ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Stromkabelquerschnitt für endstufe

Stromkabelquerschnitt für endstufe

Themenstarteram 3. Oktober 2012 um 0:46

Aaalso habe von nem guten Kumpel dessen Subwoofer und Endstufe bekommen.

Subwoofer ist Audio system krypton

Endstufe ist Esx Vision 1800.2

Nun is die frage welchen querschnitt nehm ich da? Kumpel sagt 16qmm würde reichen, aber ich denke eher an 25-35qmm

Original Batterie is ne 32AH ich denke mir da an ne 50 AH zu zulegen.

Würde gerne eure meinungen hören ;-)

Fahrzeug ist n Daihatsu cuore l7

Ähnliche Themen
10 Antworten

Ich kann da mitreden, ich habe selbst einen hifirisierten L7.

Die Frage nach dem Kabelquerschnitt würde ich vom Strombedarf abhängig machen. Mit wie viel ist die Endstufe abgesichert? Die Eton ECC 500.4 in meinem L7 hat z.B. 2*40A, also insgesamt 80A an Sicherungen. Da habe ich ein Kabel mit 25mm².

Eine größere Batterie brauchst IMHO nicht. Ich habe auch noch die originale drin. Allerdings würde ich noch ein dickes Kabel vom Minuspol der Batterie zur Karosse legen bzw. habe das in meinem gemacht.

Themenstarteram 3. Oktober 2012 um 1:07

hehe geilo noch n l7er kollege da freu ich mich aber ;-) die esx is mit 2x70er abgesichert...

:)

Bei so viel Strom würde ich unter 35mm² nicht weiter nachdenken.

Was aber auch wichtig ist: Wie sieht der Rest der Anlage aus? Bei so viel Krawumm am Subwoofer sollte auch das Frontsystem mithalten können. Etwas mehr Leistung am Subwoofer ist OK, aber zu groß sollte der Unterschied auch nicht werden. Mit meinen 2*75W vorn und gebrückten 440W am Sub fahre ich schon ganz ausgewogen, zumal ich einen relativ wirkungsgradschwachen Sub (86 dB) im Vergleich zum Frontsystem (91 dB) habe.

Klar: Noch ausgewogener ist es in unserem L276-Cuore: Gleiche Endstufe, aber vom SPL her liegen Frontsystem (91 dB) und Sub (90 dB) deutlich dichter beieinander. Das paßt schon sehr gut.

Themenstarteram 3. Oktober 2012 um 1:55

naja vorne is n noname system drinne...der sub is auch so eingestellt das er gut zum frontsystem läuft :-)

Zitat:

Subwoofer ist Audio system krypton (4 Ohm)

Endstufe ist Esx Vision 1800.2

Hier findest du eine Messung zur Stromaufnahme dieser Endstufe :

http://amp-performance.de/852-ESX-Vision-VE1800-2.html

Die Daten im Brückenbetrieb an 4 Ohm lauten :

1 × 1282 Watt Kanal 1 + 2 gebrückt an 4 Ohm bei 13,3V Versorgungsspannung, Stromaufnahme 154A Wirkungsgrad 62,6%

Bei diesem Rechner kannst du den Wert (154 A) direkt ins Feld "Strom in A" eingeben, dann ergibt sich als Empfehlung ein Kabelquerschnitt von ca. 70 mm² !!

Man könnte es vielleicht auch noch verantworten, ein gutes Kabel mit 50mm² zu nehmen :

www.pimpmysound.com/.../...unds-AK50-50-mm%B2-Stromkabelset::4788.html

Die Kabelsets mit 50mm², die es überall schon ab 50 € zu bestellen gibt, haben nur Aluminiumkabel (CCA) im Lieferumfang und dazu minderwertiges Cinchkabel usw. Für so eine Endstufe würde ich davon absehen und etwas mehr ausgeben !

 

Zitat:

Original Batterie is ne 32AH ich denke mir da an ne 50 AH zu zulegen.

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Bei diesen Leistungszahlen der Endstufe ist das alles Unsinn !

Baue dir hinten neben der Endstufe eine kleine Spezialbatterie rein :

www.pimpmysound.com/.../Hollywood-SPV20::11263.html

Diese haben zum Betrieb einer Endstufe dieser größe wesentlich brauchbarere Eigenschaften als eine Starterbatterie. Einbauen kann man sie liegend oder stehend.

Das würde ich dann als verschenktes Potenzial bezeichnen.

Der Sub und die Endstufe sind ja sehr stark , die Sachen kannst Du gar nicht ausnutzen, wenn Du kein entsprechendes Frontsystem an einer entsprechenden Endstufe hast und den Cuore nicht anständig dämmst.

Das habe ich ja schon bei meinem gesehen: Ich kann nicht einmal ein Zwanzigstel (!) der Schalleistung aus meinem Sub im L701 herausholen und ich mußte schon Heckklappe dämmen und beide Nummernschilder klapperfrei anbringen.

Ich sehe hier im Grunde zwei Möglichkeiten: Entweder vorn auch dem Sub und der Stufe entsprechend aufrüsten (sprich: besseres Frontsystem vorn, Deine aktuelle Endstufe vorn dürfte auch nicht ganz reichen schätze ich) oder bei Sub und großer Endstufe etwas nach unten anpassen.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Zitat:

Subwoofer ist Audio system krypton (4 Ohm)

Endstufe ist Esx Vision 1800.2

Hier findest du eine Messung zur Stromaufnahme dieser Endstufe :

http://amp-performance.de/852-ESX-Vision-VE1800-2.html

Die Daten im Brückenbetrieb an 4 Ohm lauten :

1 × 1282 Watt Kanal 1 + 2 gebrückt an 4 Ohm bei 13,3V Versorgungsspannung, Stromaufnahme 154A Wirkungsgrad 62,6%

Bei diesem Rechner kannst du den Wert (154 A) direkt ins Feld "Strom in A" eingeben, dann ergibt sich als Empfehlung ein Kabelquerschnitt von ca. 70 mm² !!

Man könnte es vielleicht auch noch verantworten, ein gutes Kabel mit 50mm² zu nehmen :

www.pimpmysound.com/.../...unds-AK50-50-mm%B2-Stromkabelset::4788.html

Die Kabelsets mit 50mm², die es überall schon ab 50 € zu bestellen, haben nur Aluminiumkabel im Lieferumfang und dazu minderwertiges Cinchkabel usw. Für so eine Endstufe würde ich davon absehen !

Ich hab den Rechner auch mal angeworfen und bei mir spuckt er 47,3 mm bei 3,5 Metern Kabellänge aus. Und 3,5 Meter sind beim Cuore schon sehr großzügig gerechnet. Ich habe bei mir in so einem Cuore weniger als 2,5 Meter Kabellänge drin.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Zitat:

Original Batterie is ne 32AH ich denke mir da an ne 50 AH zu zulegen.

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Bei diesen Leistungszahlen der Endstufe ist das alles Unsinn !

Hole dir für hinten zum Einbau neben der Endstufe eine Spezialbatterie :

www.pimpmysound.com/.../Hollywood-SPV20::11263.html

Diese haben zum Betrieb einer Endstufe dieser größe wesentlich brauchbarere Eigenschaften als eine Starterbatterie. Einbauen kann man sie liegend oder stehend.

Ich merke schon. Ich habe noch nie mit solch großen Leistungen hantiert, die besagte Eton ist die stromstärkste Stufe, die ich bisher eingebaut habe. Und da bin ich mit der Cuore-Serienbatterie noch nicht an Grenzen gestoßen. Oder sagen wir besser nicht mehr seit das dicke Massekabel von der Batterie zur Karosse liegt ;)

Zitat:

Ich hab den Rechner auch mal angeworfen und bei mir spuckt er 47,3 mm bei 3,5 Metern Kabellänge aus

Ja, kein Problem ! 50mm² geht bei den genannten 3,5 Metern sogar ideal, das stimmt :)

Man kann auch noch etwas niedriger gehen, wenn man hinten die Zusatzbatterie einbaut. Der Schwachpunkt bei ihm ist sowieso nicht die Kabelstärke, sondern die ungeeignete Starterbatterie.

Es gibt aber keinen Grund, meinen ganzen Text zu zitieren ! ;)

Zitat:

Ich habe bei mir in so einem Cuore weniger als 2,5 Meter Kabellänge drin.

Ja, aber das wird ihm nicht reichen. Er kann diese Endstufe nicht unter den Sitz usw. bauen, bis in den Kofferraum werden bestimmt auch im Cuore 3,5 Meter nötig.

Zitat:

naja vorne is n noname system drinne...der sub is auch so eingestellt das er gut zum frontsystem läuft :-)

Im Cuore passen nur 13er rein.

Wenn man da dann noch ein Noname-Modell nimmt und am Autoradio mit 15 Watt laufenlässt, dann muß man den Subwoofer aber verdammt niedrig einstellen, damit er dazu klanglich passt :rolleyes: :o

Da hast du eine totale Fehlkombination drin...;) Ein großer Subwoofer alleine ist KEINE Anlage !

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Zitat:

Ich hab den Rechner auch mal angeworfen und bei mir spuckt er 47,3 mm bei 3,5 Metern Kabellänge aus

Ja, kein Problem ! 50mm² geht bei den genannten 3,5 Metern sogar ideal, das stimmt :)

Ich dachte schon, ich würde was falsch machen ;)

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Man kann auch noch etwas niedriger gehen, wenn man hinten die Zusatzbatterie einbaut. Der Schwachpunkt bei ihm ist sowieso nicht die Kabelstärke, sondern die ungeeignete Starterbatterie.

Es gibt offensichtlich noch einige mehr.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Es gibt aber keinen Grund, meinen ganzen Text zu zitieren ! ;)

Doch: Er ist gut :)

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Zitat:

Ich habe bei mir in so einem Cuore weniger als 2,5 Meter Kabellänge drin.

Ja, aber das wird ihm nicht reichen. Er kann diese Endstufe nicht unter den Sitz usw. bauen, bis in den Kofferraum werden bestimmt auch im Cuore 3,5 Meter nötig.

Das ist freilich wahr. Vielleicht könnten knappe 4 Meter von der Batterie bis in den Kofferraum nötig sein. Die Batterie ist in Fahrtrichtung links, die optimale Stelle zur Kabeldurchführung in der rechten Hälfte

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Zitat:

naja vorne is n noname system drinne...der sub is auch so eingestellt das er gut zum frontsystem läuft :-)

Im Cuore passen nur 13er rein.

Sag das mal den 16ern in meinen beiden Cuores ;)

Auch wenn Du mich jetzt für verrückt hältst: In meinem L701 habe ich ein Dynaudio System 240 drin.

Zitat:

Original geschrieben von martinkarch

Wenn man da dann noch ein Noname-Modell nimmt und am Autoradio mit 15 Watt laufenlässt, dann muß man den Subwoofer aber verdammt niedrig einstellen, damit er dazu klanglich passt :rolleyes: :o

Da hast du eine totale Fehlkombination drin...;) Ein großer Subwoofer alleine ist KEINE Anlage !

Genau das habe ich auch schon versucht zu sagen.

Es muß alles zumindest halbwegs zusammenpassen: Subwoofer und Frontsystem und Endstufe(n).

Themenstarteram 3. Oktober 2012 um 16:49

also habe die beiden sachen in neuwertigem zustand für n appel und n ei neupreis beider komponenten haben n neuwert von knappen 1000 euro und ich hab sie zu nem fünftel bekommen da hab ich zugeschlagen. Es dauert eben bis ich was gescheites habe aber der sub und die endstufe is schon was gescheites... auch wenns zu übertrieben is in meinem auto. Vorne is auf nem mdf ring das 16er 2 wege kombosystem verbaut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen