ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru und der Impreza WRX STi auf der IAA 2009

Subaru und der Impreza WRX STi auf der IAA 2009

Themenstarteram 29. September 2009 um 9:28

Bei Subaru Deutschland (SD) war auf der IAA 2009 richtig was los. Der attraktive Stand zog zahlreiche Besucher unterschiedlichster Altergruppen an. Wer sich umsah konnte von Jung bis Alt, Familien und Singles ausmachen. Für jeden hatte SD etwas dabei, wer wollte konnte einen tiefen Einblick in den ausgestellten Boxermotor und ins Getriebe bekommen. Der Subaru Shop bot diverses Zubehör für Subaru-Fans, wovon ich reichlich gebrauch machte. Besonders die Subaru-Jacken hatten es mir angetan – schickes Design, gute Verarbeitung.

 

Kompliment dem Standpersonal, vorletzter Tag und dann noch so zuvorkommend, das war toller Service, vor allem, bei dem Andrang und dem teils doch nervigen Publikum. Auch schön das Teile des SD Managements anwesend und für Gespräche zur Verfügung standen.

 

Das Thema der miesen Bremsen kam auch zur Sprache. Sehr positiv, man stellt sich dem Thema offen und direkt, andere Hersteller hätten hier mit Arroganz und Ignoranz geglänzt – SD macht es besser, es ergab sich ein sehr interessanter und offener Dialog.

 

Mich interessierte vor allem der ausgestellte STi 2008/2009, die Bilder im Internet sahen sehr viel versprechend aus. Zusätzlich bot sich vielleicht die Chance, mal die anderen Navigationsgeräte eingebaut zu sehen.

 

Auf der IAA kam der STi sehr gut beim Publikum an, viele setzten sich rein, noch mehr Fotografierten ihn. Auf den ersten Blick sah der giftgrüne STi auch wirklich toll aus, Frontlippe und Heckspoiler im Karbon-Design (beklebte Zubehör- und Serienteile), Lenkrad und Nähte im Innenraum passend zur giftgrünen Außenfarbe – das passt.

 

www.flickr.com/photos/andyboohh/3932762316/in/photostream/

 

Die beklebten Karbon-Teile waren gut gemacht, fühlten sich auch gut an. Weitere Teile (STi Sport-Frontschürze, Gitterfrontgrill, Sport-Endschalldämpfer STI, …) aus dem SD-Zubehörkatalog verfeinerten den STi, zusammen mit der akzentuierenden Lackierung und Beklebung eine Attraktion und Hingucker.

 

www.flickr.com/photos/andyboohh/3932763426/in/photostream/

 

Das Interieur wurde farblich aufs Exterieur abgestimmt, so waren die Nähte der Sitze, Schaltkulisse, Handbremse, Lenkrad auch in Giftgrün, ebenso wie Teile der Sitze:

 

www.flickr.com/photos/andyboohh/3931983101/in/photostream/

 

Klare Aussage, der STi steht für Lifestyle mit Wurzeln in der Rallye.

 

Wer den STi nun schon kannte, also etwas mehr auf die Details achtete kam jedoch schnell ins Grübeln. Die Scheinwerfer vorne waren etwas luschig beklebt, da hätte sauberer gearbeitet werden Können. Der Supergau war jedoch das verbaute Clarion Navigationsgerät. Es ragte ein bis zwei Zentimeter(!) in den Innenraum. Die freundlichste Bezeichnung für diesen "Einbau" wäre Pfusch. So was auf der IAA auszustellen, dazu gehört schon Mut.

 

Was ist nur los bei SD in Friedberg? Einerseits soll der STi für solvente Kunden eine Alternative im Segment der sportlichen Kompaktwagen sein, dann solche groben Schnitzer oder weis SD nicht wie Modelle von Audi, BMW, Ford, VW aussehen und welche Anmutung sie bieten? Schade, das hätte SD besser machen können – Chance vertan!

 

Wie Navigationsgeräte nicht eingebaut und nicht auf einer IAA ausgestellt werden sollten, siehe beigefügte Bilder.

 

Wer intensiver mit dem Thema STi 2008/2009 und Navigation beschäftigt, weis das Subaru Japan mehrere und bessere Geräte anbietet:

 

www.subaru.jp/.../index.html

 

Eingebaut könnte das dann so aussehen:

 

http://minkara.carview.co.jp/userid/577905/car/496288/878391/note.aspx

 

Die Seiten sind zwar auf Japanisch, die Bilder jedoch klar zu erkennen. Doch leider, diese Geräte wird es wohl (mal wieder) weder in Deutschland noch in Europa geben. Der deutsche und europäische Markt ist einfach zu unbedeutend als das diese Produkte hier angeboten werden würden. Ist halt wie mit der iPOD-Schnittstelle, SD möchte sie anbieten, Subaru Japan sagt nein, der Kunde guckt in die Röhre. Bei den besseren Navigationsgeräten dürfte es ähnlich aussehen. So vertreibt man sehr effizient Kunden und schreckt potenzielle ab – gutes Konzept!

 

Leider reicht mein japanisch im Moment noch nicht aus um alles zu verstehen, doch besser als das Serienmäßige Navigationsgerät im STi sind die gezeigten Geräte allemal. Wer genau hinschaut erkennt auch einen angeschlossenen iPOD. Etwas auf das europäische Kunden bis heute verzichten müssen. Bei allem Wohlwollen, welches man als Fan der Firma Subaru entgegenbringen mag, so wird das nichts mit dem Wandel zur Lifestyle Marke.

 

Ohne ein "Subaru of Europe", welches den Kunden zeitgemäße, attraktivere und moderne Produkte einheitlich und europaweit anbietet wird’s bei dem unbedeutenden Nischenplatz und dem jetzigen Kundenkreis bleiben. Der Eindruck, daß europäische Kunden, Kunden zweiter Klasse sind verstärkt sich zusehends, anders kann man die technologischen Unterschiede im Bereich der Elektronik/Navigation wohl kaum interpretieren.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. September 2009 um 9:28

Bei Subaru Deutschland (SD) war auf der IAA 2009 richtig was los. Der attraktive Stand zog zahlreiche Besucher unterschiedlichster Altergruppen an. Wer sich umsah konnte von Jung bis Alt, Familien und Singles ausmachen. Für jeden hatte SD etwas dabei, wer wollte konnte einen tiefen Einblick in den ausgestellten Boxermotor und ins Getriebe bekommen. Der Subaru Shop bot diverses Zubehör für Subaru-Fans, wovon ich reichlich gebrauch machte. Besonders die Subaru-Jacken hatten es mir angetan – schickes Design, gute Verarbeitung.

 

Kompliment dem Standpersonal, vorletzter Tag und dann noch so zuvorkommend, das war toller Service, vor allem, bei dem Andrang und dem teils doch nervigen Publikum. Auch schön das Teile des SD Managements anwesend und für Gespräche zur Verfügung standen.

 

Das Thema der miesen Bremsen kam auch zur Sprache. Sehr positiv, man stellt sich dem Thema offen und direkt, andere Hersteller hätten hier mit Arroganz und Ignoranz geglänzt – SD macht es besser, es ergab sich ein sehr interessanter und offener Dialog.

 

Mich interessierte vor allem der ausgestellte STi 2008/2009, die Bilder im Internet sahen sehr viel versprechend aus. Zusätzlich bot sich vielleicht die Chance, mal die anderen Navigationsgeräte eingebaut zu sehen.

 

Auf der IAA kam der STi sehr gut beim Publikum an, viele setzten sich rein, noch mehr Fotografierten ihn. Auf den ersten Blick sah der giftgrüne STi auch wirklich toll aus, Frontlippe und Heckspoiler im Karbon-Design (beklebte Zubehör- und Serienteile), Lenkrad und Nähte im Innenraum passend zur giftgrünen Außenfarbe – das passt.

 

www.flickr.com/photos/andyboohh/3932762316/in/photostream/

 

Die beklebten Karbon-Teile waren gut gemacht, fühlten sich auch gut an. Weitere Teile (STi Sport-Frontschürze, Gitterfrontgrill, Sport-Endschalldämpfer STI, …) aus dem SD-Zubehörkatalog verfeinerten den STi, zusammen mit der akzentuierenden Lackierung und Beklebung eine Attraktion und Hingucker.

 

www.flickr.com/photos/andyboohh/3932763426/in/photostream/

 

Das Interieur wurde farblich aufs Exterieur abgestimmt, so waren die Nähte der Sitze, Schaltkulisse, Handbremse, Lenkrad auch in Giftgrün, ebenso wie Teile der Sitze:

 

www.flickr.com/photos/andyboohh/3931983101/in/photostream/

 

Klare Aussage, der STi steht für Lifestyle mit Wurzeln in der Rallye.

 

Wer den STi nun schon kannte, also etwas mehr auf die Details achtete kam jedoch schnell ins Grübeln. Die Scheinwerfer vorne waren etwas luschig beklebt, da hätte sauberer gearbeitet werden Können. Der Supergau war jedoch das verbaute Clarion Navigationsgerät. Es ragte ein bis zwei Zentimeter(!) in den Innenraum. Die freundlichste Bezeichnung für diesen "Einbau" wäre Pfusch. So was auf der IAA auszustellen, dazu gehört schon Mut.

 

Was ist nur los bei SD in Friedberg? Einerseits soll der STi für solvente Kunden eine Alternative im Segment der sportlichen Kompaktwagen sein, dann solche groben Schnitzer oder weis SD nicht wie Modelle von Audi, BMW, Ford, VW aussehen und welche Anmutung sie bieten? Schade, das hätte SD besser machen können – Chance vertan!

 

Wie Navigationsgeräte nicht eingebaut und nicht auf einer IAA ausgestellt werden sollten, siehe beigefügte Bilder.

 

Wer intensiver mit dem Thema STi 2008/2009 und Navigation beschäftigt, weis das Subaru Japan mehrere und bessere Geräte anbietet:

 

www.subaru.jp/.../index.html

 

Eingebaut könnte das dann so aussehen:

 

http://minkara.carview.co.jp/userid/577905/car/496288/878391/note.aspx

 

Die Seiten sind zwar auf Japanisch, die Bilder jedoch klar zu erkennen. Doch leider, diese Geräte wird es wohl (mal wieder) weder in Deutschland noch in Europa geben. Der deutsche und europäische Markt ist einfach zu unbedeutend als das diese Produkte hier angeboten werden würden. Ist halt wie mit der iPOD-Schnittstelle, SD möchte sie anbieten, Subaru Japan sagt nein, der Kunde guckt in die Röhre. Bei den besseren Navigationsgeräten dürfte es ähnlich aussehen. So vertreibt man sehr effizient Kunden und schreckt potenzielle ab – gutes Konzept!

 

Leider reicht mein japanisch im Moment noch nicht aus um alles zu verstehen, doch besser als das Serienmäßige Navigationsgerät im STi sind die gezeigten Geräte allemal. Wer genau hinschaut erkennt auch einen angeschlossenen iPOD. Etwas auf das europäische Kunden bis heute verzichten müssen. Bei allem Wohlwollen, welches man als Fan der Firma Subaru entgegenbringen mag, so wird das nichts mit dem Wandel zur Lifestyle Marke.

 

Ohne ein "Subaru of Europe", welches den Kunden zeitgemäße, attraktivere und moderne Produkte einheitlich und europaweit anbietet wird’s bei dem unbedeutenden Nischenplatz und dem jetzigen Kundenkreis bleiben. Der Eindruck, daß europäische Kunden, Kunden zweiter Klasse sind verstärkt sich zusehends, anders kann man die technologischen Unterschiede im Bereich der Elektronik/Navigation wohl kaum interpretieren.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Schöner Beitrag, konnte leider nicht da sein.

Das Subaru Deutschland so unter dem Pantoffel steht hatte ich vorher nicht gewusst da müsste sich schon klar was ändern.

Ich denke der Europäische Markt hat noch viele Reserven doch wenn Subaru diese so leichtfüssig verschenkt wird das nun wirklich nichts mit dem Aufschwung.

Kommt mir bekannt vor in der Firma in der ich Arbeite ist es genauso die Konzern Leitung in Mexiko tritt uns hier in Deutschland ständig auf die Füsse!:D

?????

Vasquez haben die dich geschmiert so viel Lob von dir :D:D:D

War auch auf dem Stand aber der STI war nicht mein Fall zu knallig und Clarion auch nicht richtig verbaut.

am 1. Oktober 2009 um 20:25

Hallo Zusammen,

ich war auch auf der IAA und habe den STI ein wenig kritisch begutachtet. Der Innenraum mit den grün lackierten plastik Teilen sah echt ein wenig billig aus. Ebenso die Farbe grün. Ist zwar flippig sieht mir aber ein wenig zu stark nach Ford Focus RS aus. Auf die Farbe und die Auspuffanlage wurde ich auch angesprochen wie sie mir gefallen würde.Habe auch prompt klar und direkt meine Meinung dazu gesagt:eek:. Im Allgemeine gefällt mir da der "Standard" STI mit seinen 4 Auspuffrohren besser.

 

Gruß

 

P.ST

Themenstarteram 8. Oktober 2009 um 11:14

Zitat:

Original geschrieben von haubi65

?????

Vasquez haben die dich geschmiert so viel Lob von dir :D:D:D

War auch auf dem Stand aber der STI war nicht mein Fall zu knallig und Clarion auch nicht richtig verbaut.

Schmierung oder Bestechung würden ja voraussetzen, daß der Zahlende ein Interesse hat, eine Entscheidung zu seinen Gunsten zu beeinflussen. Was hier nicht gegeben ist, denn Subaru Deutschland (SD) stehen nicht die Mittel zur Verfügung um irgend etwas zu beeinflussen. Das was wir als Kunden wahrnehmen, ist das, was SD anbieten und leisten kann – mehr ist da nicht, sie können nicht nachlegen.

 

Bei allem wohlwollen, bei aller Sympathie für Subaru, nimm den STI von der IAA als Beispiel. Wer auf einer solch bedeutende Messe, ein so lieblos aufbereitetes Auto ausstellt, dem kann keiner mehr helfen. Der IAA STI spiegelt das ganze Dillemma wieder – SD will mehr, doch es reicht einfach vorne und hinten nicht. Gerüchten zufolge soll es 2010 keine STI in Deutschland mehr geben – und das ist gut so.

 

Zusammen mit den vermehrt auftretenden Motorschäden:

 

www.subaru-community.com/thread.php?threadid=43758&sid=

 

oder

 

www.subaru-community.com/thread.php?threadid=43826&sid=

 

braucht man dem aktuellen STI keine Träne nachweinen. Schade, schade, schade, mit minimalen Veränderungen wäre der STI ein klasse Auto und eine Bereicherung, so ist er im Kontext anderer sportlicher Kompaktwagen einfach nur ein Flop.

 

Der Imageschaden, der durch den aktuellen STI 2008/2009 (Bremsen, Motorschäden, Navigationsgerät, Innenbeleuchtung, falsche Prospekte, … ) verursacht wurde bzw. wird ist der Supergau für SD. Einst stand Subaru – ohne Frage, ohne wenn und aber – für schlichte Zuverlässigkeit mit dem STI als Aushängeschild. Das ist ohne Frage dahin. Von dem tollen Image, was Subaru einst hatte ist nichts mehr geblieben.

 

Warten wir also auf die IAA 2011 und auf das, was SD uns dann präsentiert.

am 8. Oktober 2009 um 14:32

Als ehemaliger STI fan würde ich mir keinen aktuellen Modell kaufen, einfach viel zu konservativ das Ganze Paket.

Und Jetzt versuchen sie es eins auf "Ford Focus RS" zu machen, mit der grünen Farbe, einfach peinlich das Ganze !

Subaru sollte die STI motoren und Bremsen auf Standfestigkeit verbessern.Oder die verbesserten Japan modelle verkaufen, sonst werden sie immer mehr Käufer verlieren.

das Paket ist sehr Kompromissbereit...

Mal sehen was die nächsten jahre bringen, irgendwann kommt bei mir auch mal was anderes

am 8. Oktober 2009 um 14:39

Zitat:

Original geschrieben von Sp3kul4tiuS

ne das Paket ist sehr Kompromissbereit wenn...

...subaru nach hause geht und sich von europäischem markt sich trennt. :D

nenn mir eine alternative ?

S3 mit 2 + 2 Antrieb

EVO mit 7500 km intervall und brechenden benzinleitungen.

vieleicht clio sport oder Focus RS aber das sind krawall autos für jugentliche.

Ich kenn keine alternative.

Es gibt nur zwei echte allradautos EVO und STI alles andere ist uninteresant.

Die müssen den STI verbessern sonst brauchen den hier nicht verkaufen.

Aber bei 200 Autos in Deutschland werden wahscheinlich nichs tun.

Das ist wie mit der Bremse bei meinem OBK. Orginal Bremsscheibe -fading und rubbeln. Bei Brembo HP bremst das das Auto vonn 200 auf 100 ohne fading und verhemt und das mehrmals. Die Scheiben kosten aber 2 mal so viel wie orginale.

wenn man das so sieht ist dazu aber auch nicht viel nötig.

Ich bin auf das coupé gespannt, aber viel erwarten von dem Toyobaru tu ich erstmal nicht.

am 8. Oktober 2009 um 15:29

Zitat:

Original geschrieben von Sp3kul4tiuS

wenn man das so sieht ist dazu aber auch nicht viel nötig.

Ich bin auf das coupé gespannt, aber viel erwarten von dem Toyobaru tu ich erstmal nicht.

Ich schon, der steht auf der Wunschliste, damit endlich unser Celica ersetzt werden kann.

naja wenn der einigermaßen ist, kommt der als nächstes.... aber keinesfalls neu

am 8. Oktober 2009 um 23:28

Zitat:

Original geschrieben von haubi65

Es gibt nur zwei echte allradautos EVO und STI alles andere ist uninteresant.

Da hast du recht aber von den Fahrleistungen gibt es genügend andere Autos die mithalten, auch wenn sie keinen Allrad haben.

 

ich meine für den Preis. Dass es viele gibt die besser sind, weiss man ja ;). Man liest ja in BMW oder Audiforum mit.

Bei den zwei brauch man aber keine Rücksicht nehmen auf Wetterlage, Strassenzustand und Jahreszeit :)

Themenstarteram 13. Oktober 2009 um 9:20

Zitat:

Original geschrieben von haubi65

ich meine für den Preis. Dass es viele gibt die besser sind, weiss man ja ;). Man liest ja in BMW oder Audiforum mit.

Bei den zwei brauch man aber keine Rücksicht nehmen auf Wetterlage, Strassenzustand und Jahreszeit :)

Bei genauer Betrachtung sind der Preis und das Preisleistungsverhältnis sicher kein Argument für den Subaru Impreza WRX STi 2009. Ausstattungsbereinigt ist der STi der mit Abstand teuerste PKW seiner Klasse. Verglichen mit dem von dir angesprochenem Audi S3, ist der STi einige tausend(!) Euro teurer, wesentlich schlechter ausgestattet (Navigationsgerät, Audio, Telefon, Instrumente, Fahrwerk) hat gravierende Mängel wie die Bremsen …

 

Sicher, der Subaru bietet dem Fahrer aufgrund seiner einstellbaren Differentiale und coolen Motorcharakteristik mehr Spielraum und fühlt sich auch anders an, daraus eine Überlegenheit bei Slalom- oder Rundenzeiten abzuleiten ist jedoch falsch – zumindest auf trockenem Untergrund fand ich keinen Test der das beweisen würde. 

 

Wer zurück in die Realität will sollte sich den folgenden Test ( www.youtube.com/watch?v=V3xytEeji9U ) anschauen und schmunzeln, der sonst belächelte Golf GTI (200 PS) zeigt dem 230 PS Impreza WRX das Subarus AWD kein Überlegenheitsgarant ist. Dabei ist die Teststrecke noch nicht einmal durchgängig trocken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru und der Impreza WRX STi auf der IAA 2009