenvolumen noch die stärke der gehäusewand abziehn musst.

die 5L für den sub sollten ok sein. so genau schei** keine sau ;)

das rohr ist halt bautechnisch einfacher zu machen und du kannst die tiefe der abstimmung durch simples verändern der länge noch nachträglich verändern. (länger = tiefer)

das kannste halt beim schacht nicht.

dafür hat der schacht ne größere querschnittsfläche im vergleich zum rohr, damit das verhältnis und damit die abstimmung wieder passt musser halt auch länger sein.

durch den größeren querschnitt hat der resonator (das ist das arbeitsprinzip des schachtes/rohres) nen etwas höheren wirkungsgrad.

die kanten zu beisen seiten des schachtes rundest du am besten ab.

dämmen brauchste eigentlich nicht.

würd aber sagen, ne lage aussenrum die wände entlang würde nicht schaden, der hohen abstimmung wegen.

am volumen brauchste so auch nix ändern.

viele grüße

Themenstarteram 29. November 2008 um 19:35

Hm,

hab heute mal etwas gemessen. (alles + - 1 cm)

da hab ich nur mal die schräge berechnet, hm und da ist mir schon etwas komisch geworden.

Hab es mal so klein wie möglich gemacht da er ja ein durchmesser von 40cm hat:

als länge 44cm ; breite 44cm und und die tiefe 24cm

ja da kommt man auf 23 Lieter und das nur durch die schräge. :-/

Das wäre ja bereits die hälfte.

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 17:02

Hi,

ich wollt mich mal noch erkundigen ... dazu wollt ich mir noch einen Mono-verstärker kaufen (1000W) und ein Powercap sind da 2 Farad zu viel, passiert doch auch nichts wenn ich mehr habe oder?

gruß

Skryer

hi

find mal einen car audio verstärker der bei 8 ohm 1000 watt rausgibt, da suchste aber lange.

den cap brauchst du definitiv NICHT.

um sinnvoll was damit anfangen zu können brauchst du 2 oder besser 4 von den lautsprechern (und natürlich auch gehäusen) um auf übliche impedanzen zu kommen.

mfg

Themenstarteram 1. Dezember 2008 um 17:43

Hm,

seh ich auch gerade.

Was soll ich da am besten für ein verstärker nehmen.

Ich such eher Preisgünstige.

Was ich bis jetzt gefunden habe sind 1000Watt RMS @ 2 Ohm

 

gruß

Mathias

Du kannst anschlusstechnisch NICHTS mit dem Teil anfangen, das Chassis ist nun mal für PA-Anlagen konzipiert worden und NICHT fürs Auto. Deswegen wirst du auch keinen handelsüblichen CarHifi-Verstärker finden, der zu dem Teil passt. Und nein, auch keine ebay-Power-Mega-Superduper-Watt-Monster bringen 3000W mit, die zum Betrieb nötig sind...kauf einfach sinnvoll passendes Material und alles ist gut...

Deine Antwort
Ähnliche Themen