ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru XV 2.0 D Chiptung ?

Subaru XV 2.0 D Chiptung ?

Subaru
Themenstarteram 30. Januar 2013 um 17:39

Hallo zusammen,

bin seit dieser Woche Besitzer eines Subaru XV 2.0 D Exklusiv. Habe davor einen Subaru Impreza 2.0 R Sport "LPG" gefahren. War dem alten KFZ sehr zurfieden bereue den Schritt zum Jahreswagen bisher nun gar nicht.

Allderdings kommt der 147 Ps Diesel mit unter ein wenig schlapp vor. Wie vertragen denn die Diesel so Chiptuning? Hatte an den Tuner Subaru Koch gedacht. Hat dort schon wer Erfahrungen?

Gruss Edno

Beste Antwort im Thema

Also erstmal danke hierfür:

Zitat:

@Erzel schrieb am 3. Juni 2015 um 19:44:13 Uhr:

Das Forum hier ist schon Klasse, vor allem hat mir der Beitrag von Zephyroth gefallen, weil da ein gewisses Motorherz heraus zu lesen ist.

Es ist mehr als nur ein Motorherz, es ist das Herz eines Technikers aus Leidenschaft.

Zitat:

@Erzel schrieb am 3. Juni 2015 um 19:44:13 Uhr:

Ach und bevor ich es vergesse, 40Nm sind ebenfalls noch dazu gekommen und 3 Jahre Garantie zur Werksgarantie UND Gewährleistung auf Folgeschäden.

Und da beginnt schon der Unsinn, den solche "Manufakturen" den Kunden verkaufen wollen. Dein Motor hat von Haus aus 196Nm (zumindest laut technischen Daten). Kommen nun 40Nm dazu, dann hätte er 236Nm, was dicht am derzeitigen Rekord für Saugmotoren von 120Nm/l liegt. Diesen Rekord hält allerdings der Ferrari 458 Italia, einem Motor der kompromißlos mit irrsinnigem Aufwand auf Höchstleistung gezüchtet ist. Und das will deine Manufaktur durch "Steuerzeitenoptimierung" rausholen?

Ne, sicher nicht. Ich werd' dir sagen was passiert ist. Die haben deinen Motor gemessen, dann die Software aufgespielt und nochmal gemessen. Da sind dann auf wundersame Weise 40Nm mehr rausgekommen.

Die Messung am Rollenprüfstand funktioniert folgendermaßen:

Im (meist zweithöchsten Gang) wird beschleunigt der Motor Rollen, bis er im Begrenzer ist. Über den Drehzahlverlauf der Rollen kann man punktgenau auf die Radleistung zurückrechnen. Haben will man aber die Motorleistung, daher gibt's den zweiten Schritt. Direkt nach erreichen des Begrenzers wird ausgekuppelt und die Rollen treiben nun den Antriebsstrang an, bis sie stehen. Anhand dieses Ausrollvorgangs kann man die Schleppleistung ermitteln.

Die Motorleistung ergibt sich nun aus Radleistung + Schleppleistung. Ganz einfache Mathematik. Das Verfahren ist auch recht genau, also 40Nm kommen hier durch Meßfehler nicht zustande. Sehr wohl aber durch Manipulation. Bemst der "Prüfer" während der Schleppleistungsmessung, wird eine erhöhte Schleppleistung gemessen. Folglich ist auch das Ergebnis der Motorleistung aufeinmal deutlich besser.

Ich sage dir, ohne das ich es böse meine, wenn an deinem Auto nur die Software geändert wurde und sonst nichts, dann ist eine dermaßene Leistungssteigerung bei einem Sauger nicht möglich.

Und was die Garantien angeht, beweise mal, das ein Schaden ein Folgeschaden des Tunings ist und nicht normaler Verschleiß oder ein Schaden der sowieso aufgetreten wäre.

Tumer haben nur sehr wenig zu befürchten. Der Nachweis, das sie schummeln ist teuer (unabhängige Prüfstandsläufe). Zieht man vor deswegen vor Gericht bleibt dem Kunden nur ein Verlustgeschäft. Daher tun es so gut wie keiner. Abgesehen davon ist es wie bei des Kaisers neuen Kleidern, keiner will als der Betrogene oder gar Dumme dastehen. Garantiefälle gibt's so gut wie keine, denn wie schon gesagt, der Nachweis, das der Schaden eine Folge des Tunings ist, ist ohne Gutachter kaum möglich. Und diesen muß der Kunde zuerst mal vorstrecken.

Grüße,

Zeph

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten
am 30. Januar 2013 um 18:17

Würd ich die finger von lassen. Erstens wegen Garantie,zweitens ist die Kupplung dann überfordert.

Hallo!

Ja, laß die Finger davon! Es ist nicht die Frage, ob er davon kaputt geht. Es ist die Frage WANN!

Grüße Ludwig

Themenstarteram 31. Januar 2013 um 18:19

Vielleicht sollte ich meine Frage Detailieren:

- Fährt jemand einen gechipten Diesel Subaru?

- Wenn ja wie sind diese Erfahrungen, hält die Kupplung, hält der Motor?

- Kennt jemand den Chip von Subaru Koch?

Gruss Dirk

Themenstarteram 31. Januar 2013 um 18:20

Zitat:

Original geschrieben von ednobommel82

Hallo zusammen,

bin seit dieser Woche Besitzer eines Subaru XV 2.0 D Exklusiv. Habe davor einen Subaru Impreza 2.0 R Sport "LPG" gefahren. War dem alten KFZ sehr zurfieden bereue den Schritt zum Jahreswagen bisher nun gar nicht.

Allderdings kommt der 147 Ps Diesel mit unter ein wenig schlapp vor. Wie vertragen denn die Diesel so Chiptuning? Hatte an den Tuner Subaru Koch gedacht. Hat dort schon wer Erfahrungen?

Gruss Edno

Vielleicht sollte ich meine Frage Detailieren:

- Fährt jemand einen gechipten Diesel Subaru?

- Wenn ja wie sind diese Erfahrungen, hält die Kupplung, hält der Motor?

- Kennt jemand den Chip von Subaru Koch?

Gruss Dirk

Hallo,

ich hab Dir eine PN geschickt.

Grüße

 

Dieter

Würde mich auch einmal Interessieren, wie es in diesem Bereich aussieht.

Hallo,

leider habe ich keinen Diesel, sondern einen 2,0l Benziner und der geht morgen am Montag zum optimieren.

Es wird nicht "Chip getunt" sondern die Steuerzeiten werden verändert. Neben 20PS mehr, soll er im unteren Bereich besser aus die Füße kommen und das ganze Fahrverhalten soll wesentlich verbessert werden.

Irgendwann kommt ein neuer XV auf dem Markt und der hat dann 170PS und jeder meint, dass der auch einen neuen Motor hat, nein, man hat dann wohl lediglich das vorhandene Potenzial modifiziert.

Ich werde mal berichten, wenn ich das Fahrzeug nach dem Fitnessaufbau wieder habe.

001

Spar' dir das Geld!

Jeder der sich auch nur ein bischen mit Saugertuning beschäftigt hat weis, wieviel Aufwand für jedes noch so kleine PS notwendig ist. Mit "Steuerzeitenoptimierung" holt man keine 20PS, bestenfalls fühlt es das Ego, einer seriösen Messung hält das jedenfalls nicht Stand. Man kann mit dem Zündzeitpunkt (Ventilsteuerzeiten setzt die Nockenwelle fest, Einspritzzeitpunkt ist beim Saugrohreinspritzer nicht so wichtig) etwas spielen, dann kommen vielleicht 2-5PS raus, das war's dann aber. 20PS sind nicht drinnen, sorry.

Ein 2.0er mit 170PS ist schon ein sehr hochdrehendes Aggregat, absolut nicht passend für den XV. Was wahrscheinlich kommt ist der Turbo-1.6er, der im Levorg schon 170PS hat.

Grüße,

Zeph

Zitat:

@Erzel schrieb am 31. Mai 2015 um 15:01:13 Uhr:

Hallo,

leider habe ich keinen Diesel,

...

...

... sei froh !!!!!

... hüte und schone Deinen Sauger ... eine Motorgeneration , welche aussterben wird ! Wenn Du schneller sein willst, besorg' Dir Trittbretter :D

Grüße

prio

danke an alle, die mir von der Optimierung abgeraten haben. Leider zu spät, er liegt schon auf Station und wird gerade für die OP vorbereitet.

Da es sich um eine Manufaktur handelt, die einen guten Namen hat und den bestimmt auch nicht verlieren möchte,kann ich mir nicht vorstellen, dass die 20PS mehr nur Gespinne ist. Wie schon oben beschrieben, werde ich berichten, ob es die Sache Wert war.

Tschöö Erzel

Die haben nichts zu verlieren. Du wirst gefühlt deine 20PS haben. Nur auf einem unabhängigen Prüfstand wird sich keine wirkliche Leistungssteigerung zeigen, es sei denn man hebt den Begrenzer auf und läßt den Motor bis etwa 7500U/min drehen, was nicht im Sinne der Erbauer ist. Nur wer tut sich den Aufwand schon an, das er vorher auf einen Prüfstand fährt, dann zur Manufaktur und danach wieder auf den Prüfstand?

Es gibt soviele schöne Tricks, die ein stärkeres Auto vorgaukeln, ohne das wirklich mehr Leistung unter der Haube ist. Allein das Verbiegen der Gaspedalkennlinie kann da schon Wunder wirken. Einfach im unteren Bereich etwas steiler und voila, die Kiste geht gefühlt ab wie Schmitz' Katze.

Grüße,

Zeph

tsts - bei meinem 540i da kannst du mit nem chip keine 10Ps raus kitzeln - also ungefähr 3% Leistungszuwachs.

Bei 286PS original.

Das wird sich wohl um das poplige Gaspedal - Tuning handeln. Aber 20 Ps bei einem Sauger - das kostet ca. 2000€....

am 2. Juni 2015 um 11:22

ach was, der lässt sich das tolle Carbonat-Wachs einfüllen in Motor und Getriebe, das sind alleine schon 20% Mehrleistung :)

Zitat:

@omibock1973 schrieb am 2. Juni 2015 um 11:15:05 Uhr:

Aber 20 Ps bei einem Sauger - das kostet ca. 2000€....

So ist's. Etwas schärfere Nockenwellen, anderer Auspuff, angepasste Steuerzeiten. Dann ist's möglich 20PS rauszuholen, aber auch nur indem man den Motor etwas höher drehen läßt. Der 2.0R mit 165PS dreht bis 7000U/min, also schon mal 500U/min mehr als der XV-Motor. Abgesehen davon hatte der 2.0R-Motor auch eine variable Nockenwelle.

Grüße,

Zeph

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru XV 2.0 D Chiptung ?