ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Steuergerät (Körperschall) Golf VI nicht diagnosefähig - Was passiert beim abklemmen?

Steuergerät (Körperschall) Golf VI nicht diagnosefähig - Was passiert beim abklemmen?

Themenstarteram 16. Juli 2009 um 13:27

Hallo Zusammen,

ich hatte eine Anfrage an PCI gesandt hinsichtlich der Frage, ob mit deren Hardware das beim GTD befindliche STG für Körperschall (erzeugt Lastabhängig einen sportlichen Sound) angesprochen werden kann.

Konkret wollte ich wissen, ob eine Drehzahlheraufsetzung bzw. vollständige Deaktivierung möglich sei.

Heute kam nun die leider negative Antwort, dass es sich deren Wissen um ein nicht diagonosefähiges und somit nicht konfigurierbares STG handelt (an dieser Stelle eine Dank für den PCI E-Mail Service).

An anderer Stelle (anderer Forum-Bereich) hatte schon mal jemand geschrieben, dass man ein STG bzw. den dahinter angeschlossenen Sound-Aktuator nicht so einfach ausstecken kann.

Kann mir jemand erklären, welche Konsequenzen es hat, ein "nicht diagnosefähiges STG" vom CAN-Bus zu trennen? Nur Fehlerspeichereintrag, oder mehr (z. B. eine Zerstörung dessen (?), so hatte er es geschrieben).

Wäre z. B. der Sound-Aktuator defekt, kann ich mir nicht vorstellen, dass mit dem Fahrzeug nicht mehr gefahren werden könnte, lasse mich aber gerne eines anderen belehren.

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Kann man pauschal nicht sagen, es gibt meines Wissens mehrere Implementierungsstufen. Spätestens die letzte wirds wohl erkennen... Drum ja auch die negative Antwort die du schon per Mail erhalten hast, ist alles etwas zu pauschal als das man hier mit Erfahrungswerten oder ähnlichem beistehen könnte. Also abklemmen und zusehen was passiert. ;)

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Der Soundaktuator ist im Golf VI ein Subsystem am BCM ($09, Elektronische Zentralelektrik). Hast du mal in die $09 geschaut, ob man das Ding dort am "Master"-Steuergerät rauscodieren oder deaktivieren kann?

Edit: Scheint auch im BCM nicht aufzutauchen, weder in der Codierung noch als Anpassung oder Stellglied... sieht also eher schlecht aus.

Grüße,

SIGSEGV

Themenstarteram 19. Juli 2009 um 17:12

Danke Dir für die Info.

Wenn Du in Deine "Glaskugel" schauen würdest, was siehst Du, wenn der Soundaktuator einfach vom Netz getrennt wird?

Kann man pauschal nicht sagen, es gibt meines Wissens mehrere Implementierungsstufen. Spätestens die letzte wirds wohl erkennen... Drum ja auch die negative Antwort die du schon per Mail erhalten hast, ist alles etwas zu pauschal als das man hier mit Erfahrungswerten oder ähnlichem beistehen könnte. Also abklemmen und zusehen was passiert. ;)

Möglicherweise ist meine Glaskugel für KW 45/09 schon veraltet... sie sieht zumindest keinen Fehlerspeichereintrag für Kommunikationsfehler mit dem Soundaktuator, evtl. fehlt deshalb auch noch das Codierbit.

Möglicherweise sendet das Teil aber auch nichts, was überwacht werden könnte, sondern empfängt nur Botschaften vom BCM...

Wenn man's abklemmt und nix tragisches passiert, schadet's ja nicht - falls ein DTC eingetragen wird, wäre interessant, welcher das ist.

Grüße,

SIGSEGV

Ich sag mal iTV vom 02. Juli 2009... ;)

Das Teil ist zumindest laut Aussage über Stellglieddiagnose prüfbar und bis KW 45/2009 ist der Kram nicht in der Eigendiagnose (was dem Punkt der Stellglieddiagnose wiederspricht!!!) und das Abziehen würde wohl auch nicht erkannt werden. Ab KW45/2009 soll eventuell möglicherweise und vielleicht eine Erkennung erfolgen. Da die Aussagen aber alle irgendwo nicht 100%ig sicher sind bisher die wischi-waschi Aussagen, abziehen und dann weiter sehen - alles andere bringt meiner Meinung nach keine wirkliche Sicherheit. ;)

Wobei SIGSEGV's Glaskugel da bisher auch nicht wirklich falsch lag. ;)

Wir stellen zumindest sicher, dass das Teil im neuen A8 (da hängt's am A-CAN, nicht hinterm BCM) dann unter $A9 erreichbar und über UDS (mehr oder weniger) diagnosefähig ist :-)

Das PQ35GP-BCM im Golf ist von VW... da ist die Glaskugel hier im Süden ziemlich getrübt...

Grüße,

SIGSEGV

Wenn ich 'n passendes Putzmittel finde schick ichs dir. ;)

Themenstarteram 20. Juli 2009 um 13:20

An dieser Stelle sag ich mal Danke an die beiden Kartenlegerinnen;) :)

Ich werde also zunächst warten, bis das Wägelchen gebaut wird (hoffe doch vor KW 45/09:D), mir die Original-Hardware zum Auslesen beschaffen, mich mit dem Thema Diagnose näher beschäftigen, abziehen und schauen... Dann lasse ich diesen Beitrag wieder aufleben und werde über das Ergebnis berichten (vielleicht muss ich ja danach direkt in die Werkstatt, um die komplette Zentralelektrik ersetzen zu lassen :eek:).

Oder ihr habe zwischenzeitlich weitere Infos und erinnert euch an diese Fragestellung.

am 10. April 2010 um 14:48

kann man diesen Actuator für Körperschall eingentlich in andere Auto nachrüsten? Kann vielleicht jemand all die benötigten Teile auflisten?

Nein

am 10. April 2010 um 19:03

warum?

Das is ja nicht nur das Steuergerät, sondern auch die "Vibrations-Hardware", die dann vorne an der Spritzwand scheppern muss...

Der Soundaktor ist übrigens schon "alt" (der lässt ja nur Quermotoren wie Längsmotoren klingen) , jetz kommt dann die "aktive Abgasanlage", wo's dann auch noch aus dem Auspuff nach "4-8 Zylindern mehr" klingt als tatsächlich unter der Haube sind:D

Ich weiß nicht, ob sich das Ding dann mit der etwas älteren Zylinderabschaltung (ab V8 4.0 TFSI im A7) verträgt bzw. wie das dann klingt... damit man nicht aus dem Sitz fällt, kriegt der dann aber noch "aktive Motorlager", die verhindern, dass sich die übrigen 4 Zylinder allzusehr "schütteln"...

hallo,

ich hol diesen alten thread nochmal raus weil wir im passat 3c forum grad mal dran sind sowas irgendwie zu verbauen.

weis zwischenzeitlich jemand wie und vor allem welche werte vom körperschall-stgr ausgewertet werden aus dem antriebs can?

das ding ist ja über die diagnose nicht auffind- bzw codierbar.

wir haben's entsprechend stromlaufplan ins system eingebunden, aber der aktuator macht keinen mucks.

sind die daten im antriebs can fahrzeugtypisch jeweils anders?

tfsi und tdi würd ich verstehen, aber gtd motor und cc motor 170ps cr sind doch die selben ( zb CBBB )

das stgr liest doch nur motordaten mit bzw wertet diese aus für das rüttelsignal an den aktuator, oder?

reicht ein kurzer probelauf aus oder muss man das system länger dran lassen damit es sich selbst "anlernen" kann ( also nach einigen aktiven und einigen "schlaf-Phasen" vom can bus system?

hoffe ich konnte mein anliegen verständlich darstellen und jemand kann nützliche tipps beisteuern.

danke und gruss,

vmike

Zitat:

Original geschrieben von vmike

hallo,

ich hol diesen alten thread nochmal raus weil wir im passat 3c forum grad mal dran sind sowas irgendwie zu verbauen.

weis zwischenzeitlich jemand wie und vor allem welche werte vom körperschall-stgr ausgewertet werden aus dem antriebs can?

das ding ist ja über die diagnose nicht auffind- bzw codierbar.

wir haben's entsprechend stromlaufplan ins system eingebunden, aber der aktuator macht keinen mucks.

sind die daten im antriebs can fahrzeugtypisch jeweils anders?

tfsi und tdi würd ich verstehen, aber gtd motor und cc motor 170ps cr sind doch die selben ( zb CBBB )

das stgr liest doch nur motordaten mit bzw wertet diese aus für das rüttelsignal an den aktuator, oder?

reicht ein kurzer probelauf aus oder muss man das system länger dran lassen damit es sich selbst "anlernen" kann ( also nach einigen aktiven und einigen "schlaf-Phasen" vom can bus system?

hoffe ich konnte mein anliegen verständlich darstellen und jemand kann nützliche tipps beisteuern.

danke und gruss,

vmike

Hi, ich fahre zwar (noch) keinen 2.0 Turbo und keinen Passat, habe mich aber mal mit der Sache beschäftigt.

Es gibt z.B. unterschiedliche Motorsteuergeräte zum 2.0 Turbo. Das Motorsteuergerät vom CCZB Motor im Golf GTI z.B. hat die Teilenummer 5K0 907 115. Der CCZB Motor im Passat aber hat 06J 906 027 DF. Ich vermute, hier liegt der Unterschied. Das GTI Motorsteuergerät sendet die Daten auf dem Antriebs-CAN und das Passat Steuergerät eben nicht.

Vielleicht wertet das Stg. für Körperschall doch einfach nur die Drehzahl aus und gibt daraus unterschiedliche Signale an den Lautsprecher für Körperschall weiter. Warum aber hat dann VW 2 Unterschiedliche Motorsteuergeräte im Sortiment?

Wie heißt denn euer Passat Forum, ich würde mir gerne eure Beiträge dazu durchlesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Steuergerät (Körperschall) Golf VI nicht diagnosefähig - Was passiert beim abklemmen?