ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Steuern und Co

Steuern und Co

Themenstarteram 16. Juni 2003 um 18:24

Morsche Mädels,

ich mach gerade mein Scheinchen und war eigendlich schon seit einigen Jahren ganz heiß auf einen ed9 oder gar ee8 weil es einfach mein Traumwagen ist. Letztens habe ich jedoch in die Papiere von meinem Dad reingeschaut und gesehen das er mit seinem VW (70hp) knapp 500€ Versicherungen ect. zahlt, alles in allem knapp 600€ (ziemlich heftig weil der Crx ja doppelt so viel Hp hat, geht das überhaupt nach Leistung oder Hubraum?). Als ich ihn dann mal gesagt habe das ich mir einen Crx holen will hat er gleich abgewunken und gemeint das so wörtlich "die Reisschüssel" Steuer- und Versicherungsmäßig viel zu teuer sei und der Wiederverkaufswert sei gleich null, ich solle mir doch einen schönen 3er Golf holen *hüstelt*. Da ich noch Azubi bin sprengt die Anschaffung des Wagens schon meine Geldbörse (so ein Teil kostet ja seine 4,5) und ich habe wirklich nicht die finanziellen Mittel den Wagen dann unterhalten zu können wenn er wirklich so unwarscheinlich teuer ist (weil meine Eltern es wohl nicht einsehen werden die Karre zu bezahlen :) ), man bedenke nur wenn was kaputt geht.

Hat mein Dad in der Hinsicht Unrecht und er Wagen ist bezahlbar oder kann ich mir meinen Traum in die Haare schmieren? Hoffe auf reges posten da mich die ganze Sache schon ganz schön beschäftigt :) .

Ähnliche Themen
9 Antworten

Betrachte ich Deine Signatur und multipliziere das mit Deiner Ausdrucksweise, die von teilweise nicht verständlichen Abkürzungen geprägt ist, dann halte ich einen Seat Marbella, einen Fiat Panda oder auch einen alten Polo mit 45 PS für das ideale Fahrzeug. So kommst Du nicht in Versuchung und kannst so eine Menge Geld sparen. Solltest Du mit solchen Autos trotzdem die "Sau rauslassen", dann kannst Du Dir des Beileides Deiner Mitmenschen ob soviel Lächerlichkeit sicher sein.

Aber noch mal ernsthaft:

Zitat:

Da ich noch Azubi bin sprengt die Anschaffung des Wagens schon meine Geldbörse

Da solltest Du schon Deine Lehre zu Ende machen und sicher im Job stehen, bevor Du Dich für eine alte Renngurke bis zur Organspende verschuldest. Klein anfangen und dann nach und nach aufstocken, lass Dir das von einem alten Autofachmann gesagt sein. Du kannst natürlich auch was richtig "Fettes" kaufen und Dich dann mit der Karre und den Finanzen rumärgern. Das ist natürlich Dein Problem.

Ach ja, in solchen Dingen ist es ein mir gegebener Schicksalszug, Recht zu haben....

Da hat der AutoMensch mal wieder recht.

Ich würde sagen: Jeder fährt das Auto, das er verdient!

Bevor Du nicht die Ausbildung beendet hast, vergiß den Autokauf, und dann begnüge dich mit einem Wagen unter 50 PS (Polo, Corsa, kleiner Japaner etc.). Die Verschuldung durch ein Auto läuft schneller als die Karre selbst. Rechne bei einem Kleinwagen mit monatlichen Kosten von mindestens 200-300 Euro (Anschaffung, Verzinsung, Steuer, Versicherung, Reparaturen, Reifen, Benzin, Wartung, kleine oder größere Anfängerbeulen, Bußgelder, Parkgebühren, TÜV und und und ...)

Stoße dir mit einem Kleinwagen in 2-3 Jahre die Hörner ab, danach siehst du die Autowelt schon aus einer anderen Sicht.

Themenstarteram 18. Juni 2003 um 18:35

Die Signatur besser? Ich hatte vor den Wagen Ende 2004 zu kaufen und nicht Heute! Würde also frühstens im Frühjahr/Sommer 2005 mit dem Wagen fahren. Bis dahin fahre ich mit dem Wagen meines Vaters oder meiner Mutter (geht halt nur darum das es kaum noch gute, nicht verheizte Autos gibt von der Sorte). Aber solche Klugscheißerposts wie von "AutoMensch" sind mir recht bekannt aus anderen Foren, da wurden auch Fahranfänger so zugepostet weil sie sich ein größeres Auto leisten wollten. Anstatt mal eine klare und deutliche Antwort zu liefern muß da halt erstmal einer runter gemacht werden, weil er ja so wenig Ahnung hat vom Autofahren. Dessweiteren verstehe ich nicht welche Abkürzungen unverständlich sein sollen.

Du bist wohl einer der Typen die erst gegen einen Baum fahren mußten um zur Besinnung zu kommen, aber bei mir hats schon eher "Klick!" gemacht, Herr Autofachmann. Das ich mit dem Crx die "Sau rauslassen" will ist auch falsch da ich das Auto mindestens 5-6 Jahre fahren möchte und nicht gleich nach einem halben Jahr vom Baum kratzen möchte. Danke trotzdem, du hast mir die Augen geöffnet... :rolleyes: Wenn hier noch mehr so Leute sind Prost Mahlzeit.

@axsimu

Dein Post fand ich gut. Solche Sprüche wie von dem AutoMensch bringen keinen weiter. Habe von einem Kumpel das Angebot bekommen seinen wirklich guten Opel Astra für gerade mal 1,5k zu kaufen (75PS, falls das den AutoMenschen interessiert). Werde die ganze Sache wohl nochmal überdenken müssen, obwohl mit "Papi's" :) Auto zu fahren wohl bis dahin das günstigste wäre. Ich arbeite jetzt noch nebenbei, da ich mir den ed9 wirklich mal leisten möchte (obwohl das Lehrlingsgeld eigendlich stimmt, kein anderer, den ich kenne, würde noch bei dem Geld was nebenher verdienen).

Najut, bis denn erstmal, hoffe ich konnte da ein paar Missverständnisse aus der Welt räumen.

Hi.

Also zu deinem CRX Problem kann ich leider nix sagen.

Nur so viel. Ich bin 18 und fahre nen BMW e36 320i Coupé (150 Ps. Für den Automensch :D). Ich kann´s mir leisten und kann mit der Leistung umgehen. Musst bloß´n bißchen Respekt haben.

MfG barcode

Zitat:

Aber solche Klugscheißerposts wie von "AutoMensch" sind mir recht bekannt aus anderen Foren, da wurden auch Fahranfänger so zugepostet weil sie sich ein größeres Auto leisten wollten. Anstatt mal eine klare und deutliche Antwort zu liefern muß da halt erstmal einer runter gemacht werden, weil er ja so wenig Ahnung hat vom Autofahren.

Warum wohl kommen solche "Klugscheißerposts" auch in anderen Foren vor? Weil da ebenfalls Leute mit Erfahrung und gesundem Menschenverstand eine klare und deutliche Antwort liefern wollen. Genau das, was Du forderst.

Die in meinen Texten fehlenden Smilies (ich kann die Dingern nicht leiden) lassen die Antwort wahrscheinlich allzu oberlehrerhaft wirken. Egal, Deine Kritik an den Abkürzungen stimmt. Ich habe mich nur an ed9 und ee8 gestört, da es Kennungen für Insider sind (ich fange ja auch nicht an, von JE oder AD4 zu reden).

Aber noch einmal zu Deiner Ausgangsfrage. Es geht nicht darum, dass ich oder jemand anderes Dir das Autofahren nicht zutraut, sondern um die im Text gestellte Frage nach den Kosten und ob das wohl machbar ist. Als Azubi mit wenig Kohle kommt ein klares und deutliches NEIN heraus. Es ist Dir freigestellt, diesen Ratschlag zu ignorieren (bin ja erst seit 16 Jahren in der Autobranche tätig und kann das dann natürlich nicht wissen) oder Dir in Ruhe eine vernünftige Alternative zu suchen.

Was Deine Sig angeht, schließe ich einen ab und an zum Vorschein kommenden Geschwindigkeitsrausch mit hohem Risikoeinsatz nicht aus. Kann ich gut nachvollziehen - war selber mal Azubi. Denke ich jedoch an meine Sturm- und Drang-Zeiten zurück, dann kann ich nur reüssieren, dass ich großes Glück hatte. Hier im Berliner Umland stehen genügend Holzkreuze an den Alleebäumen, welche meist an junge Menschen gemahnen, bei denen der Schutzengel nicht so schnell fliegen konnte, wie die Autos fuhren.

Prolog:

Sei ein ganzer Kerl und nimm Ironie (so Du sie erkennst) nicht persönlich. Die Essenz sollte lauten, dass Du ein einfaches "Brot- und Butter-Auto" dem Traumwagen vorziehen solltest und nach ein paar Jahren, mit ein paar Euro und einigen tausend Kilometern Fahrerfahrungen mehr um so größere Freude an Deinem Wunschfahrzeug haben wirst.

Ich kann Dir nur raten, die Finger von der Karre zu lassen. Ist schweineteuer. Ich würde für den EE8 bei meinen Prozenten nur Haftpflicht und Teilkasko 150,- Euronen mehr zahlen als jetzt bei meinem G4 mit Vollkasko. Diese Autos kann man sich leisten, wenn man nur fürs Auto arbeiten geht. Und wer tut das schon.

Themenstarteram 20. Juni 2003 um 14:30

Mmh,

und wie siehts mit dem Del Sol aus? Ist der auch so arg teuer. Der 125Ps'er dürfte doch eigendlich garnicht so hoch liegen oder? Ist ja schließlich ein "neuerer" Wagen. Gibt es irgendwelche Seiten auf denen man sich informieren kann wie hoch die Steuern und Versicherungen der verschiedenen Autos sind?

Die Versicherung bekommst Du raus, wenn Du Dir Angebote für den Wagen einholst. Dazu brauchst Du die Typ-Schlüssel-Nr. (der 125 PS DelSol hat die Nummern 7100/468) und die Erstzulassung. Die Steuer ergibt sich aus der Abgasnorm und dem Hubraum. Bei Euro2 sind das bis Ende des Jahres noch 6,14 Euro pro angefangene 100ccm, ab 01.01.2004 7,36 Euro. Bei Euro1 wird es teurer: derzeit 10,84 Euro, ab 2004 dann 15,13 Euro. Soweit mir bekannt ist, erfüllen auch die alten Civic DelSol die Euro2-Norm.

Jetzt musst Du nur noch ein Exemplar bekommen, dass gepflegt, unverbastelt und Azubi-preisgerecht ist. Und da sehe ich die größten Schwierigkeiten.

Themenstarteram 20. Juni 2003 um 18:45

Richtig, ist wohl sogut wie ausgeschlossen das ich da einen Guten bekomme den ich auch bezahlen könnte. Naja, dann werde ich wohl doch warten müssen ich fertig bin mit der Ausbildung (und hoffentlich übernommen werde). Die Welt ist einfach ungerecht! Aber ich bin ja auch nicht unbedingt auf ein Auto angewiesen, fahre mit einem Kolegen zur Arbeit (fährt nen Supra *schwärmt*).

Nagut, danke allen !

Deine Antwort
Ähnliche Themen