ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Steuerkette 1.2 TSI 105PS (Werkstattaktion!!!)

Steuerkette 1.2 TSI 105PS (Werkstattaktion!!!)

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 1. September 2011 um 12:48

Hat sich damit jemand schon beschäftigt bzw was gehört?:

http://www.motor-talk.de/.../...kette-1-2-tsi-mit-105-ps-t3458048.html

Würde mich interessieren, da ich quasi mit Mai 2010 auch zu den ersten TSI's gehöre.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 1. September 2011 um 13:57

so hab mit VW telefoniert.

Es gibt eine Werkstattaktion 15D8. Dabei handelt es sich um den Austausch der Steuerkette weil sie sich längt.

(Folgen --> Steuerzeiten verstellen sich bis hin zum Riss)

Symptome sind beim Kaltstart ein kurzzeitiges lautes Rasseln und ein kurzes aufblinken der Motorleuchte.

Dabei wird folgendes getauscht: Steuerkette, Spanner, Steuerkettengehäuse, Motoröl, Kühlwasser und zig Schrauben

Bis zu welchem Modeljahr sich das ganze zieht, kann ich nicht sagen

2066 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2066 Antworten
Themenstarteram 2. Juni 2014 um 20:12

Die Gleitschienen sind auch nicht im gehäusedeckel sondern am Motor befestigt.

Werden anscheinend wohl nicht getauscht.

Für den reperatursatz scheint es auch wieder neue teilenummern zu geben. (Siehe Anhang)

Image

Ich habe meine Kette erst eingebaut bekommen. Denke daher eher das es was mit dem Baujahr zu tun hat. Wenn man so liest werden aber Bauart bedingt eben Kit "A" oder "B" verbaut, wobei bei Kit "B" eine dauerhaft Lösung des Problems geschaffen ist.

Wobei im Kettensatz "B" die Kettenführung auch neu ist.

Es bleibt fraglich ob die Motoren <23.10.2011 hergestellt sind überhaupt auf "B" umrüstbar sind.

Das letzte Kettenupdate stammt schon vom 10.1.2013.

Wie auch schon andere, wurde nun auch bei mir das neue Gehäuse eingebaut.

03F109210 D Gehäuse statt 03F109210 C , eigentlich ja der Überspringschutz, aber den hatte ich ja schon verbaut.

Und im 6C gibt es wohl nun auch einen neuen 1.2TSI EA211, statt bisher EA111.

http://www.polovw.it/.../viewtopic.php?...

http://www.polovw.it/.../viewtopic.php?...

 

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...gen-musterknabe-7982356.html

Hier nochmal ein neuer Dauertest vom Polo,

wo scheinbar nach 100t km nichts zu beanstanden war, bis auf einige Kleinigkeiten.

Das bringt uns aber überhaupt nix, wenn bei unseren Fahrzeugen immer wieder was kaputt geht ;).

Ich habe gestern z.B. die erste HU nicht bestanden. Radlager und Bremsscheiben. Kilometerstand 24300.

Der meinige Modelljahr 2012, Baujahr November 2011,

hat nach bisher 23 t km kein Kettenrasseln. Ich hoffe, es bleibt so.

Wäre trotzdem interessant zu sehen, wessen Polo nachdem Kettenwechsel nun durchhält.

Also ich hatte Probleme und die 2. Kette läuft derzeit fast ohne gr. Probleme. Warum fast? Als ich ihn mal beim :) hatte und dieser ihn immer mal wieder nur hin und her auf dem Gelände bewegte, begrüßte mich der TSI auch mit einem Rasseln. Ansonsten bewege ich den TSI wohl artgerecht. Selbst nach mehrwöchiger Standzeit kann ich keine negativen Geräusche feststellen.

@pinkisworld

Das ist ja richtig bitter. Warum gab es die Plakette nicht? Tragbild der Bremsen, oder wegen der Bremsleistung? Also meine schauen auch alles andere als gut aus, aber die braune Plakette habe ich trotzdem erhalten :D.

mfg Wiesel

Bremsen starke Riefen. Habe schon neue ATE Powerdisc mit Ceramic Beläge da und hinten ATE auch mit Ceramic. Die TRW Lucas sind, wie schon beim Golf, einfach Schrott (Serien verbaut).

Zitat:

Original geschrieben von DJSclumpf

Hallo zusammen,

so meine zweite Steuerkette meldet sich jetzt schon fast jeden Tag mit lautem Nageln und klappern beim starten. Ansonsten merkt man beim fahren nichts. Da läuft er super.

Natürlich ist meine Garantie seit knapp einem Monat abgelaufen.

Was soll ich eurer Meinung nach machen? Meint ihr eine 100% Kulanz ist drin solange noch kein Schaden aufgetreten ist und vorsorglich gehandelt wird? Das ganze steht ja auch dick in der Presse von AutoBild etc.

So kann es aber nicht weitergehen...das wäre die zweite Steuerkette innerhalb 4 Jahren bzw. keine 50.000 Kilometer.

Sind die neusten Modelle von Steuerketten jetzt ausgereift? Oder gibt es bessere aus dem Zubehör?

Gruß

Für getauschte Bauteile beginnt die Gewährleistung (!) (nicht zu verwechseln mit Garantie) immer wieder neu. Falls die 2. Steuerkette vor nicht länger als 2 Jahren verbaut wurde, hast Du gute Karten. Zwar liegt nach 6 Monaten die Beweislast beim Kunden, aber beim Rasseln aufgrund von Kettenstreckung ist die Sachlage ganz gut belegbar.

Tip vom eMkay

Zitat:

Original geschrieben von [Emkay]

Für getauschte Bauteile beginnt die Gewährleistung (!) (nicht zu verwechseln mit Garantie) immer wieder neu.

Diese Aussage ist meines Wissens falsch. Wird während der ursprünglichen Gewährleistungsdauer (ohne Kostenbeteiligung) nachgebessert/getauscht, gibt es keine neue/verlängernde Gewährleistung. Auch nicht auf eben jenes Teil oder die Arbeitsleistung dazu.

Ähnliches gilt für Kulanzleistungen ohne Kostenbeteiligung, daraus entsteht überhaupt keinen Gewährleistungsanspruch.

Zitat:

Original geschrieben von Li-La-Lu

Zitat:

Original geschrieben von [Emkay]

Für getauschte Bauteile beginnt die Gewährleistung (!) (nicht zu verwechseln mit Garantie) immer wieder neu.

Diese Aussage ist meines Wissens falsch. Wird während der ursprünglichen Gewährleistungsdauer (ohne Kostenbeteiligung) nachgebessert/getauscht, gibt es keine neue/verlängernde Gewährleistung. Auch nicht auf eben jenes Teil oder die Arbeitsleistung dazu.

Ähnliches gilt für Kulanzleistungen ohne Kostenbeteiligung, daraus entsteht überhaupt keinen Gewährleistungsanspruch.

Hm - Deine Ausführung betrifft die klassische Garantie - da gibt es keine Fristverlängerung - korrekt.

Eine Sachmängelbeseitigung im Rahmen von Gewährleistung ist aber etwas anderes und eigentlich für den Kunden immer kostenfrei. Aber davon mal abgesehen, spielt es keine Rolle auf welcher Basis der Händler behauptet zu handeln. Das Gewährleistngsrecht ist da ziemlich eindeutig, da eine Gewährleistung auf neue Teile innerhalb der ersten zwei Jahre immer vorliegt - siehe § 438 I Nr. 3 BGB. Und die beginnt von Neuem, wenn Teile innerhalb dieser Frist ausgetauscht worden sind, aber eingeschränkte auf das jeweilige Teil - hier z.B die Steuerkette. Dies ergibt sich aus § 212 Absatz 1 Nr. 1 BGB. Wichtig ist das geltend zu machen und den Händler dazu zu bewegen das anzuerkennen (Beleg). Wir sind mit unserem Cross-Polo auch betroffen - Steuerkette und Stoßdämpfer. Habe auch Anfrage auch die Unterlagen über die getauschten Teile erhalten.

Versuchs mal ....

Zitat:

Original geschrieben von [Emkay]

... Und die beginnt von Neuem, wenn Teile innerhalb dieser Frist ausgetauscht worden sind, aber eingeschränkte auf das jeweilige Teil - hier z.B die Steuerkette. Dies ergibt sich aus § 212 Absatz 1 Nr. 1 BGB. Wichtig ist das geltend zu machen und den Händler dazu zu bewegen das anzuerkennen (Beleg). ...

Ich werde mir das mal in Ruhe zu Gemüte führen. Uns wurde nämlich im Seminar zum Argumentieren dem Kunden gegenüber anderes erzählt. Auch in Bezug auf die Gewährleistung, nicht Garantie.

Ich bin jetzt zwar in einer anderen Branche tätig, dem BGB ist das aber egal.

am 12. Juni 2014 um 22:13

Zitat:

Original geschrieben von [Emkay]

Zitat:

Original geschrieben von Li-La-Lu

 

Diese Aussage ist meines Wissens falsch. Wird während der ursprünglichen Gewährleistungsdauer (ohne Kostenbeteiligung) nachgebessert/getauscht, gibt es keine neue/verlängernde Gewährleistung. Auch nicht auf eben jenes Teil oder die Arbeitsleistung dazu.

Ähnliches gilt für Kulanzleistungen ohne Kostenbeteiligung, daraus entsteht überhaupt keinen Gewährleistungsanspruch.

Hm - Deine Ausführung betrifft die klassische Garantie - da gibt es keine Fristverlängerung - korrekt.

Eine Sachmängelbeseitigung im Rahmen von Gewährleistung ist aber etwas anderes und eigentlich für den Kunden immer kostenfrei. Aber davon mal abgesehen, spielt es keine Rolle auf welcher Basis der Händler behauptet zu handeln. Das Gewährleistngsrecht ist da ziemlich eindeutig, da eine Gewährleistung auf neue Teile innerhalb der ersten zwei Jahre immer vorliegt - siehe § 438 I Nr. 3 BGB. Und die beginnt von Neuem, wenn Teile innerhalb dieser Frist ausgetauscht worden sind, aber eingeschränkte auf das jeweilige Teil - hier z.B die Steuerkette. Dies ergibt sich aus § 212 Absatz 1 Nr. 1 BGB. Wichtig ist das geltend zu machen und den Händler dazu zu bewegen das anzuerkennen (Beleg). Wir sind mit unserem Cross-Polo auch betroffen - Steuerkette und Stoßdämpfer. Habe auch Anfrage auch die Unterlagen über die getauschten Teile erhalten.

Versuchs mal ....

Habe mir jetzt mal die jeweiligen Absätze lt. BGB durchgelesen. Das Problem liegt doch ganz klar darin, dass der Händler bzw. VW den Mangel anerkennen muss, damit $212 Absatz 1 in Kraft tritt. Die Gewährleistungsmitarbeiter/Serviceberater werden aber von VW klar geschult, dass in einem Fall wo z. B. auf Steuerkette 100% Lohn/Material gewährt werden, der Kunde aufzuklären ist, dass auf dieses Bauteil keine "Teilegarantie" (Gewährleistung) gewährt wird. Dieser Anspruch besteht nur sobald 1 € vom Kunde bei einer Reparatur bezahlt wurde. Wirklich schlüssig könnte wohl nur ein Anwalt sagen, in wie weit man hier wirklich Ansprüche hat. Aber selbst so sind Paragraphen heutzutage ja oft wie Gummibänder ... ;)

Hallo zusammen,

ich habe einen Polo Bj 09 1.2l 60PS und immer nur im waren Zustand beim Starten ein seltsames Geräusch. Lt. VW Werkstatt "normal". Hört sich für mich nach Steuerkette an.

Lt.l Werkstatt würde es bei einer defekten Steuerkette im kalten Zustand auftreten, was es bei mir nicht tut oder wirklich dauerhaft so klingen. Bei mir klingt es nur so wenn ich den Wagen ca. 10 KM gefahren habe, abstelle und dann nach ca. 15 Minuten wieder starte. Ansonsten ist das Startverhalten immer normal ohne dieses "rattern"

Ich habe mal 2 Videos angehangen. Vielleicht könnt ihr mir ja sagen ob das wirklich so "normal" ist.

Danke :-)

Video 1: https://www.youtube.com/watch?v=0a2p2zqQq7U

Video 2: https://www.youtube.com/watch?v=xroIsPZmNss

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Mauri1337

Hallo zusammen,

ich habe einen Polo Bj 09 1.2l 60PS und immer nur im waren Zustand beim Starten ein seltsames Geräusch. Lt. VW Werkstatt "normal". Hört sich für mich nach Steuerkette an.

Lt.l Werkstatt würde es bei einer defekten Steuerkette im kalten Zustand auftreten, was es bei mir nicht tut oder wirklich dauerhaft so klingen. Bei mir klingt es nur so wenn ich den Wagen ca. 10 KM gefahren habe, abstelle und dann nach ca. 15 Minuten wieder starte. Ansonsten ist das Startverhalten immer normal ohne dieses "rattern"

Ich habe mal 2 Videos angehangen. Vielleicht könnt ihr mir ja sagen ob das wirklich so "normal" ist.

Danke :-)

Video 1: https://www.youtube.com/watch?v=0a2p2zqQq7U

Video 2: https://www.youtube.com/watch?v=xroIsPZmNss

Gruß

Ich halte die 2 aufgezeichnete Geräusche ebenso für normal und sind nix im Gegensatz zu den TSI Kettenrasseln. Wenn das Rattern mehr als 10-15-20 Sekunden dauert, dann wird's ernst! Hör also schön zu, aber nicht zu oft. Das kann einen ganz schön verrückt machen.

Ja, genau das ist das Probleme. Wenn man zu viel hinhört macht es einen echt verrückt :eek:. Aber gut, bei mir tritt das Geräusch max. 1 Sekunde auf und danach ist alles wie gehabt.

Das macht er jetzt schon fast seit dem ich ihn habe (1 Jahr) und seitdem hat sich auch an der Häufigkeit nichts geändert.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Steuerkette 1.2 TSI 105PS (Werkstattaktion!!!)