ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru XV 2018 (neues Modell) - Benzinverbrauch im Autobahnbetrieb

Subaru XV 2018 (neues Modell) - Benzinverbrauch im Autobahnbetrieb

Subaru XV G5
Themenstarteram 13. März 2018 um 22:42

Hallo,

Ich möchte mir evt. einen XV 2.0 der aktuellen Baureihe zulegen.

Was mir momentan etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist der Benzinverbrauch. Die wenigen verfügbaren Informationsquellen geben hier leider nur ein durchwachsenes und auch diffuses Bild. Die diesbezüglichen Werksangaben sind ohnehin bei keinem Hersteller mehr realistisch.

Testverbräuche in Autozeitungen sind mit 8,5 - 9,5L bzw. 12,5L Autobahn >160Km/h angegeben

Bei Spritmonitor stehen die neuen XV´s aktuell bei 8,9L, die Anzahl der Teilnehmer ist aber noch gering.

(erfahrungsgemäß veröffentlichen bei Spritmonitor eher verbrauchsorientierte Teilnehmer ihre Werte)

Ich würde das Fahrzeug hauptsächlich auf Autobahnen mit moderatem Verkehrsaufkommen und in der Regel mit Tempomat bei 150 - 160 Km/h betreiben - ein Nutzungsfall, der so nirgends beurteilbar abgebildet wird.

Gibt es im Forum hierzu Erfahrungen?

Was zeigt die Verbrauchsanzeige beim ebenen Dahingleiten bei 130 / 150 / 160 / 180 Km/h an?

Was habt Ihr für Realverbräuche nach Autobahnfahrten (und bei welchen Durchschnittsgeschwindigkeiten)?

Danke & Gruß,

Flyerbo

Beste Antwort im Thema

Ich hab den neuen XV jetzt seit fast 1 Woche. Bin immo bei einem Verbrauch von 8,8 ltr. Wobei ich hier sagen muß das ich fast nur landstrasse habe und die ist in der Schweiz bei 80 und nicht wie bei uns 100.

Da der XV ja höher ist spielt der Luftwiderstand sicher eine Rolle. Laut diversen Aussagen soll sich der Verbrauch nach etwa 4000km etwas reduzieren. Wenn ich knapp unter 8ltr. komme bin ich zufrieden.

Ich persönlich finde den 2.0 Motor ausreichend, sicher bei Beschleunigung fehlt ihm ein wenig die Puste aber man gewöhnt sich dran. Ausschlaggebend war bei mir, die höhere Sitzposition und der Allrad. Das Getriebe arbeitet sehr gut kann bis jetzt nicht klagen. Klar bin noch am ausprobieren wie er sich so verhält aber bis jetzt kann ich nicht meckern.

Fahrzeug: XV 2.0 115kw/156PS Exclusiv + in Rot

Km Stand 600

Gruß aus dem Schwarzwald

Klaus

115 weitere Antworten
Ähnliche Themen
115 Antworten

Fahren kommt von Freude, und ohne geht nix! 8-9l sind da schon realistisch, die Subarumotoren sind keine Spritsparer!

am 14. März 2018 um 5:51

Du wirst für das neue Modell nicht viel finden, ich habe meinen 1.6 Trend im Januar'18 bestellt und bekomme ihn Anfang Mai. So wird es den meisten gehen. Ich bin den 2.0 zwei Tage Probe gefahren, dass ist kein Spritsparer! Auf der Autobahn war ich nicht, nur Landstraße und Stadt. Ich bin nie deutlich unter 8 Liter gekommen. Meistens lag er so um die 8,5 - 9 Liter. Den Momentanverbrauch hab ich ganz schnell ausgeblendet, da bekommt mann graue Haare. Ich bin ein er Verbrauchsorientierter Fahrer, kein Vollgas oder so was. Rennen fahre ich auch nicht, also eher etwas unter der vorgegebenen Geschwindigkeit als drüber. Ist schon ein ordentlicher Verbrauch, aber der Rest des Autos hat mich dann doch so überzeugt, daß ich den hohen Verbrauch in Kauf nehme. Aber ganz realistisch gesehen wirst du den XV auf der Autobahn jenseits der 130 nicht unter 9 Litern fahren. Ist aber reine Spekulation. Es ist nun mal ein Sauger mit Direkteinspritzung, das sind keine Sparwunder.

Ich kann zwar keine Zahlen liefern, da ich nur einen 1,6er aus der ersten Generation habe. Aber ich denke, dass du keine Wunder erwarten darfst. Im Gegensatz zum turbogeladenen 1,6er des Levorg sind im XV eben nur Saugmotoren verbaut, und die brauchen hohe Drehzahlen. Zwar garantiert das Boxerprinzip, dass die Motoren sehr laufruhig sind, aber eben nicht sparsam. Bei Benzinern steigt der Spritverbrauch nun mal proportional zur Drehzahl und zum Hubraum an, das ist nicht bloß bei Subaru so. Und der 2Liter braucht von Hause aus etwas mehr als der 1,6er, mit dem ich einen Durchschnittsverbrauch von ca. 8 Liter habe bei einem Mix von Stadt, Landstraße, Autobahn. Auf der Autobahn kann man als Richtwert davon ausgehen dass er bist 120 noch recht sparsam ist, aber dann pro 10km/h mehr auch ein Liter mehr verbraucht wird.

Es stellt sich die Frage, ob ein 2,0er XV die richtige Wahl ist für ein Auto, dessen Haupteinsatzgebiet bei 150-160 km/h auf der Autobahn sein soll. Schon die Karosserieform des SUV spricht schon dagegen und der Allrad auch. Beides ist nicht für die Autobahn optimiert, sondern für Fahrten auf Landstraßen und Pisten abseits der Autobahn.

Ich befürchte aber, das wird bei anderen Fabrikaten eben prinzipbedingt nicht viel anders sein. Immerhin verbrauchen meine beiden Subaru weniger als die vorher von mir gefahrenen Volvo. Wenn du einen halbwegs sparsamen Benziner haben willst, dann bringt wohl nur ein hubraumkleinerer Turbo Vorteile. Und unser Prius Hybrid kommt bei Tempo 150 mit weniger als 7 Liter aus :)

am 14. März 2018 um 11:51

Zitat:

@cn3boj00 schrieb am 14. März 2018 um 09:53:29 Uhr:

Ich kann zwar keine Zahlen liefern, da ich nur einen 1,6er aus der ersten Generation habe. Aber ich denke, dass du keine Wunder erwarten darfst. Im Gegensatz zum turbogeladenen 1,6er des Levorg sind im XV eben nur Saugmotoren verbaut, und die brauchen hohe Drehzahlen. Zwar garantiert das Boxerprinzip, dass die Motoren sehr laufruhig sind, aber eben nicht sparsam. Bei Benzinern steigt der Spritverbrauch nun mal proportional zur Drehzahl und zum Hubraum an, das ist nicht bloß bei Subaru so. Und der 2Liter braucht von Hause aus etwas mehr als der 1,6er, mit dem ich einen Durchschnittsverbrauch von ca. 8 Liter habe bei einem Mix von Stadt, Landstraße, Autobahn. Auf der Autobahn kann man als Richtwert davon ausgehen dass er bist 120 noch recht sparsam ist, aber dann pro 10km/h mehr auch ein Liter mehr verbraucht wird.

Es stellt sich die Frage, ob ein 2,0er XV die richtige Wahl ist für ein Auto, dessen Haupteinsatzgebiet bei 150-160 km/h auf der Autobahn sein soll. Schon die Karosserieform des SUV spricht schon dagegen und der Allrad auch. Beides ist nicht für die Autobahn optimiert, sondern für Fahrten auf Landstraßen und Pisten abseits der Autobahn.

Ich befürchte aber, das wird bei anderen Fabrikaten eben prinzipbedingt nicht viel anders sein. Immerhin verbrauchen meine beiden Subaru weniger als die vorher von mir gefahrenen Volvo. Wenn du einen halbwegs sparsamen Benziner haben willst, dann bringt wohl nur ein hubraumkleinerer Turbo Vorteile. Und unser Prius Hybrid kommt bei Tempo 150 mit weniger als 7 Liter aus :)

Da gebe ich dir Recht, mein neuer Caddy (Mai'17) hat auf der Autobahn und auf langen Strecken einen Durchschnittsverbrauch von 6,7 Liter. Dort arbeitet ein 1.4 TSI Motor. In der Stadt und auf Kurzstrecke nimmt er auch 8 Liter. Muss aber dazu sagen das ich sehr Verbrauchsorientiert fahre Autobahn maximal 140 km/h.

Ich denke auch das der Subaru XV für das Streckenprofil eher ungeeignet ist. Der neue Impreza hat die selbe Plattform und Karosse, hat aber TSI Motoren, vielleicht ist der sparsamer.

Finde schon das jemand mal Momentanverbräuche posten könnte. Das Schluckspecht Argument ist zwar nicht so weit hergeholt wird aber immer wieder aufgewärmt!!!

kommt immer drauf an ob auch das Getriebe und die Motorgröße für höhere last ausgelegt ist.

Unseren Clio Benziner 1.2 Turbo 103ps fahre ich auf meiner Arbeitsstrecke Morgens knapp unter 5 Liter bei den Temperaturen und Nachmittags so auf 5,5. Mein WRX braucht dort ~8,5 (Tankfüllung ausgerechnet) nur mal als Vergleich. Einen 2010 BMW1er Saugmotor 120ps hab ich auf der Strecke auf mit ~5,xxL bewegt

Auf der Autobahn fängt er über 100 auch das trinken an hat aber bei 80 auch ~4 Liter Momentanverbrauch oder knapp drunter. Wenn man schneller fährt ist man nicht mehr weit entfernt von Motoren der 2.0 Klasse bis um 150ps.

Da fängt ein Hubraumkrüppel früher an das Gemisch fetter zu stellen. VW ist da auch nicht das Maß der Dinge

Kann zum neuen nix sagen. Für das 2016er 2.0 Liter comfort cvt Modell sind bei den Geschwindigkeiten zwischen 8 U 10 Liter kein leichtes Seltenheit.bei 140 7.2-7.5 was drüber ist entsprechend mehr. Impreza wird da geeigneter sein da weniger Luftwiderstand.

Der Levorg bei den Geschwindigkeiten? Nicht unter 10 wobei ich den nur 2 Tage zum Testen hatte.

am 14. März 2018 um 17:04

Das Problem ist jemanden zu finden der einen XV mj 2018 fährt. Bis jetzt hab ich nur von Leuten gehört die einen bestellt haben oder eventuell einen kaufen wollen. Ist halt noch ziemlich frisch auf dem Markt. Ich kann nur sagen das der Momentanverbrauch des 2.0er ausschlaggebend für meine Entscheidung für den 1.6er war.

aber levorg bei welchen Tempo?

Dann verbraucht der ja mehr wie mein WRX?? Kann ich mir nicht vorstellen. Den Levorg würde ich etwa 1,5-2 Liter unter dem WRX einordnen.

Habe den neulich wegen Ortung eines Leistungsverlust nach der Abreit öfter über 200 getrieben und die Gänge 1-2 ausgefahren. Halt nie lange Strecken und lag dann bei 10,75 gerechnet.

Vielleicht sollte der LEvorg dann doch SuperPlus bekommen. ANscheinend können das nur VW Motoren nicht ekrennen :D

Siehe Verbrauchstest in den USA zu Premium Benzin. Einziger wo fast kein Unterschied feststellbar war, war ein Audi 1.4tsi.

Eingestellt werden zumindest Turbobenziner seit Jahren fast alle auf SuperPlus. Selbst mein 1.2 Clio aber da konnte ich das noch nicht testen weil ich den nur manchmal fahre.

Muss doch jemanden im Forum geben der einen XV fährt ;) bei höherem Tempo braucht ein höher gelegtes KFZ aber IMMER mehr! Das sagt einem kein Normverbrauch so genau wie die Tankrechnung nachher.

Der Verbrauch ist ja immer ein mMaß für die Energie, die ich brauche um von A nach B zu kommen. Wenn also unterschiedliche Motoren unter den gleichen Bedingungen unterschiedlich viel verbrauchen muss man was an der Effizienz machen. Und da ist es eben so, dass hubraumschwächere Motoren mit Direkteinspritzung und Turboaufladung effizienter sind als große Sauger, die dafür vom Fahrkomfort besser abschneiden. Da muss man schon wissen was man will und dafür das passende suchen.

Dachte aber, dass Impreza und XV die gleichen Motoren haben? Von Direkteinspritzern weiß ich nichts, aber zum 1,6er Turbo im Levorg soll wohl auch ein 2L Turbo dazukommen, zuerst für den Forester. Warum es die Turbos (noch) nicht im XV/Impreza gibt steht in den Sternen.

Und aktuelle Werte zum 2018er 2L XV hat offenbar noch niemand.

Was den Levorg betrifft: Ich fahre (in der I-Stellung) auf der Autobahn bei 130 um 9, bei 150 eher nicht unter 10 Liter, hängt auch sehr vom Profil ab. Zuhause ist es sehr bergig. Wenn ich nach Holland oder Dänemark in Urlaub fahre verbrauche ich dort mindesten 1L weniger. Da kann man auf Grund des Tempolimits und des gemütlichen Cruisens auch auf der Autobahn mit unter 8 Liter hinkommen.

Themenstarteram 14. März 2018 um 21:45

Hallo,

Impreza und XV sind eigentlich bis auf ein paar Plastikabdeckungen, die Dachrehling und ein anderes Fahrwerk mit größeren Rädern gleich - inclusive der Motoren.

Der 1.6er ist ein Saugmotor, der 2.0er ein Direkteinspritzer

Da die Karrosserie soweit gleich ist, sollte hier eigentlich kein extrem viel größerer Luftwiderstand entstehen - ausgenommen die größeren Räder und die Dachrehlling - soweit also eigentlich ein std. PKW der Golfklasse!

Die größere Bewegte Masse durch die großen Räder und auch ganz allgemein den Allradantrieb dürfte vor allem da relevant sein, wo man viel beschläunigen muß, beim gleichmäßiger Geschwindigkeit ist das nicht relevant.

Soweit meine Vorüberlegungen...

Ich bin eigentlich kein Freund der SUV-Bewegung, allerdings mußte ich leider feststellen, dass die Bodenfreiheit normaler PKW, in den letzten 15 Jahren kontinuierlich bis zum für mich inakzeptablen reduziert wurde....

Neben dem, dass im Fall Subaru Impreza/XV der Impreza einen um 13 Liter kleineren Tank hat (was leider ebenfalls nicht akzeptabel ist) sehe ich auch noch ein paar praktische Vorteile:

Nachts auf der Autobahn reduziert die höhere Sitzposition die Blendung durch andere Fahrzeuge und gleichzeitig wird die Reichweite der eigenen Scheinwerfer durch die höhere Anbauposition etwas größer. Außerdem sorgen große Räder prinzipbedingt für mehr Laufruhe und rollen besser über Unebenheiten.

zurück zum Verbrauch

Mein aktuelles Fahrzeug ist ein 1,6L Saugbenziner mit 5 Gang Getriebe und Frontantrieb - er braucht im beschriebenen Fahrprofil 8,8L, bei 160Km/h 10,5L Momentanverbrauch.

Allerdings läuft der Motor, dank kurz übersetztem Getriebe, bei dieser Geschwindigkeit mit ca. 5000U/min

=> mir ist klar, dass der XV mit Automatik, Wandler, Allrad, großen Rädern etc. natürlich mehr verbraucht! Meine Erwartung ist aber auch, dass die Drehzahl beim XV bei 160Km/h eher bei gut der Hälfte liegen wird und der Motor damit eigentlich die Chance haben sollte in einem deutlich besseren Lastbereich zu laufen.

Im Stadtverkehr wird der XV natürlich definitiv deutlich mehr Verbrauchen.

Meine Erfahrung mit diversen Pool- und Mietfahrzeugen geht leider in die Richtung, dass die downsizing Turbobenziner zwar im Stadtverkehr relativ sparsam sind, bei dauerhaft zügiger Autobahnfahrt aber extrem zu Saufen anfangen. Wenn man einen Benziner sucht, der nicht extrem viel Leistung hat und trotzdem einigermaßen vernünftig Hubraum gibt es leider nicht mehr viel Auswahl......

Gruß,

Flyerbo

Ganz kurz zur Richtigstellung: Wenn ich recht informoert bin sind beide Motoren saugmotoren ohne eine Aufladung. Der eine ist ein dirketeinspritzer, der andere ein "normaler" Einspritzer (Saugrohreinspritzung). Welches der beiden Konzepte man bevorzugt ist wieder was anderes.

@Flyerbo im Großen und Ganzen sehe ich das auch so. XV und Impreza ist das gleiche Auto, nur etwas anders gedacht und an unterschiedliche Interessengruppen adressiert. XV für die Pisten abseits, Impreza für die guten Asphaltstraßen. Doch der XV befriedigt halt eher den derzeit vorherrschenden Geschmack in Europa, wo man sich auch einen SUV für die Autobahn kauft. Ja alte Leute steigen da einfacher ein :)

Ich hab im Haushalt beide Konzepte, einen XV und (statt des Impreza) einen Levorg. Das muss jeder mit sich selber ausmachen. Der XV als "Hochbeiner" ist sicher vom Luftwiderstand geringfügig schlechter.

Inzwischen bietet Subaru ja wohl fast nur noch die Lineartronic an. Die sorgt ja (im Gegensatz zu früheren Wandlerautomatiken) sogar für einen optimierten Verbrauch.

Aber deshalb ist die Drehzahl auch bei 160 keine 2500, sondern trotzdem 4500! Für die Geschwindigkeit ist nun mal die Leistung verantwortlich, und die ist eben drehzahlabhängig. Das kann man nicht überlisten. Ein Turbo hingegen sorgt dafür, dass das Drehmoment gleichmäßig schon ab 1800 Drehungen anliegt. Das ist super beim Gasgeben, am Berg usw. Der kann bis 130 mit 2500 Drehungen fahren (Levorg), aber dann muss auch er hochdrehen. Und deshalb hast du schon recht: bei 150 und mehr gibt es keine sparsamen Benziner mehr. deshalb gibt es ja den bedauerlichen Dieseboom in Schland! Gäbe es ein Tempolimit, gäbe es diese Diskussion ja gar nicht. Aber das ist ein anderes Thema :)

Und wie gesagt, unser Prius fährt 150 mit 6,5 Litern.

am 15. März 2018 um 7:42

Zitat:

@Black Biturbo schrieb am 14. März 2018 um 22:21:08 Uhr:

Ganz kurz zur Richtigstellung: Wenn ich recht informoert bin sind beide Motoren saugmotoren ohne eine Aufladung. Der eine ist ein dirketeinspritzer, der andere ein "normaler" Einspritzer (Saugrohreinspritzung). Welches der beiden Konzepte man bevorzugt ist wieder was anderes.

Da hast du Recht, der 1.6 ist ein reiner Sauger, daher meine erste Wahl, der 2.0 ist ein Sauger mit Direkteinspritzung. Ein Turbomotor ist meines Wissens beim XV auch nicht in Planung. Der XV soll wohl ab 2020 als Hybrid in Europa angeboten werden. Bei den Amis gibt es den schon.

Ich hab den neuen XV jetzt seit fast 1 Woche. Bin immo bei einem Verbrauch von 8,8 ltr. Wobei ich hier sagen muß das ich fast nur landstrasse habe und die ist in der Schweiz bei 80 und nicht wie bei uns 100.

Da der XV ja höher ist spielt der Luftwiderstand sicher eine Rolle. Laut diversen Aussagen soll sich der Verbrauch nach etwa 4000km etwas reduzieren. Wenn ich knapp unter 8ltr. komme bin ich zufrieden.

Ich persönlich finde den 2.0 Motor ausreichend, sicher bei Beschleunigung fehlt ihm ein wenig die Puste aber man gewöhnt sich dran. Ausschlaggebend war bei mir, die höhere Sitzposition und der Allrad. Das Getriebe arbeitet sehr gut kann bis jetzt nicht klagen. Klar bin noch am ausprobieren wie er sich so verhält aber bis jetzt kann ich nicht meckern.

Fahrzeug: XV 2.0 115kw/156PS Exclusiv + in Rot

Km Stand 600

Gruß aus dem Schwarzwald

Klaus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru XV 2018 (neues Modell) - Benzinverbrauch im Autobahnbetrieb