Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Studentensportwagen...

Studentensportwagen...

Themenstarteram 24. Juli 2010 um 19:59

Eigentlich war geplant ich würde nicht umziehen für das Studium, deswegen wollt ich mir ein größeres Auto kaufen. Jetzt wirds wohl eine Wohnung in der Stadt, bei Autos mit großem Motor, kommen da in der Stadt schon mal große Verbräuche raus.

Wollte deswegen mal wissen, obs auch "schnellere" Autos mit wenig Verbrauch in der Stadt gibt.

Sollte eigentlich schon die 150PS Marke sprengen, und trotzdem nicht über 10.000€ kosten, darf oder soll auch etwas älter sein, also keine 3 Jahren fast Neuwagen.

Allerdings steh ich leider nicht auf Kleinwagen mit Sportausstattung, alle Polo Gti, Clio Sport etc.

Hab zwar bei Mobile mal gesucht, da gibts allerdings einige Autos, und von jedem die allg. Kosten zu googlen ist fürchterlich... Danke ;)

25 Antworten

...du möchtest ein auto mit 150PS plus, mit niedrigem verbrauch in der stadt, für 10.000euro...achja und kein kleinwagen.....

1. 150PS plus UND niedriger Verbrauch in der Stadt--->....was ist für dich ein niedriger verbrauch? 12l? 10l? 8l? Ich find 10L in der Stadt ok.

2. was willst du denn? also welche karosserieform bevorzugst du, brauchst du platz, 4 türen etc etc. kanns auch ein cabrio sein?

mach mal bitte eine bessere beschriebung, was du von einem auto erwartest.

Themenstarteram 24. Juli 2010 um 20:26

Mehr als 150PS, niedriger Verbauch und zB ne Limo halte ich nun nicht für unmöglich ;)

10l wären wohl mehr als ok, mein jetziger Wagen braucht in München knapp 20l... Kurzstrecke und Stadt sind wohl böse...

Bevorzugen würd ich etwas Coupe-artiges, was eben auch sportlich wirkt. Gegen Cabrio hab ich natürlich nichts ;)

da du als student wohl nicht über massig geld verfügst...ein mazda mx5 ist sicher eine gute wahl

klein, leicht, spassig, offen, agil...UND (das schlagende argument) günstiger als der rest seiner klasse, und sogar günstiger als kleinwagen....

bringt je nach modell 110-160ps zustande...das reicht alle mal für spass

so wie ichs lesen HAT er genug geld...zumindest mehr als ich ^^ aber der MX5 wäre auch mein tipp, da reicht auch der 90ps motor, der wagen haut alles durchs gewicht wieder raus :)

Zitat:

Original geschrieben von caschta

da du als student wohl nicht über massig geld verfügst...ein mazda mx5 ist sicher eine gute wahl

klein, leicht, spassig, offen, agil...UND (das schlagende argument) günstiger als der rest seiner klasse, und sogar günstiger als kleinwagen....

bringt je nach modell 110-160ps zustande...das reicht alle mal für spass

hät ich jetzt auch gesagt, alternativ dazu ein BMW Z3, oder ein E46/36 Coupé, oder ein Compact :p

Da kann man noch ordentlich selbst was machen, ist also einigermassen Günstig.

Themenstarteram 24. Juli 2010 um 23:00

Der MX5 gefällt mir leider nicht so recht. Der Z3 auch nur mit 6 Zylinder, wobei sowas eigentlich schon wünschenswert wäre, allerdings werden die nicht so wirklich sparsam sein?

welche automarken gefalen dir dann?

Zitat:

Original geschrieben von Golby

 

Wollte deswegen mal wissen, obs auch "schnellere" Autos mit wenig Verbrauch in der Stadt gibt.

Sollte eigentlich schon die 150PS Marke sprengen, und trotzdem nicht über 10.000€ kosten, darf oder soll auch etwas älter sein, also keine 3 Jahren fast Neuwagen.

Allerdings steh ich leider nicht auf Kleinwagen mit Sportausstattung, alle Polo Gti, Clio Sport etc.

150 ps< unter 10T Euro und gleichzeitig etwas grösseres der wenig verbraucht ? :rolleyes:

vielleicht eine dieselimousine aber wirklich sportlich sind die nicht.

 

Da kann ich nur zum Toyota MR2 raten, aber nur den von 1989-1999, da der neuer "weibermässig" rüberkommt.

Zitat:

Original geschrieben von azemi18

Da kann ich nur zum Toyota MR2 raten, aber nur den von 1989-1999, da der neuer "weibermässig" rüberkommt.

Am besten einen Toyota MR2 mit Ferrari-Karosserie. Guckst Du hier:

http://www.kit-car-katalog.de/Der_Katalog_1/der_katalog_1.html

355-2

Zitat:

Original geschrieben von Golby

Der MX5 gefällt mir leider nicht so recht. Der Z3 auch nur mit 6 Zylinder, wobei sowas eigentlich schon wünschenswert wäre, allerdings werden die nicht so wirklich sparsam sein?

guck mal auf www.spritmonitor.de

Die R6 von BMW sind echte verbrauchswunder. Da bleibst du z.t. unter 10L in der Stadt. Aber wie sagte es Jeremy Clarckson: "It doesn't matter what you drive, but how you drive"

Themenstarteram 25. Juli 2010 um 12:30

Wenig im Verhältnis, ein neuer Öko-Passat hat auch 150PS und ist sparsam, was ist da immer so unmöglich? Aber wie gesagt lieber ist mir sowieso ein Coupe oder so etwas.

Son MR2 ist doch auch ein schönes Auto, mal sehen ob eins in der nähe steht zum Probefahren.

Die Seite geht leider gerade nicht. Aber gibt es denn große Unterschiede zwischen den großen und kleinen R6ern? In diversen Foren wird nach Anfrage eines 325i gleich mal ein 330i empfohlen, da der Mehrverbrauch bei normalen Gasfuß wohl nicht wirklich vorhanden sein soll?!

Zitat:

Original geschrieben von Golby

Wenig im Verhältnis, ein neuer Öko-Passat hat auch 150PS und ist sparsam, was ist da immer so unmöglich? Aber wie gesagt lieber ist mir sowieso ein Coupe oder so etwas.

Son MR2 ist doch auch ein schönes Auto, mal sehen ob eins in der nähe steht zum Probefahren.

Die Seite geht leider gerade nicht. Aber gibt es denn große Unterschiede zwischen den großen und kleinen R6ern? In diversen Foren wird nach Anfrage eines 325i gleich mal ein 330i empfohlen, da der Mehrverbrauch bei normalen Gasfuß wohl nicht wirklich vorhanden sein soll?!

Sag mal, was soll das überhaupt ? Ist doch völlig egal du in einem Passat verbrauchst, wenn du einen Sportwagen kaufst, dann doch nicht um ihn immer unter 2000u/min zu fahren, oder ?

Glaub doch nicht das du mit dem MR2 sparsamer umgehst, denn Verbrauch hängt IMMER von der Fahrweise ab. Und ganz ehrlich, die neuen Ökopassats verbrauchen kaum weniger als andere Motoren wenn man sie gleich beansprucht. Beispiel: Ein Freund von mir hat einen Polo 9N von ende 2008 mit der 1.2L Maschine. Sparwunder ? Fehlanzeige. Sein schnitt liegt trotz quasi identischer Strecken 2-3 L über meinem. Ab Werk. Dazu kommt noch die Frage zu welchem Preis.... Willst du nach 120 Tkm das gesamte Motoraggregat oder den Turbo wechseln ? ich nicht.

Pauschal kann man Bei BMW Motoren sagen, das R6 1- 2 L mehr Verbrauchen als die Vierzylinder, ganz egal welcher Motor.

Theoretisch kannst du ihn dir auch auf Gas umbauen lassen

Themenstarteram 25. Juli 2010 um 12:50

Ich will keinen Passat, aber so ein ecoPassat ist schon relativ sparsam, wenn nicht der Passat eben eine andere Limo. Sollte nur als Bsp. dienen ;)

Der Verbrauch ist mir auf ner kurvigen Landstraße egal, aber in der Stadt ist sowieso nichts sportlich, da fährt man eben auch mal mit 2000 Umdrehungen ;)

Inwiefern 1-2L mehr als ein 4Zylinder? Ein 316i kann man ja kaum mit 330i etc so vergleichen, oder ist da wirklich nicht viel Unterschied?

Mit Gas ist dann wohl jedes Auto sparsam ;) Lohnt sich aber denk ich bei mir nur wenns schon beim Kauf verbaut ist.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Studentensportwagen...