ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Legacy GT-B Kaufhilfe ? Beratung Erfahrung?!!

Subaru Legacy GT-B Kaufhilfe ? Beratung Erfahrung?!!

Themenstarteram 18. Juli 2010 um 23:17

Hallo Furom mein name ist Edgar komme aus Minden nahe Hannover und bin 25 jahre alt.

Nun seit 2 Jahre bin ich ein stolzer besitzer eines Audi 200 20V Avant Quattro in der letzen Zeit lasse ich meine gedanken über einen Subaru GT gehen. Da der Audi in die Garage und geschont werden soll.

Aus den Gründen ist der Legacy in meinen Augen eingige Alternative für den Audi weil es so viel platz bittet und natürlich sein HERZ!!

Was mich sehr interresier wie die autol laufen also wie lange machen Turos mit Zylinderköpfe und wie gut kommt man an ersatzteile ran

Meine vorstellung liegt bei 5000€

Habe direkte beziehung zu den leuten die das direkt in Japan kaufen denn es istleider so dass es in deutschlan kaum welche angeboten gibts. Vondaher wäre ein import fafrzeug auch eine alternative für mich z.B aus aus England oder sogar gans europa

nun eure meinungen und natürlich fachfissen was die Zulasung betrift folgenden ist mir bekannt dass man scheinwerfer austauschen muss mehr kenne ich leider nicht bitte um eure Hilfe

Also bei dr suche lasse ich mir gern zeit da ich noch ein Audi hab und möchte nichts falschen machen

Danke Edgar!!

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo,

sei froh dass im Titel Legacy steht, sonst hätten wir raten müssen welchen GT du meinst.

Aalso, ich hab mir letztens auch einen Impreza STI v.4 aus England geholt und hab da ein paar Erfahrungen gemacht, was das Heimfahren anbelangt.

erstens: Rechtslenker fahren ist genauso einfach wie Linkslenker fahren, das wirst du bei deiner ersten Probefahrt nach 500 m bereits feststellen.

zweitens: Versicherung bekommst über ADAC Ausland/Grenzschutzversicherung, kostet ca. 100 euro / Monat.

drittens: Fähre zeitig buchen, Zug am besten auch -> railways irgendwas @ google. Die Fahrt mit dem Zug hat 60 Pfund gekostet und brachte mich 4 Stunden nördlich von London.

Flug nach London hat mich 60 Euro gekostet von Dresden nach Köln und dann nach London weiter.

Fähre: P&O Ferries z.B.

Dein Fahrzeug braucht Tax und MOT, Versicherung von Adac. In GB hat's überall Kameras die dein Kennzeichen kontrollieren können, probier das lieber nicht aus, ob das auch ohne tax oder so klappt. Tax disc bekommst bei der Post, sagst halt, dass du die für 6 Monate haben möchtest, falls du sie brauchst, wenn du daheim bist, schickst das Ding wieder zurück und lässt sie umtauschen, so hat der Verkäufer wenigstens noch 50 Pfund oder so gut.

Der GT-B selbst hat bis auf die üblichen Schwachstellen (hintere Radläufe) keine weiteren Schwachstellen, wenn nicht grad das Getriebe Radau macht oder der Motor klackert, fährt der dich auch heim.

www.pistonheads.com < wenn du da nix findest, dann kann ich dir auch nich mehr helfen :D

wichtig: Engländer rufen selten emails ab, ruf dort an, meistens haben die ihre Handynummer (004479 bzw 079 sind Mobilnummern) angegeben.

Frag die aus über 'V5C documents', 'HPA clear' (unfallfrei), 'condition inside and outside' usw, frag nach dem Zahnriemen 'timing belt changed'

Zulassung in Deutschland, genauer stehts im Gelben ( www.subi-evo-treff.com ) - das ist auch die richtige Anlaufstelle für alles, ist so das deutsche Forum in dem am meisten drinsteht, englische sind zweifelsohne besser.

Du brauchst n Abgasgutachten um ihn als Euro 2 zuzulassen oder kannst auch so als Euro1 laufen lassen, dann dürfte nur die AU reichen.

Dann ne Vollabnahme beim TÜV

Papiere übersetzen lassen (vllt. tut's auch ein COC Papier von Subaru für den normalen Legacy und dann halt den Motor eintragen lassen!)

Sprech mit einigen TÜV stellen die EINSCHLÄGIGE Erfahrungen in die Richtung gemacht haben -> gelbes Forum.

Ich werd mich mit der Zulassung wohl erst Mitte September beschäftigen können, davor hab ich andere Sorgen (Studium ... )

Drück dir die Daumen dass du keine Ranzkarre erwischst.

Übrigens: wenn du den GT-B aus Japan kommen lässt, siehe www.japanpartner.com - Container dürfte ca. 800 Euro kosten, auf Kaufpreis + Frachtkosten kommen dann noch 10% Zoll + 19% Märchensteuer. Rechne aus, ob's dir das wert ist. Nicht alles was aus Japan kommt, ist Gold und glänzt... die Automatikversionen hab ich dort für ~1300 Euro gesehen mit 100tkm, guter Zustand, Kombi usw, auf die Schalter hab ich nicht geachtet.

An den Rest: vergleicht mal die Preise bei den gebrauchten, da merkt ihr erstmal wie man hier in Deutschland übers Ohr gehauen wird...

gruß

Nico

Zitat:

Original geschrieben von waldrallye

 

zweitens: Versicherung bekommst über ADAC Ausland/Grenzschutzversicherung, kostet ca. 100 euro / Monat.

Achtung die Grenzversicherung ist für diesen Zweck eigentlich nicht gedacht. Sondern für Ausländer die mit ihrem Fahrzeug in Deutschland fahren wollen obwohl es ihre Versicherung nicht abdeckt.

Eigentlich bräuchte man ein Englisches Exportkennzeichen,wobei ich noch net raugefunden habe ob sowas überhaupt existiert oder ob man ohne Wohnsitz einfach net dran kommt:rolleyes:

Fakt ist mit der Grenzversicherung und Englischen Kennzeichen darf man als deutscher eigentlich hier net fahren.

Ist sicherlich ne rechtliche Grauzone aber wenn man an den richtigen gerät bzw. wirklich einen Unfall hat könnte es heftigen Ärger geben. Ist also ein gewisses Risiko,manche fahren monate oder gar Jahrelang mit den Englischen Kennzeichen durch die Gegend ohne ärger zu bekommen.

Teilweise hat man auch schon probleme die versicherung von ADAC zu bekommen. Hängt aber viel von der einzelnen geschäftsstelle ab.

Einzig legaler Weg wäre der transport auf dem Hänger bis der Wagen ne deutsche Zulassung hat,ist natürlich deutlich teuer und aufwändiger.

Das fahren eines RHD ist auch net so einfach,ich kenne einen der hat sich auf der ersten Fahrt richtigen Fahrt hier in Deutschland mit seinem neuen Lancer Evo RHD gleich mal in den Acker geschmissen:rolleyes:

Das normale Fahren ist sicher schnell gelernt aber in extremfällen (ausbrechen oder ähnliches) ist es schnell passiert das man falsch reagiert. Man sollte es also langsam angehen lassen;)

Gruß Tobias

Einspruch, wurde in Karlsruhe von Polizisten kontrolliert, die meinten, dass es legal sei so ein Auto nach Kauf zu überführen.

gruß

Nico

was mir grad einfällt, im Gelben ( www.subi-evo-treff.com ) verkauft einer n zulassungsfertigen GT-B für ca. 6000 rum, oder selbst wenn's 7000 wären, kauf doch den. Du sparst dir ne Menge Aufwand und finanziell kommt's auf das Selbe raus.

gruß

Nico

am 21. Juli 2010 um 17:40

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

 

Eigentlich bräuchte man ein Englisches Exportkennzeichen,wobei ich noch net raugefunden habe ob sowas überhaupt existiert oder ob man ohne Wohnsitz einfach net dran kommt:rolleyes:

Gruß Tobias

Gibt es nicht.

 

5 Tages Kennzeichen aus Deutschland, mit EU Schutz Versicherung und Fahrzeugschein vom Straßenverkehrsamt mit dem VIN von das in GB gekauften Auto. So habe ich mein P1 abgeholt, obwohl ich hätte den einfach in GB zulassen können.

Hi,

die Kurzzeitkennzeichen werden im Ausland teilweise net akzeptiert,es gibt sie zwar mit grüner Karte aber da es keine reguläre Zulassung muß sie in ausland net akzeptiert werden.

Und ich hab auch schon von Leuten gehört die mit den Kurzzeitkennzeichen im Ausland probleme bekommen haben.

Andere Lösung wäre ein Exportkennzeichen,aber damit darf man eigentlich net mehr nach Deutschland reinfahren:rolleyes:

Es ist und bleibt momentan ne beschissene Situation,eigentlich unwürdig für den freien Warenverkehr in der EU.

Unser Verkehrsminister hat jetzt ja wohl auch eine EU Lösung für ein Überführungskennzeichen gefordert,aber die Mühlen der Politik mahlen halt langsam.

Gruß Tobias

Themenstarteram 25. Juli 2010 um 17:05

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

die Kurzzeitkennzeichen werden im Ausland teilweise net akzeptiert,es gibt sie zwar mit grüner Karte aber da es keine reguläre Zulassung muß sie in ausland net akzeptiert werden.

Und ich hab auch schon von Leuten gehört die mit den Kurzzeitkennzeichen im Ausland probleme bekommen haben.

Andere Lösung wäre ein Exportkennzeichen,aber damit darf man eigentlich net mehr nach Deutschland reinfahren:rolleyes:

Es ist und bleibt momentan ne beschissene Situation,eigentlich unwürdig für den freien Warenverkehr in der EU.

Unser Verkehrsminister hat jetzt ja wohl auch eine EU Lösung für ein Überführungskennzeichen gefordert,aber die Mühlen der Politik mahlen halt langsam.

Gruß Tobias

Hallo Jung tolle beträge aber leider sagt wir kaum geschrieben pber die autos die haltbarkeit anschafung von den teilen wie anfellig sind diese motortypen und die ganse antriebsttechnik

is so ein Subaru teuer in der Versicherung

Danke Edgar

Zitat:

Original geschrieben von waldrallye

Einspruch, wurde in Karlsruhe von Polizisten kontrolliert, die meinten, dass es legal sei so ein Auto nach Kauf zu überführen.

Was die Rennleitung meint ist völlig uninteressant, die hat auch bei nem Unfall nicht zu entscheiden wer schuld ist und wer nicht!

 

Zitat:

Original geschrieben von waldrallye

An den Rest: vergleicht mal die Preise bei den gebrauchten, da merkt ihr erstmal wie man hier in Deutschland übers Ohr gehauen wird.

Wenn man die ganzen Unkosten und den Stress mit der Überführung, Anmeldung etc betrachtet und dabei mal seine rosa Brille ablegt relativiert sich das ganze schnell wieder und die Preisspanne ist nicht mehr so groß!

Zitat:

Original geschrieben von S-XT

Wenn man die ganzen Unkosten und den Stress mit der Überführung, Anmeldung etc betrachtet und dabei mal seine rosa Brille ablegt relativiert sich das ganze schnell wieder und die Preisspanne ist nicht mehr so groß!

Wer ohne Brille nix sieht, sollte sie auflassen, den alten STI gibt es nicht in Deutschland, wenn du mal in einem gesessen bist, weißte auch wieso. Der GT ist dagegen echt langsam!

Das mit dem Stress mit Überführung und der Zulassung stimmt schon, aber das Fahrverhalten entschädigt so einiges, also wieso nicht ein paar Umstände in Kauf nehmen und für in etwa den gleichen Preis wie ein GT kostet STI fahren? Verbrauchsmäßig schenken die beiden sich wirklich nix, nur die Fahrleistungen liegen weit auseinander.

Die Engländer bei denen ich war haben sich mal spaßeshalber die deutschen Preise angeschaut und uns für verrückt gehalten...

Aber wisst ihr was? Es ist gut, dass sich nicht jeder so ne Kiste holt, es gibt nur wenige die gut damit umgehen können und wissen was ihre Kiste kann und was nicht. So bleiben wenigstens die Preise für die Versicherung schön günstig.

gruß

Nico

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Subaru Legacy GT-B Kaufhilfe ? Beratung Erfahrung?!!