Forum323 & 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Steinschläge Mazda 3 BP

Steinschläge Mazda 3 BP

Mazda
Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 20:50

Hallo zusammen,

Ich fahre einen magmaroten Mazda 3 BP G122.

Tacho steht bei 23000km.

Was mir extrem auffällt dass ich viele Steinschläge auf der Scheibe, Motorhaube und Stoßstange habe.

Ich halte soweit es geht immer genug Abstand.

Allerdings fahre ich täglich auf einer zweispurigen Bundessstrasse.

Ist der Mazda eventuell von Steinschlägen stärker betroffen als andere Fahrzeuge?

Bin mit dem Auto sehr zufrieden, aber der Lack macht mir Sorgen bezüglich Steinschläge und Kratzer.

Letztens einen CX5 in Magmarot gesehen.

Ca. 2 Jahre alt, der war richtig übersät von Steinschlägen, die den Lack bis auf die Grundierung durchbohrten.

Gruss Oliver

Ähnliche Themen
19 Antworten

Sind bei euch Straßen neu geteert worden?

Evtl. Straßensplitt.

Ich hatte einen roten Xedos 6 und einen roten Mazda 6 gefahren; die hatten keine Ambitionen Steinchen zu sammeln. Es liegt bestimmt nicht an der Farbe.

Hab das gleiche Problem Tacho steht bei 17000KM auch Magmarot.(Crystal Soul Red in Österreich) Stoßstange und Motorhaube sind auch sehr stark betroffen von Steinschlägen. Hatte schon sehr viele Autos aber solch ein Problem konnte ich noch nicht beobachten.

Dem FMH ist diese Problematik speziell bei Magmarot auch bekannt.

...mal an eine proffessionelle Versiegelung gedacht?

Oder selbst mal mit geeigneten Mitteln versucht ?

Mehr dazu hier bei MT im Fahrzeugpflegeforum :)

Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 12:55

Die Frage ist eben was bringt eine Versiegelung bei Steinschlägen?

Also dann ist das Thema bei Magmarot also bekannt. Möchte nicht ausmalen, wie das Auto nach dem Wintereinsatz und bei 100000km aussieht. Dann kann ich den bestimmt neu lackieren lassen??

Eine Versiegelung bringt bei Steinschlägen gar nichts. Wasche mein Auto immer mit der Hand keine Waschstraße etc. (auch Versiegelt) fahre auch sehr vorausschauend aber das bringt absolut gar nichts. Grob gesagt gibt es nach jeder Ausfahrt einen Treffer mehr auf der Stoßstange oder Motorhaube und teilweise auch auf der Seitenwand. Die Stoßstange auf der linken Seite sieht nach einer Laufleistung von gerade mal 17000KM extrem aus.

Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 13:52

Ja daa ist heftig. Hab auch schon jeweils 1 Steinschlag auf der Türe, beide Kotflügel und Stoßstange vorne sieht übel aus.

Die Windschutzscheibe ist auch sehr kratzanfällig.

1x Eiskratzer benutzt und schon tiefe Kratzer.

Selbst die Messingklinge an dem Eiskratzer bringt nichts

Ich habe zwar kein Rot, aber der Lack meines CX5 (Schwarz) ist sehr anfällig. Jeder kleine Kontakt fühlt zu einem Kratzer, geht auch schnell bis zur Grundierung. Die Lackierung ist leider nicht mehr so gut wie bei älteren Fahrzeugen, betrifft nicht nur Mazda.

Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 18:55

Hallo Sam 66,

Ich hab einen Mazda MX5 ND in schwarz. Der Lack ist sehr dünn...

Hab auch sehr viele Kratzer und Steinschläge im Lack. Kofferraumklappe sieht übel aus.

Aber selbst Mercedes Lack bekommt Steinschläge, allerdings habe ich das Gefühl dass die Lacke der deutschen Hersteller dicker aufgetragen sind.

Hat mir übrigens auch ein Folierer erzählt

Ich habe genau das selbe Problem bei meinem Magmarot (gehabt). Habe mich dann intensiv bei Mazda beschwert und das Auto wurde auf Kulanz neu lackiert. Seitdem habe ich das Gefühl, dass es extrem viel besser ist. Weil die Lackschicht dicker ist?

.... das ganze Auto wurde neu lackiert? Interessant!

Leider sparen die Hersteller hier am falschen Ende, dickere Lackschicht und insbesondere dickere Klarlack-Schicht würde da sicherlich einiges ausmachen.

Allerdings sind die Lacke auch bei Weitem nicht mehr so widerstandsfähig wie früher als es noch Zweikomponentenlack gab... :o

Themenstarteram 6. Oktober 2020 um 21:46

Ja, hab am magmaroten Mazda 3 überall Mini-Steinschläge die bis zur Grundierung durch sind.

Sollte vielleicht mal reklamieren...

Hab aktuell das Problem dass das Headup Display klappert. Linke Seite ist fest und rechts am der Abdeckung klappert es...

Ich habe vor einiger Zeit meinen schwarzen Mazda 3 Skyactiv X, an der Beifahrerseite lackieren lassen. Da in dem Viertel wo ich wohne, es jemand nicht ab kann, das ich ein neues Auto mir leisten kann. Sobald es draußen dunkel wurde brachte ich mein Auto in die Garage, bevor ich wieder einen tiefen Kratzer im Lack, von dem Kotflügel bis zur C Säule von irgendeinem geistig kranken Menschen bekomme. Jetzt zurück warum es bei Mazda viele Steinschläge gibt, der Lackierer sagte mir das Mazda Werksmäßig extrem dünn lackiert, um Kosten zu sparen. Er ist der Meinung das von allen Auto Herstellern, Mazda die geringste Lackstärke hat, also ist der Lack dünn drauf genebelt, und dadurch sehr anfällig.

Themenstarteram 28. März 2021 um 19:11

Lackieren nicht alle Hersteller mittlerweile dünn...seit es Wasserlack ist?

Mazda ist echt extrem dünn habe ich das Gefühl.

Ich glaub Renault ist such ziemlich dünn

Ein Jahr ist rum. Drei Treffer - einer Vorderkante Abschlußblech Front (Haube liegt ja danhinter ...), der ist auch recht tief. Einer Frontschürze rechts unten - eher mild, da ist noch keine Grundierung zu sehen -, einer Kotflügel vorne links hinter dem Radlauf. Keine Versiegelung, nur Handwäsche und Sprühwachs.

Aber: silber.

Möglicherweise sind nicht alle Farben gleich empfindlich, vor allem das Rot erscheint mir sehr anfällig. Sonst hilft vielleicht auch, daß ich Autobahn zu fast 100 % mit Abstandstempomat fahre. Wobei dann der automatisch gehaltene Abstand sehr hilft ...

Markus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 323 & 3
  6. Steinschläge Mazda 3 BP